Forum: PC Hard- und Software Unterschied FCFS und Kooperatives FCFS Scheduling


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Linus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige Prozesse, davon auch welche mit Unterbrechung, sollen in ein 
Zeitdiagramm eingetragen werden.

Es werden dabei die Verfahren FCFS und Kooperatives FCFS unterschieden.
Nun ist meines Wissens nach FCFS unter den nicht-präemptiven Verfahren 
einzuordnen und Quelle Internet sagt, dass man nicht-präemptive 
Verfahren auch als kooperativ bezeichnet.

Jetzt stehe ich auf dem Schlauch.

Was passiert denn eigentlich bei einer Unterbrechung, landet der 
unterbrochende Prozess am Ende der "Bereit"-Wartschlange? Das gibt die 
zugehörige Literatur nicht so ganz her.

Wer weiß mehr?

Linus

von leo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linus schrieb:
> Was passiert denn eigentlich bei einer Unterbrechung, landet der
> unterbrochende Prozess am Ende der "Bereit"-Wartschlange?

So einfach sind nur die Schulfragen. Du vergisst Prozessprioritaeten, 
Ausfuehrungszeiten, Prozessgruppen, asymetrische Mehrprozessorsysteme, 
Schedulingpolicy usw. zu beachten.

leo

von Linus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leo schrieb:
> Linus schrieb:
>> Was passiert denn eigentlich bei einer Unterbrechung, landet der
>> unterbrochende Prozess am Ende der "Bereit"-Wartschlange?
>
> So einfach sind nur die Schulfragen. Du vergisst Prozessprioritaeten,
> Ausfuehrungszeiten, Prozessgruppen, asymetrische Mehrprozessorsysteme,
> Schedulingpolicy usw. zu beachten.
>
> leo

Ist nicht direkt die Fragestellung sondern relevant für den Eintrag ein 
das Zeitdiagramm.

Dass es in der Praxis noch mehr Aspekte gibt ist klar, die soll es 
scheinbar bei diesem angenommenem vereinfachtem Verfahren nicht geben.

von Kai S. (zigzeg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linus schrieb:
> Es werden dabei die Verfahren FCFS und Kooperatives FCFS unterschieden.
> Nun ist meines Wissens nach FCFS unter den nicht-präemptiven Verfahren
> einzuordnen und Quelle Internet sagt, dass man nicht-präemptive
> Verfahren auch als kooperativ bezeichnet.

Sehe ich auch so.

> Was passiert denn eigentlich bei einer Unterbrechung, landet der
> unterbrochende Prozess am Ende der "Bereit"-Wartschlange?

Das gäbe dann aber kein FCFS, sondern eher so etwas wie Round Robin.

Die Idee ist ja das ersten Aufgeben zuerst erledigt werden. Kann man 
sich wohl am ehesten wie einen Bankschalter vorstellen. Da warten alle 
hübsch in der Reihe, bis sie dran sind.

Insofern macht es IMHO wenig Sinn den aktiven Prozess nach Ablauf einer 
Zeitscheibe zu unterbrechen (= preemtion), da nach erneutem Scheduling 
mittels FCFS ja eh wieder derselbe (= der älteste nicht abgeschlossene 
Prozess) aktiviert wird.

ZigZeg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.