Forum: Fahrzeugelektronik AC Leerlaufsignal zu DC Massesignal für Kontrolleuchte


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe bei meiner Supermoto (Yamaha WR 400F) ein kleines Problem. Das 
Motorrad verfügt über eine Wechselspannungsnetz welches 
Spannungsbegrenzt ist und für die Beleuchtung genutzt wird. Ich habe mir 
nun eine Batterie eingebaut und betreibe einen KOSO Tacho. Damit dort 
die Leerlaufkontrollleuchte funktioniert benötige ich das Masse Signal 
vom Leerlaufschalter. Dies ist auch vorhanden jedoch nur als 
Wechselspannung. Bedeutet der KOSO bekommt die 12 Volt 
Versorgungsspannung von der Batterie und die "Masse" vom 
Leerlaufschalter, jedoch AC.

Funktioniert also alles nicht. Wie kann ich nun das AC Masse Signal zu 
einem DC Masse Signal umwandeln? Eine Möglichkeit die mir einfällt wäre 
mit einem 12V Wechselspannungsrelais. Gibt es noch einen anderen Weg?

Danke, Gruß

von Dieter (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Skizze hilft in der Regel weiter.

Kommt von dem Schalter entweder kein Signal oder Wechselstrom je nach 
Schalterstellung?
Relais oder Optokoppler bei wenig Strombedarf sehe ich da als Lösung.

von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> Skizze hilft in der Regel weiter.
>
> Kommt von dem Schalter entweder kein Signal oder Wechselstrom je nach
> Schalterstellung?
> Relais oder Optokoppler bei wenig Strombedarf sehe ich da als Lösung.

In dem Schaltplan den ich habe, ist der Leerlaufschalter nicht 
eingezeichnet. Der Leerlaufschalter ist ursprünglich nicht für die 
Ansteuerung einer Leuchte gedacht sondern dazu die CDI anzusteuern und 
ein starten zu verhindern wenn der Leerlauf nicht drin ist.

Von dem Schalter kommt nur "Masse" und nur wenn der Leerlauf drin ist. 
Sobald ein Gang eingelegt ist, ist die kein Durchgang auf Masse.

Problem ist halt das die gesamte Rahmenmasse AC ist, ich für den Tacho 
und die darin verbaute Leerlaufanzeige (LED) jedoch DC benötige.

Gruß

von Michael B. (alter_mann)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann gibt es denn Wechselstrommasse?
Das ist doch am Fahrzeug garantiert eine gemeinsame Masse.

> Das Motorrad verfügt über eine Wechselspannungsnetz welches
> Spannungsbegrenzt ist

Findet diese Spannungsbegrenzung dermaßen hoch statt, daß Du eine 
galvanische Trennung brauchst?

von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Seit wann gibt es denn Wechselstrommasse?
> Das ist doch am Fahrzeug garantiert eine gemeinsame Masse.
>
>> Das Motorrad verfügt über eine Wechselspannungsnetz welches
>> Spannungsbegrenzt ist
>
> Findet diese Spannungsbegrenzung dermaßen hoch statt, daß Du eine
> galvanische Trennung brauchst?

Ich weiß nicht genau wie ich es noch verständlicher beschreiben kann.

Das Motorrad hat eine Lichtmaschine, diese generiert Wechselstrom. 
Dieser Wechselstrom wird nicht, wie bei Autos üblich, gleichgerichtet 
sondern wird so als Wechselstrom nur Spannungsbegrenzt und dann für die 
Beleuchtung verwendet. Die Beleuchtung läuft auf 12V, die Lichtmaschine 
liefert Drehzahlabhängig bis zu 30V daher auch der Spannungsbegrenzer.

Am Fahrzeug herrscht eine gemeinsame Masse, so habe ich es ja auch 
geschrieben. Da am Fahrzeug aber nur Wechselspannung am Rahmen anliegt 
kann ich diese nicht für meinen Tacho verwenden welcher über eine 
Batterie läuft welche nicht mit Rahmenmasse verbunden ist, weil 
Gleichspannung.

Also die geschaltete Masse vom Leerlaufschalter kann ich so nicht für 
meinen Tacho verwenden. Was kann ich machen um es für meinen DC Tacho 
verwenden zu können?

Gruß

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard S. schrieb:

> Was kann ich machen um es für meinen DC Tacho verwenden zu können?

Wie bereits gesagt: Ein Relais zwischenschalten. Oder den Masseanschluss
des Schalters abtrennen und eine zusätzliche Leitung zum Tacho legen.

von Dieter (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Glaube den Schaltplan gefunden zu haben:
https://wr400f.de/Archiv/technical/technical.htm
Bedienungsanleitung:
https://www.libble.de/yamaha-wr400f/p/544538/
Nach dem Schaltplan gibt es keine Batterie.
Nach der Bedienungsanleitung gibt es keine Batterie.
Alles nur geträumt?
;o) ;o)

von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Richard S. schrieb:
>
>> Was kann ich machen um es für meinen DC Tacho verwenden zu können?
>
> Wie bereits gesagt: Ein Relais zwischenschalten. Oder den Masseanschluss
> des Schalters abtrennen und eine zusätzliche Leitung zum Tacho legen.

Wenn ich den Schalter abtrenne bekommt die Leerlaufanzeige kein Signal, 
ich glaube du hast nicht wirklich verstanden um was es geht aber ich 
danke dir trotzdem!

von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> Glaube den Schaltplan gefunden zu haben:
> https://wr400f.de/Archiv/technical/technical.htm
> Bedienungsanleitung:
> https://www.libble.de/yamaha-wr400f/p/544538/
> Nach dem Schaltplan gibt es keine Batterie.
> Nach der Bedienungsanleitung gibt es keine Batterie.
> Alles nur geträumt?
> ;o) ;o)

Ja das ist der Schaltplan, wie ebenfalls schon geschrieben ist der 
Schalter dort nicht mit vermerkt oder hast du ihn gefunden?

Die Batterie habe ich ja nachgerüstet um den digitalen Tacho zu 
betreiben.

Ich glaube ich träume wirklich, ich dachte hier konstruktive Vorschläge 
zu bekommen...dem ist ja leider nicht so. Danke trotzdem!

von Koso-ablehner (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte, gerne geschehen.
Wenn Du eine weitere Frage hast, gerne her damit, die können wir Dir 
dann auch nicht beantworten.

Die Koso-ablehner

von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Koso-ablehner schrieb:
> Bitte, gerne geschehen.
> Wenn Du eine weitere Frage hast, gerne her damit, die können wir Dir
> dann auch nicht beantworten.
>
> Die Koso-ablehner

:D :D :D

von minifloat (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
a) Einweggleichrichtung und Kondensator
b) Zweiweggleichrichtung und DC-Relais
c) für DC 0V-Aktiv-Signal (geschalteter -) eine Transistorschaltung 
(Skizze folgt)
d) für DC 12V-Aktiv-Signal (geschalteter +) eine 
Transistorschaltung(Skizze folgt)
...
z) AC-Relais
mfg mf

von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
minifloat schrieb:
> a) Einweggleichrichtung und Kondensator
> b) Zweiweggleichrichtung und DC-Relais
> c) für DC 0V-Aktiv-Signal (geschalteter -) eine Transistorschaltung
> (Skizze folgt)
> d) für DC 12V-Aktiv-Signal (geschalteter +) eine
> Transistorschaltung(Skizze folgt)
> ...
> z) AC-Relais
> mfg mf

Danke, das ist mal was konstruktives!

Gruß

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard S. schrieb:

>> z) AC-Relais

> Danke, das ist mal was konstruktives!

Ja, das Relais habe ich bereits deutlich früher vorgeschlagen,
aber da wolltest du es nicht. :-(

von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Richard S. schrieb:
>
>>> z) AC-Relais
>
>> Danke, das ist mal was konstruktives!
>
> Ja, das Relais habe ich bereits deutlich früher vorgeschlagen,
> aber da wolltest du es nicht. :-(

Hallo Harald,

du hast vorgeschlagen den Masseanschluss des Schalters abzutrennen. Dies 
geht aber nicht weil es mechanisch im Getriebe auf Masse geschaltet 
wird.

Gruß

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard S. schrieb:

> du hast vorgeschlagen den Masseanschluss des Schalters abzutrennen. Dies
> geht aber nicht weil es mechanisch im Getriebe auf Masse geschaltet
> wird.

Das wäre die einfachere Variante, die Aber nicht immer funktioniert.
Hast Du überhaupt nachgesehen, ob das geht oder nicht? Ich glaube,
das Hauptproblem sind eher Deine geringen handwerklichen und Elek-
trischen Fähigkeiten...

von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Richard S. schrieb:
>
>> du hast vorgeschlagen den Masseanschluss des Schalters abzutrennen. Dies
>> geht aber nicht weil es mechanisch im Getriebe auf Masse geschaltet
>> wird.
>
> Das wäre die einfachere Variante, die Aber nicht immer funktioniert.
> Hast Du überhaupt nachgesehen, ob das geht oder nicht? Ich glaube,
> das Hauptproblem sind eher Deine geringen handwerklichen und Elek-
> trischen Fähigkeiten...

Die von dir vorgeschlagene Variante funktioniert gar nicht aber es dir 
zu erklären erscheint schwieriger als gedacht.

Beste Grüße

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard S. schrieb:

> Die von dir vorgeschlagene Variante funktioniert gar nicht aber es dir
> zu erklären erscheint schwieriger als gedacht.

Ja, weil Du keine Ahnung von Mechanik und Elektrik hast.

von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Richard S. schrieb:
>
>> Die von dir vorgeschlagene Variante funktioniert gar nicht aber es dir
>> zu erklären erscheint schwieriger als gedacht.
>
> Ja, weil Du keine Ahnung von Mechanik und Elektrik hast.

Danke Harald, du wirst deinem Namen gerecht.

Beste Grüße

von Joachim B. (jar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard S. schrieb:
> Ich glaube ich träume wirklich, ich dachte hier konstruktive Vorschläge
> zu bekommen...dem ist ja leider nicht so. Danke trotzdem!

du hast sie nicht verstanden,

Dieter schrieb:
> Relais oder Optokoppler bei wenig Strombedarf sehe ich da als Lösung.

es gibt Optokoppler und Photomos Relais
An den spannungsführenden Kontakt eine Graetzbrücke an ~rein und an 
~raus nach GND, Masse, im + & - der Greatzbrücke ein Rv Vorwiderstand 
für die IR Diode des Optokopplers oder des Photomos Relais und du kannst 
potenzialfrei DC + oder - schalten nach Belieben.
Welcher DC Strom und welche DC Spannung soll denn geschaltet werden, 
bitte Werte nennen.

100mA, 1A, 5V 12V 60V, + oder -?

: Bearbeitet durch User
von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Richard S. schrieb:
>> Ich glaube ich träume wirklich, ich dachte hier konstruktive Vorschläge
>> zu bekommen...dem ist ja leider nicht so. Danke trotzdem!
>
> du hast sie nicht verstanden,
>
> Dieter schrieb:
>> Relais oder Optokoppler bei wenig Strombedarf sehe ich da als Lösung.
>
> es gibt Optokoppler und Photomos Relais
> An den spannungsführenden Kontakt eine Graetzbrücke an ~rein und an
> ~raus nach GND, Masse, im + & - der Greatzbrücke ein Rv Vorwiderstand
> für die IR Diode des Optokopplers oder des Photomos Relais und du kannst
> potenzialfrei DC + oder - schalten nach Belieben.
> Welcher DC Strom und welche DC Spannung soll denn geschaltet werden,
> bitte Werte nennen.
>
> 100mA, 1A, 5V 12V 60V, + oder -?

Danke! Geschaltet werden sollen 12V Masse, der benötigte Strom liegt ca. 
bei 1-2mA.

Gruß

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard S. schrieb:
> Da am Fahrzeug aber nur Wechselspannung am Rahmen anliegt
> kann ich diese nicht für meinen Tacho verwenden welcher über eine
> Batterie läuft welche nicht mit Rahmenmasse verbunden ist, weil
> Gleichspannung.

Dir fehlt das prinzipielle Verständnis von Spannungen. Es ist Unfug von 
AC und DC Masse zu reden.
Es gibt genau eine Masse am Fahrzeug und das ist das Metallchassis.
An das ist ein Pol deiner Wechselstrom-LiMa angeschlossen.
An diese Masse könntest du jetzt genausogut dein Minuspol der Batterie 
anklemmen, ausser deine weitere Verschaltung von Batterie und 
nachgerüstetem Tacho hat irgendwo eine Verbindung zu dem 
Wechselstromsystem des Motorrads wodurch ein Kurzschluss entsteht. Das 
weisst aber nur du.

Also kann man nichts konkretes sagen solange kein vollständiger 
Schaltplan deiner Erweiterung existiert.

: Bearbeitet durch User
von Joachim B. (jar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard S. schrieb:
> Danke! Geschaltet werden sollen 12V Masse, der benötigte Strom liegt ca.
> bei 1-2mA.

brauchst du noch was oder ist alles klar?

Solange dein Kontakt offen ist fliesst über die Greatz Brücke der 
geringe Optokoppler Strom, sagen wir 3mA. Der Transisor oder FET vom 
Photomos wird beleuchtet und leitet!
Wenn der Kontakt schliesst fällt die Beleuchtung ja aus, der 
Fototransistor oder FET wird nicht mehr beleuchtet, was du damit machst, 
z.B. invertieren zum Schalten bleibt dir also überlassen.

von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Richard S. schrieb:
>> Danke! Geschaltet werden sollen 12V Masse, der benötigte Strom liegt ca.
>> bei 1-2mA.
>
> brauchst du noch was oder ist alles klar?
>
> Solange dein Kontakt offen ist fliesst über die Greatz Brücke der
> geringe Optokoppler Strom, sagen wir 3mA. Der Transisor oder FET vom
> Photomos wird beleuchtet und leitet!
> Wenn der Kontakt schliesst fällt die Beleuchtung ja aus, der
> Fototransistor oder FET wird nicht mehr beleuchtet, was du damit machst,
> z.B. invertieren zum Schalten bleibt dir also überlassen.

Perfekt, vielen Dank!

Beste Grüße

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:

> Dir fehlt das prinzipielle Verständnis von Spannungen. Es ist Unfug von
> AC und DC Masse zu reden.
> Es gibt genau eine Masse am Fahrzeug und das ist das Metallchassis.
> An das ist ein Pol deiner Wechselstrom-LiMa angeschlossen.
> An diese Masse könntest du jetzt genausogut dein Minuspol der Batterie
> anklemmen, ausser deine weitere Verschaltung von Batterie und
> nachgerüstetem Tacho hat irgendwo eine Verbindung zu dem
> Wechselstromsystem des Motorrads wodurch ein Kurzschluss entsteht. Das
> weisst aber nur du.

Vermutlich hat er einfach nur einen Brückengleichrichter hinter
die Lichtspule geschaltet. Weil solche Lichtspulen ja eher Strm-
quellen und keine Spannungsquellen sind, wird er sowieso noch
ganz andere Probleme mit seiner Nachrüstung bekommen. Leider
lässt sich so keine echte galvanische Trennung zwischen Wechsel-
und Gleichstromnetz realisieren. Trotzdem sollte man mit einem
Schalter, der einpolig auf Wechselstrommasse liegt, ein verwert-
bares Signal für die Leerlauf-LED bekommen, wenn es wirklich nicht
möglich ist, den Leerlaufschalter von einpoligen auf zweipoligen
Anschluss umzubauen. M.E. sollte man da ein paar Messungen direkt
an der Maschine machen. Dazu fehlen dem TE aber anscheinend die
elektrischen Grundkenntnisse.

von Richard S. (rich_wr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:

> Vermutlich hat er einfach nur einen Brückengleichrichter hinter
> die Lichtspule geschaltet. Weil solche Lichtspulen ja eher Strm-
> quellen und keine Spannungsquellen sind, wird er sowieso noch
> ganz andere Probleme mit seiner Nachrüstung bekommen. Leider
> lässt sich so keine echte galvanische Trennung zwischen Wechsel-
> und Gleichstromnetz realisieren. Trotzdem sollte man mit einem
> Schalter, der einpolig auf Wechselstrommasse liegt, ein verwert-
> bares Signal für die Leerlauf-LED bekommen, wenn es wirklich nicht
> möglich ist, den Leerlaufschalter von einpoligen auf zweipoligen
> Anschluss umzubauen. M.E. sollte man da ein paar Messungen direkt
> an der Maschine machen. Dazu fehlen dem TE aber anscheinend die
> elektrischen Grundkenntnisse.

Ich habe keinen Brückengleichrichter angeschlossen. Der Schaltplan ist 
ja etwas weiter oben eingeblendet, Lichtmaschine ist eine 12V 80W 
Lichtmaschine, welche mit einem Spannungsbegrenzer original so verbaut 
ist.

Ich weiß nicht so recht wo rauf du mit deinen Aussagen hinaus willst. 
Das mir gewisse Kenntnisse fehlen ist ja die Grundlage für meine Frage 
hier, deswegen habe ich eine Frage gestellt ;)

Also danke noch mal an alle die zur Lösung beigetragen haben! Gruß

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> ermutlich hat er einfach nur einen Brückengleichrichter hinter
> die Lichtspule geschaltet.

Eben, wie geschrieben es fehlt die Info wie er die Batterie und seinen 
tacho angeschlossen hat.
Aber mit Joachims Hinweis auf einen Optokoppler an einem 
Brückengleichrichter sollte er sein Problem lösen können.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard S. schrieb:

> Ich weiß nicht so recht wo rauf du mit deinen Aussagen hinaus willst.
> Das mir gewisse Kenntnisse fehlen ist ja die Grundlage für meine Frage
> hier, deswegen habe ich eine Frage gestellt ;)
>
> Also danke noch mal an alle die zur Lösung beigetragen haben! Gruß

Ja, genau die erste Antwort war die Lösung, aber Du wolltest das
nicht glauben. :-(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.