Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Flacher Elektronikschalter low power gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin S. (martin_s752)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Forum,

ich möchte, dass über einer gewissen Beschleunigung ein LED Band 
leuchtet. Dazu habe ich mir einen ADXL335 Sensor besorgt. Betrieben wird 
er mit 3 AA Batterien, also etwa 4.5 V. Bei einer Ausgangsspannung von 
etwa 3.0 bis 3.2 V soll nun das LED Band leuchten.
Mein erster Gedanke war ein Komparator mit open drain, der die 
Sensorausgangsspannung gegen eine mittels Widerstand erzeugte Spannung 
von 3 V vergleicht.
Gibt es Alternativen? Das Elektronikgeraffel darf maximal (incl. 
Lochplatine) 5 mm hoch sein und möglichst kleine übrige Maße. Und 
natürlich sollte im Standby möglichst wenig Strom fließen.

Das LED Band läuft mit den 4.5 V und hat wahrscheinlich unter 1 A 
Stromstärke.

VG

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6275164 wurde vom Autor gelöscht.
von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> er mit 3 AA Batterien, also etwa 4.5 V. Bei einer Ausgangsspannung von
> etwa 3.0 bis 3.2 V soll nun das LED Band leuchten.

Das Datenblatt ist nicht Deiner Meinung.
Output Swing High  No load    2.8
POWER SUPPLY Operating Voltage Range    1.8    3.6

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Das Elektronikgeraffel darf maximal (incl.
> Lochplatine) 5 mm hoch sein und möglichst kleine übrige Maße.

Du willst rennen bevor du aufrecht stehen kannst.

Bevor man etwas möglichst klein bauen will, sollte man erst mal ein 
Konzept haben was man baut.
Und dann ein funktionsfähigen Prototypen.

von Martin S. (martin_s752)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Das Datenblatt ist nicht Deiner Meinung.
> Output Swing High  No load    2.8
> POWER SUPPLY Operating Voltage Range    1.8    3.6

OK, ich habe nicht alle Details erwähnt. Ich benutze den 
hier:https://www.adafruit.com/product/163
Da ist ein Regler mit drauf :)

von Martin S. (martin_s752)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Bevor man etwas möglichst klein bauen will, sollte man erst mal ein
> Konzept haben was man baut.
> Und dann ein funktionsfähigen Prototypen.

Das bringt mich leider nicht weiter, wenn das Konzept zwar toll ist, 
aber die Hardware am Ende zu teuer oder zu groß ist.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Da ist ein Regler mit drauf

Trotzdem sollte da nicht mehr als 2,8V bei raus kommen. Und wenn die 
Batterien dich dem Ende zuneigen (also 3x 0,9V liefern abzüglich 100mV 
für den Spannungsregler) kann es nur noch weniger als 2,6V sein.

Bevor du unpassende Bauteile zusammen fummelst, probiere den Sensor mal 
in einem losen Aufbau aus.

: Bearbeitet durch User
von Frederic S. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen LM393 (Komperator).
Der kann typ. 16mA schalten, wenn das nicht reicht benutze einen Mosfet 
im TO236 Gehäuse.
Für die Vergleichspannung kannst Du erstmal eine Z Ziode und einen 
Widerstand nehmen, besser ein Referenzspannungs IC.

von Martin S. (martin_s752)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die LEDs durchmessen, sie ziehen etwa 330 mA. Also nix für den 
Komparator. Nach einigem Querlesen hier im Forum und dem Hinweis auf 
einen Mosfet, scheint mir der IRF3708 recht passend. Wenn ich das 
richtig lese, fängt der an bei irgendwo zwischen 0.6 und 2.0 V Strom 
langsam durchzulassen und lässt bei 2.8 V schon 7.5 A maximal durch. Das 
sollte reichen.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:

> Ich hab die LEDs durchmessen, sie ziehen etwa 330 mA.

LEDs "ziehen" von sich aus keinen Strom, sondern Du bestimmst
durch die Schaltung, wieviel Strom sie "ziehen" sollen. Mit 330mA
wirst Du wohl auch zusätzliche Kühlkörper benötigen.

von Martin S. (martin_s752)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "On" Zeit beträgt weniger als 1 Sekunde mit viel Zeit zum Abkühlen 
dazwischen. Ich besorg mir erst mal das Bauteil ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.