Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega32U4 On-chip Boot Program


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von BlaBla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich stehe gerade auf dem Schlauch. Der ATmega32U4 hat doch einen fest 
eingebauten Bootloader ("On-chip Boot Program" laut Datenblatt) für das 
Flashen mittels Flip oder im AtmelStudio 7 über DFU. Kann dieser 
On-chip-Bootloader absichtlich oder unabsichtlich überschrieben werden? 
Oder steht mir dieser jederzeit über das Prozedere HWB und Reset zur 
Verfügung. Egal was ich jemals drauf geflasht habe.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Chip Erase. Schon issa wech.

von BlaBla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh. Wo bekomme ich den Original On-chip-Bootloader wieder her?

von pegel (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.microchip.com/wwwproducts/en/atmega32u4

Documents -> Software Libraries/Firmware

In der zip gibt es einige davon.

von BlaBla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, das war es!! Vielen Dank.

Beitrag #6272279 wurde vom Autor gelöscht.
von BlaBla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Dokument doc7769.pdf habe ich dann folgendes gefunden:

1. After programming my device using the JTAGICE MKII or the AVRISP, I 
cannot start the bootloader anymore?

When you use the JTAGICE MKII or AVRISP, the first instruction performed 
is the full chip erase. This instruction erases the whole of the flash 
memory and deletes the bootloader. You have to load the bootloader HEX 
file again using the JTAGICE MKII or the AVRISP to be able to use flip 
software to program the device.

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:

> Chip Erase. Schon issa wech.

Jepp.

Da hätten sie gerne eine Extra-Fuse analog zu EESAVE spendieren können, 
finde ich.

Das hätte aber wohl die Kosten um mindestens 0.0001 cent/part erhöht. 
Und natürlich die Lock-Bits weitestgehend nutzlos gemacht. Ich denke, 
das war der eigentliche Grund, warum es diese naheliegende Fuse nicht 
gibt...

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hm das dürfte eher ein methodisches Problem sein, da ein chip erase auch 
die EESAVE-Fuse zurücksetzt. Sprich selbst der EEPROM-Inhalt wird 
gelöscht wenn ich mich recht erinnere. Die Lockbits werden auf jeden 
Fall zurückgesetzt.

: Bearbeitet durch User
von c-hater (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:

> Hm das dürfte eher ein methodisches Problem sein, da ein chip erase auch
> die EESAVE-Fuse zurücksetzt.

Nein, das zu verhindern, ist genau, was EESAVE tut...

von c-hater (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:

> Nein, das zu verhindern, ist genau, was EESAVE tut...

Das war auch noch falsch. Wahr ist:

1) ChipErase ändert KEINE Fuse. Never ever.
2) Die EESAVE-Fuse ist genau dafür da, dass auch den EEROM-Inhalt nicht 
durch ein ChipErase gelöscht wird.

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Da hätten sie gerne eine Extra-Fuse analog zu EESAVE spendieren können,
> finde ich.
>
> Das hätte aber wohl die Kosten um mindestens 0.0001 cent/part erhöht.
> Und natürlich die Lock-Bits weitestgehend nutzlos gemacht. Ich denke,
> das war der eigentliche Grund, warum es diese naheliegende Fuse nicht
> gibt...

Ja allerdings.

Aber dann muesste ein zusaetzliches Lockbit die Funktion "Auslesen" im 
Bootlader verhindern.

Und da wird es unuebersichtlich.

wendelsberg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.