Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie funktioniert das? DTR Signal > µC Reset


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Veit D. (devil-elec)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir bitte einer erklären wie zum Teufel diese Resetschaltung 
mittels DTR funktioniert? Da ich mir es nicht erklären kann habe ich das 
in LTspice nachgebaut. Auch hier ist am Resetsignal keine Reaktion. DTR 
kann Reset nicht runterziehen. Aber irgendwie muss das doch 
funktionieren. Das ist auf den Arduinoboards zwischen USB-Serial 
Umsetzer und µC drin. Ein anderer Bastler hat das auch ähnlich drin. 
Aber irgendwie ist das Voodoo. Oder?

: Bearbeitet durch User
von marsolino (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hängt das nicht von der Steilheit des Pulses ab?

von Veit D. (devil-elec)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß ich nicht. DTR ist seitens des FT ein Ausgang. Demnach simuliere 
ich DTR mittels Rechtecksignal. Grün ist das DTR Signal, blau ist das 
Resetsignal.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du denn da für erbärmliche Flanken an DTR? Mach die was steiler 
und schon gehts.

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh dir das ganze mal im anderen Zeitmassstab an. Und mach den DTR 
Impuls steiler. 10K und 100nF sind 1ms Zeitkonstante! In der Zeit ist 
alles abgegessen.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
marsolino schrieb:
> Hängt das nicht von der Steilheit des Pulses ab?

Mit Sicherheit!
@Veit D.
Man gibt nicht '0' an für Trise und Tfall. LTSpice nimmt dann 
selbstständig 10% von der Periodendauer. Trage da mal 10ns ein.

von c-hater (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Veit D. schrieb:

> kann mir bitte einer erklären wie zum Teufel diese Resetschaltung
> mittels DTR funktioniert?

Ist doch simpel. AC-Kopplung über 100nF auf eine Last in Höhe des 
eingebauten Pullup des Reset-Eingangs. Und das zieht die Sache über 
einen ziemlich genau berechenbaren Zeitraum unterhalb von der Schwelle, 
die einen Reset des AVR8 bewirkt.

> Da ich mir es nicht erklären kann habe ich das
> in LTspice nachgebaut.

Dann stimmt irgendwas in deinem Modell nicht. Oder anders ausgedrückt: 
LTSpice ist noch jenseits deiner Kompetenz. Da wirst du noch nachbessern 
müssen.

> DTR kann Reset nicht runterziehen.

Das ist ja mal interessant. Wie kommst du zu dieser Schlußfolgerung?

> Aber irgendwie ist das Voodoo. Oder?

Nein. Man muss (in der Simulation und der Realität) nur dafür sorgen, 
dass der Kondensator eine Flanke auch übertragen kann. D.h.: er sollte 
die Chance haben, zuvor einen "entladenen" Zustand einzunehmen...

OMG...

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

irgendwie ist die Begrifflichkeit irreführend. Wenn mir jemand sagt mach 
es steiler, heißt das Flankenänderung in kürzerer Zeit steigend/fallend. 
0s wäre das Steilste was geht. Jetzt habe ich 10ns eingesetzt, heißt für 
mich weniger steil (abgeflacht) und ich sehe am Reset einen ganz kurzen 
Impuls. Also muss man praxisgerecht weniger Steilheit vorgeben?
Danke für die schnelle Hilfe.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Veit D. schrieb:
> Wenn mir jemand sagt mach
> es steiler, heißt das Flankenänderung in kürzerer Zeit steigend/fallend.
Ja.
> 0s wäre das Steilste was geht.
Nein, 0 akzeptiert LTSpice nicht und macht daraus 10% von der t_on 
(nicht, wie ich oben schrieb, von der Periode). In deinem Beispiel 
wurden es dann 20ms anstatt 0s.

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

verstehe, Danke. Ich mach mit LTspice sehr selten etwas. Noch eine Frage 
dazu. Den 1k Pulldown kann man doch weglassen? Der macht in der 
Simulation keinen Unterschied. Der Kondensatorstrom fließt doch komplett 
über den DTR Pin.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Veit D. schrieb:
> Den 1k Pulldown kann man doch weglassen? Der macht in der
> Simulation keinen Unterschied. Der Kondensatorstrom fließt doch komplett
> über den DTR Pin.

Ja.

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Dankeschön. Erstmal keine weiteren Fragen Euer Ehren.   :-)

von Manfred (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Veit D. schrieb:
> kann mir bitte einer erklären wie zum Teufel diese Resetschaltung
> mittels DTR funktioniert? Da ich mir es nicht erklären kann
> habe ich das in LTspice nachgebaut.

Oh Gott, kann man nicht einmal mehr ein simples RC-Glied ohne 
Rechnersimulation erkennen?

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Oh Gott, kann man nicht einmal mehr ein simples RC-Glied ohne
> Rechnersimulation erkennen?

Das war so ungefähr auch mein Gedanke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.