Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Husqvarna Nähmaschine OPTIMA 630 Kondensator geplatzt :-(


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Helga H. (toelzerin)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich habe am 27.11.1990 eine Husqvarna OPTIMA 630 Nähmaschine neu 
gekauft. Der Kaufpreis lag damals bei DM 1.220,--. Sie war mir in meinem 
Haushalt, für gelegentliche Näharbeiten, immer ein treuer Begleiter.

Leider ist nun, ein Kondensator, der auf der Platine aufgelötet war, 
geplatzt :-( und es stieg Rauch auf.

Ich habe die Maschine dann zerlegt und das defekte Teil entdeckt.

Ich würde die Maschine gerne reparieren und das defekte Teil ersetzen.
Leider habe ich keine Ahnung wo ich dieses Bauteil bekomme, bzw. welches 
das richtige ist :-(

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, denn so ganz ohne Nähmaschine 
ist es schwierig.

Ich habe Fotos der Platine und des Kondensators angehängt.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Helga H. schrieb:

> Ich würde die Maschine gerne reparieren und das defekte Teil ersetzen.

Einen 100nF-X2-Kondensator kann man problemlos in jedem Elektronik-
laden kaufen. Allerdings sind oft zusätzliche Bauelemente beschä-
digt, denen man das nicht ansieht. Diese ohne Elektronikkenntnisse
zu finden ist schwierig bis unmöglich.

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hier passt:
https://www.reichelt.de/funkentstoerkondensator-x2-100-nf-305-v-rm-15-0-110-c-20-epco-b32922c3104-p232340.html?&trstct=pol_0&nbc=1

Problem: Mindestbestellwert wird nicht erreicht. Vielleicht hat ja einer 
der Mitleser so etwas in der Bastelkiste und schickt es dir per Brief.

von Mikrowilli (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ gäbe es das Teil auch einzeln im bekannten 
Internet-Auktionshaus:
z.B. 
Ebay-Artikel Nr. 261229513831

Mindestbestellwert ist dort kein Problem...

von Sven D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Maschine sollte auch ohne den Kondensator funktionieren. Wenn du 
einen neuen kaufen möchtest kauf einen 100 Nanofarad X2 Kondensator, 
Rastermass 10mm für mindestens 250V Wechselspannung. Die Reparatur 
sollte auch ein Rundfuckgeschäft mit Werkstatt machen können oder im 
Reparatur Cafe nachfragen.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Allerdings sind oft zusätzliche Bauelemente beschä-
> digt, denen man das nicht ansieht.

Kann ich nicht bestätigen, meist sind auschliesslich diese Kondensatoren 
hinüber.
250V AC ist auch zu knapp, heute mindestens 275V. Besser 300V.

von Nichtverzweifelter (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helga,

es ist nichts weiter defekt, als eben dieser Kondensator.
Die Nähmaschine funktioniert zum Test auch ohne diesen Kondensator.

Auch wenn die gebotene "Show" dramatisch war, Gestank, Rauch, Sicherung 
rausgeflogen, es ist  trotzdem nur dieses Bauteil defekt.

Teste also die Funktion der Maschine/Platine und kaufe dann, beim Conrad 
beispielsweise,
jenes Bauteil.
Es heisst "Folienkondensator", hat  "100 nanofarad", muss aber ein 
"Entstörkondensator" sein. Die Klasse X2 muss zwingend darauf gestempelt 
sein.

Achte auf das mechanische "Rastermass", den Abstand der beiden 
Anschlüsse.

Gruss

von Nichtverzweifelter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huch! Haben wohl alle gleichzeitig geschrieben :-)

von Nernum (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Allerdings sind oft zusätzliche Bauelemente beschä-
>> digt, denen man das nicht ansieht.
>
> Kann ich nicht bestätigen, meist sind auschliesslich diese Kondensatoren
> hinüber.
> 250V AC ist auch zu knapp, heute mindestens 275V. Besser 300V.

So ist es.

Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Netzspannung):

"In Europa beträgt die Netzspannung 230 V ± 23 V bei einer Netzfrequenz 
von 50 Hz ± 0,2 Hz."

von Waldemar H. (vual)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
...oder einfach aus einem Netzteil, welches für den Schrottplatz 
bestimmt ist, auslöten. Jedes AC-Netzteil hat sowas und meistens auch in 
dem Wertebereich.

von Joerg L. (Firma: 100nF 0603 X7R) (joergl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Dinger gehen häufiger kaputt als man denkt. Ich habe in alten 
Pfaff-Nähmaschinen auch schon einige wechseln dürfen.
Letztes Wochenende ging so ein Kondensator in gleicher Funktion in 
meiner Schlagbohrmaschine hoch.
Es war immer nur der Kondesator defekt, also keine Paniik. Und wie oben 
schon geschrieben, bitte den spannungsfesternen wählen.
Viel Erfolg!

von noreply@noreply.com (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Kondensatoren Opfer unserer Energiewende? Mir hat es einen 
Motorkondensator beim Abschalten zerlegt, als der Strom im Ausland 
verklappt wurde. Allerdings hatte der Kondensator auch schon eine 
längere Laufzeit.

von Ich (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
noreply@noreply.com schrieb:
> Sind die Kondensatoren Opfer unserer Energiewende?

Das ist mal eine Verschwörungstheorie :) Respekt.

von Olaf (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Letztes Wochenende ging so ein Kondensator in gleicher Funktion in
> meiner Schlagbohrmaschine hoch.

Hatte ich auch mal vor ein paar Jahren. Die Bohrmaschine lag auf der 
Werkbank und fing leise an zu knurren, dann fing sie an langsam und 
unregelmaessig zu laufen und dann kann eine riesige Rauchwolke raus. Das 
muss der defekte Kondensator es noch irgendwie geschafft haben den 
Schalter zu stoeren. Erstaunlich!

Aber immerhin hat es hier mal einen getroffen auf dem nicht RIVA steht. 
:-D

Olaf

von Jim M. (turboj)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
noreply@noreply.com schrieb:
> Sind die Kondensatoren Opfer unserer Energiewende?

Nein, die ziehen über die lange Zeit Wasser (leuftfeuchtigkeit) durchs 
Plastegehäuse und platzen dann weils kocht.

Es gibt berüchtigte Baureihen dieser Entstörkondensatoren die besonders 
oft mit Rauchzeichen in die ewigen Jagtgründe gehen.

Die Überreste der Chemie sollte man mit Isopropanol o.ä. von der Platine 
entfernen.

X2 250V Kondensatoren sind (absichtlich, weil billiger) knapp 
dimensioniert.
Wenn es passt also durch 100nF 275V X2 ersetzen.

Achtung: Da liegt volle Netzspamnnung an, also keine Kondensatoren ohne 
"X2" verwenden - denn der muss bestimmte Sicherheitsstandards erfüllen.

von Helga H. (toelzerin)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

vielen, vielen Dank für die wahnsinnig schnellen und ausführlichen 
Antworten auf meine Fragestellung :-)

Jetzt werde ich mich auf die Suche nach dem richtigen Bauteil machen.

Allen noch einen schönen Restsonntag und bleibt gesund ...

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Aber immerhin hat es hier mal einen getroffen auf dem nicht RIVA steht.

Die gibt es auch nicht. Wenn, dann steht da RIFA drauf.

von Martin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe von meiner Schwiegermutter die Nähmaschine ausgeliehen.
Kurz unbeobachtet auf dem Tisch stehen gelassen und mir ist besagter 
Entstörkondensator 100n X2 ebenfalls geplatzt.
Habe darauf hin bei Reichelt mir die zwei Entstörkondensatoren und die 
restlichen Elkos bestellt (bei 26 Jahren+ weiß man ja nie was noch 
kommt).
jetzt habe ich das Problem das der Motor keine Spannung bekommt.

Hat hier jemand einen Schaltplan bzw. ein paar Messpunkte wo ich mit 
einem Multimeter kontrollieren kann.

Gemessen habe ich am Pedal Kontakt eine Spannung ~5Vdc / gedrück 0V
Der Trafo "TD 5368.1" hat bei mir 10Vdc Secundär spannung. (leider kann 
ich den Trafo im Internet nicht finden)

Getauscht habe ich:
Entstörkondensatoren: 100n 305V X2 ; 4n7 500V Y1

Elko: 2x 10uF 25V ; 47uF 10V ; 220uF 10V ; 470uF 25V ; 10uF 385V

Würde mich über eine Antwort freuen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.