Forum: Platinen Altium 20 - Footprint fehlt?!


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin S. (sirnails)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.PNG
    1.PNG
    32,6 KB, 152 Downloads
  • preview image for 2.PNG
    2.PNG
    41,8 KB, 183 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag miteinander,

ich hänge hier gerade am Problem. Ich hole mir die Components über den 
Lib Loader von Mouser.

Funktioniert alles soweit.

Beim BAT54 kam die Meldung, der Footprint wäre schon vorhanden. Sollte 
ja eigentlich egal. Wollte das Schaltsymbol ändern -> ging nicht.

Irgendwann darauf gestoßen, dass es eben an diesem "Missing Footprint" 
liegen könnte. Ich verstehe zwar nicht, wie das zusammenhängt, aber 
bezeichnend ist, dass nur dort der Footprint fehlt und ich nur dort die 
Pins nicht umbenennen kann.

Ich wollte also den Footprint auswählen, aber er taucht in der Liste gar 
nicht auf (Siehe Bild 2). In der Bibliothek (Bild 1) ist er jedoch 
drinnen.

Warum kann ich den nicht auswählen, bzw. warum taucht er erst gar nicht 
auf?

Vielen Dank,

Schönes Wochende,

M.S.

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Ich hole mir die Components über den
> Lib Loader von Mouser.

Das könnte dein Problem erklären.

Ein Freund von mir benutzt auch gerne die Mouserfootprints, hat aber nur 
Probleme damit, z.B. das in irgendwelchen Fertigungsdaten irgendwas 
fehlt, was im Editor aber da ist.

Bau deine Bauteile lieber selbst...wie jeder ernstzunehmende Entwickler 
es tut.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dass Fehler drinnen sind, kann sein.

Aber dennoch muss das lösbar sein!

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann versuche, den Footprint händisch neu mit dem Bauteil zu verlinken.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was nicht geht. Siehe Bilder.

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es denn, wenn du statt "any Library" den konkreten 
Bibliothekspfad angibst?

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ändert nichts.

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann erstell das Bauteil halt selber.

Ich glaube nicht daß die Firma, die für Mouser die Bibliotheken baut, 
die Teile mit den jeweiligen CAD-Systemen erstellen.
Ich denke, man hat da das Dateiformat irgendwie rückwärtsentwickelt und 
sich ein Skript zusammengepriemelt daß die Bibliotheksdaten erzeugt. Und 
das klappt halt nicht so recht.

Sei froh das es ein Fehler ist, den du mitkriegst bevor du eine 
Leiterkarte geliefert bekommst, in der die Lötaugen nicht gebohrt wurden 
oder so. Das ist besagtem Freund von mir passiert.

von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab alle meine Footprints selbst erstellt. Nach schlechten 
Erfahrungen.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Dann erstell das Bauteil halt selber.

Würde am besagten Problem ja nichts ändern. Footprint in der lib, taucht 
aber in der Auswahl nicht auf.

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Würde am besagten Problem ja nichts ändern.

Und das weißt du woher? Wie gesagt - mit den Bibliotheken von Mouser 
gehen wunderliche Dinge vor sich. Gewisse Fehler darin kannst du nicht 
korrigieren, auch wenn ich nciht weiß ob speziell deiner zu diesen 
Fehlern dazugehört.

von Matthias F. (atarist)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich konstruiere SÄMTLICHE Footprints selber. Nur so weiß ich, was ich 
habe! Ich arbeite zwar auch mit copy & paste, aber das Bauteil und der 
Footprint werden komplett neu angelegt.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauche mir die Arbeit nicht machen, da das Layout die Footprints 
überschreibt. Die nutzen die pcblib nicht. Wegen zu viel schlechter 
Erfahrung mit Redesigns.

Für mich ist also der Vorteil, dass ich am Ende eine BOM mit 
Bestellnummern bekomme.

Mir wäre es prinzipiell auch egal, wenn das Schaltsymbol bearbeitbar 
wäre.

Ich dachte hier sind Leute mit viel Altiumerfahrung, daher meine Frage 
hier.

Dass Altium propritärer Bullshit ist, ist klar.

: Bearbeitet durch User
von kenny (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell mal die lib öffnen und recompilen.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werde ich probieren

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Ich dachte hier sind Leute mit viel Altiumerfahrung, daher meine Frage
> hier.

Solche Leute sind hier, und die machen aus Erfahrung ihre Footprints 
selber.


Martin S. schrieb:
> Für mich ist also der Vorteil, dass ich am Ende eine BOM mit
> Bestellnummern bekomme.

...eigentlich reicht auch eine BOM mit Herstellernummern. Das ist sogar 
besser, da du damit nicht auf Mouser beschränkt bist.


Martin S. schrieb:
> Mir wäre es prinzipiell auch egal, wenn das Schaltsymbol bearbeitbar
> wäre.
> [..]
> Dass Altium propritärer Bullshit ist, ist klar.

Nun, dein Problem scheint mir nach deinen, mit Verlaub, recht nebulösen 
Schilderungen, weniger an Altium, sondern vielmehr an der Firma SamacSys 
zu liegen. Versuche es mal bei denen.
Und lerne dein Werkzeug zu beherrschen.

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Dass Altium propritärer Bullshit ist, ist klar.

Mit derartigem Unsinn disqualifizierst du dich für eine Hilfe. Nur weil 
du es nicht hinbekommst, ein SOT23-3 Footprint zu erstellen, was mit dem 
Altium Eigenen Bauteileditor innerhalb von Minuten erledigt ist. Das 
disqualifiziert dich als ernstzunehmenden Elektronikentwickler. Die 
bauen ihre Libs nämlich fast alle selbst oder prüfen die Parts genau, 
bevor sie sie verwenden.

: Bearbeitet durch User
von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> Mit derartigem Unsinn disqualifizierst du dich für eine Hilfe

Genau. Weil ich offene Formate gut finde, und Sonderwege grundsätzlich 
in Frage stellte, und nicht im Ansatz nachvollziehen kann, wozu man eine 
Bibliothek kompilieren muss, disqualifiziert mich das, für ein 
spezifisches, klar genanntes Problem Hilfe zu bekommen?

Du kannst auch einfach sagen, dass du selbst keine Ahnung hast, warum 
das so ist. Das würde mir tatsächlich weitaus mehr helfen.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> an der Firma SamacSys zu liegen

Das mag sein, aber weder erklärt das, warum der footprint da ist, in 
Ordnung ist, aber nicht auf das Schaltsymbol zugewiesen werden kann.

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Das mag sein, aber weder erklärt das, warum der footprint da ist, in
> Ordnung ist, aber nicht auf das Schaltsymbol zugewiesen werden kann.

Und ich versuche (anscheinend mit wenig Erfolg) dir klarzumachen, daß 
dein Problem wahrscheinlich nicht mit Altium selber zu lösen sein wird.
Ich versuche dir klarzumachen daß es bei den SamacSys-Bibliotheken 
gelegentlich zu Fehlern kommen kann, die weder erklär- noch lösbar sind.
Allenfalls mit einem Hex-Editor oder so. Wenn in deren Daten z.B. 
irgendwas fehlt was der Altium Designer dann vergeblich sucht oder 
irgendein Flag gesetzt ist was nicht gesetzt sein sollte - was willst du 
da tun?

Deswegen versuche ich dir auch klarzumachen (und Christian hat dem ja 
nur nochmal Nachdruck verliehen, grob in der Wortwahl, aber in der Sache 
treffend), daß du dir deine Bauteile lieber selber erstellen solltest.


Martin S. schrieb:
> Genau. Weil ich offene Formate gut finde, und Sonderwege grundsätzlich
> in Frage stellte, und nicht im Ansatz nachvollziehen kann, wozu man eine
> Bibliothek kompilieren muss, disqualifiziert mich das, für ein
> spezifisches, klar genanntes Problem Hilfe zu bekommen?

Ich bin ja grundsätzlich auch ein Freund von quelloffener Software, aber 
bei CAD-Programmen kannst du das vergessen - und leider zu Recht. Da 
kann man keinen allgemeingültigen Standard festlegen an den sich alle 
halten. Das würde nämlich bedeuten, das sich alle Hersteller auf einen 
einzigen Satz an Funktionen einigen würden. Viel Spaß, Eagle und Altium 
da an einen Standard binden zu wollen. In diesem Fall bin ich durchaus 
froh, daß jeder Hersteller sein Süppchen kochen kann.

Und zum Thema Sonderweg:
Nur weil z.B. KiCAD quelloffen ist heißt das noch lange nicht, das sie 
in irgendeiner Weise einen Standard darstellen. Deren Marotte, später 
erst die Gehäuse händisch den Symbolen zuzuordnen, darf man wohl getrost 
als einen Sonderweg bezeichnen, denn soweit ich weiß macht das niemand 
sonst so oder so ähnlich.
Und dein Tonfall ist deinem Hilfegesuch durchaus abträglich, da hat 
Christian schon Recht.

Ach ja: beim Kompillieren kontrolliert Altium Designer z.B. die 
Pinzuordnung. Das ist, soweit ich es bisher verstanden habe, der 
Prozess, während dem Symbol und Footprint(s) eigentlih verheiratet 
werden.
Wenn Altium diese Zuordnung z.B. nicht eindeutig herstellen kann, gibt 
es Fehlermeldungen im Nachrichtenfenster.

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Wenn Altium diese Zuordnung z.B. nicht eindeutig herstellen kann, gibt
> es Fehlermeldungen im Nachrichtenfenster.

Was Altium aber dann nicht dazu veranlasst, das Handtuch zu werfen. 
Altium ist hier sehr viel Freizügiger als andere Programme.
Wenn du ein Footprint mit 10Pins hast und in deinem Schaltplansymbol 
davon nur 6 verwendest bekommst du eine Meldung, kannst das Bauteil aber 
normal verwenden. Genauso anders herum. Selbst, wenn du an derartige, 
physisch nicht vorhandene Pins, dann Netze anlegst ignoriert das Altium. 
Wenn dir die Fehlermeldung wurst ist kannst du damit weiter arbeiten. 
Altium weist dich lediglich darauf hin, daß etwas nicht stimmt.

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> Wenn du ein Footprint mit 10Pins hast und in deinem Schaltplansymbol
> davon nur 6 verwendest bekommst du eine Meldung, kannst das Bauteil aber
> normal verwenden.

Naja...begrenzt geht das. Es kommt auch etwas darauf an, wie man seine 
Bauteile erstellt. Bei den Laienbibliotheken (auch bekannt als 
Integrated Library) kann man viel machen, da kannst du die Pinmap auch 
händisch ändern und Pin 1 auf Pad A legen oder so.

Bei Database Libraries, wie sie z.B. aus Exceltabellen erzeugt werden 
(so mache ich das) geht das nicht. Zumindest ging das nicht, als ich es 
vor ein paar Jahren mal ausprobiert habe.


Christian B. schrieb:
> Wenn dir die Fehlermeldung wurst ist kannst du damit weiter arbeiten.

Was allerdings auch eher Laienarbeitsweise ist. Ich hab z.B. sowas wie 
Rx oder Tx nicht umsonst als Eingang/Ausgang konfiguriert.

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Bei Database Libraries, wie sie z.B. aus Exceltabellen erzeugt werden
> (so mache ich das) geht das nicht. Zumindest ging das nicht, als ich es
> vor ein paar Jahren mal ausprobiert habe.

Ich arbeite mit Access Datenbank lib und das ist kein Problem. Ich nutze 
es ab und an, z.B. bei SMD Steckern. Die haben oft noch ein Mounting pad 
ohne elektrische Funktion. Das Schaltplansymbol hat die aber gar nicht 
erst. Ja, man könnte ein Symbol anlegen und die Pins darin verstecken. 
Vielleicht mach ich das mal, wenn ich Zeit habe.

Wühlhase schrieb:
> Ich hab z.B. sowas wie
> Rx oder Tx nicht umsonst als Eingang/Ausgang konfiguriert.

klar, auch das geht. aber selbst wenn du diese Meldung ignorierst 
bekommst du problemlos Gerberdaten. Zum Glück.

Ich hab z.B. ein Design mit ca. 100, in der Platine liegenden, 
Galvanisch vergoldeten Kontakten. Dort habe ich von allen Pins einen 
Leiterzug über die Platinenkante gezogen, damit der Fertiger das nicht 
machen muss. An der Stelle gibt es immer sowohl ein net Antennae als 
auch einen clearance error. die muss man dann halt händisch durch gehen, 
denn die wirklichen Fehler verstecken sich darin manchmal. Ist aber zum 
Glück nur dieses eine Design. Altium lässt es aber zu.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Und ich versuche (anscheinend mit wenig Erfolg) dir klarzumachen, daß
> dein Problem wahrscheinlich nicht mit Altium selber zu lösen sein wird.
> Ich versuche dir klarzumachen daß es bei den SamacSys-Bibliotheken
> gelegentlich zu Fehlern kommen kann, die weder erklär- noch lösbar sind.

Das habe ich durchaus zur Kenntnis genommen, ist aber in erster Linie 
mal eine Vermutung Deinerseits. Alternative Ansätze, woher das Problem 
kommt, gab es bisher nicht. Du machst den Fehler, dass Du - ohne den 
realen Grund zu kennen - deine Vermutung als Fakt zementierst.

Und selbst wenn es an der Lib liegt, sind Fehler meistens korrigierbar. 
So wie hier.

Wühlhase schrieb:
> Wie wäre es denn, wenn du statt "any Library" den konkreten
> Bibliothekspfad angibst?

Aus welchen Gründen auch immer hat die Verlinkung nicht funktioniert. Er 
hat tatsächlich in der Liste nur irgendeinen gepufferten alten Zustand 
angezeigt, ohne die Daten neu aus der PCBLIB einzulesen. Warum auch 
immer.

Danke dafür.

: Bearbeitet durch User
von Taz G. (taz1971)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Ach ja: beim Kompillieren kontrolliert Altium Designer z.B. die
> Pinzuordnung. Das ist, soweit ich es bisher verstanden habe, der
> Prozess, während dem Symbol und Footprint(s) eigentlih verheiratet
> werden.
> Wenn Altium diese Zuordnung z.B. nicht eindeutig herstellen kann, gibt
> es Fehlermeldungen im Nachrichtenfenster.

Stimmt, das Kompile ist kein software mäßiges kompilieren sondern ein 
zusammenführen. Verschiedene Checks werden durchlaufen und Fehler und 
Warnungen ausgespuckt.  UND nein man muss nicht kompilieren man kann die 
SchLib und PCBLib auch so benutzen.
Symbol, Footprint Heirat -> eigentlich ganz gute Beschreibung im Symbol 
wird der Footprintname und die Lib angegeben wo es zufinden ist (Any 
geht auch) also eine mehr oder weniger starke Partnerschaft beim Kompile 
werden die fest verknüpft.

Zum Problem, ich habe festgestellt dass diese Generatoren ganz 
universelle Footprints herstellen. Soll heißen für das über 20 Jahre 
alte Altium. Nur leider hat sich Altium in den letzten Jahrzenten weiter 
entwickelt. Neue Eigenschaften werden nicht gesetzt, (z.B. Plated) 
Altium hätte kein Problem wenn die Eigenschaft auf 0 oder 1 gesetzt ist 
aber wenn diese Angabe für die Pads im Footprint fehlen gibts seltsame 
Effekte. Altium hätte auch kein Problem würde in der Lib die 
Versionsangabe richtig drinstecken, ich hatte noch nie Probleme mit 
alten Dateien.
Kurzum, ich würde eine neue Lib anlegen, in der generierten Lib die 
Einzelteile vom Bauteil markieren, kopieren und in der neuen Lib 
einfügen. (Nicht das ganze Bauteil kopieren sondern die Einzelteile). 
Vielleicht hilf das.

Viel Erfolg

: Bearbeitet durch User
von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Aus welchen Gründen auch immer hat die Verlinkung nicht funktioniert. Er
> hat tatsächlich in der Liste nur irgendeinen gepufferten alten Zustand
> angezeigt, ohne die Daten neu aus der PCBLIB einzulesen. Warum auch
> immer.

Das könnte an einem Altium Bug liegen. Wenn ich ein neues Bauteil anlege 
und dafür ein neues Symbol benötige kann ich es nur direkt verwenden, 
wenn ich vorher die Library noch nicht geöffnet hatte. Wurde bereits ein 
Bauteil aus der Lib genommen bevor das neue Symbol angelegt wurde findet 
Altium das Symbol nicht. Auch ein Refresh library hilft hier nicht. Das 
lädt zwar alle Daten der Access DB (in meinem Fall) neu ein, nicht 
jedoch die Symbole. Wenn das Footprint fehlt stört das erstmal nicht, 
man kann den Schaltplan mit dem Schematic Symbol ja weiter bearbeiten. 
Musste dieses jedoch auch neu angelegt werden ist das Bauteil erst nach 
einem Altium Neustart nutzbar. Bei komplexeren Projekten Lege ich 
deshalb immer möglichst viele Bauteile an, starte Altium neu und arbeite 
dann damit.

Nichtsdestotrotz ist das Verwenden von Fremden Libs dennoch keine gute 
Idee, auch nicht zum Zeit sparen. Denn: wie ich schon schrieb musst du 
ja das Bauteil dennoch auf seine Korrektheit prüfen. Das dauert am Ende 
mindestens genauso lang wie das Bauteil komplett selbst anzulegen, mit 
der Gefahr, daß man etwas übersieht.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> Das könnte an einem Altium Bug liegen.

Ja ich glaube es fast auch. Ich hatte das Verhalten jetzt in mehrfacher 
Variation. Einmal reichte es, das Footprint neu zuzuweisen, einmal 
musste ich alle Pins löschen (und den Footprint) und einmal half nur ein 
Neustart von Altium.

Das Ergebnis war dann aber immer gleich: Es ging, wie erwartet.

Christian B. schrieb:
> Denn: wie ich schon schrieb musst du
> ja das Bauteil dennoch auf seine Korrektheit prüfen.

Ja, aber das muss ich auch, wenn ich die Firmen-Lib nehme. Auch dort 
sind teilweise Fehler enthalten. Ich spare mir diesen Schritt also nie.

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn tatsächlich Altium selber Ärger macht, würde ich dir raten, so 
etwas mal mit der 17er Version zu reparieren.

Für solche Fälle hab ich jedenfalls immer noch die 17er parallel 
installiert, das funktioniert sehr gut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.