Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik [?] DCF77-Wecker hacken


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Scorny (Gast)


Lesenswert?

Auf Ebay werden teilweise für die nackten DCF77-Empfänger stolze Preise 
ausgerufen. Komplette Wecker findet man manchmal schon für ~5 Euro 
(Pollin).

Meine zwei Wecker habe ich geöffnet und alle zugänglichen Pins mit dem 
Oszilloskope gemessen, um die Sekundensignale (100 ms, 200 ms) zu 
finden. Ohne Erfolg.

Hat jemand bereits einen Wecker o. ä. gehackt und das DCF77-Signal zur 
Auswertung auf einen Controller geführt?

von Ingo W. (uebrig) Benutzerseite


Lesenswert?

Scorny schrieb:
> Meine zwei Wecker habe ich geöffnet und alle zugänglichen Pins mit dem
> Oszilloskope gemessen, um die Sekundensignale (100 ms, 200 ms) zu
> finden. Ohne Erfolg.

Könnte daran liegen, dass der Wecker den Empfänger zu diesem Zeitpunkt 
bereits wieder deaktiviert hat, um Strom zu sparen.
Üblicherweise wird der Empfänger einmal pro Stunde (besser: pro Tag) 
aktiviert, die restliche Zeit läuft der Wecker mit Quarzfrequenz frei 
weiter.

von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

Scorny schrieb:
> Hat jemand bereits einen Wecker o. ä. gehackt und das DCF77-Signal zur
> Auswertung auf einen Controller geführt?

Ich verwende keine Andere.
Beitrag "DCF77 Uhr Pollin 3,95 (DCF-Modul!)"

Scorny schrieb:
> Meine zwei Wecker habe ich geöffnet und alle zugänglichen Pins mit dem
> Oszilloskope gemessen, um die Sekundensignale (100 ms, 200 ms) zu
> finden. Ohne Erfolg.

Unvorstellbar, zeig mal Bilder!

von Falstaff (Gast)


Lesenswert?

Teo D. schrieb:
> Unvorstellbar

Ingo W. schrieb:
> Könnte daran liegen, dass der Wecker den Empfänger zu diesem Zeitpunkt
> bereits wieder deaktiviert hat, um Strom zu sparen.

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

Teo D. schrieb:
> Ich verwende keine Andere.
> Beitrag "DCF77 Uhr Pollin 3,95 (DCF-Modul!)"

Und woher beziehst du die aktuell?
https://www.pollin.de/p/funkwecker-tr-fwh-01b-schwarz-590386

von Scorny (Gast)


Lesenswert?

@ Ingo

Die Batterien habe ich vor der Messung eingelegt.

von Scorny (Gast)


Lesenswert?

Teo D. schrieb:

> Unvorstellbar, zeig mal Bilder!

Bilder kommen morgen.

von Michael U. (amiga)


Lesenswert?

Hallo,

eigentlich sind die Teile doch gut zu erkennen. Antenne -> Terrklecks 
oder 8-Pin IC mit 1 oder 2 7Uhren-Quarzen dran. Von da gehen ja nur Data 
und PowerOn zum eigentlichen uC. Zumindest bei mir war das immer so, das 
der Empfänger vom uC getrennt war. Saubere Impulse findest Du sowieso 
nur, wenn der Empfänger aktiv ist und auch stabil empfängt und nicht 
gestört wird.
Sonst sind auf der Datenleitung nur wahllose Zufallsimpulse, meist mit 
nur kurzen Aktivzeiten.

Gruß aus Berlin
Michael

: Bearbeitet durch User
von pegel (Gast)


Lesenswert?

Wir hatten hier schon mal einen Artikel darüber.

Marktkauf oder Kaufland bieten die Marke "Powerking", die wohl meist 
extra Module haben.

Ich habe auch einen "Powerking", nachgesehen, stimmt.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Scorny schrieb:

> Meine zwei Wecker habe ich geöffnet und alle zugänglichen Pins mit dem
> Oszilloskope gemessen, um die Sekundensignale (100 ms, 200 ms) zu
> finden. Ohne Erfolg.

Sinn macht das m.E. nur bei Weckern, bei denen der Empfänger auf
einer extra Platine sitzt. Das ist zwar bei vielen, aber nicht bei
allen der Fall.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.