Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik OPA Bandbreite Angabe?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Meli (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Beim durchstöbern eines Datenblattes ist mir eine Angabe etwas unklar, 
siehen Anhang.

1) Smallsignal bandwidth: G=1 650 MHz
                         G=2 220 MHz
G=10 27 MHz

2) Gain bandwidth product: G>20 250 MHz

Warum ist bei Punkt 1 die resultierende abnehmende Bandbreite nicht 
linear mit der zunehmenden Verstärkung?

2) Bei Verstärkung > 20 so eine große Bandbreite? Da müsste doch 
bestimmt G>2 stehen, oder nicht ?

Geht um den OPA4820

Danke

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meli schrieb:
> 2) Bei Verstärkung > 20 so eine große Bandbreite? Da müsste doch
> bestimmt G>2 stehen, oder nicht ?

Die Angabe ist aber die Unity-Gain-Bandbreite. Die anderen darüber waren 
reale Bandbreiten bei der angegebenen Verstärkung.
Bei G=1: 520MHz,
bei G=2: Unitiy Gain: 2*210MHz = 420MHz,
bei G=10: Unitiy Gain: 10*25MHz = 250MHz,
bei G≥20 hast du tatsächlich 250/20 MHz = 12.5MHz BB, aber auch 250MHz 
Unity Gain BB.

von HildeK (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Bei G=1: 520MHz,

Ich hatte auf die zweite Seite geschaut, die Angaben sind da für 5V 
single supply.

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Da die Phasenreserve der "open loop gain" kleiner 90° ist entsteht eine 
Überhöhung im Frequenzgang bei den hohen Frequenzen, wenn man voll 
gegenkoppelt (Verstärkung=1). Durch diese Überhöhung bekommt man eine 
-3dB Grenzfrequenz die größer als das GBW ist.

von Meli (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso. Also hat der als GBP ca 252 MHz (aus der Kennlinie) und bei unity 
gain wegen der stärker werdende Phasendrehung kommt es in einem schmalen 
frequenzband zu einer stärkeren Überhöhung ?!
Was ist mit Frequenzen < 100 Hz, gibt es einen Grund dass die Openloop 
Kennlinie die nicht darstellt?

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Meli schrieb:
> Was ist mit Frequenzen < 100 Hz, gibt es einen Grund dass die Openloop
> Kennlinie die nicht darstellt?

Unterhalb der 1. Grenzfrequenz, die je nach Opamp zwischen 0,xHz und 
xkHz liegen kann, gilt GBW nicht. Da hat man eine konstante "open loop" 
Verstärkung von z. B. 100000.

: Bearbeitet durch User
von Meli (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt!
Danke für das Licht im Dunkeln!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.