Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltkreise aus dem Kombinat Nachrichtenelektronik


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich im IK72-Thread bereits auf die Webseite
http://www.gheinz.de/publications/berliner_ics/index.htm
hingewiesen habe und es dort eigentlich den Thread kapert, habe ich mich 
entschlossen, einen extra Thread anzulegen.
Die Webseite wurde von Dr. Gerd Heinz erstellt, einem Protagonisten des 
Schaltkreisentwurfes im damaligen Ostberliner Institut für 
Nachrichtentechnik (dann ZFTN) und gewährt besonders in dem überaus 
reichaltigen Quellenmaterial einen sehr tiefen Einblick in die 
Geschichte.

Diese Seite widerlegt u.a. die weitverbreitete Auffassung, dass es in 
der DDR ausschließlich nur nachgekupferte Westschaltkreise gab.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bürovorsteher schrieb:
> Diese Seite widerlegt u.a. die weitverbreitete Auffassung, dass es in
> der DDR ausschließlich nur nachgekupferte Westschaltkreise gab.

Wenngleich sie natürlich auf der anderen Seite die Bestätigung und 
Begründung liefert, warum der Großteil eben zumindest nachempfunden war: 
man konnte so den Rückstand durch Importe überbrücken und mit einer 
Geräteentwicklung beginnen, auch wenn die (landes-)eigenen ICs noch 
nicht verfügbar waren.

Die I²L-Reihe (E351, E355) aus dem HFO dürfte auch eine vorbildfreie 
Eigenentwicklung gewesen sein. Allerdings hatte sich I²L eben insgesamt 
nicht durchgesetzt.

Interessant sind aber in der Tat die dort zitierten Quellen. Hat 
eigentlich der Betriebsteilleiter der Veröffentlichung des Telefonbuchs 
zugestimmt, wie es im Telefonbuch gefordert worden ist? :-))

: Bearbeitet durch Moderator
von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat eigentlich der Betriebsteilleiter der Veröffentlichung des Telefonbuchs
> zugestimmt, wie es im Telefonbuch gefordert worden ist?

Musste er nicht, es gab eine mündliche Generalentpflichtung.
Gut, dass du mich daran erinnert hast, ich habe nachgesehen, welche 
Telefonnummer ich hatte. Jaja, das scheiß Alter, nichts kann man sich 
mehr merken.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.