Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega32U4 und LUFA


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bob E. (embedded_bob)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich würde gerne die LUFA Bibliotheken zur Einbindung einer 
USB-Kommunikation mit meinem ATmega32U4 auf einem eigenen PCB verwenden. 
Die Platine funktioniert soweit und es lassen sich kleine Programme wie 
z.B. blinky aufspielen.

Ich habe bereits einige Beispielprogramme von LUFA angeschaut komme 
jedoch nicht weiter da ich nicht wirklich weiß was die Programme machen 
und wie ich die Funktion testen kann.

Am Ende sollte eine serielle Kommunikation über USB zum PC möglich sein. 
Für den Anfang wäre ich jedoch zufrieden, wenn ich im Geräte-Manager 
einen COM-Port erscheint.

Gibt es ein Beispielprogramm von LUFA was hier besonders geeignet ist?

Oder sollte ich auf andere Bibliotheken zurückgreifen.

Ich hoffe mein Problem ist ersichtlich und jemand kennt sich aus.

Beste Grüße

embedded bob

von c-hater (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bob E. schrieb:

> Ich hoffe mein Problem ist ersichtlich

Ist es: Du bist reiner C&Pler. Dagegen hilft nur eins: LERNEN.

Das kann dir niemand abnehmen.

> und jemand kennt sich aus.

Auch die nicht, die wissen, was sie tun. Die haben das auch nur 
irgendwann selber mal gelernt. Das mußt du halt selber auch tun.

von Bob E. (embedded_bob)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@c-hater das versuche ich hier gerade. Wollte keine Endlösung sondern 
nur einen Tipp oder eine kleine Hilfeleistung zum nächsten Schritt :-)

von Volker B. (Firma: L-E-A) (vobs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bob E. schrieb:
> (...) Wollte keine Endlösung sondern
> nur einen Tipp oder eine kleine Hilfeleistung zum nächsten Schritt :-)

Guck' Dir das Beispielprojekt USBtoSerial im LUFA-Sourcetree an. Das 
macht m.E. genau das, was Du suchst.
Hier der Pfad: lufa-LUFA-170418/Projects/USBtoSerial

> Für den Anfang wäre ich jedoch zufrieden, wenn ich im Geräte-Manager
> einen COM-Port erscheint.

Für den Mickey$oft-Quatsch kann ich keine Hilfestellung geben. Mit Linux 
läuft's Out-of-the-Box :-)

Grüßle
Volker

von Bob E. (embedded_bob)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volker B. schrieb:
> Guck' Dir das Beispielprojekt USBtoSerial im LUFA-Sourcetree an. Das
> macht m.E. genau das, was Du suchst.
> Hier der Pfad: lufa-LUFA-170418/Projects/USBtoSerial
Genau das mache ich gerade, habe auch schon die Properties auf mein 
Board umgestellt und es wird jedoch immernoch nichts angezeigt. Muss 
mich da wohl weiter in die LUFA-files einarbeiten.
>

> Für den Mickey$oft-Quatsch kann ich keine Hilfestellung geben. Mit Linux
> läuft's Out-of-the-Box :-)
Das hab ich mir bereits gedacht ^^

Vielen Dank trotzdem :D

von Alexander S. (alesi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi bob,

kennst Du diese Seite schon? 
http://www.weigu.lu/microcontroller/avr_usb_libs/index.html
Kleine USB-Bibliothek für ATMEL®-USB-AVRs® (|||)

von Bob E. (embedded_bob)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander S. schrieb:
> Hi bob,
>
> kennst Du diese Seite schon?
> http://www.weigu.lu/microcontroller/avr_usb_libs/index.html
> Kleine USB-Bibliothek für ATMEL®-USB-AVRs® (|||)
Hi Alexander,

das schaut sehr interessant aus, lese mich mal ein. Vielen Dank :-D

von Marco H. (damarco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Atmel Studio war diese damals bei mein Projekt recht einfach. Hier 
ging es im einen bootloader. Am Beispielprojekt konnte man recht viel 
ableiten...

von Bob E. (embedded_bob)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco H. schrieb:
> Unter Atmel Studio war diese damals bei mein Projekt recht einfach. Hier
> ging es im einen bootloader. Am Beispielprojekt konnte man recht viel
> ableiten...

Mache anscheinend irgendwas grundlegend falsch..

von Volker B. (Firma: L-E-A) (vobs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bob E. schrieb:

> Mache anscheinend irgendwas grundlegend falsch..

Ja, Du verwendest das falsche Betriebssystem auf dem PC.
Hast Du schon mal versucht die Stichworte "LUFA" "CDC" und "Windows10"*) 
in eine Suchmaschine einzugeben?

*) Meine Kristallkugel sagte mir, dass Du diese Windows-Version 
verwendest -- leider arbeitet sie (die Kristallkugel :-) aber nicht 
immer so ganz fehlerfrei und auch liegt meine Kernkompetenz leider nicht 
im Hellsehen...

Grüßle
Volker

: Bearbeitet durch User
von c-hater (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Volker B. schrieb:

> Bob E. schrieb:
>
>> Mache anscheinend irgendwas grundlegend falsch..
>
> Ja, Du verwendest das falsche Betriebssystem auf dem PC.

Quatsch mit Soße. Wer weiß, was er tut, dem ist das OS scheißegal. Das 
ist nur ein Werkzeug. Genauso ein Werkzeug wie ein Compiler, Assembler 
oder was auch immer.

Der Trick ist: man muss das gewählte Werkzeug beherrschen lernen.

Wenn man sicher sein kann, dass es die geforderten Fähigkeiten besitzt, 
aber man trotzdem nicht das gewünschte Ziel erreicht, dann heißt das 
nur: Du bist immer noch viel zu blöd und dramatisch unfähig.

So sieht's aus...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.