Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik "schaltplan" - diode benötigt?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hannes H. (hannesf)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es ist mir fast unangenehm, so eine Frage zu stellen, aber als 
Elektronikanfänger brauche ich kurz Hilfe:
ich baue hier einen verrotteten Kabelbaum von einem Mopped neu und weis 
nicht so recht wie ich die Blinkerkontrollleuchte anschließe.

Ich hab im Anhang die Stellen markiert an denen ich die 
Blinkerkontrollleuchte anschließen muss. So wie ich das verstehe, würde 
ich dann da den Schalter quasi nutzlos machen und alles blinkt immer.

Was muss ich da machen, damit abh. vom schalter nur ein Blinker blinkt, 
aber die Kontrollleuchte mit beiden Blinkern? Irgendwie eine Diode 
dazwischen? und wenn ja wo?

Gruß und Dank!!!

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeichne doch mal was passiert wenn Du keine Dioden nimmst.
Dann wirds offensichtlich.

von MaWin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes H. schrieb:
> Irgendwie eine Diode dazwischen? und wenn ja wo?

1N4004, an beiden Leitungen, Richtung Kontrollleuchte.

von Hannes H. (hannesf)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Zeichne doch mal was passiert wenn Du keine Dioden nimmst.
> Dann wirds offensichtlich.


na dann blinkert alles (?).
Ich meine idee wäre es so im Anhang zu machen.

leider misfallen mir die beiden Dioden ziemlich sehr, da ich die mit in 
den Kabelbaum einwickeln müsste und dafür ist quasi kein platz... :/

Geht das irgendwie auch ohne weitere Bauteile?

gruß und Dank!!!

: Bearbeitet durch User
von Marek N. (bruderm)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nach dem, wie dein Blinkgeber aufgebaut ist (Relais) kann man mit 
einer kleinen Kontroll-Lampe (1...2 W) direkt an den Ausgang des 
Blinkgebers gehen. Der andere Anschluss der Lampe kommt an Zündungsplus.

Vorteil: Kontrolle des Lampenfadens.

So wurde es früher bei älteren Autos gemacht.

P.S. Sicherungen soltlest du trotzdem vorsehen.

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes H. schrieb:
> Geht das irgendwie auch ohne weitere Bauteile?

a) Blinkgeber hat den dafür üblichen Anschluss

b) zwei Kontrollampen nehmen.

c) die beiden Dioden an der Kontrollampe anbringen.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> na dann blinkert alles (?).
Der Kandidat hat 100 Punkte.

> Ich meine idee wäre es so im Anhang zu machen.
200.

Schade, bei 201 Punkten hätte es 'ne Waschmaschine gegeben.

von Einer (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es so machen.

von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes H. schrieb:
> So wie ich das verstehe, würde
> ich dann da den Schalter quasi nutzlos machen
> und alles blinkt immer.

Dioden waren noch nicht erfunden bzw. für die Fahrzeughersteller 
Hexenwerk, über Jahrzehnte hat man die Kontrollampe zwischen die Blinker 
geklemmt. Die Blinker haben 2x21 Watt pro Seite, die Kontrollampe mit 
maximal 4 Watt stört nicht.

Mal Schaltpläne älterer Kfz. angucken?

von Guido C. (guidoanalog)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Einer schrieb:
> Ich würde es so machen.

Dann hast man je nach Schalterstellung in einem Fall die linke 
Blinkerlampe parallel zu der Serienschaltung aus Kontrollleuchte und 
rechter Blinkerlampe und im anderen Fall die rechte Blinkerlampe 
parallel zu der Serienschaltung aus Kontrollleuchte und linker 
Blinkerlampe. Ich würde es nicht so machen.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

von Kurt A. (hobbyst)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung hat ein Fehler. Der Blinker ist nie aus. Blinkt immer 
links oder rechts. Der Schalter braucht noch eine neutrale 
Mittelstellung.

von HildeK (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Guido C. schrieb:
> Ich würde es nicht so machen.

Dann teste doch mal eine 21W-Lampe in Serie mit einer 4W-Lampe und 
berichte, was passiert.
So, wie 'Einer' und 'Manfred' es vorgeschlagen haben, war es wohl 
ursprünglich realisiert und das funktioniert so auch. Das ist die 
ultimative Minimallösung!

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> So, wie 'Einer' und 'Manfred' es vorgeschlagen haben, war es wohl
> ursprünglich realisiert und das funktioniert so auch.

Möglicherweise hat das Mopped einen Namen, und man kann einen Schaltplan 
finden...

Wenn das Mopped allerdings LED-Blinker bekommen soll...

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:

> Wenn das Mopped allerdings LED-Blinker bekommen soll...

Oder eine LED-Kontrollleuchte...

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> hinz schrieb:
>
>> Wenn das Mopped allerdings LED-Blinker bekommen soll...
>
> Oder eine LED-Kontrollleuchte...

Davon war bisher nicht die Rede. Es sind auch keine LEDs gezeichnet 
worden, nur Glühlampen.
Aber dann muss er eben in den sauren Apfel beißen und die beiden Dioden 
unterbringen. Bei einer LED-Kontrollleuchte reichen zwei 1N4148. Auch 
wenn er Dioden nicht mag:

Hannes H. schrieb:
> leider misfallen mir die beiden Dioden ziemlich sehr, da ich die mit in
> den Kabelbaum einwickeln müsste und dafür ist quasi kein platz... :/

Selbst zwei 1N400x sind so klein, dass sie sich vom Durchmesser kaum von 
einem normalen Kabel im Fahrzeug unterscheiden. Ich sehe irgendwie das 
Problem nicht ...

von Hannes H. (hannesf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der Hintergrund ist, dass es sich um eine 90er Jahre Yamaha handelt, 
welche werkseitig einen Komplettumbau von der Italienischen Firma 
Belgarda bekommen hat. Dazu gehört auch der komplette Kabalbaum, der 
berüchtigt dafür ist, jedes jahr ein mal einen katastrophalen Fehler zu 
produziert... da er das jetzt schon 3 mal bei mir geschafft hat, will 
ich nun die gesamte Elektronik neu verlegen.

Also habe ich jetzt ein paar (hoffentlich) rein mechanische 
Verbesserungen geplant:

Blinkgeber ist nun sowas:
https://www.louis.de/artikel/led-blinkrelais-micro-1-30w-12v/10032409?list=fff74691cfdc20bb170acc50fcf7d33c&filter_article_number=10032409
das ding habe ich direkt in die Armatur am Lenker direkt vor den 
Schalter gelötet.

Leuchtkörper in den Blinkern sind LEDs; Masse ist komplett über den 
Rahmen gelegt;

Da ich nun den Blinkgeber direkt in der Armatur habe muss ich nicht mehr 
15m kabel verlegen, sondern nurnoch die blinker direkt ansteuern.
Die Kontrollleuchte ist in einer Nachbautachoeinheit (koso tacho) mit 
einem Anschluss (+12V) für die Blinkeranzeige. d.h. da komme ich nur 
bedingt rein, da diese Tachoeinheit wasserdicht verklebt ist.

Ich denke also ich komme und die Diodengeschichte nicht drum herum...

hinz schrieb:
> HildeK schrieb:
>> So, wie 'Einer' und 'Manfred' es vorgeschlagen haben, war es wohl
>> ursprünglich realisiert und das funktioniert so auch.
>
> Möglicherweise hat das Mopped einen Namen, und man kann einen Schaltplan
> finden...
>
> Wenn das Mopped allerdings LED-Blinker bekommen soll...

Ja und ja. Schaltplan habe ich hier. Allerdings wie gesagt sind sehr 
sonderbare sachen da verkabelt. Zum beispiel sitzt der blinkgeber kurz 
hinter dem Rücklicht. D.h. zum blinkgeber gehen 12v, von da durch den 
gesamten kabelbaum das signal bis in den lenkerschalter, von da aus 
wieder zurück bis zu den heckblinkern. + für jeden blinker ist die Masse 
bis zum Zündschloss in einzelnen (!) litzen gelegt.

Dadurch bekommt man direkt am lenker ein paket von ca. 35 kabeln. die 
ständig bewegt werden, da sie direkt am Gabelschaft entlag gelegt 
wurden. und genau da brechen reihenweise die Kabel. und da eben der 
Kabelbaum genau dort schon zigfach auch von Vorbesitzern repariert wurde 
(auch sinnloserweise mit lötstellen die natürlich wieder brechen) muss 
jetzt mal alles neu...

mein Plan ist nun möglichst viele kabel zu sparen. jetzt bin ich bei 7 
litzen angekommen die von lenker zum Fahrzeug gehen. Das paket ist jetzt 
wesentlich flexibler!


Danke für die vielen Antworten!

: Bearbeitet durch User
von hinz (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes H. schrieb:
> jetzt bin ich bei 7
> litzen angekommen die von lenker zum Fahrzeug gehen. Das paket ist jetzt
> wesentlich flexibler!

Und mit der richtigen Litze wärs auch mit mehr Adern noch hochflexibel.

von Dave4 (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntst die Kontrollampe auch einfach in den Strang zwischen Relais 
und Umschalter hängen. Dann werden allerdings die Blinker dunkler - ob 
das ausreicht müsstest du testen.

von HildeK (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes H. schrieb:
> Leuchtkörper in den Blinkern sind LEDs;

Und was für eine Ausführung hat die Kontrolllampe? Auch eine LED?
Jedenfalls kannst du mit LEDs die Variante ohne Diode nicht nehmen, wie 
schon gesagt wurde.
Du könntest auch zwei Kontroll-LEDs verwenden, dann hast du auch die 
Info, ob rechts oder links geblinkt wird. Einfach parallel zu den 
Blinkern schalten.

Unsere Vorschläge haben eben immer den Nachteil, dass wir die 
mechanische und elektrische Situation vor Ort viel zu wenig kennen. 
Deshalb gibt es auch viele für dich unbrauchbare Ansätze ...

von Hannes H. (hannesf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Hannes H. schrieb:
>> Leuchtkörper in den Blinkern sind LEDs;
>
> Und was für eine Ausführung hat die Kontrolllampe? Auch eine LED?
> Jedenfalls kannst du mit LEDs die Variante ohne Diode nicht nehmen, wie
> schon gesagt wurde.
> Du könntest auch zwei Kontroll-LEDs verwenden, dann hast du auch die
> Info, ob rechts oder links geblinkt wird. Einfach parallel zu den
> Blinkern schalten.
>
> Unsere Vorschläge haben eben immer den Nachteil, dass wir die
> mechanische und elektrische Situation vor Ort viel zu wenig kennen.
> Deshalb gibt es auch viele für dich unbrauchbare Ansätze ...

Ja, das stimmt. Zum einen ist es ja wirklich immer eine Freude hier 
Fragen zu stellen, da man in kürzester Zeit von wissenden Mitmenschen 
hilfreiche Antworten bekommen. Zum anderen ist es wirklich nicht immer 
ganz einfach zu filtern (vor allem wenn man so wenig Ahnung hat wie ich) 
welche der Antworten denn nun wirklich für mich überhaupt in Frage 
kommen.

Die Ballance zwischen - wie viele Infos sind wichtig und ab wann wird 
die Frage sinnlos lang - ist nicht immer ganz einfach.

Wie ich bereits geschrieben habe, ist die Kontrollleuchte in einer 
Tachoeinheit eingebaut und wird einfach mit einem kabel (+12V) 
angesteuert. In dieser Tachoeinheit ist nur eine LED verbaut, damit 
kommt die (ziemlich elegante) Diodenlose Lösung nicht in Frage.

Auch die Blinker werden LED Aber das sollte ja dann auch egal sein...

hinz schrieb:
> Hannes H. schrieb:
>> jetzt bin ich bei 7
>> litzen angekommen die von lenker zum Fahrzeug gehen. Das paket ist jetzt
>> wesentlich flexibler!
>
> Und mit der richtigen Litze wärs auch mit mehr Adern noch hochflexibel.
..... und sehr sehr teuer. Oder hast du dafür ein beispiel? im Moment 
möchte ich die übrig gebliebenen 7 Litzen zwischen Motorrad und Lenker 
hiermit machen: 
https://www.kabel-schmidt.de/kabel-und-zuendleitungen/mehradrige-kunststoff-schlauchleitung/622/kunststoffschlauchleitung-7x1-5qmm?c=83

Also - nochmal vielen Dank für die vielen Antworten!!!

Gruß

: Bearbeitet durch User
von ich³ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes H. schrieb:
> 
https://www.kabel-schmidt.de/kabel-und-zuendleitungen/mehradrige-kunststoff-schlauchleitung/622/kunststoffschlauchleitung-7x1-5qmm?c=83

Immer langsam!
Ich sehe keine genauere Spezifikation des Kabels, also nicht kaufen. Im 
KFZ darf es gerne etwas besser sein, insbesondere am Mopped! Nimm eine 
Strippe mit TPE-U Mantel, wesentliche Stichworte sind 
Hydrolysefestigkeit, Mikrobenbeständigkeit, glatte Oberflächen, 
Abriebsfestigkeit, Kälteflexibilität, Chemikalienbeständigkeit. Unter 
FLY11Y brauchste nicht anfangen. Lesen, verstehen, aussuchen:

http://www.nexans.de/Germany/2008/2008-12_Nexans-Automobilleitungen_1.pdf

von hinz (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm eine Leitung, die für Energieführungskette geeignet ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.