Forum: Markt Gefräster Kupferkühlblock


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Lukas F. (lukas007)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich suche jemanden der mir einen Speziellen Kupferkühlblock Fräsen kann. 
Der Kühlblock ist für zwei Led Module eines Herstellers namens Stratus 
Led, der die Module auch nach Nachfrage nur in Luftgekühlter Version 
ausliefert. Das spezielle an dem Kühlblock ist das er viele Bohrungen 
mit Gewinde bekommt, zum aufnehmen der zwei 100W Led Module, mehrere 
nuten wodurch die Kabel laufen, auf der Rückseite insgesamt acht 
Bohrlöcher für die zwei Led Driver, und auf der Unterseite zwei 
Bohrlöcher für einen Befestigungswinkel. Und da ist auch schon das 
Problem an dem ganzen, die Kanäle für das Wasser können nicht einfach 
irgendwie durch den Kühlkörper verlaufenen wegen der vielen 
Gewindebohrungen. Außerdem sollte der Kühlkörper eine recht gute 
Kühlleistung haben da die beiden 100W Module schon recht ordentlich 
Hitze erzeugen. Nun ist das Problem das ich leider ABSOLUT NULL AHNUNG 
von 3D Computersoftware zum erstellen eines 3D Modells habe.
Also bräuchte ich jemanden der eigentlich alles an dem Kühlblock selber, 
und an der dafür nötigen Planung für mich übernimmt. Im Anhang sind 
nochmal Bilder der Module. Und der Kühlblock sollte, wenn möglich auch 
schwarz sein wie der Lüftkühler der "Normalen" Version der Led Module. 
Mein Budget beträgt ca. 50€ wenn möglich auch günstiger. (Ich bin 
nämlich erst 15 und habe nicht besonders viel Spielraum, 
nichtsdestotrotz bastle ich für mein Leben gern.)
Vielen Dank im voraus!

Mit freundlichen Grüßen Lukas



Ps: BITTE nicht mit solchen Antworten kommen, hast du schonmal nach 
etwas passendem im Internet gesucht, kannst du sie nicht einfach 
Luftkühlen oder andere Antworten mit denen ich nichts anfangen kann. 
Deshalb BITTE nur Antworten von Leuten die es ernst meinen und evtl. 
wirklich die Gegebenheiten haben mir so etwas zu kreieren. Es ist nicht 
bös gemeint und ich weiß das Antworten der oben genannten Art nur gut 
gemeint sind und helfen sollen aber sie helfen mir nicht. AUßER jemand 
hat eine WIRKLICH gute Alternative.

: Bearbeitet durch User
von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas F. schrieb:
> Mein Budget beträgt ca. 50€

Damit wirst du nicht weit kommen.  Besonders, wenn du eine 
maßgeschneiderte Lösung haben möchtest, bei  der auch noch andere den 
Löwenanteil der Arbeit machen sollen.
Du wirst wohl auf ein leicht erhältliches Fertigteil zurück greifen 
müssen.

Lukas F. schrieb:
> Außerdem sollte der Kühlkörper eine recht gute
> Kühlleistung haben da die beiden 100W Module schon recht ordentlich
> Hitze erzeugen.

Bei angenommenen 35% Wirkungsgrad wären also 130W Wärme abzuführen.
Am besten fängst du mit dem Datenblatt der LED an, um zu bestimmen, wie 
gut (oder schlecht) deine LED wirklich sind, und um nachzuschauen, wie 
heiß sie werden dürfen. Die Entwicklung hinsichtlich besserer 
Wirkungsgrade und höherer Maximaltemperaturen ist dort noch im Gange und 
die Hersteller verkünden Jahr für Jahr neue Rekorde. Allerdings wirst du 
Spitzenprodukte nicht zum Preis von veralteten Chinakrachern bekommen.

Lukas F. schrieb:
> Ich bin
> nämlich erst 15 und habe nicht besonders viel Spielraum,

Aber da kannst du doch schon ganz gut rechnen, um z.B. die 
Wärmewiderstände, und Luft- bzw. Wasserdurchsätze zu ermitteln.

Mit der erforderlichen Kühlleistung liegst du jedenfalls in einem 
Bereich, in dem auch die CPUs und Grafikchips von modernen PCs 
angesiedelt sind.
Ich empfehle dir dich auf diesem Sektor nach brauchbaren Alternativen 
umzusehen. Übrigens gibt es auch dort Wasserkühler und/oder Heatpipes.


Lukas F. schrieb:
> einen Speziellen Kupferkühlblock

Warum Kupfer?
Aluminium ist gebräuchlicher und vor allem ist es leichter.
Thermisch ist der Unterschied nicht soo groß, und man kann es in allen 
Farben eloxieren.

: Bearbeitet durch User
von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Alter...
>mimimimi ich bin arm und jung
>ich hab zwei LEDs die mindestens 80€ kosten und jede locker weit über 10000lm 
bringen
>versorgt von einem teuren Netzteil oder Akku
>ich brauch einen handgefertigten Wasserblock der umsonst sein soll

Troll, Desillusionierte Jugend oder einfach nur ein Dummkopf?
Wozu bitte braucht man insgesamt 25000 Lumen aus solchen 
LED-Triebwerken? Eine Lichtgetriebene Rakete bauen?

Ich wette, das wird eine "ich beam euch alle weg"-Taschenlampe zum Heli 
runterholen oder einfach nur angeben, oder noch schlimmer: Das soll in 
den Roller den Papa zum Geburtstag geschenkt hat und der auf 120 
aufgebohrt wurde.

Junge.
Der Luftkühler der da drauf ist, kostet einen guten Anteil des Preises.
Und das ist ein 3€-Lüfter und ein Strangpressprofil.
Alleine die Zeichung zu machen für deinen Wasserblock kostet locker das 
10fache von dem was du anlegen willst, das Material etwa das was jetzt 
eine LED kostet und die Arbeit (da man eine anständige Fräse braucht) 
auch locker nochmal das 10fache deiner geplanten Investition.
Nimm den originalen Puster, oder schau dich im Grafkkartenkühlerbereich 
um, da gibt's Wasserblocks komplett mit Radiator für unter 100€.

von nix und n. (nixundnul)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Junge, Dein Beitrag oben ist gut.
Ich hätte einen Alu-Klotz herumliegen, bei Cu muß ich erst suchen was da 
ist.
Aber ich habe keine CNC Maschinen, Kühlbohrungen gehen aber auch mit der 
Ständerbohrmachine.
Von Prozessorkühlern habe ich wenig Ahnung, kann aber mal schauen, was 
es zu kaufen gibt.
Vielleicht kommen wir gemeinsam auf eine Idee.
Schreib mir in einer PN, wie wir weiter diskutieren können:
Threema, oder Telegram, oder e-Mail, und wenn unbedingt muß auch 
whatsaff.

von Hardy F. (hardyf)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas F. schrieb:
> Nun ist das Problem das ich leider ABSOLUT NULL AHNUNG
> von 3D Computersoftware zum erstellen eines 3D Modells habe.


Jens M. schrieb:
> Troll, Desillusionierte Jugend oder einfach nur ein Dummkopf?


Hp M. schrieb:
> bei  der auch noch andere den
> Löwenanteil der Arbeit machen sollen.

Habt ihr mit 15 auch andere gefragt, ob sie euch eure Hirngespinste 
umsetzen oder habt ihr euch selbst damit beschäftigt ?!

Wieso gebt ihr euch damit ab hier ?

Wenn der TO es selbst nicht kann, soll er es lernen oder jemand damit 
beauftragen gegen anständige Bezahlung.

So funktioniert das richtige Leben.
Nur so lernt er das.

Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt.

von Esmeralda P. (Firma: privat) (max707)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas F. schrieb:
> Hallo,
> Ich suche jemanden der mir einen Speziellen Kupferkühlblock Fräsen kann.
> Der Kühlblock ist für zwei Led Module eines Herstellers namens Stratus
> Led, der die Module auch nach Nachfrage nur in Luftgekühlter Version
> ausliefert. Das spezielle an dem Kühlblock ist das er viele Bohrungen
> mit Gewinde bekommt, zum aufnehmen der zwei 100W Led Module, mehrere
> nuten wodurch die Kabel laufen, auf der Rückseite insgesamt acht
> Bohrlöcher für die zwei Led Driver, und auf der Unterseite zwei
> Bohrlöcher für einen Befestigungswinkel. Und da ist auch schon das
> Problem an dem ganzen, die Kanäle für das Wasser können nicht einfach
> irgendwie durch den Kühlkörper verlaufenen wegen der vielen
> Gewindebohrungen. Außerdem sollte der Kühlkörper eine recht gute
> Kühlleistung haben da die beiden 100W Module schon recht ordentlich
> Hitze erzeugen. Nun ist das Problem das ich leider ABSOLUT NULL AHNUNG
> von 3D Computersoftware zum erstellen eines 3D Modells habe.
> Also bräuchte ich jemanden der eigentlich alles an dem Kühlblock selber,
> und an der dafür nötigen Planung für mich übernimmt. Im Anhang sind
> nochmal Bilder der Module. Und der Kühlblock sollte, wenn möglich auch
> schwarz sein wie der Lüftkühler der "Normalen" Version der Led Module.
> Mein Budget beträgt ca. 50€ wenn möglich auch günstiger. (Ich bin
> nämlich erst 15 und habe nicht besonders viel Spielraum,
> nichtsdestotrotz bastle ich für mein Leben gern.)
> Vielen Dank im voraus!
>
> Mit freundlichen Grüßen Lukas
>
> Ps: BITTE nicht mit solchen Antworten kommen, hast du schonmal nach
> etwas passendem im Internet gesucht, kannst du sie nicht einfach
> Luftkühlen oder andere Antworten mit denen ich nichts anfangen kann.


Du weißt aber das geklaute Fotos zu veröffentlichen ein Verstoß gegen 
das Urheberrecht ist? Das kann teuer für dich werden.

Und Guugel ist ein Fremdwort für dich?

Selbst hier im Forum sind Lösungsmöglichkeiten aufgeführt.

So viel Text und ein so freches Posting ist schon eine Hausnummer!

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Esmeralda P. schrieb:
> So viel Text und ein so freches Posting ist schon eine Hausnummer!

Nun ja... Es steht übrigens nirgendwo geschrieben, dass man den 
kompletten Einleitungstext kopieren muss, um ein Statement 
abzuliefern...

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas F. schrieb:
> Nun ist das Problem das ich leider ABSOLUT NULL AHNUNG

Das kann man ändern. Geht mit der App unter deinen Haaren und wird im 
allgemeinen "LERNEN" genannt.
Ist doch prima, du bringst dir in den nächsten 6 Monaten technisches 
Zeichnen und von mir aus auch 3-D Modellierung bei und sparst dabei noch 
Kohle weil du lernst statt irgendwo herumzuhängen und Geld auszugeben.

Das ist eine sogenannte Win-Win Situation. Du kanst danach dein Problem 
eher selbst lösen und hast mehr Geld für dein Projekt.

Beitrag #6275661 wurde vom Autor gelöscht.
von Esmeralda P. (Firma: privat) (max707)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Lukas F. schrieb:
>> Nun ist das Problem das ich leider ABSOLUT NULL AHNUNG
>
> Das kann man ändern. Geht mit der App unter deinen Haaren und wird im
> allgemeinen "LERNEN" genannt.
> Ist doch prima, du bringst dir in den nächsten 6 Monaten technisches
> Zeichnen und von mir aus auch 3-D Modellierung bei und sparst dabei noch
> Kohle weil du lernst statt irgendwo herumzuhängen und Geld auszugeben.
>
> Das ist eine sogenannte Win-Win Situation. Du kanst danach dein Problem
> eher selbst lösen und hast mehr Geld für dein Projekt.

Das beste Posting in diesem Faden. :)

von Lukas F. (lukas007)


Bewertung
-18 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Alter...
>>mimimimi ich bin arm und jung
>>ich hab zwei LEDs die mindestens 80€ kosten und jede locker weit über 10000lm
> bringen
>>versorgt von einem teuren Netzteil oder Akku
>>ich brauch einen handgefertigten Wasserblock der umsonst sein soll
>
> Troll, Desillusionierte Jugend oder einfach nur ein Dummkopf?
> Wozu bitte braucht man insgesamt 25000 Lumen aus solchen
> LED-Triebwerken? Eine Lichtgetriebene Rakete bauen?
>
> Ich wette, das wird eine "ich beam euch alle weg"-Taschenlampe zum Heli
> runterholen oder einfach nur angeben, oder noch schlimmer: Das soll in
> den Roller den Papa zum Geburtstag geschenkt hat und der auf 120
> aufgebohrt wurde.
GENAU EINE SOLCHE ANTWORT HABE ICH NICHT GESUCHT WENN DU SPASS HAST 
ANDEREN DIE HOFFNUNG ZU NEHMEN MAL ETWAS COOLES ZU KREIEREN DANN GEH 
WOANDERS HIN.
UND GLAUB MIR WENN ES NICHT VERBOTEN WÄRE ANDERE LEUTE IM INTERNET ZU 
BELEIDIGEN DANN SÄHE DIESER FREUNDLICHE HINWEIS JETZT GANZ ANDERS AUS.

Beitrag #6276582 wurde vom Autor gelöscht.
von Lukas F. (lukas007)


Bewertung
-17 lesenswert
nicht lesenswert
NEHMT EUCH ALLE MAL EIN BESPIEL AN DEM NETTEN HERRN WEITER OBEN DER 
BIETET ES MIR SOGAR AN SICH MIT MIR IN VERBINDUNG ZU SETZEN.
UND WAS MACHT IHR, IHR MACHT MICH WEGEN MEINES ALTERS UND WEGEN MEINES 
KLEINEN BUDGETS HERUNTER.

von Lukas F. (lukas007)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
> So viel Text und ein so freches Posting ist schon eine Hausnummer!

Oh ENTSCHULDIGE wenn dir schon beim lesen von ein paar zeilen die Augen 
bluten halte ich mich nächstes mal kurz und schreibe nur zwei 
Stichpunkte. Und wenn du deshalb rumheulst warum ließt du damn den text?

von Lukas F. (lukas007)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum Kupfer?
> Aluminium ist gebräuchlicher und vor allem ist es leichter.
> Thermisch ist der Unterschied nicht soo groß, und man kann es in allen
> Farben eloxieren.

Das ist eine Hilfreiche Antwort. Danke für die Idee Aluminium zu 
benutzen hört sich wirklich nicht schlecht an.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
boaaak booaaak boooaak boaak ........

von Vorwerk Retro S. (vorwerkretro_s)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Esmeralda P. schrieb:

> Und Guugel ist ein Fremdwort für dich?

Für dich wohl schon, du schreibst es ja falsch.

von Hardy F. (hardyf)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas F. schrieb:
> UND GLAUB MIR WENN ES NICHT VERBOTEN WÄRE ANDERE LEUTE IM INTERNET ZU
> BELEIDIGEN DANN SÄHE DIESER FREUNDLICHE HINWEIS JETZT GANZ ANDERS AUS



Genauso wie ich das Ding eingeschätzt hatte.
Nicht bekommen, was er wollte -> rumheulen.

Die guten Ratschläge auszuführen sind ja viel zu anstrengend. Da muss 
man ja selbst was tun.

Wieder einmal hat mich die Lebenserfahrung nicht im Stich gelassen...

von Axel G. (axelg) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
aber in 5 Jahren bist du erwachsen, hast vielleicht so etwas wie 
Umgangsformen entwickelt und wertschätzt womöglich sogar die Arbeit 
anderer Menschen.
Möglicherweise hast du auch ein Mittel gegen deiner erbärmliche Faulheit 
gefunden.
Immerhin dürftest du in der Kategorie "Mach für mich, aber schnell 
Alter" Postings einen der vorderen Plätze belegt haben.

von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen PC-Kuehler, die gibt's fuer 20 euro fuer 100W oder so. Alles 
andere ist Quatsch.

von Benedikt M. (bmuessig)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
nix und n. schrieb:
> Junge, Dein Beitrag oben ist gut.
> Ich hätte einen Alu-Klotz herumliegen, bei Cu muß ich erst suchen was da
> ist.
> Aber ich habe keine CNC Maschinen, Kühlbohrungen gehen aber auch mit der
> Ständerbohrmachine.

Ich habe eine CNC-Fräse zur Metallbearbeitung. Wenn mir der TO ein 
fertiges und nicht allzu unschönes G-Code-Programm liefert, würde ich 
nicht ausschließen ihm etwas zu helfen und Maschinenzeit zu bieten - 
auch für kleines Geld und im Rahmen seines Budgets. Dazu wird er sich 
aber ein paar Wochen/Monate hinsetzen müssen, um die notwendigen 
Fähigkeiten zu erlernen.
Falls er im Vorfeld etwas spielen möchte, empfehle ich ihm, das 
Planet-CNC Softwarepaket zu laden. Damit muss es am Ende laufen.

Jedoch schließe ich mich den anderen Nutzern an und denke, dass eine 
fertige Lösung hier deutlich geeigneter ist.

: Bearbeitet durch User
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, Wasserkühler mit 60x60mm, das geht auch ohne Fräse, btdt: 
http://www.limbachnet.de/wakue.htm

Ist aber schon lange her - da war ich zwar schon älter als 15, das 
Budget war trotzdem micht besonders hoch.

Wenn auch solch Heimwerker-Equipment nicht zur Verfügung steht, dann ist 
ein fertiger Kühler besser, der muss dann nur noch ein wenig adaptiert 
werden. Beispielsweise sowas hier: 
https://shop.aquacomputer.de/product_info.php?products_id=2083

Nur noch ein Alublechle dazwischen, dass die Befestigungsbohrungen 
adaptiert (wenn überhaupt nötig...) und gut ist's. Billiger wird's 
nicht...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.