Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Messstrippen Empfehlung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frogger (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

suche einigermaßen gute und günstige Messstrippen für Fluke MM, vor 
allem um SMD Teile auf Platinen zu messen. kann jemand was empfehlen?
die originalen Fluke Strippen sind mir zu teuer und halten auch keine 2 
Jahre bei mir...

von Ich wundere mich nicht (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Frogger schrieb:
> die originalen Fluke Strippen sind mir zu teuer und halten
> auch keine 2 Jahre bei mir...

Ach was....

Und jetzt suchst du billige die für immer halten?

von yxcvbnm (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Gossen Metrawatt hätte sowas vielleicht auch?
Wenn es ewig halten soll, dass besser von Fronius. Gibt es auch ganz 
lange haltbar.

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch nur die Originale von Fluke und Metrawatt aber von Pomona 
sollte was ordentliches zu bekommen sein - z.B. bei Mouser.

Testec hat sicher auch was im Programm.

von auweia (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die (Silikon-)Messstrippen von meinem Fluke 8020A (Bj. 1978)
sind immer noch im Topzustand!

von Frank K. (kibabalu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir vor Monaten aufgrund vieler positiver Berichte das Probe 
Masters 8043SK-Kit zugelegt. Bin sehr zufrieden.

Beitrag #6271187 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Bastler (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Frogger schrieb:
> die originalen Fluke Strippen sind mir zu teuer und halten auch keine 2
> Jahre bei mir...

So kurz nur? Ich habe hier ein FLUKE 77 DMM seit 1984 (hobbymässig)
in Gebrauch. Gerät, Holster und Messstrippen: alles noch frisch!

von michael_ (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
auweia schrieb:
> Die (Silikon-)Messstrippen von meinem Fluke 8020A (Bj. 1978)
> sind immer noch im Topzustand!

Kühne Behauptung!
Röngst du die täglich?

Wenn die letzte Litzenader gebrochen ist, wirst du merken, dass sie 
nicht mehr TOP sind.

von Sven D. (sven_la)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Röngst du die täglich?

Ausröngen wie einen feuchten Lappen? Vermutlich nicht, sonst wären sie 
ja nicht mehr so gut.

von -gb- (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hirschmann hat Prüfspitzen die sehr spitz sind. In die kann man normalen 
Bananenstecker stecken. Die laufen auch recht schmal zu, finde ich für 
SMD optimal. Dazu dann noch irgendwelche Silikon Laborkabel.

von JA N. (hotfoam)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann Hirschmann auch wärmstens empfehlen. Habe diverse Laborkabel 
und Messspitzen täglich im Einsatz.
Die im Bild sind seit zwei Jahren täglich in Benutzung und sind 
geschmeidig wie am ersten Tag.

von Gossen (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Pomona 6275 oder ProbeMaster(gibt es auch bei nem Deutschen Händler)

von Michael Gugelhupf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter W. schrieb:
> aber von Pomona
> sollte was ordentliches zu bekommen sein

Wollte ich auch schreiben, aber Pomona ist Fluke und Fluke will der 
Fragesteller ja nicht. Vielleicht statt dessen Probemaster, aber die 
sind ebenfalls nicht billig.

Billig bekommt er haufenweise in auf chinesischen Webshops, gleich neben 
den Handyhüllen und Haushaltswaren.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JA N. schrieb:
> Die im Bild sind seit zwei Jahren täglich in Benutzung und sind
> geschmeidig wie am ersten Tag.

Exakt die Messspitzen rechts in der Mitte mit den langen Spitzen finde 
ich perfekt!

von Thomas W. (goaty)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir Leitungen auf 2mm Stecker und diese Spitzen gebastelt, ist 
auch recht gut, laufen aber vorne nicht im flachen Winkel zu, für unter 
0,5mm Pin-Abstand nicht so doll.

von JA N. (hotfoam)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Exakt die Messspitzen rechts in der Mitte mit den langen Spitzen finde
> ich perfekt!

Das sind die mit Federndem Kontakt, muss man aber schon aufpassen, einen 
Fall von der Werkbank überleben die meist nicht.

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe diese hier https://www.aliexpress.com/item/32542512788.html 
damit gehe ich auf Fine Pitch mit 0,5mm Abstand, sie sind sehr spitz und 
das Kabel ist extrem weich.

Wird zwar mit 1000V/20A beworben, aber auf die Idee da 20A durchzujagen 
würde ich auch nicht kommen, zudem die feinen Spitzen einen ganz anderen 
Einsatzzweck haben.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
JA N. schrieb:
> Das sind die mit Federndem Kontakt,

Wirklich? Meine federn nicht. Sind das zwei PRUEF 2610 FT?
Sorry, dann meinte ich die einfacheren PRUEF 2. Hier die Übersicht:
https://www.sks-kontakt.de/de/test-measurement/produkte/pruefspitzen

Thomas O. schrieb:
> ich habe diese hier

Die sehen auch schön spitz aus.

: Bearbeitet durch User
von Rainer D. (rainer4x4)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Kühne Behauptung!
> Röngst du die täglich?
> Wenn die letzte Litzenader gebrochen ist, wirst du merken, dass sie
> nicht mehr TOP sind.
Spätestens bei Strommessungen merkt man wenn sie irgendwo heiss werden. 
Dazu brauchts kein Röntgengerät.

von JA N. (hotfoam)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Sind das zwei PRUEF 2610 FT?

Goldrichtig^^

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt will ich die auch haben ...

von No Y. (noy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Probemaster Spring Loaded Messleitungen und dann beliebige 
passende Ingun Spitzen reinstecken.

Da kann man dann runter bis auf (glaub war das kleinste passende) 0.4mm 
Spitzen mit auswählbarer Federkraft...

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. schrieb:
> ich habe diese hier https://www.aliexpress.com/item/32542512788.html
> damit gehe ich auf Fine Pitch mit 0,5mm Abstand, sie sind sehr spitz und
> das Kabel ist extrem weich.

Die Dinger sind unerwartet gut, habe ich auch einen Satz von. Die 
Spitzen scheinen mir recht empfindlich, also unbrauchbar, weil:

Frogger schrieb:
> die originalen Fluke Strippen sind mir zu teuer
> und halten auch keine 2 Jahre bei mir...

Wenn die nach zwei Jahren defekt sind, deutet das auf grobmotorischen 
Umgang hin.

Rainer D. schrieb:
>> Wenn die letzte Litzenader gebrochen ist, wirst du merken, dass sie
>> nicht mehr TOP sind.
> Spätestens bei Strommessungen merkt man wenn sie irgendwo heiss werden.
> Dazu brauchts kein Röntgengerät.

Wer setzt denn Strippen mit Meßspitze für Strom ein? Wenn ich Strom zu 
messen habe, sind da im Normalfall vernünftige Kabel mit beidseitig 
Bananenstecker im Spiel.

von Björn W. (bwieck)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte schon viele Messspitzen probiert. Über die Jahre hat sich aber die 
Kombination aus 0,5m Laborkabel plus diese simplen Prüfspitzen als 
absoluter Favorit hervorgetan.
Unbedingt für Messungen an SMD teilen geeignet.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:

>> die originalen Fluke Strippen sind mir zu teuer
>> und halten auch keine 2 Jahre bei mir...
> Wenn die nach zwei Jahren defekt sind, deutet das auf grobmotorischen
> Umgang hin.

Ja, vielleicht sollte man solchen Menschen eher Schweisskabel
als Meßstrippe empfehlen. :-)

von No Y. (noy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den probemaster kann man die spitzen austauschen wenn kaputt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.