Forum: Haus & Smart Home Vorbereitung Hybrid-Anschluss


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Chris (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich bin in einem ziemlich ländlichen Gebiet Deutschlands gezogen und 
habe gerade mal DSL4000. Für jemanden der vorher eine 100.000er Leitung 
hatte, ist dies unerträglich. Tipp vor Immobilienkauf: 
Internetverfügbarkeit prüfen!

Da in der nächsten Zeit (>6 Jahre) kein Ausbau geplant ist, wechsel ich 
nächsten Monat zu einem Hybrid-Anschluss des Anbieter mit dem großen T. 
Diesbezüglich bereite ich nun schon mal alles vor, um wirklich das 
Optimum herausholen zu können. Gleichzeitig werde ich die alten 
Telefonkabel mit austauschen.

Momentan ist die Erste TAE-Dose im Keller neben dem Hauptanschluss des 
Netzinhabers installiert. Von dort aus geht es zu meinem Serverrack wo 
die gesamte Netzwerkinfrastruktur inkl. Router und Server zusammenläuft.
Da die LTE - Empfangsqualität im Keller nicht besonders gut sein wird, 
möchte ich die 1. TAE Dose im Dachgeschoss verlegen und dort den 
Speedport Hybrid montieren.
Hauptgrund: Kabellänge der LTE-Außenantenne so kurz wie möglich halten.
Nebeneffekt: Das Dachgeschoss wurde noch nicht vollständig renoviert, 
weshalb die drei verbleibenden von den vier vorhanden LAN Anschlüssen 
als Switch fungieren können.
Die Telefonanschlüsse FON 1 und FON 2 werden auf eine RJ12 Unterputzdose 
geführt und entspr. verteilt.

Hierzu habe ich eine kleine Skizze erstellt.

Zur Info:
Ich werde nur die Kabel vom Hausanschluss (APL) zur ersten TAE verlegen. 
Die Verdrahtung erfolgt vom Servicetechniker am Installationstag. Alle 
weiteren Kabel werde ich eigenständig verlegen.

Kann man dies zu umsetzen oder habt ihr ggf. weitere Lösungsansätze für 
mein Vorhaben?

Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung.

Gruß,
Chris

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass die erste TAE wo sie ist, und schließe an ihr die Leitung zur TAE 
im Dachgeschoss an. Dazu braucht man keinen Servicetechniker.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Hallo zusammen,
> ich bin in einem ziemlich ländlichen Gebiet Deutschlands gezogen und
> habe gerade mal DSL4000. Für jemanden der vorher eine 100.000er Leitung
> hatte, ist dies unerträglich. Tipp vor Immobilienkauf:
> Internetverfügbarkeit prüfen!

Das ist nichts neues... ;)

> Momentan ist die Erste TAE-Dose im Keller neben dem Hauptanschluss des
> Netzinhabers installiert. Von dort aus geht es zu meinem Serverrack wo
> die gesamte Netzwerkinfrastruktur inkl. Router und Server zusammenläuft.
> Da die LTE - Empfangsqualität im Keller nicht besonders gut sein wird,
> möchte ich die 1. TAE Dose im Dachgeschoss verlegen und dort den
> Speedport Hybrid montieren.

Letzteres ist eine gute Idee, das unnötige Verlängern der Telefonleitung 
dagegen nicht so. Auch wenn es bei der Bandbreite wohl wenig Unterschied 
machen dürfte.

Tipp: Verleg vom APL aus kein Cat7 sondern J-2Y(St)Y.

> Kann man dies zu umsetzen oder habt ihr ggf. weitere Lösungsansätze für
> mein Vorhaben?

Geht soweit. Wenn du eh gleich alles verkabelst leg ordentlich 
Netzwerkkabel in jeden Raum/Etage :)

Und falls du viel zu viel Geld übrig hast bzw. das Haus günstig war 
kannst du das Geld der Telekom in den Rachen werfen und dir deinen 
eigenen FTTH-Anschluss bauen lassen.
https://www.telekom.com/de/blog/netz/artikel/mehr-breitband-fuer-mich-telekom-bietet-ftth-anschluesse-nach-mass-fuer-privatkunden-65574

Geh aber davon aus, das der Preis in deinem Fall am oberen 5stelligen 
Ende sein wird. Mindestens.

: Bearbeitet durch User
von Kabelfunker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Tipp: Verleg vom APL aus kein Cat7 sondern J-2Y(St)Y.

Hmm, wieso?
Messbarer Impedanzsprung bei <2MHz?

von Chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Tipp: Verleg vom APL aus kein Cat7 sondern J-2Y(St)Y.

Was würde denn gegen Cat7 sprechen? Mich stört an den standard 
Fernmeldeleitung, dass diese nicht geschirmt sind. Ich weiß: "Mit 
Kanonen auf Spatzen schießen."

von Chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank schon mal für Euer Feedback. :-)

LAN Kabel werden reichlich verlegt.
Ein 48er Patchfeld ist schon so gut wie voll. Wenn man(n) einmal 
anfängt...

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Reinhard S. schrieb:
>> Tipp: Verleg vom APL aus kein Cat7 sondern J-2Y(St)Y.
>
> Was würde denn gegen Cat7 sprechen?

Cat7 wäre deutlich dicker. Und ich war bis grad eben der Meinung, das es 
Impedanzunterschiede gibt, aber die ist ja gleich (100 Ohm)??

> Mich stört an den standard
> Fernmeldeleitung, dass diese nicht geschirmt sind.

Gibts aber auch geschirmt (Gesamtschirm). Aber ob der soviel bringt?

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Tipp vor Immobilienkauf: Internetverfügbarkeit prüfen!

Naja ich war vor dem Umzug ins Eigenheim auch über 100MBit/s gewähnt und 
hab nun deutlich weniger. Trotzdem kann die verfügbare 
Internetgeschwindigkeit ein k.o-Kriterium beim Immobillienkauf sein, 
wenn sonst alles passt.

Klar kotzt es an aber der Mehrwert ist höher.

von Niemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Was würde denn gegen Cat7 sprechen? Mich stört an den standard
> Fernmeldeleitung, dass diese nicht geschirmt sind.

xDSL ist keine Ü-Techhnik für Koax-Kabel, also die Schirmung im NW-Kabel 
erhöht nur die Dämpfung und Störungen des Übertragungs-Mediums Kabel.

von Chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus zusammen,
vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
ich habe nun J-Y(St)Y 4x2x0,6mm² Kabel bestellt und werde dieses für die 
Telefonleitungen verwenden.

Reinhard S. schrieb:
> Und falls du viel zu viel Geld übrig hast bzw. das Haus günstig war
> kannst du das Geld der Telekom in den Rachen werfen und dir deinen
> eigenen FTTH-Anschluss bauen lassen.
> 
https://www.telekom.com/de/blog/netz/artikel/mehr-breitband-fuer-mich-telekom-bietet-ftth-anschluesse-nach-mass-fuer-privatkunden-65574
>
> Geh aber davon aus, das der Preis in deinem Fall am oberen 5stelligen
> Ende sein wird. Mindestens.

Wie gut, dass ein langes Wochenende vor der Tür steht. Mal in der 
Nachbarschaft umhören, ob Interesse besteht. :-)

Gruß,
Chris

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Servus zusammen,
> vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
> ich habe nun J-Y(St)Y 4x2x0,6mm² Kabel bestellt und werde dieses für die
> Telefonleitungen verwenden.

Solangs nur für die Telefonleitungen ist ok.

>> Geh aber davon aus, das der Preis in deinem Fall am oberen 5stelligen
>> Ende sein wird. Mindestens.
>
> Wie gut, dass ein langes Wochenende vor der Tür steht. Mal in der
> Nachbarschaft umhören, ob Interesse besteht. :-)

Gutes Gelingen :)

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> ich habe nun J-Y(St)Y 4x2x0,6mm² Kabel bestellt
> und werde dieses für die Telefonleitungen verwenden.

Gute Entscheidung, die handelsüblichen 4DA sind meist besser / enger 
verseilt als das 2DA-Gelumpe. Du musst natürlich aufpassen, die Paare 
passend zusammen zu halten.

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ware eine Anfrage bei deutsche Glasfaser evtl. eine Alternative.

Nur sollte die Telekom davon nichts mitbekommen weil die dann in genau 
solchen Ausbaugebieten "plötzlich" Bedarf sieht und ausbaut um kleinere 
Anbieter klein zu halten oder ganz kalt zu stellen.

von schUk0 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es hilft...

Hatte mal Kunden , denen von der Telekom eine 400 Mb/s Leitung inklusive 
Magenta verkauft wurde.
Am Tag der Tage kam dann heraus, dass es nur 6 Mb/s waren.
Das war der Magenta Box zu wenig und sie versagte die Mitarbeit.
Telekom bot an auf Hybrid aufzurüsten.
Gesagt getan.
Magenta ging trotzdem nicht, weil Streamingdienste (zumindest zu der 
Zeit) noch von LTE ferngehalten werden sollten.
Das ist ihnen aber auch erst hinterher aufgefallen...

Nach langem Hin und her haben sie dann irgendwie doch noch DSL 16000 
liefern können... Dann ging auch Magenta.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Da ware eine Anfrage bei deutsche Glasfaser evtl. eine Alternative.

Naja, die bauen auch nicht wegen einer Anfrage alles aus. Lustigerweise 
bekomm ich von denen öfters Werbung auf YouTube, wüsste mal gerne warum.

> Nur sollte die Telekom davon nichts mitbekommen weil die dann in genau
> solchen Ausbaugebieten "plötzlich" Bedarf sieht und ausbaut um kleinere
> Anbieter klein zu halten oder ganz kalt zu stellen.

Dafür wächst die DG aber ganz gut.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schUk0 schrieb:
> Falls es hilft...
>
> Hatte mal Kunden , denen von der Telekom eine 400 Mb/s Leitung inklusive
> Magenta verkauft wurde.

Klingt nach Österreich, oder? Also müsste das dann ja via Koax gehen?

von Frederic S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DSL ist verdammt Robust, solange man die Verdrillung der Adern beibehält 
sowieso. In unserem Haus sind die Leitungen zu den 1. TAEs maximal 
schlampig verlegt, ein einziges Kabelkneul (mehrerer Anschlüsse) und 
keine Verdrillung in der Hausanschlusbox, über etliche Meter 
freihängende Kabel... Trotzdem kommen 25-35k an. Ich wohne aber auch im 
Stadtzentrum.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frederic S. schrieb:
> Trotzdem kommen 25-35k

Das ist ja weniger als wenn die mobile Datenrate verbraucht ist. Da habe 
ich noch 56k...64k.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.