Forum: Haus & Smart Home FI fliegt sporadisch


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jemin K. (jkam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

in meinem neuen Haus fliegt sporadisch der FI. Wir sind noch nicht 
eingezogen, es ist also keine Elektrik drin, nur Leitungen, Heizung und 
Hebeanlage. Wie gehe ich vor? Elektriker hat keine Ahnung was es sein 
könnte... Gibt ne Menge alter Elektrik, teilweise Beleuchtung im Garten, 
Außenspots etc., null Doku dazu...

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stromkreise der Reihe nach abklemmen, ggf. in Gruppen und schauen obs 
besser wird. Meistens kommen solche Probleme von Gartenstromkreisen, die 
Hebeanlage wäre auch ein guter Kandidat.

von Jemin K. (jkam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich eine Chance, dass mit irgendeinem Messgerät einzukreisen?

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemin K. schrieb:
> Habe ich eine Chance, dass mit irgendeinem Messgerät einzukreisen?

Evtl. eine Leckstromzange, nur muss die auch angebracht werden können.

Hast Du schon Löcher in Wände gebohrt, für Bilder usw.?

: Bearbeitet durch User
von Jemin K. (jkam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Hast Du schon Löcher in Wände gebohrt, für Bilder usw.?

Nope, Problem besteht seit Übergabe. Davor ein Jahr unbewohnt, letzter 
Mieter verschollen, Besitzer keine Ahnung. Das passiert halt nur leider 
wirklich selten. Einmal alle drei Tage, ohne von irgendwas abhängig zu 
sein...

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemin K. schrieb:
> Habe ich eine Chance, dass mit irgendeinem Messgerät einzukreisen?

Du kannst versuchen, mit einem Multimeter und Widerstandsmessung
die ABGESCHALTETEN Stromkreise gegen Erde zu messen...

Heißt, LSS abschalten, Widerstandsmessung auf MegaOhm stellen und
dann die Leitungen gegen Erde messen, besser wäre mit Isolationstester,
aber ich denke, Du solltest Dir einen anderen Elektriker suchen...

In seltenen Fällen ist auch der FI schuld, aber eher selten...

Jedenfalls wäre es sinnvoll, alle Stromkreise, die in den Garten
oder eventuell zu einer Pumpe führen, mal auszuschalten...

Ein guter Elektriker wird das aber auch meistern...

Übrigens, was ist das für ein FI?

0,3 oder 0,1 oder 0,03 Ampere Auslösestrom?

: Bearbeitet durch User
von Eppelein V. (eppelein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemin K. schrieb:
> Habe ich eine Chance, dass mit irgendeinem Messgerät einzukreisen?

Mach` mal eine Isolationsmessung der gesamten Anlage.
Mit Multimeter und dergl. geht das nicht.

MfG
Eppelein

von Philipp K. (philipp_k59)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglichkeit wäre ein FI Tausch.. habe da auch schonmal einem Geist 
hinterher gemessen.

Teils total logisch.. Garten abgeklemmt, anstatt alle 2 Tage dann 4 
Wochen.. dann doch wieder alle 2 Tage.. die Leckstromzange brachte den 
Hinweis einfach mal den FI zu tauschen.

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
oder in dem Zuge mehr als nur Einen einbauen. Garten könnte z.B. locker 
einen eigenen Vertragen. Je mehr du hast, desto unwahrscheinlicher sind 
Fehlauslösungen.

Ansonsten würde ich dir auch Raten einen Elektriker zu suchen, der was 
von seinem Handwerk versteht und nicht nur die komplette Elektrik neu 
machen möchte / kann.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> Je mehr du hast, desto unwahrscheinlicher sind
> Fehlauslösungen.

Erhöht nicht schon die bloße (höhrere) Anzahl von FI die 
Wahrscheinlichkeit von Fehlauslösungen? Auch wenn sich der Fehlerstrom 
dann aufteilt.

von Alter Sack (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> oder in dem Zuge mehr als nur Einen einbauen. Garten könnte z.B. locker
> einen eigenen Vertragen. Je mehr du hast, desto unwahrscheinlicher sind
> Fehlauslösungen.

Es kommt darauf an wie alt die Elektrik ist.
Wenn sie nichtmehr dem Stand der aktuellen Norm entspricht, darfst du 
garnichts daran erneuern, esseidenn du erneurst die gesamte Elektrik.
Das kann kosten.

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Sack schrieb:
> Wenn sie nichtmehr dem Stand der aktuellen Norm entspricht, darfst du
> garnichts daran erneuern, esseidenn du erneurst die gesamte Elektrik.
> Das kann kosten.

Wenn aber ein RCD installiert ist, wird er wohl kaum klassisch genullte 
Stromkreise haben. (Das ist wohl der häufigste Umrüstfall). Bliebe nur 
noch die Frage, ob mittlerweile ein separater Erder nötig ist, weil der 
Versorger die Netzform geändert hat. Ansonsten kann das ein guter 
Elektriker sicherlich vor Ort besser beurteilen. Die Gefahr, daß die 
Elektrik komplett neu gemacht werden muss würde ich aber als eher gering 
beurteilen.

von Ich (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> Wenn aber ein RCD installiert ist, wird er wohl kaum klassisch genullte
> Stromkreise haben.

Ich sag das nicht... Nicht jede Anlage wurde normgerecht umgerüstet. Bei 
mir hat man auch ein Zimmer und ein paar Steckdosen "vergessen".

von Ich (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> Die Gefahr, daß die
> Elektrik komplett neu gemacht werden muss würde ich aber als eher gering
> beurteilen.

Das kann man mit den bisherigen Angaben wohl schlecht so sagen. Ein 
Fachmann sollte sich die Anlage anschauen und prüfen. Hierzu rate ich 
dringend, den Elektriker zu wechseln.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Probleme von Gartenstromkreisen

Allgemein sollte der Garten schon mal eigenen FI bekommen, da sonst im 
Urlaub auch der Gefrierschrank abtauen könnte wenn es nur einen gibt...

von A. S. (achs)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Übrigens, was ist das für ein FI?
>
> 0,3 oder 0,1 oder 0,03 Ampere Auslösestrom?

Die Frage blieb wohl noch vergessen.

Jemin K. schrieb:
> Wir sind noch nicht eingezogen, es ist also keine Elektrik drin, nur
> Leitungen, Heizung und Hebeanlage.

Es reicht auch, wenn irgendwo ohne Sicherung Null lose rumbaumelt.

von Alter Sack (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jemin K. schrieb:
> Elektriker hat keine Ahnung was es sein
> könnte...

Ich schrieb:
> Hierzu rate ich
> dringend, den Elektriker zu wechseln.

Mal schnell aus der Hüfte geschossen?

Damit ein Elektriker die Ursache herausfinden kann, braucht er erstmal 
einen Auftrag dazu. Das kann auch ein Elektriker nichtmal eben so aus 
dem Stand beantworten.
Um die Ursache festzustellen bedarf es einer Isolationsmessung jedes 
einzelnen Stromkreises.
Das kann u.U. einen halben Tag Arbeit kosten.

Ist solch ein Auftrag denn erteilt worden?

Nach dem Motto: Herr Doktor ich habe Bauchweh, woher kommt das?
funktioniert das nicht.

von Dieter (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Kalender anlegen, das kann noch der technisch Unbegabste. Jeden Tag des 
Ausfalls eintragen. Dazu auch das Wetter eintragen, insbesondere Regen.

Foto vom Sicherungskasten mit dem FI?

Ohne Auftrag wird ein Elektriker nichts machen. Es kann auch sein, dass 
die Elektrik so alt ist, dass ein Elektriker weiss, dass das eigentlich 
ein Faß ohne Boden wird. Vielleicht kann er deshalb nichts machen.

von Ingo Less (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Fu wirst irgendwo eine klassische Nullung haben, die löst dann 
sporadisch mal den FI aus... Kandidaten hierfür sind oft Lampen, da 
diese gern vom Besitzer und nicht vom Fachmann angeschlossen werden.

Ich hatte man eine Lampe, wo der PE hart in der Lüsterklemme über eine 
Lasche mit dem Gehäuse der Lampe verbunden war. Dann wurde auch noch N 
und PE vertauscht => N war geerdet, je nach Wetterlage mal gut, mal 
weniger gut.

von He Du da (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wo sind die Bilder deiner Elektroverteilung?

von He Du da (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Stromkreise der Reihe nach abklemmen, ggf. in Gruppen und schauen
> obs
> besser wird. Meistens kommen solche Probleme von Gartenstromkreisen, die
> Hebeanlage wäre auch ein guter Kandidat.

Blödsinn, nicht in die Glaskugel schauen! Messen, dann aber richtig!

Das kann locker ein paar Tage dauern, je nach Objekt!

von Ich (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Sack schrieb:
> Mal schnell aus der Hüfte geschossen?

Warum?
Wenn der Elektriker nichts findet, wird er einen Auftrag gehabt haben. 
Wenn er auftragsbedingt keine Lust zu suchen hat, wir er ein stark 
überteuertes Angebot schreiben, oder einen Termin am St. Nimmerleinstag 
anbieten.

von He Du da (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
He Du da schrieb:
> Ben B. schrieb:
>> Stromkreise der Reihe nach abklemmen, ggf. in Gruppen und schauen
>> obs
>> besser wird. Meistens kommen solche Probleme von Gartenstromkreisen, die
>> Hebeanlage wäre auch ein guter Kandidat.
>
> Blödsinn, nicht in die Glaskugel schauen! Messen, dann aber richtig!
>
> Das kann locker ein paar Tage dauern, je nach Objekt!

Oder reiße alle Leitungen raus, nimm Kerzen für die Beleuchtung und 
einen Kamin zum Kochen.

Wollpullover im Winter sind mollig warm.

von Alter Sack (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Warum?
> Wenn der Elektriker nichts findet, wird er einen Auftrag gehabt haben.
> Wenn er auftragsbedingt keine Lust zu suchen hat, wir er ein stark
> überteuertes Angebot schreiben, oder einen Termin am St. Nimmerleinstag
> anbieten.

Du spekulierst gerne!

Warum lässt du nicht den TO antworten?

von Ich (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Sack schrieb:
> Du spekulierst gerne!

Du Auch! Oder warum gehst du davon aus, dass kein Auftrag erteilt wurde?

> Warum lässt du nicht den TO antworten?

Das steht ihm doch frei. Und nicht nur diese Frage, sondern auch all die 
anderen die bereits aufgekommen sind.

von He Du da (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Jemin K. schrieb:
> Habe ich eine Chance, dass mit irgendeinem Messgerät einzukreisen?

Du leider nicht! Wer hier so fragt...

von Alter Sack (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Du Auch! Oder warum gehst du davon aus, dass kein Auftrag erteilt wurde?

Weil das nirgends geschrieben steht.

Ich beurteile nur, was der TO geschrieben hat, alles andere ist 
Spekulation.

Beitrag #6259882 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Ich (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Sack schrieb:
> Ich beurteile nur, was der TO geschrieben hat, alles andere ist
> Spekulation.

Leider heißt aber ein nicht geschriebener Auftrag nicht, dass er nicht 
existiert.

Für Spekulationen empfehle ich im Moment eher Aktien. Die sind gerade 
eine wahre Goldgrube.

von JJ (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Klemm mal einfach den Gartenstromkreis vollständig (Also L und N) ab und 
schau was dabei rauskommt.
Wenn es der nicht war, mache mit den Weiteren Stromkreisen einzeln 
weiter.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jemin K. schrieb:
> Wir sind noch nicht
> eingezogen, es ist also keine Elektrik drin, nur Leitungen, Heizung und
> Hebeanlage. Wie gehe ich vor?

Warum gehst du vor?

Jemin K. schrieb:
> Problem besteht seit Übergabe. Davor ein Jahr unbewohnt, letzter
> Mieter verschollen,

Das ist also eine Mietwohnung, da darfst du gar nicht selbst "vorgehen". 
Das ist die Aufgabe des Vermieters, ansonsten Mietminderung.
Wenn du da selbst was machst kann dir der Vermieter einen Strick draus 
drehen.

von He Du da (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der TO ist wohl verschollen. Und niemand hat es gemerkt.

von Dieter (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
He Du da schrieb:
> Der TO ist wohl verschollen. Und niemand hat es gemerkt.
Eine Nachteule, war bis 3 in der Früh aktiv, dann schlafen 8h, steht 
also so zwischen 11 und 12 auf. Logisch jetzt noch nichts zum Lesen hier 
vom TO zu finden. Bist doch nicht auf den Kopf gefallen, oder?

Beitrag #6260052 wurde von einem Moderator gelöscht.
von LassGehnElfriede (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Was sollte der TO noch hier? Die Zeit mit weiteren unbrauchbaren 
Antworten vertun?

von Jemin K. (jkam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für Eure Antworten! Ich bin nicht verschollen, aber ich muss 
auch schlafen und arbeiten muss ich auch. Es ist keine Mietimmobilie. 
Ich habe sie gekauft, aber der letzte Eigentümer hatte sie an einen 
ziemlich seltsamen Typen vermietet.
Der Elektriker hatte nicht sofort Zeit, sich das alles detailliert 
anzuschauen. Die bauen jetzt einen Teil der Elektrik im Rahmen der 
Renovierung um und der Klempner baut neue Umwälzpumpen ein. Der 
Vorschlag war daher: erstmal abwarten bis die Sachen gemacht sind, wenn 
es nicht zB an alten Umwälzpumpen liegt, genauer suchen. Im Moment ist 
bei den Handwerkern null Zeit, da alle ihre Kinder nicht in die Schule 
bekommen und sich die Betreuung teilen müssen, weil zB auch die Frau 
arbeiten muss. Zudem scheint es wohl den Effekt zu geben, dass viele 
Geschäfte, die zwangsgeschlossen sind, die Zeiten für Umbauten nutzen, 
was das Angebot weiter verknappt.
Da es nur einmal alle paar Tage auftritt, ist vermutlich auch dem 
Elektriker nicht ganz klar gewesen, dass es ein dauerhaftes Problem ist. 
Natürlich lasse ich ihn die Sache regeln, wenn ich nicht selbst klar 
komme. Es hätte ja nur sein können, dass es eine halbwegs einfache 
Messmöglichkeit gibt. Das mit dem Widerstand gegen Erde zum Beispiel 
werde ich wohl mal probieren.

von Klaus I. (klauspi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Christian B. schrieb:
>> Je mehr du hast, desto unwahrscheinlicher sind
>> Fehlauslösungen.
>
> Erhöht nicht schon die bloße (höhrere) Anzahl von FI die
> Wahrscheinlichkeit von Fehlauslösungen? Auch wenn sich der Fehlerstrom
> dann aufteilt.

Die Fehlerströme teilen sich ja nicht wirklich auf sondern werden damit 
lokalisiert.

Wenn passend dimensionierte FI eingesetzt werden, geht die 
Wahrscheinlichkeit einer Fehlauslösung gegen Null.

Was anderes wäre es z. B. wenn mehrere Rauchmelder einer unzuverlässigen 
Bauart installiert werden. Da kann man die Einzelwahrscheinlichkeiten 
einer Fehlauslösung aufsummieren.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht dem TO erstmal darum selbst zu finden, welcher Lastkreis den 
Fehler habe. Natürlich macht er das in der Hoffnung, dass er für Zeiten 
in denen der FI ungünstig käme diesen Lastkreis nicht braucht und 
ausschalten kann bis ein Handwerker das reparieren kommen kann.

@Jemin
Gut aufpassen. Vorher die 10 Sicherheitsregeln lernen und beachten. Wenn 
es geht sollte noch ein Zuschauer zugegen sein. Für jeden Fehler im 
Hinblick auf die Sicherheitsregeln, den er sieht, gibt es nachher ein 
"Freibier" extra oder was da ähnliches üblich wäre.

Beitrag #6260689 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemin K. schrieb:
> Wir sind noch nicht
> eingezogen, es ist also keine Elektrik drin, nur Leitungen, Heizung und
> Hebeanlage.

Hi,
eindringende Feuchtigkeit. Wie war das noch:
Vermietet mit fließendem Wasser:
Von den Wänden. Im Sommer warm, im Winter kalt.

ciao
gustav

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.