Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Strommessung empfehlung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sdf F. (sdf_f)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich möchte einen DC Strom, bis 10-15A bei eine Genauigkeit von 
+/-0.5A möglichst kostengünstig messen können.
Ich habe den ACS712 ( 
Ebay-Artikel Nr. 282188374074 
)
ausprobiert, hatte aber nicht gut funktioniert.
Weiß zufällig jemand wie der Strom in E-Zigaretten gemessen wird? Da 
könnte ich mir vorstellen, dass es bei mir auch so funktionieren würde, 
da dort ja auch teilweise mehrere 10A kurzzeitig fließen.

von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/ina219.pdf

Den Shuntwiderstand musst Du für Deinen Messbereich passend 
dimensionieren, so dass daran nicht mehr als 320mV abfallen. Der Chip 
hat Messbereiche von 40/80/160/320mV und verträgt Spannungen bis 26V.

Wenn Du den Messwiderstand auch zwischen GND und Minus der Last 
plazieren kannst, reicht ein OpAmp für die Verstärkung der Spannung am 
Minuspols der Last, einlesen per ADC und etwas Kopfrechnen zum Umrechnen 
des Spannungsabfalls in den zugehörigen Strom aus.

fchk

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sdf F. schrieb:

> Hallo, ich möchte einen DC Strom, bis 10-15A bei eine Genauigkeit von
> +/-0.5A möglichst kostengünstig messen können.
> Ich habe den ACS712 
Ebay-Artikel Nr. 282188374074
> ausprobiert, hatte aber nicht gut funktioniert.

Was meinst Du damit? Normalerweise sind Hall-Sensoren gut für
Deinen Zweck geeignet.

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau misst man per shunt Widerstand und damit galvanisch verbundenem 
OpAmp und dann wohl A/D Wandler. So wird es auch ein Dampfer machen, 
wenn der überhaupt den Strom misst.

Wenn man sich galvanisch nicht verbinden darf, kann ein Hallsensor wie 
ACS eine Lösung sein, ist aber erheblich ungenauer. Da du es nicht genau 
brauchst, kannst du ihn verwenden. Besser wäre für ihn jedoch 
Wechselstrommessung weil man dann statische Magnetfelder (Erdmagnetfeld) 
rausrechnen kann.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sdf F. schrieb:
> Ich habe den ACS712 (
> Ebay-Artikel Nr. 282188374074
> )
> ausprobiert, hatte aber nicht gut funktioniert.

Was hat nicht gut funktioniert? Der Sensor sollte für deine Anwendung 
gerade noch genau genug sein. 1,5% von 30A sind etwa 0,45A.

von Mein Senf (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
"Mehrere 10A".Wo kommen die her?

Der ACS712 reicht für deinen Fall vollkommen aus.
Unbedingt Datenblatt lesen und den Shunt entsprechend dimensionieren.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sdf F. schrieb:
> Hallo, ich möchte einen DC Strom, bis 10-15A bei eine Genauigkeit von
> +/-0.5A möglichst kostengünstig messen können.
> Ich habe den ACS712 (Ebay-Artikel Nr. 282188374074)
> ausprobiert, hatte aber nicht gut funktioniert.

Weshalb nicht? Zeige mal deinen Aufbau und die Schaltung wie du ihn 
angeschlossen hast.

Bei 0A liefert er am Ausgang VCC/2, bei 15A VCC/2 + 15*0,066V, also ca. 
3,5V wenn VCC 5V sind. Je nach Anschluss der Last am ASC712 können es 
auch ca. 1,5V sein. Der von dir verlinkte ASC712 misst von -30A bis 
+30A. In der Verlinkung ist ein falscher Wert für die Ausgangsspannung 
angegeben. Dort steht 185mV/A. Richtig für den 30A Typ sind 66mV/A.

Ist dir das Verhalten bewusst, oder dachtest Du er liefert bei OA auch 
0V am Ausgang?

Die Versorgungsspannung für den ASC muss stabil sein. Schwankungen 
wirken sich auch auf den Ausgang aus, und damit auf das Messergebnis.

Für dich würde auch der 20A Typ reichen, dann ist die Auflösung feiner.

: Bearbeitet durch User
von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Senf schrieb:
> Der ACS712 reicht für deinen Fall vollkommen aus.
> Unbedingt Datenblatt lesen und den Shunt entsprechend dimensionieren.

Da gibt es keinen Shunt ;-(

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Senf schrieb:

> Der ACS712 reicht für deinen Fall vollkommen aus.
> Unbedingt Datenblatt lesen.

Das würde ich Dir auch empfehlen...

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sdf F. schrieb:
> Hallo..

Selber Hallo,

Problem gelöst oder schon das Interesse verloren?


Mein Senf schrieb:
> "Mehrere 10A".Wo kommen die her?

15A sind nicht mehrere, und welche Rolle spielt es wo die herkommen?

> Der ACS712 reicht für deinen Fall vollkommen aus.
> Unbedingt Datenblatt lesen und den Shunt entsprechend dimensionieren.

Welcher Shunt? Hast Du mal ins DB geschaut?

: Bearbeitet durch User
von Manfred (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Mein Senf schrieb:
>> "Mehrere 10A".Wo kommen die her?
>
> 15A sind nicht mehrere, und welche Rolle spielt es wo die herkommen?

Dem ACS712 vollkommen egal, weil der galvanisch getrennt misst. Netter 
Baustein, aber man muss damit umgehen können.

>> Der ACS712 reicht für deinen Fall vollkommen aus.
>> Unbedingt Datenblatt lesen und den Shunt entsprechend dimensionieren.
>
> Welcher Shunt? Hast Du mal ins DB geschaut?

"Mein Senf (Gast)" - sein Name ist Programm :-(

----

Der ACS712 steht bei AllegroMicro schon sehr lange als abgekündigt. 
Kennst Du China-Alternativplatinchen mit neueren Versionen?

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> "Mein Senf (Gast)" - sein Name ist Programm :-(

Ehrlich? Ist mir bisher nicht aufgefallen.

Manfred schrieb:
> Der ACS712 steht bei AllegroMicro schon sehr lange als abgekündigt.
> Kennst Du China-Alternativplatinchen mit neueren Versionen?

Nein, ich wusste aber auch nicht das er abgekündigt ist. Die Platinchen 
mit ihm gibt es noch zu genüge zu kaufen.

Es gab hier mal einen interessenten Thread zum Thema ASC712. Da ging es 
um Drift und einiges andere. Da hatte sich jemand viel Mühe gegeben, 
Grafiken, Beschreibungen usw.. Leider fällt mir der Titel des Threads 
nicht mehr ein, ist auch schon länger her.

: Bearbeitet durch User
von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Nein, ich wusste aber auch nicht das er abgekündigt ist.
> Die Platinchen mit ihm gibt es noch zu genüge zu kaufen.

Screenshot mit Info von 2017 "Not for New Design"

Aber, sie haben es sich wohl anders überlegt ...

Akuell finde ich bei Allegromicro ein Datenblatt, letzte Seite:
"January 30, 2020 Updated product status and minor editorial updates"

von Mein Senf (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier etwas verwechselt.
Für meinen Strommonitor vom 12V System benutze ich den INA226.
Bei dem musste ich den Shunt anpassen.

Den ACS verwende ich für Strommessungen bei 230 Volt.
Bei dem gibt es keinen Shunt. Aber verschieden Typen. Ich habe 3 
verschiedene hier.

Bitte um Nachsicht.
Vielleicht kann der Fragesteller mit dem INA226 etwas anfangen.

Schönen Feiertag @all.

von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Senf schrieb:
> Ich habe hier etwas verwechselt.

Finde ich gut, dass Du es korrigierst!

> Für meinen Strommonitor vom 12V System benutze ich den INA226.
> Bei dem musste ich den Shunt anpassen.

Ich nutze INA219 auf China-Platinchen, das Ding hat eine sehr gute 
Genauigkeit. Klar, der Shunt muß zum Meßbereich passen und dessen Drift 
ist kriegsentscheidend.

> Den ACS verwende ich für Strommessungen bei 230 Volt.

Aber hoffentlich nicht mit den üblichen Platinen vom Aliexpress? Die 
sind idiotisch layoutet, GND direkt um die Stromanschlüsse herum, 
weniger Sicherheitsabstand geht nicht. Ich habe so eine Platte in einer 
230V-Anwendung, das Gerät steckt dann aber komplett in einem 
Blechgehäuse Schutzklasse 1.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Nein, ich wusste aber auch nicht das er abgekündigt ist.
>> Die Platinchen mit ihm gibt es noch zu genüge zu kaufen.
>
> Screenshot mit Info von 2017 "Not for New Design"
>
> Aber, sie haben es sich wohl anders überlegt ...
>
> Akuell finde ich bei Allegromicro ein Datenblatt, letzte Seite:
> "January 30, 2020 Updated product status and minor editorial updates"

Den hier habe ich noch gefunden, für den TO aber uninteressant.
Wobei der TO eh schon lange nicht mehr dabei ist, was ja nix neues ist.

https://www.allegromicro.com/~/media/Files/Datasheets/ACS756-Datasheet.ashx

Ein fertiges Platinchen habe ich bisher allerdings nicht gefundn.

von Mein Senf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Mein Senf schrieb:
>
> Den ACS verwende ich für Strommessungen bei 230 Volt.
>
> Aber hoffentlich nicht mit den üblichen Platinen vom Aliexpress? Die
> sind idiotisch layoutet, GND direkt um die Stromanschlüsse herum,
> weniger Sicherheitsabstand geht nicht. Ich habe so eine Platte in einer
> 230V-Anwendung, das Gerät steckt dann aber komplett in einem
> Blechgehäuse Schutzklasse 1.

Doch, die aus China.
Ich habe es in ein Holzgehäuse gebaut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.