Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Uart Invertierter Pegel Xmega32A4


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von CATCO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gruß und Hallo,

ich nutze einen Xmega32A4 und mehrere Uarts. Tja, bei einer ist mir ein 
Fehler in der Hardware unterlaufen, der TX Pegel müsste invertiert sein. 
Hardwareänderung ausgeschlossen, Software-Uart wäre nur Notlösung, ich 
möchte drauf verzichten wenn es geht.

Bekomme ich das mit dem XMega hin? Kann ich da einen Pegel invertieren?

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CATCO schrieb:
> Hardwareänderung ausgeschlossen

Nein. Dafür ist der Prototyp da. Korrigierst du in der nächsten 
Revision!

MaWin

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CATCO schrieb:
> Hardwareänderung ausgeschlossen,

Unfug! Solche Dogmen sind was für die Kirche!

von Ingo Less (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CATCO schrieb:
> Bekomme ich das mit dem XMega hin? Kann ich da einen Pegel invertieren?
Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass die XMega das, wie die STM32, 
von Haus aus können. Ich habe keine Lust das für dich im DB nach zu 
lesen...

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Xmega kann definitiv den Ausgang eines Pins invertieren. Aber seit 
wann kann der STM32 das oder habe ich das einfach übersehen, weil nie 
benötigt? In welchem Register steht diese Option?

Xmega: PINnCTRL: INVEN, 13.13.15 (Xmega128a4u)

: Bearbeitet durch User
von Ingo Less (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STM32F0 z.B.: USART_CR2 -> Bit18 (DATAINV), Bit17 (TXINV) und Bit16 
(RXINV)

von CATCO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> INVEN

Perfekt. Ich danke dir, genau das war es. Läuft :) Spart Bauteile, 
Bestückungskosten und viel Arbeit.

von CATCO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> CATCO schrieb:
>> Hardwareänderung ausgeschlossen
>
> Nein. Dafür ist der Prototyp da. Korrigierst du in der nächsten
> Revision!
>
> MaWin

Geht nicht. Mehrere Geräte im Umlauf, diese Funktion folgt per Update. 
Hardwareänderung erfordert neue Maske => 250€, aktuelle Platinen für die 
Tonne usw. Aber Problem ist gelöst.

von CATCO (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> CATCO schrieb:
>> Hardwareänderung ausgeschlossen,
>
> Unfug! Solche Dogmen sind was für die Kirche!

Wenn du mir die Kosten übernimmst die für eine Hardwareänderung 
anfallen, gerne :)

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
CATCO schrieb:
> Wenn du mir die Kosten übernimmst die für eine Hardwareänderung
> anfallen, gerne :)

Mach mal deine Hausaufgaben! Wie kann eine Hardware ausgeliefert werden, 
wenn diese nicht VOLLSTÄNDIG getestet ist? Verkauft du grüne Bananen? 
(reift beim Kunden)

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo Less schrieb:
> STM32F0 z.B.: USART_CR2 -> Bit18 (DATAINV), Bit17 (TXINV) und Bit16
> (RXINV)

Ok, also kann die USART das, nicht die Port Pins. Beim XMega kannst du 
halt jeden Pin einzeld invertieren, egal was dahinter ist. Finde ich 
prima.

von CATCO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ingo Less schrieb:
>> STM32F0 z.B.: USART_CR2 -> Bit18 (DATAINV), Bit17 (TXINV) und Bit16
>> (RXINV)
>
> Ok, also kann die USART das, nicht die Port Pins. Beim XMega kannst du
> halt jeden Pin einzeld invertieren, egal was dahinter ist. Finde ich
> prima.

Ja die sind genial die Xmega, auch was andere Funktionalitäten angeht. 
Allg. haben die enorm viel Hardwareumfang.

von CATCO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> CATCO schrieb:
>> Wenn du mir die Kosten übernimmst die für eine Hardwareänderung
>> anfallen, gerne :)
>
> Mach mal deine Hausaufgaben! Wie kann eine Hardware ausgeliefert werden,
> wenn diese nicht VOLLSTÄNDIG getestet ist? Verkauft du grüne Bananen?
> (reift beim Kunden)

Falk, mach du bitte mal deine Hausaufgaben und hilf lieber wenn was 
gefragt wird, statt Unfug zu labern. Die Funktion war noch nicht 
implementiert, nur die Hardware dafür vorbereitet. Zu dem damaligen 
Zeitpunkt konnte das nicht gemacht werden, weil div. Specs noch nicht 
fertig waren. Nun ist es so weit und es folgt per Update. Egal wie, die 
Invertierung hätte man per Software machen können, ist halt etwas mehr 
Arbeit, Software Uart für das Senden.

Oder halt, dank des richtigen Controller kann der das in Hardware und 
fertig. Chill mal deine Banane.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CATCO schrieb:
> Die Funktion war noch nicht
> implementiert, nur die Hardware dafür vorbereitet. Zu dem damaligen
> Zeitpunkt konnte das nicht gemacht werden, weil div. Specs noch nicht
> fertig waren.

Soetwas wird eben als "grüne Bananen" bezeichnet. Das Produkt wird schon 
mal ausgeliefert, obwohl es noch gar nicht fertig ist. In manchen 
Bereichen der Raumfahrt wird das inzwischen auch gerne gemacht, weil man 
dadurch die oft jahrelangen Flugzeiten für Teile der Softwareentwicklung 
nutzen kann.

von CATCO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> CATCO schrieb:
>> Die Funktion war noch nicht
>> implementiert, nur die Hardware dafür vorbereitet. Zu dem damaligen
>> Zeitpunkt konnte das nicht gemacht werden, weil div. Specs noch nicht
>> fertig waren.
>
> Soetwas wird eben als "grüne Bananen" bezeichnet. Das Produkt wird schon
> mal ausgeliefert, obwohl es noch gar nicht fertig ist. In manchen
> Bereichen der Raumfahrt wird das inzwischen auch gerne gemacht, weil man
> dadurch die oft jahrelangen Flugzeiten für Teile der Softwareentwicklung
> nutzen kann.

Ne, bei mir war das von Anfang an so beschrieben beim Verkauf. Geplante 
Erweiterungen xyz kommen mit Updates. Das wird ja überall so gemacht das 
div. Funktionalitäten mit der Zeit dann freigeschaltet werden. Das hält 
sonst die Entwicklung und Fertigung zu lange auf. So kann man schon 
verkaufen und macht das andere dann je nach Anfrage/Anforderung später, 
das spart viel Zeit und Risiko.

Bei der Luftfahrt macht das auch Sinn wie du gesagt hast, der Beste 
Testkanditat ist halt der Kunde. Keiner testest die Geräte dümmer. Das 
kann man gar nicht alles vorweg beachten wie manche sowas bedienen. Ich 
mache das auch gerne, dass der Kunde in kleineren Serien von 
ausgesuchten Kanditaten Geräte vorweg testen währen die sich die Geräte 
erst bei 70% Softwarestand befinden.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CATCO schrieb:
> Ne, bei mir war das von Anfang an so beschrieben beim Verkauf. Geplante
> Erweiterungen xyz kommen mit Updates. Das wird ja überall so gemacht das
> div. Funktionalitäten mit der Zeit dann freigeschaltet werden. Das hält
> sonst die Entwicklung und Fertigung zu lange auf. So kann man schon
> verkaufen und macht das andere dann je nach Anfrage/Anforderung später,
> das spart viel Zeit und Risiko.

BlaBlaBla! Dumme Ausrede^3. Selbst wenn man SOFTWARE-Funktionalität per 
Update nachliefern will, MUSS die Hardware in ihrer Grundfunktion 100% 
getestet sein! D.h. dein UART muss VOR der Auslieferung zumindest Daten 
senden und empfangen können! Alle Softwareschichten darüber kann man 
nachliefern!

> Bei der Luftfahrt macht das auch Sinn wie du gesagt hast, der Beste
> Testkanditat ist halt der Kunde.

Willst du uns verarschen?

> Keiner testest die Geräte dümmer. Das
> kann man gar nicht alles vorweg beachten wie manche sowas bedienen. Ich
> mache das auch gerne, dass der Kunde in kleineren Serien von
> ausgesuchten Kanditaten Geräte vorweg testen währen die sich die Geräte
> erst bei 70% Softwarestand befinden.

Frickelbude^3!

Viel Spaß noch und hoffentlich komme ich niemals auch nur in die Nähe 
deiner Produkte!

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich erinnere mich an ein dunkles Zeitalter zurück, da hat der Falk auch 
schon mal nettere Beiträge geschrieben. Was ist hier bloß passiert?

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CATCO schrieb:
> Bei der Luftfahrt macht das auch Sinn wie du gesagt hast, der Beste
> Testkanditat ist halt der Kunde. Keiner testest die Geräte dümmer.

Der MCAS Algorithmus in der 737 MAX hat sich beim Kunden halt nicht so 
gut bewährt ...

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ich erinnere mich an ein dunkles Zeitalter zurück, da hat der Falk auch
> schon mal nettere Beiträge geschrieben. Was ist hier bloß passiert?

Gute Frage. Aber vielleicht liegt es ja auch an den Fragestellungen bzw. 
Einstellungen der Leute? Urteilen Sie selbst!

: Bearbeitet durch User
von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Gute Frage. Aber vielleicht liegt es ja auch an den Fragestellungen bzw.
> Einstellungen der Leute? Urteilen Sie selbst!

Das ist doch albern! Ja, natürlich sollen alle Sachen perfekt sein und 
natürlich sollte jeder noch mal 3mal schauen.

Aber weder wird alles perfekt getestet, noch sind die Tests perfekt noch 
zahlt einem für Einzelstücke niemand auch nur ansatzweise ein paar 
Wochen Mehraufwand um von 99% auf 99.99% zu kommen. Und dann schlagen 
hier halt jene Dinge auf, die schief gelaufen sind. Ja und? Entweder man 
kann helfen (und sei es nur, nachzufragen, ob es auch ein Patch tut) 
oder nicht. Und wenn nicht, dann lass doch die Leute mit ihrem Scheiß 
alleine. Willst Du sowas wie eine Qualitätsoffensive für 
Ingenieursarbeit aus Germany hier anstoßen?

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Das ist doch albern! Ja, natürlich sollen alle Sachen perfekt sein

Falsch! Niemand redet von Perfektion. Wohl aber von soliden Grundlagen 
und Arbeitsweisen!

> Aber weder wird alles perfekt getestet, noch sind die Tests perfekt noch
> zahlt einem für Einzelstücke niemand auch nur ansatzweise ein paar
> Wochen Mehraufwand um von 99% auf 99.99% zu kommen.

Faule Ausrede, Thema verfehlt.

> Und dann schlagen
> hier halt jene Dinge auf, die schief gelaufen sind. Ja und? Entweder man
> kann helfen (und sei es nur, nachzufragen, ob es auch ein Patch tut)
> oder nicht. Und wenn nicht, dann lass doch die Leute mit ihrem Scheiß
> alleine.

Du bist eine Mimose und hast eine mangelnde, passive Kritikkompetenz. 
Dir ist der Sinn und Zweck dieses Forum nicht klar.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kritikkompetenz

Niemand wurde hier Idiot genannt, wohl aber die Vorgehensweise und vor 
allem Ansicht kritisiert!

 Willst Du sowas wie eine Qualitätsoffensive für
> Ingenieursarbeit aus Germany hier anstoßen?

Vielleicht. Denn der OP rechtfertigt sein Vorgehen ja noch als voll OK. 
Und das ist es mal sicher NICHT!

Ein Weiser bedankt sich, wenn man ihn auf einen Fehler hinweist.
Ein Dummer wird dabei wütend (oder sucht faule Ausreden).

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Ein Weiser bedankt sich, wenn man ihn auf einen Fehler hinweist.
> Ein Dummer wird dabei wütend (oder sucht faule Ausreden).

Der TO hat einen Fehler gemacht. Hört sich an wie ein Anfängerfehler 
(Uart nicht invertiert), vielleicht ist es deutlich komplexer und er ist 
8x invertiert statt 7 mal und geht über 3 Fremdplatinen. Vielleicht war 
er nur als Add-On vorgesehen, vielleicht war er als Loop-Back getestet, 
vielleicht wurde er am Tag vor der Platinenbestellung drangefrickelt 
ohne dass der TO auch nur die leiseste Ahnung hatte, wie man die SIO bei 
diesem uController überhaupt in Betrieb nimmt.

Der TO hat einen Fehler gemacht. Und Du weist ihn darauf hin,
dass man solche Fehler nicht machen soll. Super.
Dass man den Fehler bemerkt hätte, wenn man die Funktion getestet hätte. 
Super.
Das man Software, aber nicht HW nachträglich ändern kann. Super

Ich freue mich für den TO, dass es so einen einfachen Patch gibt und 
wünsche ihm für seine HW (und die SW) weiterhin Erfolg.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:

> Falk B. schrieb:
>> Ein Weiser bedankt sich, wenn man ihn auf einen Fehler hinweist.
>> Ein Dummer wird dabei wütend (oder sucht faule Ausreden).
>
> Der TO hat einen Fehler gemacht. Hört sich an wie ein Anfängerfehler
> (Uart nicht invertiert),

Darum geht es gar nicht. Der Fehler ist nicht das Thema meiner Kritik.

 > Der TO hat einen Fehler gemacht. Und Du weist ihn darauf hin,
> dass man solche Fehler nicht machen soll. Super.

Falsch! Der Kern meiner Kritik geht an seine Einstellung, wie man 
Produkte testet!

von CATCO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Falk B. schrieb:
> Ein Weiser bedankt sich, wenn man ihn auf einen Fehler hinweist.
> Ein Dummer wird dabei wütend (oder sucht faule Ausreden).
> Ich freue mich für den TO, dass es so einen einfachen Patch gibt und
> wünsche ihm für seine HW (und die SW) weiterhin Erfolg.

Vielen Dank für die Blumen.

Was Falk schreibt und kritisiert kann ich nachvollziehen und er hat 
grundsätzlich Recht damit, mich nervt einfach nur immer diese 
Vorgehensweise in Foren. Ich hatte eine Frage und genau dazu möchte ich 
eine Antwort und keine Belehrungen oder Klugscheißerei. Einen und mir 
ist schon selber klar im Nachhinein wo der Fehler liegt und was falsch 
gelaufen ist, das braucht mir keiner sagen und schon gar nicht wenn man 
nichts von dem Projekt kennt und dessen Komplexität. Mir gehen solche 
Vögel auf die Nuss die machen aus einem 3 Post thread einen Roman. 90% 
trash weil Thema verfehlt. Deswegen habe ich oben auch div posts bewusst 
provokant geschrieben was nur laberei war. Außerdem grundsätzlich hilft 
die Eingangsfrage auch anderen.

Aber hier war der Fehler sogar Goldwert, denn dadurch spare ich mir zzgl 
Bauteile der Invertierung und Bestückungskosten von insg 13 cent pro 
Platine und nutze dafür mehr Hardware von Controller die eh vorhanden 
ist.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CATCO schrieb:
> Aber hier war der Fehler sogar Goldwert, denn dadurch spare ich mir zzgl
> Bauteile der Invertierung und Bestückungskosten von insg 13 cent pro
> Platine

WOW!!! Da steht ja der 1. Million nix mehr im Weg!

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Dir ist der Sinn und Zweck dieses Forum nicht klar.

Was ist denn dieser Zweck?

: Bearbeitet durch User
von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Was ist denn dieser Zweck?

Der Austausch von Informationen sowie der Diskussion diverser Probleme. 
Und solche Diskussionen beinhalten neben Meinungen eben auch Kritik. 
Leider sind viele Menschen zu unreif, sachliche, wenn gleich vielleicht 
harte, direkt ausgesprochene Kritik als das anzuerkennen was sie ist. 
Die Feststellung eines Mangels. Sie werten Kritik oft sofort als 
persönlichen Angriff, vor allem auf ihr Ego, und gehen je nach 
Charaktertyp gleich auf Gegenangriff oder spielen die beleidigte 
Leberwurst. Alternativ wird endlos rumgelabert und versucht, das Problem 
bzw. den Fehler, den man gemacht hat, zu relativieren und aufzuweichen.

Ein Mensch mit passiver Kritikkompetenz steht zu seinem Fehler und gut.

von m.n. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Was ist denn dieser Zweck?
>
> Der Austausch von Informationen sowie der Diskussion diverser Probleme.

Falk B. schrieb:
> BlaBlaBla! Dumme Ausrede^3.

Falk B. schrieb:
> Willst du uns verarschen?

Falk B. schrieb:
> Frickelbude^3!

Das ist also Dein Informationsaustausch?
Vielmehr wohl Deine sozialen Defizite.

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> Das ist also Dein Informationsaustausch?
> Vielmehr wohl Deine sozialen Defizite.

Ich nenne das erfrischende Polemik. Was wäre das Leben ohne ein wenig 
Emotionen? ;-)

Man könnte es auch Tacheles nennen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Wörter_aus_dem_Hebräischen_und_Jiddischen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.