Forum: Fahrzeugelektronik E-Bike Accu Alternative


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus B. (forrestjump)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
spiele mit dem Gedanken mir ein E-Bike zuzulegen.
Die teuren Accus and den Rädern sind natürlich schon eine Hausnummer für 
sich. Wenn man bedenkt das für 1 Accu  aus der beispielsweise bis 2 KG 
Copterklasse ungefähr 100 Euro zu berappen sind und diese mit 3 oder 4 
Stück hinter einander geschaltet ungefähr der Fahrradleistungsklasse 
entsprechen, frag ich mich ob es nicht auch möglich sein sollte sich 
seinen eigenen Tube Accu zusammenzubauen.
Die eigentliche vermutlich naive Frage?
Sind die original Accus irgendwie verdongelt ?
Das heisst wenn ich mir die gleiche Spannung mit anderen Accus als den 
originalen zusammen stecke mault die Technik dann?
Vermute  das gleiche Spiel wie mit den Tinten von Druckern.

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab da noch nix verdongeltes gesehen, aber Versuch macht kluch.

Such dir halt dein Wunsch-Pedelec raus, schau nach was für ein Antrieb 
verbaut ist, und suche dann nach "Bosch Perfomance XXL Akku selber 
bauen".

Wenn du dich nur auf den Akku beschränkst, und dabei nicht z.B. durch 
höhere Spannung versuchst mehr Leistung rauszuholen, dann sollte das 
auch ohne Einzelabnahme beim Tüv etc. erlaubt sein. Zumindest wenn ich 
(3) hier richtig deute:

https://dejure.org/gesetze/StVG/1.html

(also: du bleibst bei der erlaubten Leistung+Geschwindigkeit ==> (1) 
gilt nicht ==> keine "Betriebserlaubnis, Einzelgenehmigung oder 
EG-Typgenehmigung" nötig)


Bedenke aber: Wenn dein Pedelec + Akku-Pack stark gebastelt ausschaut, 
kann es gut sein, dass du ab und an mal zur Kontrolle rausgezogen 
wirst...

von MeierMüllerSchulz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B. schrieb:
> Hab da noch nix verdongeltes gesehen

Also ich sehe NUR verdongeltes!
Faustregel: Je neuer und moderner, um so verdongelter.

Am Besten mal im Pedelecforum nachfragen. Händler werden dir hier kaum 
helfen, die haben entweder keine Ahnung oder kein Interesse.

von Klaus B. (forrestjump)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ernst

Danke Ernst, für den informativen Hinweis zur Suche.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Bosch System ist auf jeden Fall verdongelt.

Wenn dann sind die günstigen Umrüstsets fürs Vorderrad aus China frei 
modifizierbar.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus B. schrieb:
> spiele mit dem Gedanken mir ein E-Bike zuzulegen.
> Die teuren Accus and den Rädern sind natürlich schon eine Hausnummer für
> sich.

Die Räder selbst sind ja auch teuer. Also warum sind jetzt nur die Akkus 
ZU teuer? Und mehrere braucht man eigentlich nicht gleichzeitig. Ein 
Originalakku soll min. 5 Jahre durchhalten. Wenn man also schon ein Rad 
für >2,5k fährt, sollte alle 5 Jahre ein Akku für 500-700 EUR drin sein.

> Wenn man bedenkt das für 1 Accu  aus der beispielsweise bis 2 KG
> Copterklasse ungefähr 100 Euro zu berappen sind und diese mit 3 oder 4
> Stück hinter einander geschaltet ungefähr der Fahrradleistungsklasse
> entsprechen, frag ich mich ob es nicht auch möglich sein sollte sich
> seinen eigenen Tube Accu zusammenzubauen.

Naja sollte. Aber bedenke auch mal die Mechanik. Das Ding muss gut am 
Rad halten, braucht eine Diebstahlsicherung und sollte schnell wieder 
entfernt werden können.
Außerdem braucht man nicht nur die Zellen sondern ein BMS sollte auch 
dran sein. Das ganze zu entwicklen, Elektronik und Mechanik, wäre es MIR 
nicht Wert. Und dann ständig Sorgen dass das Ding vom Fahrrad fällt oder 
einfach mal abfackelt.

Also als "Projekt" ist es ja ok wenn man sich ein freies System sucht 
und dafür einen Custom-Akku entwickelt. Wenn der Weg das Ziel ist.
Aber nur um die Kohle zu sparen ist es das sicher nicht Wert.

: Bearbeitet durch User
von Hennes (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Cyblord -. schrieb:
> Wenn man also schon ein Rad
> für >2,5k fährt, sollte alle 5 Jahre ein Akku für 500-700 EUR drin sein.

Und noch so einer der sehr großzügig mit "meinen" - (den von anderen 
bzw. des TO) Geld ist...

Ja diese Zeitgenossen sind weit verbreitet - wenn sie für mich (den 
anderen, den TO) das Geld auch erarbeiten würden, würde ich mich 
geschlossen halten, aber so:
Nein, bitte nicht noch einer von der Sorte.
Hier ein wenig mehr zahlen, dort 30 Euro im Monat die ja nicht weh tun , 
da die Erwartung das man gefälligst mit irgendwelchen laufenden Kosten 
zu leben hat und das man an den armen Hersteller denken sollte und dann 
viel zu oft noch die Erwartung das für weniger Leistung und 
Einschränkungen mehr bezahlt und gearbeitet werden soll, weil es in die 
Ideologie und Traumwelt derer passt die von diesen Einschränkungen gar 
nicht (vorerst - so mancher landet schnell in der Realität wenn Miete 
und der ganze andere Kram selbst gezahlt werden muss und man "auf 
einmal" im echten Arbeitsleben steht) betroffen sind.

Und zu Weihnachten (zu Corona, zu Tag des ausgestorbenen Einhorns...) 
dann noch betteln und schlechtes Gewissen züchten(Verzichte doch einfach 
bitte auf das Geld was du für das ausgefallene Konzert, 
Transportleistung, vorausbezahlten Urlaub... bezahlt hast - die geht es 
doch so gut...).

So endlich mal den Frust über diese Zeitgenossen abgelassen

von Jack V. (jackv)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wenn man also schon ein Rad
> für >2,5k fährt, sollte alle 5 Jahre ein Akku für 500-700 EUR drin sein.

… vorausgesetzt, der Akku ist dann überhaupt noch in dieser Form 
erhältlich. Wäre ja nicht der erste Kram, bei dem man nach zwei Jahren 
schon vergeblich nach ’nem passenden Ersatzakku sucht.

Ich versteh’ den Wunsch schon, da nicht auf „Originalakkus“ angewiesen 
zu sein. Was ich nicht verstehe, ist die Tatsache, dass da 
offensichtlich nicht mal auch nur eine Minute selbst nach gesucht wurde. 
Es gibt einschlägige Seiten zu dem Thema.

von zitter_ned_aso (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke es wäre toll wenn diese Akkus "normiert" wären (Anschluss, 
maximale Größe, etc.).

Vielleicht würde das dafür sorgen, dass die Preise sinken. Denn 
momentane Preise finde ich einfach nur extrem.

Und vielleicht wäre das auch ein gutes Beispiel für die Autoindustrie.

von zitter_ned_aso (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack V. schrieb:
> … vorausgesetzt, der Akku ist dann überhaupt noch in dieser Form
> erhältlich. Wäre ja nicht der erste Kram, bei dem man nach zwei Jahren
> schon vergeblich nach ’nem passenden Ersatzakku sucht.

eben. Was da gemacht wird, ist einfach nur kriminell.

Ich habe schon Anzeigen gesehen, wo E-Bikes angeboten wurden mit der 
Bemerkung "kein Akku vorhanden / Ersatz nicht mehr zu finden". Obwohl 
alles andere einwandfrei funktioniert!

von Walta S. (walta)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir mein Rad selber elektrifiziert. Vergiss es beim Akku zu 
sparen - der ist das teuerste Teil bei so einem Rad.

walta

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hennes schrieb:

> Und noch so einer der sehr großzügig mit "meinen" - (den von anderen
> bzw. des TO) Geld ist...
> Ja diese Zeitgenossen sind weit verbreitet - wenn sie für mich (den
> anderen, den TO) das Geld auch erarbeiten würden, würde ich mich
> geschlossen halten, aber so:

Nun ich habe ja dargelegt warum es sich wirtschaftlich nicht lohnt einen 
solchen Akku selbst zu entwickeln. Daher läuft deine Kritik hier voll 
ins Leere. Denn im Endeffekt verbrennst du Zeit und Geld.

> So endlich mal den Frust über diese Zeitgenossen abgelassen

Wenns dir jetzt besser geht.

> … vorausgesetzt, der Akku ist dann überhaupt noch in dieser Form
> erhältlich. Wäre ja nicht der erste Kram, bei dem man nach zwei Jahren
> schon vergeblich nach ’nem passenden Ersatzakku sucht.

Ein Grund mehr auf ein weit verbreitetes System wie z.B. Bosch zu 
setzen.

Denn selbst angenommen du baust heute einen eigenen Akku. Kannst du das 
in 3-5 Jahren einfach so nochmal wiederholen? Alle Teile noch genau so 
verfügbar? Gehäuse noch da? BMS noch verfügbar. Das weißt du auch alles 
nicht.
Also Akku geht kaputt und du willst erst mal den ganzen Sommer über 
einen neuen Akku bauen? Das ist alles weltfremd.

: Bearbeitet durch User
von Old P. (old-papa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
>
> Ein Grund mehr auf ein weit verbreitetes System wie z.B. Bosch zu
> setzen.

Warum auf "System" setzen?

> Denn selbst angenommen du baust heute einen eigenen Akku. Kannst du das
> in 3-5 Jahren einfach so nochmal wiederholen? Alle Teile noch genau so
> verfügbar? Gehäuse noch da? BMS noch verfügbar. Das weißt du auch alles
> nicht.
> Also Akku geht kaputt und du willst erst mal den ganzen Sommer über
> einen neuen Akku bauen? Das ist alles weltfremd.

Offenbar bist Du weltfremd.
Man kann fast jedes Fahrrad für schmalen Taler in ein Pedelec umbauen, 
die Komponenten gibt es einzeln zu kaufen. Ja, man muss schon etwas 
Verstand dafür mitbringen.
Mein Rad kullert inzwischen seit fast 10 Jahren, sieht durchaus gut, 
aber dennoch nach Eigenumbau aus und ich wurde noch nie irgendwo 
"rausgewunken". Der Akku (12x 10ah Headway-Zellen) ist noch immer der 
erste (zwei Zellen musste ich letztens tauschen), ein zweiter steht in 
Reserve, doch der erste läuft und läuft.
Zugegeben ich fahre nur einige Hundert Kilometer im Jahr, doch auch bei 
mehr würde ich nie auf ein propitäres System wie Bosch setzen. Denn 
genau bei denen bekommt man in ein paar Jahren (Monaten?) mit Pech 
nichts mehr nachgeliefert, weil die schonwieder ein Neues unters Volk 
bringen wollen.

Old-Papa

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:

> Warum auf "System" setzen?

Weil damit alles zusammen passt und sofort funktioniert.

> Offenbar bist Du weltfremd.
> Man kann fast jedes Fahrrad für schmalen Taler in ein Pedelec umbauen,
> die Komponenten gibt es einzeln zu kaufen. Ja, man muss schon etwas
> Verstand dafür mitbringen.

Nein kann man nicht. Also man kann natürlich ein Rad elektrifizieren, 
meist dann am Vorderrad. Aber das ersetzt sicher kein fertiges E-Bike 
mit Mittelmotor.
Ich habe die Dinger, also Umbauten, auch auch fertige "billig E-Bikes" 
mit Vorderradmotor ausprobiert. Ein Vergleich mit einem E-Mountainbike 
braucht man gar nicht erst anstellen. Für Rentner die mal ein paar 
Kilometer durch die Stadt gondeln ok.

Aber auch dein "Selbstbau" hat einige der angesprochenen Probleme. 
Kannst du deinen Akku abschließen?

: Bearbeitet durch User
von Old P. (old-papa)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
>
> Weil damit alles zusammen passt und sofort funktioniert.

Funktioniert selbst mit Chinakram sofort. Boch kommt übrigens auch aus 
China....

> Nein kann man nicht. Also man kann natürlich ein Rad elektrifizieren,
> meist dann am Vorderrad. Aber das ersetzt sicher kein fertiges E-Bike
> mit Mittelmotor.

Nö, keinen Mittelmotor, meiner (700W) ist hinten. Geht dieser kaputt, 
kommt für schmalen Taler ein neuer aus den unzähligen Angeboten rein.

> Ich habe die Dinger, also Umbauten, auch auch fertige "billig E-Bikes"
> mit Vorderradmotor ausprobiert. Ein Vergleich mit einem E-Mountainbike
> braucht man gar nicht erst anstellen.

Warum denken immer alle, nur "Mountebiker" sind echte Radfahrer?
Ich bin viele Jahre mit einem einfachen Damenrad (ohne Schaltung) 
täglich ca. 22-25km zur Arbeit gefahren, über ein Elektrorad hätten wir 
früher gelacht. Und ja, ein Mountenbike wäre für sowas völlig gaga.

> Für Rentner die mal ein paar Kilometer durch die Stadt gondeln ok.

Nö, auch für mehr, einmal rund um den Bodensee z. B.

> Aber auch dein "Selbstbau" hat einige der angesprochenen Probleme.

Aha, welche?

> Kannst du deinen Akku abschließen?

JA.

Old-Papa

von Jack V. (jackv)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Denn selbst angenommen du baust heute einen eigenen Akku. Kannst du das
> in 3-5 Jahren einfach so nochmal wiederholen?

Ja. Vielleicht nicht mit den gleichen Komponenten, aber die gleichen 
Eigenschaften bekomme ich ganz sicher hin – zumindest die, auf die’s 
ankommt: Ausgangsspannung, Belastbarkeit und ggf. Formfaktor (wegen 
vorhandener Aufnahme). Der Rest ist variabel. Das ist ’n Akkupack, kein 
Raumschiff.

Im Gegenzug: kannst du garantieren, dass Bosch den Akku länger so 
anbietet, und nicht etwa ’ne neue Serie auflegt, bei der zur 
Profitmaximierung ’ne Kleinigkeit geändert wird, so dass man zu ’nem 
neuen Akkupack auch gleich die Peripherie neu erwerben darf?

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
> E-Bike Accu Alternative
Wie wäre es denn mal zur Abwechslung mit sportlichen Beinen?!

von Jack V. (jackv)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Wie wäre es denn mal zur Abwechslung mit sportlichen Beinen?!

Hab ich auch mal so von mir gegeben. Nun habe ich (seit nicht mal ’nem 
Monat) auch so’n elektrounterstütztes Fahrrad und kann sagen: meine 
Beine sind genauso sportlich, wie vorher. Dafür komme ich viel weiter 
rum, und kann dank der breiten Reifen Wege fahren, die vorher für mich 
unpassierbar waren. Wie wär’s mal ohne Vorurteile?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jack V. schrieb:
> Ben B. schrieb:
>> Wie wäre es denn mal zur Abwechslung mit sportlichen Beinen?!
>
> Hab ich auch mal so von mir gegeben. Nun habe ich (seit nicht mal ’nem
> Monat) auch so’n elektrounterstütztes Fahrrad und kann sagen: meine
> Beine sind genauso sportlich, wie vorher. Dafür komme ich viel weiter
> rum, und kann dank der breiten Reifen Wege fahren, die vorher für mich
> unpassierbar waren. Wie wär’s mal ohne Vorurteile?

Das kapiert ein Ben B. nicht. Aber zum Glück muss er das auch nicht. 
Solange er sich beherrschen kann und nicht unflätig wird wenn ein 
E-Biker an ihm vorbei den Berg hochradelt, ist doch alles ok. Doch 
meistens haben solche Leute Probleme damit sich zu beherrschen, da sie 
ja die alleinige Wahrheit kennen und die anderen viel zu blöd sind.

: Bearbeitet durch User
von ACDC (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus B. schrieb:
> Sind die original Accus irgendwie verdongelt ?

Ja.
Aber man kann die selbst neu bestücken.

Ein Bosch 400er, die Zellen kosten 90€ incl. Versand.
Plus ein paar Stunden und man hat einen frischen 400er Akku.
Gleiches gilt für den 288/300 den man dann gleich für die 90€ zum 375er 
aufrüstet.
Der 500er ist etwas teurer. 135€

von ACDC (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Nö, keinen Mittelmotor, meiner (700W) ist hinten.

Dann geht aber keine Rohloff mehr rein....

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wenn ein E-Biker an ihm vorbei den Berg hochradelt
Das glaube ich kaum, denn wenn man den Presseberichten Glauben
schenken darf, haben die Abgase meines 4L V8 Diesels ihn lange
vorher zugrunde gerichtet.

>:-)=)

von Bladder (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:

> ... die anderen viel zu blöd sind.

Was in deinem Fall stimmt :)

von John Doe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack V. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Wenn man also schon ein Rad
>> für >2,5k fährt, sollte alle 5 Jahre ein Akku für 500-700 EUR drin sein.
>
> … vorausgesetzt, der Akku ist dann überhaupt noch in dieser Form
> erhältlich. Wäre ja nicht der erste Kram, bei dem man nach zwei Jahren
> schon vergeblich nach ’nem passenden Ersatzakku sucht.


Bosch sichert den Herstellern zu, für einen Zeitraum von 6 Jahren nach 
letzter Lieferung die Ersatzteile zu liefern.
Heisst: Man muss sich erkundigen, ob und wann die Produktion ausgelaufen 
ist und dann entscheiden, ob einem das ausreicht.

von Old P. (old-papa)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ACDC schrieb:
> Old P. schrieb:
>> Nö, keinen Mittelmotor, meiner (700W) ist hinten.
>
> Dann geht aber keine Rohloff mehr rein....

Wat issn dat?

von MeierMüllerSchulz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Man kann fast jedes Fahrrad für schmalen Taler in ein Pedelec umbauen

Jo, nach dem Motto: Passt überall - und nirgends richtig ...

Zum Akku: Man wird für ein Bosch-Bike noch Akkus bekommen, wenn keiner 
mehr das Bike aus dem Supermarkt (heute ZÜNDAPP, morgen KREIDLER, 
übermorgen AEG oder BLAUPUNKT) kennt. Selbst wenn Bosch mal nichts mehr 
liefert, werden schnell andere Anbieter einspringen. Weil es einen 
großen Altbestand gibt.

von ACDC (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> ACDC schrieb:
>> Old P. schrieb:
>>> Nö, keinen Mittelmotor, meiner (700W) ist hinten.
>>
>> Dann geht aber keine Rohloff mehr rein....
>
> Wat issn dat?

https://www.rohloff.de/de/

von Old P. (old-papa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ACDC schrieb:
> Old P. schrieb:
>> ACDC schrieb:
>>> Old P. schrieb:
>>> Wat issn dat?
>
> https://www.rohloff.de/de/

Oha, sowas braucht man?
Ich brauche ein Fahrrad um von A nach B zu kommen und/oder um mich etwas 
zu "ertüchtigen"
Dazu brauch ich ein Fahrrad mit Licht und Bremse. Ein Motor unterstützt 
mich bei Gegenwind und bergauf, doch ich brauch kein superhippes 
Designerrad zum Preis eines Kleinwagens.
Und ja, bei meinem Rad passt alles so wie ich es angebaut habe, auch 
wenn man das als DIY-Pedelec sieht.
Wenn mein Akku mal die Grätsche macht, habe ich noch einen zweiten, 
notfalls strick ich mir einen neuen mit heute verfügbaren Zellen. BMS 
(programmierbar) habe ich sogar noch 2 auf Halde.  Und Motoren liefert 
der Chinamann notfalls "im Dutzend" zum Preis eines einzigen Bosch.

Old-Papa

: Bearbeitet durch User
von Walta S. (walta)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches BMS verwendest du? Bin schon länger auf der Suche, nur verlasse 
ich mich lieber auf praktische Erfahrungen als auf Werbebeschreibungen 
des Verkäufers.

walta

von Old P. (old-papa)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Walta S. schrieb:
> Welches BMS verwendest du? Bin schon länger auf der Suche, nur verlasse
> ich mich lieber auf praktische Erfahrungen als auf Werbebeschreibungen
> des Verkäufers.
>
> walta

Oha, wie hieß das Ding nochmal? Im Pedelec-Forum habe ich (in allen 
Foren als "Old-Papa") ausführlich dazu geschrieben, schau da mal nach 
(sitze gerade nicht am PC)

Old-Papa

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MeierMüllerSchulz schrieb:
> Zum Akku: Man wird für ein Bosch-Bike noch Akkus bekommen, wenn keiner
> mehr das Bike aus dem Supermarkt (heute ZÜNDAPP, morgen KREIDLER,
> übermorgen AEG oder BLAUPUNKT) kennt. Selbst wenn Bosch mal nichts mehr
> liefert, werden schnell andere Anbieter einspringen. Weil es einen
> großen Altbestand gibt.

Man muss sich ja nur mal anschauen wie lang man die älteren 400er Akkus 
schon kaufen kann. Obwohl das System schon ne Weile auf die 500er 
umgestellt wurde.

von ACDC (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Oha, sowas braucht man?

Nein,
Ich will es.
Deshalb Mittelmotor.

von ACDC (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Ich brauche ein Fahrrad um von A nach B zu kommen und/oder um mich etwas
> zu "ertüchtigen"

Dafür brauch ich kein Fahrrad.
Dafür nehme ich das E-Car.

von Old P. (old-papa)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Walta S. schrieb:
> Welches BMS verwendest du? Bin schon länger auf der Suche, nur verlasse
> ich mich lieber auf praktische Erfahrungen als auf Werbebeschreibungen
> des Verkäufers.
>
> walta

So, nun wieder am PC.

Der genannte Thread ist hier zu finden:
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/smart-bms-5-13s-programmierbar-meine-ersten-erfahrungen.9396/page-24#post-1212842

Das BMS nennt sich "Smart BMS 5-13S" und hat als Prozessor einen OZ890 
verbaut. Das Ding ist aber etwas tricky, inzwischen wird es wohl bessere 
oder einfachere geben. Gerade die Programmierbarkeit hatte mich damals 
gereizt.

Old-papa

von Old P. (old-papa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ACDC schrieb:
> Old P. schrieb:
>> Ich brauche ein Fahrrad um von A nach B zu kommen und/oder um mich etwas
>> zu "ertüchtigen"
>
> Dafür brauch ich kein Fahrrad.

Für was dann ein Fahrrad? Nur zum posen in der Männergruppe? ;-)

> Dafür nehme ich das E-Car.

Na dann sind ja A und B nicht weit entfernt voneinander...

Old-papa

von Horst S. (petawatt)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ACDC schrieb:
> Klaus B. schrieb:
>> Sind die original Accus irgendwie verdongelt ?
>
> Ja.
> Aber man kann die selbst neu bestücken.

Bei Notebooks wird zunehmend eine Neubestückung erheblich erschwert. 
Wenn die Zellenspannung unter einen bestimmten Wert fällt, dann muss die 
Ladeelektronik im Akkupack nach einem Zellentausch mit Spezialsoftware 
entsperrt werden. Kommt sicher auch bei E-Bike.
Ich kann manche Hersteller ja verstehen. Manche "Alleskönner" kaufen 
Billigstakkus bei eBay und braten unsachgemäß mit einem 
Bauhaus-Lötkolben die Zellen zusammen. Wenn dann nach dieser 
Vorschädigung der Zellen das Haus abbrennt ist natürlich der 
Radhersteller schuld.

Grüße von petawatt

von ACDC (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Für was dann ein Fahrrad?

Ich hab nen Pedelec um überhaupt mal mit dem Rad zu fahren.

von Walta S. (walta)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Walta S. schrieb:
>> Welches BMS verwendest du? Bin schon länger auf der Suche, nur verlasse
>> ich mich lieber auf praktische Erfahrungen als auf Werbebeschreibungen
>> des Verkäufers.
>>
>> walta
>
> So, nun wieder am PC.
>
> Der genannte Thread ist hier zu finden:
> 
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/smart-bms-5-13s-programmierbar-meine-ersten-erfahrungen.9396/page-24#post-1212842
>
> Das BMS nennt sich "Smart BMS 5-13S" und hat als Prozessor einen OZ890
> verbaut. Das Ding ist aber etwas tricky, inzwischen wird es wohl bessere
> oder einfachere geben. Gerade die Programmierbarkeit hatte mich damals
> gereizt.
>
> Old-papa
Dankeschön fürs nachschauen. Hätte ich aber auch selber gemacht nachdem 
du gesagt hast wo ich suchen muss.

walta

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.