Forum: Markt [V] isolierte BNC Buchsen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Werner E. (f_amateur)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verkaufe

- 88 Stück BNC-Buchsen, Typ Damar & Hagen 1-3840-2145-1

- Spezifiziert bis 4GHz
- Platinenmontage (THT)
- Isolierte Ausführung zur Vermeidung von Brummschleifen und 
EMV-Problemen

Die Buchsen sind unbenutzt

Preis € 0,60/Stück

Bei Interesse bitte nur PN
Werner

von Finanz B. (finanz-beamter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und sind leider 75Ohm Ausführungen.

FB

von Werner E. (f_amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finanz B. schrieb:
> ...und sind leider 75Ohm Ausführungen.

hast recht, habe ich vergessen zu erwähnen.

In der Praxis kann man die Fehlanpassung aber häufig vernachlässigen.
- Zum einen stellt eine Buchse mit dem dranhängenden Layout meistens
  (leider) ohnehin eine Stoßstelle dar.
- Für Kabellängen < lambda/4 spielt die Reflektion kaum eine Rolle.

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht nicht um die Fehlanpassung.
75 Ohm hat einen dünneren Stift/Buchse.

Einmal nen 50-er Stecker reingesteckt und due 75-er Buchse ist kaputt.

von Guido C. (guidoanalog)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marek,

Marek N. schrieb:
> Einmal nen 50-er Stecker reingesteckt und due 75-er Buchse ist kaputt.

Ich habe dies schon gehört. Das Problem ist wohl der Durchmesser der 
Pins. Leider habe ich diesbezüglich keine näheren Informationen aus 
einer verlässlichen Quelle (Norm oder dergleichen) gefunden. Weißt Du 
hier mehr?

Mit freundlichen Grüßen
Guido

: Bearbeitet durch User
von Soul E. (souleye)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Die Geschichte ist auch nicht tot zu kriegen. Der Unterschied liegt im 
Dielektrikum. Das ist bei 75 Ohm bis zum Stift durchgezogen und bei 75 
Ohm ausgespart. Die Pin-Geometrie ist identisch.
https://www.beam-verlag.de/app/download/16534598/hf-praxis%2B7-2014%2BIII.pdf

75 Ohm N-Stecker können beschädigt werden, nicht BNC.

von Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Das ist bei 75 Ohm bis zum Stift durchgezogen und bei 75 Ohm ausgespart.

Hast Dich wohl vertippt, welches ist jetzt was?

Gruss Chregu

von Bart V. (bartv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sie mal hier :

https://www.google.com/search?q=50+vs+75+bnc&source=lnms&tbm=isch

Die Pins sind unterschiedlich, aber nicht so viel wie bei N-stecker.

Geht problemlos in mein 10MHz Normal.

Bart

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Soul E. schrieb:
>> Das ist bei 75 Ohm bis zum Stift durchgezogen und bei 75 Ohm ausgespart.
>
> Hast Dich wohl vertippt, welches ist jetzt was?

Sorry, die erste 75 muss natürlich eine 50 sein. Bei 50 Ohm guckst Du 
auf einen weißen Kunststoffring, bei 75 Ohm fehlt der.

von Guido C. (guidoanalog)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Soul E. schrieb:
> Die Geschichte ist auch nicht tot zu kriegen.

Das es eine Geschichte ist war meine Vermutung.

Soul E. schrieb:
> Die Pin-Geometrie ist identisch.
> https://www.beam-verlag.de/app/download/16534598/hf-praxis%2B7-2014%2BIII.pdf

Vielen Dank für den Link.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

von Michael W. (mikuwi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Werner E. schrieb:
> Ich verkaufe
>
> - 88 Stück BNC-Buchsen, Typ Damar & Hagen 1-3840-2145-1

50Stk sind kunstvoll und elegant verpackt unbeschädigt angekommen.

Michael

von Marek N. (bruderm)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lässt sich sogar mathematisch beweisen.

von Soul E. (souleye)


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:

> Lässt sich sogar mathematisch beweisen.

Dann setz doch gleich Zahlenwerte ein.

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, da guckt man sich mal professionelles Video-Equipment von hinten 
an, das wo die grünen 75 Ohm Belden-Koaxkabel drangeschraubt werden. Und 
was sieht man da: 
http://w140.com/tekwiki/images/7/7b/Tek_1731_1721_12.jpg
Tektronix benutzt also ganz normale 50 Ohm-Buchsen.

von Werner E. (f_amateur)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessanterweise gibt es von Rosenberger eine 75Ohm-BNC-Buchse
für Chassismontage mit einem Gesicht wie 50Ohm.
Ich habe einige davon bei mir in OVP liegen.

Teilenummer 71K546-200N4 (= 71K506-200N4 mit Isolationsscheiben).

Verwenden die einen speziellen Kunststoff für die Ummantelung?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.