Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Aluminium mit Oberfräse bearbeiten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Koppen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,

wollte in Aluminium eine Rundung Fräsen. Habe diesen Zahnstocher von 
Makita RT 0700. Müsste doch bestimmt gehen oder? Fräser habe ich auf 
Anhieb nicht gefunden oder hat das schon mal jemand (bitte steinigt mich 
nicht) mit einem Normaler Holzfräser probiert. Wie gesagt nur eine 
kleine Rundung. Könnte man auch mit Hand hinfeilen.

Mfg

von Uwe D. (monkye)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der "Zahnstocher" reicht um Dich zu verstümmeln. Ja, das geht. 
Allerdings ohne Führung - also freihändig - würde ich das nicht machen.
Das Teilbenutze ich an einer einfachen CNC-Fräse. Die Zustellung müsste 
minimal sein, dazu brauchst Du aber trotzdem HM Fräser (hab andere nie 
probiert, weil die schon bei Hartholz sehr schnell hin sind - besonders 
die billigen aus Fernost) und den würde ich auch mit Trennwachs 
bekleistern.

Besser und sicherer ist der Gang zum nächsten Metallbauer.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koppen schrieb:
> mit einem Normaler Holzfräser probiert

"Normale" Holzfräser gibt es mit hartmetallbestückten Schneiden oder aus 
HSS oder aus chinesischem Butterstahl, dazwischen liegen Welten.

Mit einem HM-bestückten Holzfräser bin auch schon Aluminium zu Leibe 
gerückt, das geht ganz gut. Allerdings in der Tischfräse. Freihand, hm, 
das wäre mir zu riskant.

von Dominik (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Koppen schrieb:
> Könnte man auch mit Hand hinfeilen.

Würde ich dann als solide Lösung ansehen.

Vom "Freihand"-Aluminiumfräsen würde ich auch abraten,
zudem braucht man noch eine helfende Hand um Schmiermittel
an den Fäser zu bringen, wenn man dann einhändig mit der Fräse
rumwerkelt... was aber auch an sich schon keinen Sinn machen dürfte
weil dann bestimmt alles dabei rauskommt, nur nicht die gewünschte
Rundung.

Aber rein technisch - kein Problem.
VHM sollte es bei dem Drehzahlbereich und "nur" 700W aber schon sein.
Meine Wahl wäre 1/8" wenn eine Maschine das Werkzeug führt.
Von Hand sicher besser eine Nummer größer, ist nämlich gar nicht so 
einfach den richtigen und einigermaßen konstanten Vorschub zu treffen.
Oder man opfert einen HSS-Fräser, der bricht zumindest nicht so schnell.

Obligatorischer Hinweis: Alles was von Hand geführt wird bewegt sich 
natürlich (wenn´s keine, zum Fräserdurchmesser passende, Nut wird) im 
Gegenlauf...

Gruß Dominik

von Ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für eine Rundung mit der OF nimmt mal normal eh einen Zirkel, oder eine 
Schablone mit Kopierhülse.
HM Fräser und Spiritus sollte gehen.
Wenn allerdings die Option besteht, es händisch zu machen, würde ich 
dies bevorzugen.

von Koppen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also Frästisch ist vorhanden. Frei Hand hätte ich das nicht gemacht. 
Aber man scheint sich ja einig zu sein Handarbeit ist immer besser :-D

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Für eine Rundung mit der OF nimmt mal normal eh einen Zirkel, oder

Er meint mit Rundung wohl eher Abrundung der Kante zumindest einer 
Seite, also starke Entgratung, mit einem Viertelrundfräser mit 
Anlaufkugellager am schon ausgesägten/gelaserten Aluteil.

von Lach (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Koppen schrieb:
> also Frästisch ist vorhanden. Frei Hand hätte ich das nicht gemacht.

Ja klar, auf einmal ist es Fräsen auf einem Frästisch, hast du nur 
vergessen zu erzählen.

Koppen schrieb:
> Aber man scheint sich ja einig zu sein Handarbeit ist immer besser

Und dann noch dumms Sprüche die nicht mal den geposteten Hinweisen 
entsprechen.
Du willst offensichtlich keine Hilfe, warum postest du dann? Langweilig? 
Weisst nichts mit dir anzufangen?

von Dominik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Er meint mit Rundung wohl eher Abrundung der Kante zumindest einer
> Seite, also starke Entgratung, mit einem Viertelrundfräser mit
> Anlaufkugellager am schon ausgesägten/gelaserten Aluteil.

Auch denkbar, macht die Angelegenheit aber nicht unbedingt einfacher, es 
sei denn man schreibt den fräser ohnehin ab. Das Kugellager ist ja meist 
schon 8 oder 10 im Durchmesser+den gewünschten Radius macht gut und 
gerne 12 oder mehr im Durchmesser. Bei optimalen Bedingungen (die hier 
wohl eher nicht vorliegen) und geeignetem Aluminium (was wir nicht 
wissen) und einer geeigneten Schneidengeometrie (sehr unwahrscheinlich) 
gehen wir das mal mit 500m/min schnittgeschwindigkeit an, macht bei 
einem 12er fräser 13200 upm. Das liegt noch im unteren Einstellbereich. 
Was für einen Vorschub pro Zahn der ”holz”-fräser braucht ist schlecht 
zu sagen, am ende wird es aber sicher was um 3m/min vorschub oder 
mehr... 5cm pro sekunde.
Kann gelingen wenn‘s Material nicht zu sehr flattert...
Aber wie gesagt, den Fraeser würde ich vorher schon ausbuchen und besser 
mal vorsichtig mit niedrigster drehzahl starten.

Besser ist dann der Tisch mit Anschlag und ein kleiner Kantenfraeser für 
Metall, gibt’s ja auch mit viertelkreis. Dass passt besser zur Drehzahl 
und wird denke schon recht sauber.

gruß Dominik

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.