Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Bosch Herd Drehkopf einbauen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Joerg R. (Firma: GKS) (hottehue)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
Mir ist versehentlich der Drehknopf zur Temperaturregelung am Herd 
heraus gefallen. Nun habe ich den Drehknopf, eine Feder und ein kleines 
Metallrad, die ich irgendwie nicht mehr in den Herd bekomme. 
Insbesondere das kleine Metallrad sollte den Drehknopf wohl irgendwie im 
Herd halten. Kann mir jemand weiterhelfen?

Herd:
E-Nr. NKN625A / 01 FD 8012 623400
Typ EKT7304
NKE 62..., 800 533 00

Ofen:
HEN 66.0
5650 000 124

: Bearbeitet durch User
von Das fotografische Foto (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halloechen, mein lieber Freund. Greife lieber zur Kamera und beschere 
uns mit den tollten Bilder deines Truemmerhaufens.

von Das fotografische Foto (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halloechen, mein lieber Freund. Greife lieber zur Kamera und beschere 
uns mit den tollsten Bildern deines Truemmerhaufens.

von Joerg R. (Firma: GKS) (hottehue)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herd und Drehknopf

von Meckerziege (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer Kamera kann man fokussieren.

Das Metallteil könnte nur ein Widerstand für die Feder sein, das sie 
sich nicht in den Kunststoff drückt.
Vielleicht musst due die Blende abbauen, wobei die Drehknöpfe meist ja 
nur gesteckt sind.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Meckerziege schrieb:
> Mit einer Kamera kann man fokussieren.
>
> Das Metallteil könnte nur ein Widerstand für die Feder sein, das sie
> sich nicht in den Kunststoff drückt.
> Vielleicht musst due die Blende abbauen, wobei die Drehknöpfe meist ja
> nur gesteckt sind.

Das geht, ohne etwas abzubauen. Wir haben dasselbe System hier. Der 
kleine Pin auf der Messingrolle gleitet in der Kunststoffnut und sorgt 
für die Rastung des Knopfs.

Beim Einbau muss man das Röllchen also wie einen Kreisel in die Nut 
legen , die Feder kommt in die zentrische Bohrung. Wenn man das dann 
vorsichtig reinschiebt, rastet das System ein.

Ist schwer zu beschreiben, aber relativ einfach.

: Bearbeitet durch Moderator
von Harte Nuss ? (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo befindet sich die Nut? Im Knopf vielleicht?

von Joerg R. (Firma: GKS) (hottehue)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Hilfe,
Die Feder konnte ich in die Mitte einstecken. In welche Nut muss ich das 
kleine Röllchen denn legen? Da ist ein kleiner Schlitz am Drehkopf - bei 
der "Null" auf dem schwarzen Stab, der in den Herd reinragt. Muss das 
Röllchen von aussen (unterhalb der "Null") oder von innen (oberhalb der 
Feder) in den Schlitz gelegt werden? Und wie rum genau - mit dem 
Röllchen oder mit dem Pin am Röllchen in den Schlitz?

Im Voraus besten Dank!

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harte Nuss ? schrieb:
> Wo befindet sich die Nut? Im Knopf vielleicht?

Auch :-) Das Röllchen greift mit seiner "Achse" sowohl unten in die Nut 
des Stücks im Herd (die sieht man auf dem ersten Foto) und in die im 
Knopf. Die dickere Messingscheibe sorgt dafür, dass die Achse nicht 
rausspringen und sich verwinden kann.

Ist schon ein paar Jahre her, aber es ging recht einfach, wenn man das 
Prinzip verstanden hat und weiss, wie das Röllchen arbeitet.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joerg R. schrieb:
> Vielen Dank für die Hilfe,
> Die Feder konnte ich in die Mitte einstecken. In welche Nut muss ich das
> kleine Röllchen denn legen? Da ist ein kleiner Schlitz am Drehkopf - bei
> der "Null" auf dem schwarzen Stab, der in den Herd reinragt. Muss das
> Röllchen von aussen (unterhalb der "Null") oder von innen (oberhalb der
> Feder) in den Schlitz gelegt werden? Und wie rum genau - mit dem
> Röllchen oder mit dem Pin am Röllchen in den Schlitz?

Das Röllchen muss senkrecht stehen (wie ein sich auf dem Tisch drehender 
Kreisel),  die kleinen Pins am Röllchen also nach unten und oben zeigen. 
Der untere Pin muss dann in die Nut im Herd greifen während der obere 
Pin in die Nut im Knopf greift.

Wenn man das dann zusammensteckt, rastet der Knopf wieder ein.

: Bearbeitet durch Moderator

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.