Forum: Platinen Wie entsorge ich 150g (unbenutzten) Natriumpersulfat?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von WerBinIchWohl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab noch eine Viertelpackung unbenutzten Natriumpersulfat von alten 
Platinenätzereien übrig. Ist also in Pulverform und nicht benutzt. Also 
keine Kupferlösung drin.

Sollte ich es nun unbedingt zur Gefahrenstelle bringen oder kann ich es 
verdünnen und ins Klo kippen?

Dieselbe Frage gilt eigentlich auch für einen kleinen Rest Lötlackstopp 
und Entwickler (NaOH). Das letztere kann verdünnt wohl unbedenklich ins 
Abwasser gekippt werden, wenn man's verdünnt. Beim Lackstopp weiß ich's 
aber auch nicht.

von Alexander K. (pucki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chemie-Auto des Abfall-Entsorgers, genannt "SCHADSTOFFMOBIL".  Oder halt 
zur Abgabestelle.

Musst du mal auf der Homepage deines Entsorger schauen. Bei uns ist da 
ein Kalender der mir sagt, wann die Kiste wo steht.


Mache ich mit aller Chemie so.

Wobei, wenn das Pulver noch Pulver ist, würde ich es für spätere Zwecke 
verwahren. ;)

Gruß

   Pucki

von Hmmm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WerBinIchWohl schrieb:
> Entwickler (NaOH)

Das kannst Du auch für die Zubereitung von Laugengebäck nutzen.

von zitter_ned_aso (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Verschenken?

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
WerBinIchWohl schrieb:
> (NaOH) Das letztere kann verdünnt wohl unbedenklich ins
> Abwasser gekippt werden

Kannst du als Rohrreiniger verwenden. Rohrreiniger besteht zur 
Hauptsache aus NaOH in fester Form.

Lacke zum Schadstoffsammlung.

Natriumpersulfat könntest du ja hier kostenlos zum Abholen anbieten. 
Freut sich vieleicht jemand.

von MaWin (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
WerBinIchWohl schrieb:
> Sollte ich es nun unbedingt zur Gefahrenstelle bringen oder kann ich es
> verdünnen und ins Klo kippen?

Sulfate sind Salze der Schwefelsäure, wenn in deiner Toilette 
Metallrohre verarbeitet wurden also nicht so gut.
Sulfate sind aber auch als Dünger nützlich, ihr Säuregehalt setzt 
Mineralstoffe frei, kippe es also in den Garten, sparsm.
Oder als Betongehwegreiniger, nicht so sparsam aber erst mit dem Auto 
drüberfahren wenn der nächste Regen es abgewaschen hat.
Auch gut, es über eBay (Kleinanzeigen oder hier) an jemanden geben, der 
es brauchen kann, man muss ja nicht alles wegschmeissen bloss weli die 
Leute sich heute so entfremdet haben, daß sie keine Bekannten mehr 
haben. Persulfat ist zwar ein Gefahrstoff für den der Verkäufer einen 
Chemieschein braucht, aber das gilt nur im gewerblichen Handel.

> Dieselbe Frage gilt eigentlich auch für einen kleinen Rest Lötlackstopp
> und Entwickler (NaOH).

NaOH ist Toilettenreiniger und greift auch Metallgussrohre nicht an,
nutze es also.
Oder als Ablauger von Farben, als Reioniger für Fettverdrecktes 
(Backofenreiniger)
NaOH ist eine viel zu nützliche Chemikalie als daß man sie wegwirft. 
Leider wurde den Kindern heute nicht mehr beigebracht, wie man mit 
ätzenden Laugen umgeht. Man hält sie lieber dumm, damit die 
Kommerziellen den dummen Bürgern alles mögliche teuer verkaufen können.

Natriumpersulfat hat zwar mehr Potential, kann manzur Herstellung von 
Natriumpermanganat oder Blitzpulver verwenden, aber das muss man können, 
es kann auch schief gehen.

von Hal9000 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermischt mit etwas Magnesium ergibt das ein prima blitzpulver....

von Fritz Fischer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm schrieb:
>> Entwickler (NaOH)
>
> Das kannst Du auch für die Zubereitung von Laugengebäck nutzen.

enthält angeblich Verunreinigungen. Für's Backen habe ich lieber in der 
Apotheke was gekauft, genau dafür.

von WerBinIchWohl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz Fischer schrieb:
> Hmmm schrieb:
>>> Entwickler (NaOH)
>>
>> Das kannst Du auch für die Zubereitung von Laugengebäck nutzen.
>
> enthält angeblich Verunreinigungen. Für's Backen habe ich lieber in der
> Apotheke was gekauft, genau dafür.

*Spuckt seine Brezel

von Minimalist (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Sulfate sind Salze der Schwefelsäure, wenn in deiner Toilette
> Metallrohre verarbeitet wurden also nicht so gut.
> Sulfate sind aber auch als Dünger nützlich, ihr Säuregehalt setzt
> Mineralstoffe frei, kippe es also in den Garten, sparsm.
> Oder als Betongehwegreiniger, nicht so sparsam aber erst mit dem Auto
> drüberfahren wenn der nächste Regen es abgewaschen hat.

Boah, wer immer du bist (nicht MaWin, der hat Sachverstand):
Das ist ausgemachter Blödsinn.
1.) Peroxodisulfate sind genau so wenig sauer wie Sulfate. Die (im 
Übrigen nicht vorhandene) Säureeigenschaft hat damit NICHTS zu tun. Du 
kannst Natriumsulfat ins Klo kippen, bis du umfällst, die Metallrohre 
interessiert das nicht im Geringsten. Peroxodisulfat dagegen, macht mit 
den Metallrohren dasselbe, wie mit den Platinen. Es Ätzt (oxidativ, 
nicht durch Säurewirkung).

2.) Peroxodisulfate sind KEINE Sulfate. Das sind zwei verschiedene 
Anionen. Peroxodisulfate sind starke Oxidationsmittel und setzen bei 
Zersetzung weitere Peroxide frei. Die gehören NICHT IN DEN GARTEN, und 
auch NICHT AUF DEN GEHWEG. Auch wenn in den Mengen keine Umweltschäden 
zu erwarten sind, mit so nem MIST fängt man gar nicht erst an. Punkt.

Kurzum: An einen anderen Hobbyisten abgeben, der was Sinnvolles damit 
tut.
Schreib mal deine PLZ, wenns in der Nähe ist, würde ichs nehmen.

von WerBinIchWohl (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
PLZ wäre 70195, falls jemand damit was anfangen kann.

von Name: (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NaOH mit viel Verdünnung in den Ausguss.

Begründung:
Wird so auch als Rohrfrei verkauft, und da kommts auch in den Ausguß.
Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rohrreiniger

Wird also nicht schaden.

NAPS beim Sammler abgeben, nicht wegkippen. Eventuell findest du im 
Forum jemanden, der es noch haben will?

von natriumpersulfat (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst dir damit immer noch die haare blond färben bzw ausbleichen :D

von N. A. (bigeasy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Grillanzünder verwenden, das funktioniert ganz ausgezeichnet :-D

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Sulfate sind Salze der Schwefelsäure, wenn in deiner Toilette
> Metallrohre verarbeitet wurden also nicht so gut.

Die Starke Säure löst die schwache aus ihrem Salz, haben wir schon in 
der 9. Klasse gelernt,
Wenn du also befürchtest, aus dem Sulfat würde sich Schwefelsäure 
zurückbilden, dann hast du eht schon ein Problem.
Natriumsulfat kann man sogar verschlucken. Das "löst" dann aber was ganz 
anderes ;-)

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name: schrieb:
> NaOH mit viel Verdünnung in den Ausguss.
Besser noch mit Salzsäure neutralisiert, dann ist es völlig unkritisch.

von Wolle G. (wolleg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Besser noch mit Salzsäure neutralisiert, dann ist es völlig unkritisch.
M. E. nicht notwendig, da die Kläranlagen oftmals alkalische Stoffe 
zusetzen müssen, damit der pH-Wert nicht zu weit absinkt.

von M. Agnet (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Name: schrieb:
> NaOH mit viel Verdünnung in den Ausguss.
>
> Besser noch mit Salzsäure neutralisiert, dann ist es völlig unkritisch.

Kommt drauf an, wenns als Tsunami in dein Haus zurückschwappt ist es 
nicht so doll.

Bei allen solchen Späßen immer dran denken:
Erst das Wasser, dann die Säure, sonst geschieht das Ungeheure!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.