Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Lüfter über LED PWM Regler Steuern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von PWM (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Zusammen, ich würde gerne einen PC-Lüfter (Noctua NF-A9 PWM) direkt 
an ein 12V Netzteil anschließen und regeln. Würde das mit dem Angefügten 
PWM Regler Gehen ? Ich bin mir da unsicher, da ja der Lüfter 4 Pins hat, 
aus dem Regler ja aber nur das PWM Signal kommt.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein das geht so nicht.

Es gibt Lüfter, die ein PWM Signal mit Logik-Pegeln brauchen. Die 
anderen regelt man über die Höhe der Spannungsversorgung (meist im 
Bereich 7-12V).

Das von Dir gezeigte Produkt unterbricht hingegen die Stromversorgung, 
das passt gar nicht. PWM Signale kann man leicht mit einem NE555 Chip 
erzeugen. Im Netz findest du dazu jede Menge Anwendungsbeispiele und 
Rechenhilfen.

: Bearbeitet durch User
von Diopter  . (diopter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer kleinen Änderung geht das mit diesem PWM-Regler (selbst schon 
gemacht):
1. FET vom PWM-Regler entfernen
2. GND und 12V direkt zum Lüfter durchschleifen
3. Den ehemaligen Gate-Eingang des FET auf dem PWM-Regler mit dem 
PWM-Eingang des Lüfters verbinden.

von M. Agnet (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diopter  . schrieb:
> Mit einer kleinen Änderung geht das mit diesem PWM-Regler (selbst schon
> gemacht):
> 1. FET vom PWM-Regler entfernen
Den Basiswiderstand auch gleich, der stört in deinem Fall nur.

Vorausgesetzt natürlich, dass die Frequenz des LED-Dimmers überhaupt 
passt, die sollte sich nämlich afair bei Lüftern irgendwo im Bereich 21 
kHz bis 28 kHz bewegen. Hab die genaue Frequenz nicht im Kopf. Falls 
dein LED-Dimmer aber zum Beispiel irgendwo bei 2 kHz rumeiert, wird das 
nix.

von PWM (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir fehlt leider aktuell etwas die Zeit um selbst zu basteln. Aber 
dieser Regler müsste doch funktionieren. Den Tacho lasse ich weg, die 
restlichen 3 Kabel schließe ich an GND, 5V (nehme die 5V Version des 
Lüfters) und der PWM Ausgang an den PWM Eingang des Lüfters

von PWM (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von PWM (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin zusammen,

ich habe jetzt den PWM Regler 
(https://www.amazon.de/WayinTop-Drehzahlsteller-Geschwindigkeitsregler-Niederspannungs-Steuerungsmodul/dp/B07ZPRM23X/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=pwm+regler&qid=1590832608&sr=8-3) 
bei Amazon und den NF-A8 5V PWMn von Noctua bestellt.

Der Regler hat 4 Anschlüsse :
Power +
Power -
Motor +
Motor -

Der Lüfter hat 4 Ansclüsse:
+5V
GND
PWM
Tacho

Habe jetzt am das 5V Netzteil mit dem Power + und Power - verkabelt.
Den Lüfter habe ich ebenbfalls mit Power + und Power - verkabelt und 
zusätzlich die PWM Ader mit dem Motor + Eingang des Reglers verknüpft.

Jetzt läuft zwar der Lüfter, lässt sich aber nicht regeln, wisst ihr 
woran das liegen könnte? Habe aktuell leider kein Oszi hier um das 
Motor+ Signal mir anzuzeigen. Aber vielleicht ist der Fehler ja auch 
trivial und ihr wisst woran es liegt.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PWM schrieb:
> wisst ihr woran das liegen könnte?

Falsche Verwendung falscher Bauteile trotz vorheriger Warnung.

Zudem sind es jetzt 5V statt 12V.

PWM schrieb:
> nehme die 5V Version des Lüfters

Wahnwitzige Preise für 2 primitive NE555+MOSFET Regler. Na ja, Amazon 
Kunde halt.

Auch wenn es oft nicht gut funktioniert, da du die Teile nun schon hast, 
schalte den Lüfter mal an die Motoranschlüsse des Reglers, Tacho und PWM 
offen lassen, und guck wie er sich verhält.

Wie man den Regler so umbaut, dass PWM Frequenz zur vom Lüfter 
erwarteten PWM Frequenz passt, und er einen open collector Ausgang 
bekommt wie es für den PWM Anschluss vorgesehen aber bei gleicher 
Lüfterspannung wie PWM Spannung nicht unbedingt nötig ist, ist unklar, 
man weiss ja nichtmal ob der MOSFET im Regler plus oder Masse schaltet.

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Auch wenn es oft nicht gut funktioniert, da du die Teile nun schon hast,
> schalte den Lüfter mal an die Motoranschlüsse des Reglers, Tacho und PWM
> offen lassen, und guck wie er sich verhält.

Nachdem dem 9925 wohl nur die Last fehlt, kommt da wohl eine getaktetes 
5V/offen-Signal raus. Ich würde eher zur vorigen Konstellation raten, 
einen 1kOhm Widerstand (so vorhanden) zwischen die Motoranschlüsse 
klemmen und den PWM-Eingang des Lüfters testweise an einen der beiden 
Motorausgänge hängen.

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> 5V/offen-Signal raus.

Sind N-Kanal Mosfets, korrigiere in "GND/offen Signal raus."
Aber auch da hilft der Widerstand.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PWM schrieb:
> Jetzt läuft zwar der Lüfter, lässt sich aber nicht regeln, wisst ihr
> woran das liegen könnte?

Das wurde bereits diskutiert. Die PWM Frequenz muss stimmen.

Ohne technische Unterlagen zu dem Produkt konnte das nur mit Glück oder 
Pech enden. Du hast Pech.

von PWM (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Wahnwitzige Preise für 2 primitive NE555+MOSFET Regler. Na ja, Amazon
> Kunde halt.

Wie es geschrieben sit klingt es irgendwie abfällig. Vor der Hintergund, 
dass ich weder Rentner, Schüler , Arbeitslos oder zu viel Zeit habe 
spart mir der Kauf tatsächlich sehr viel Geld als dafür extra eine 
Platine hertsellen zu müssen. Sei es professionell oder zu Hause auf 
einer Lochrasterplatte. Dennoch dankte für deinen Lösungsansatz.

Also ich habe jetzt MaWin's Ansatz und den von MWS ausporbiert.

zu MaWin: funktioniert nicht, lüfter läuft immer kurz an, hört dann 
wieder auf. Das macht er die ganze Zeit.

zu MWS: An Motor + funktioniert es nicht, an Motor Minus lässt sich der 
Lüfter Regeln, allerdings entgegen der eigentlichen Reglerrichtung. 
Sprich Regler aus -> Lüfter auf Vollast. Regler max -> Motor aus.

von MWS (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PWM schrieb:
> an Motor Minus lässt sich der
> Lüfter Regeln, allerdings entgegen der eigentlichen Reglerrichtung.

Das war zu erwarten, da der Motor direkt an Plus hängt und über die 
Doppeltransistoren

MWS schrieb:
> Sind N-Kanal Mosfets,

im SI9925 (zweiter Achtfüssler auf der Platine) gen Minus geschaltet 
wird.
Wenn das Poti auf geringer Leistung steht, dann finden nur kurze Pulse 
auf Minus statt, der Widerstand zieht den Rest der Zeit auf Plus.

Dies erscheint dem Lüfter als knapp maximale Leistungsstufe.
Wenn Dich das Verhalten stört, müsstest Du die äusseren Enden des Potis 
vertauschen.

Oder Du greifst das Signal vor den MOS-Fets ab, am roten Punkt, das ist 
das Gate des 2. Mosfet, beide Gates dürften parallel sein. Dieses Signal 
dann direkt zum Lüfter PWM-Eingang.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PWM schrieb:
> Wie es geschrieben sit klingt es irgendwie abfällig. Vor der Hintergund,
> dass ich weder Rentner, Schüler , Arbeitslos oder zu viel Zeit habe
> spart mir der Kauf tatsächlich sehr viel Geld

Sicher nicht, dasselbe gibt es auch zum vernünftigen Preis

https://www.ebay.de/i/313026590113

Man muss Jeff Bezos, dem reichsten Menschen der Welt, doch nicht noch 
mehr Kohle in den Rachen werfen, selbst wenn man sie hat, weil man auf 
seiner Verkaufsseite für die Alten&Dummen einkauft, bloss weil die so 
lauthals werbeschreierisch von sich behauptet, dort gäbe es alles 
billig.

PWM schrieb:
> funktioniert nicht, lüfter läuft immer kurz an, hört dann wieder auf.
> Das macht er die ganze Zeit.

Das ist für einen (BLDC) PWM Lüfter direkt an PWM getakteter 
Versorgungsspannung ein SEHR merkwürdiges Verhalten, um nicht zu sagen 
ein unglaubliches Mysterium für das es keine Erklärung gibt, ausser: 
Überhitzung, Überhitzungsschutz spricht an, Abkühlung. Bloss hat der PWM 
Regler keinen Überhitzungsschutz.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Das ist für einen (BLDC) PWM Lüfter direkt an PWM getakteter
> Versorgungsspannung ein SEHR merkwürdiges Verhalten, um nicht zu sagen
> ein unglaubliches Mysterium für das es keine Erklärung gibt

Die Erklärung dazu steht in dem Artikel von Analog Devices, den ich im 
anderen Thread verlinkt habe.

https://www.analog.com/en/analog-dialogue/articles/how-to-control-fan-speed.html

: Bearbeitet durch User
von Patrick (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab bei einem PC - Lüfter auch mal sowas ausprobiert. Die Messungen 
haben gezeigt, dass der PWM - Eingang unbeschaltet irgendwas um die 2 
Volt hatte, da scheint also intern eine Art Pullup-Widerstand verbaut zu 
sein (unbeschaltet -> volle Leistung). Das heißt, man müsste den PWM - 
Eingang nach Masse ziehen, um die Pausen des PWM - Signals zu erzeugen. 
Das passiert wie du beschrieben hast,  wenn du Motor - Minus an den PWM 
- Eingang hängst, nur mit umgekehrter Logik, weil der PWM - Baustein bei 
EIN Motor Minus nach Masse zieht.
Um nicht am PWM - Baustein rumbasteln zu müssen, könntest du dir aus 
einem NPN - Transistor und einem Widerstand einen Inverter bauen - den 
hast du auf Lochraster in ner Viertelstunde zusammengelötet.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Das ist für einen (BLDC) PWM Lüfter direkt an PWM getakteter
>> Versorgungsspannung ein SEHR merkwürdiges Verhalten, um nicht zu sagen
>> ein unglaubliches Mysterium für das es keine Erklärung gibt
>
> Die Erklärung dazu steht in dem Artikel von Analog Devices, den ich im
> anderen Thread verlinkt habe

Nein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.