Forum: Haus & Smart Home Sonoff mit RM433 8-Kanal clonen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Uwe K. (pidhunter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte 4 antike Leuchter und zwei Arbeitslichter in drei 
Helligkeiten mit zwei Fernbedienungen mit Sonoff Pro R1 steuern. Ich 
habe also zwei Sonoff Pro R1 und zwei RM 433 Fernbedienungen und einen 
TLE-Treppenhaus Automat und 4 normale Taster.

Selbst mit 8-Kanälen wird es schnell teuer und unhandlich wenn man das 
Problem nicht etwas herunterbricht.

Alle Module sind selbstsperrend und vier Treppenhaustaster sind für 
alles Ein/Aus vorgeschaltet

Die Lichtszenen habe ich rein in Hardware in Modul A1 aufgeteilt, also 
hell wo man gerade im Raum ist
A1 K1 Leuchter 1 L1 einzeln Ein/Aus
A1 K2 Leuchter 2 L1 einzeln Ein/Aus
A1 K3 Leuchter 3 L1 einzeln Ein/Aus
A1 K4 Leuchter 4 L1 einzeln Ein/Aus

das Modul A2 macht "deutlich mehr Licht" und das Arbeitslicht
A2 K1 Leucher 1-4 Wenn L1 ein, dann L2 Ein/Aus (Show, selten 
erforderlich)
A2 K2 Leucher 1-4 Wenn L1 ein, dann L3 Ein/Aus (noch seltener)
A2 K3 Arbeitslicht 1 Ein/Aus Wechselschaltung
A2 K4 Arbeitslicht 2 Ein/Aus Wechselschaltung

Wie man sieht kann man jeden Leuchter einzeln in allen drei Helligkeiten 
steuern ob über Gruppen diese gemeinsam geschalten.

Soweit so gut. Das ist noch klassische Elektrotechnik.

Jetzt wird es aber kompliziert. Zunächst verbinden sich die 
Sonoff-Module nicht über Fritz WLAN Repeater mit den Router, aber anders 
kriege ich aber keine langen Wege hin. Der Router hat Wlan und die App 
auch, nur wird die WLAN Funktion (Dauerlicht blau) nicht aktiv.

Auch die RM433 Fernbedienungen lassen sich nicht clonen damit ich zwei 
Bedienstellen habe.

Wer weis wie das Clonen der 8-Kanal RM433 geht?

PS: Flashen und Tasmota fällt aus weil es auf absehbare Zeit noch keinen 
Broker (raspi) gibt und auch noch das vorhandene WLAN auf das geringste 
Maß zurückgebaut werden soll - Stichwort Elektrosmog reduzieren.

Auf 433Mhz seltene Pulse wäre aber OK - deswegen die Pro Version.

von Uwe K. (pidhunter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den RM433 mal aufgeschraubt und siehe da - der Encoder ist ein 
HS1527C - ein OTP Code-Chip. Da hab ich wohl Rotz gekauft. Auslöten ist 
nicht das Problem, ABER einen passenden Chip finden, der 8 Känäle kann 
ist das Problem.

Der kompatible Chip ist ein EV1527.pdf ebenso ein OTP ohne Erklärung wie 
man den Code per OTP unterbringt.

Die halbrussische Lösung wäre die doppelte Anzahl Controller und dann 
intern mit Wechselschaltung verknoten - also 50 Euro durch die Esse und 
wieder 4 Wochen Lieferzeit.

: Bearbeitet durch User
von Rock R. (rock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht auch ohne MQTT-Broker, wenn WLAN doch OK ist:
https://tasmota.github.io/docs/KNX/
https://tasmota.github.io/docs/Rules/
+ Sonoff RF Bridge 433

von Uwe K. (pidhunter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rock R. schrieb:
> Es geht auch ohne MQTT-Broker, wenn WLAN doch OK ist:
> https://tasmota.github.io/docs/KNX/
> https://tasmota.github.io/docs/Rules/
> + Sonoff RF Bridge 433

Ich habe das jetzt noch nicht so richtig verstanden, weil ich kann 
derzeit die originalen Sonoff Pro R1 nicht flashen und nicht auf Tasmota 
umstellen solange die dafür erforderliche Infrastuktur nicht vorhanden 
ist und für KNX ist auch nichts vorhanden.

De Frage ist ob es möglich wäre eine FB direkt auf die Sonoff an 
zumelden und die zweite FB über eine zugekaufte RF Bridge (ca 15€) und 
dann über Wlan auf die Sonoff, aber wie ich schrieb die Sonoff blinken 
noch blau, weil sie nicht mit WLAN-Repeatern klarkommen der vorm Router 
ist und soweit ich das verstanden haben redet die RF Bridge auch nicht 
direkt mit den Sonoff, was ich für einen Entwurfsfehler der Firmware 
halte, weil es alles unnötig kompliziert und störanfällig macht.

Ich bräuchte eine Lösung für eine Art RF-Router der alle angemeldeten 
Codes aufsammelt umrechnet und mit geändertem Code an den Sonoff sendet, 
der meint ein einzelner Handsender würde funken. Das ist aber so 
aufwändig wie einen raspi kaufen, ioBroker drauf und dann alles nach 
tasmota umstellen. Ich krieg die Krise.

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe K. schrieb:
> Soweit so gut. Das ist noch klassische Elektrotechnik.

Vermutlich ist dies die Ursache. Du könntest versuchen das ganze schon 
im Ansatz anders zu gestalten sonst wird das höllisch kompliziert und 
unwartbar.

Nimm doch ein einzelnes 8-Relais-Board:
Ebay-Artikel Nr. 281238587256

Das hat natürlich kein RF. Aber sowas kann man mit einem ESP oder so für 
wenig Geld realisieren. Müssen es denn unbedingt 433MHz sein?

von Rock R. (rock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Infrastruktur fehlt denn? Endgeräte geflasht mit tasmota-knx.bin 
können angemeldet am WiFi-Accesspoint mit entsprechenden Tasmota-Rules 
dezentral ohne Server über KNX regelbasiert Schaltaufgaben übernehmen.

Habe hier selbst 4 Sonoff Dual R2 und die Sonoff RF-Bridge 433 mit 
Tasmota über KNX/IP am laufen ohne jeden Server oder andere 
KNX-Hardware.

von Rock R. (rock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es dagegen nur ums Clonen einer 433-Mhz-Fernbedienung geht, dann 
kann man auch so etwas nehmen:
Ebay-Artikel Nr. 352543499313

Bei diesem konkreten Modell lief es bei mir so: Obere 2 Tasten gedrückt 
halten, loslassen, dann die Quellfernbedienung und die Zielfernbedienung 
nebeneinander legen und die Ziel- und Quelltaste gleichzeitig ca 5 
Sekunden drücken.

Falls einzelne Tasten nach dem Anlernen nicht gehen, erneut die Prozedur 
durchführen , ggf. den Abstand der Fernbedienungen zueinander verändern.

: Bearbeitet durch User
von Uwe K. (pidhunter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gestern den Test gemacht und den Sonoff probeweise neben einer 
anderen Fritzbox installiert. Gleiches Resultat, das Handy und die App 
finden sich und auch die Netzwerkkonfigurationen werden übertragen und 
man konnte den Teilnehmer benennen, aber dann passiert nichts.

Die Sonoff gehen einfach nicht online. Die Feststellung, daß Sonoff wohl 
der letzte Murks ist, löst aber das Problem nicht. Ich versuche es heute 
noch mit einem dritten Router und dann hilft wohl nur die Hack.

Hinzu kommt der Fakt, daß die Klemmen der Sonoff auch der letzte Mursk 
sind. Ich überlege Schraubklemmen aufzulöten sobald die Sonoff zumindest 
erst mal kooperieren.

: Bearbeitet durch User
von Rock R. (rock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die neuen Modelle Sonoff 4CH R3 bzw. 4CH PRO R3 haben jetzt 
Schraubklemmen.

von Uwe K. (pidhunter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rock R. schrieb:
> Wenn es dagegen nur ums Clonen einer 433-Mhz-Fernbedienung geht, dann
> kann man auch so etwas nehmen:
> 
Ebay-Artikel Nr. 352543499313
>

Die RM433 hat einen HS1527C Chip. Da ist der Code bei der Fertigung mit 
OTP eingebrannt worden. Ich bin noch nicht fündig geworden ob irgendein 
Chip, der dazu passt, programmiert und dann umgelötet werden könnte.

Im Datenblatt steht auch nichts wie man blanke Chips programmiert, wenn 
es diese denn gäbe. Das ist richtiger Mist.

Bezahlbare echte 8-Kanal-FB gibt es keine, zumindest keine die frei 
programmierbaren, statischen Code liefern und dann mit Sonoff 
funktionieren, ab 150 Euro aufwärts gibt es welche, abr alle anderen 
haben auch den 1527er Chip drin oder haben einen Rollcode und das passt 
nicht zu den Sonoff und das bringt nichts. Die sich clonen lassen haben 
nur 4 Kanäle.

Modus brutale wäre alle 8 Tastenchips runterlöten und eigene Platine 
machen. Das ist aber auch Buggl hoch drei.

Ebenso sind FB nicht geeignet die vier Kanäle fest belegt mit On/Off 
haben. Man will ja alle 8 Kanäle togglen können.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.