Forum: PC Hard- und Software SSD Booten? UEFI?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Traubensaft .. (increasingcurrant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

folgendes Problem: ich habe hier ein ThinkPad E570, bei dem zunächst 
Windows 10 auf einer SATA-HDD installiert war. Anschließend habe ich 
eine NVMe SSD eingebaut und Windows 10 parallel installiert. Um alte 
Daten leicht kopieren zu können war die HDD während der Installation 
noch drin.

Nun möchte ich die HDD ausbauen und nur die SSD nutzen. Windows 10 lässt 
sich jedoch nicht von der SSD starten. Ich habe folgende 
Diskpart-Befehle ausgeführt:
1
create partition efi size=95
1
format quick fs=fat32 label="System"
und anschließend in der CMD
1
bcdboot c:\windows /l de-de

Leider hat das nihts gebracht. Seit das alles mit UEFI läuft verstehe 
ich davon nichts mehr. Sowohl die alte HDD als auch die neue SSD sind 
als GPT angelegt.

Was muss ich noch tun, damit die SSD alleinständig bootfähig wird?

vielen Dank für euren Input!

von Random .. (thorstendb) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows 10 erneut installieren, mit der SSD als einzige angeschlossene 
HDD. Dann die alte Platte dazuklemmen und Daten kopieren.
Vermutlich hat der den Bootloader auf der HDD gelassen. Um eine 
Verwicklung mit dem OS auf der alten HDD auszuschließen, immer nur mit 
der neuen Platte installieren, danach Zeug kopieren.

: Bearbeitet durch User
von Traubensaft .. (increasingcurrant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, ist mir auch klar dass das der saubere Weg wäre. Aber es wird 
doch wohl auch noch einen anderen Weg geben, in Windows einen Bootloader 
auf ein Medium schreiben zu lassen. Kann die Reparatur eines 
Windows-Installationsmediums soetwas?

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche CPU ist eingebaut?
Die haswell Generation kann nicht von der nvme booten!

Wird die SSD im BIOS erkannt?

von Jim M. (turboj)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Die haswell Generation kann nicht von der nvme booten!

E570 ist schon Kaby Lake - sollte also von NVME booten können.

Muss man aber eventuell im UEFI manuell einschalten.

Was helfen kann ist der USB Stick den das Media Creation Tool anlegt. 
IIRC ist da auch ein Reparatur System mit drauf, das verschiedene Boot 
Probleme lösen kann.

von Traubensaft .. (increasingcurrant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Welche CPU ist eingebaut?
Es handelt sich um ein Thinkpad E570 (i7-7500U -> Kaby Lake)

Peter schrieb:
> Wird die SSD im BIOS erkannt?
Ja. Diesen Text schreibe ich von der Windows 10 Installation aus, die 
aktuell auf der SSD läuft und die ich gerne ohne HDD weiternutzen 
möchte. Die HDD dient seit Monaten nur noch zum booten und nicht für das 
eigentliche Windows.

EDIT:

@Jim: das mit dem Installationsmdeium hatte ich gehofft. Welches Tool 
man von dort aus am besten anwirft, weißt du aber nicht zufällig aus dem 
Kopf? Ich habe Sorge durch das Wählen einer ungünstigen Option das 
System zu zerstören und am Ende doch alles neu zu installieren.

: Bearbeitet durch User
von Andreas M. (amesser)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
UEFI braucht weder einen Bootsektor noch einen dediziert in irgend einer 
Partition installierten Bootloader. Stattdessen braucht es eine 
vernünftige Verzeichnisstruktur auf der EFI Partition darin einen an der 
korrekte Stelle abgelegten Bootloader (als Datei). Je nach Biosstand 
erkennt das dann den Loader automatisch oder es muss im Bios der 
entsprechende Boot-Eintrag angelegt werden. Das geht normalerweise über 
das Bios-Setup oder im gebooteten Betriebssystem über diverse Tools. 
(Habs grad nicht im Kopf wie die alle heißen, unter Liunux
"efibootmgr")

https://linux-club.de/wiki/opensuse/Efibootmgr

Wo der Windows Bootmamanger hin muss findet man hier:

https://en.wikipedia.org/wiki/EFI_system_partition

von Andreas M. (amesser)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von Traubensaft .. (increasingcurrant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! Mit dem letzten Link ging es. Die Unterschiede zu meinem 
bisherigen Vorgehen: die EFI Partition "System" muss mindestens 100 MB 
haben; statt
1
bcdboot c:\windows /l de-de
 wird
1
bcdboot c:\windows /l de-de /s z: /f UEFI
 also mit zugewiesenem Laufwerksbuchstaben und explizitem UEFI-Modus 
ausgeführt.

Danke für eure Unterstützung!

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.