Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug 3D Drucker für Abs und Nylon


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von 3d (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich suche ein 3D Drucker der offenes Filament System hat und Abs und 
Nylon drucken kann. Also alles ohne großen Aufwand, einfach Nylon rein, 
passendes Profil in der Software wählen und drucken, keine Experimente 
mehr, verstopfte Düsen etc...
Ich besitze ein China i prusa kit, der gut pla druckt, aber mit Nylon 
und Abs habe ich Probleme, verstopfte düsen und Reproduzierbarkeit ist 
miserabel.
Kann mir einer so ein 3d Drucker empfehlen, der Nylon und Abs ohne 
Probleme druckt, und ein geschlossenes System hat.

Gruß

: Verschoben durch Moderator
von sid (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch einen China Prusa Klon (geeetech i3 pro (B)?)
der druckt bei mir ausschliesslich in ABS (weil ich ABS bevorzuge)
Nylon ist in der tat kniffliger, aber auch das behaupte ich schafft er 
nach ein paar Testprints problemlos (ist ja nur ne Frage der 
Temperaturregelung)
denn mein oller PrusaMendel kann ABS und Nylon (0.2 Düse; 3mm Filament)

Also antworte ich Dir indem ich Fragen stelle ('tschuldigung)
Welchen Düsendurchmesser hast Du? (meine aktuelle ist 0.3)
Welchen Filament Durchmesser benutzt Du? (1.75mm ist für hotprints 
besser als 3mm)
Mit welcher Drucktemperatur hast Du es versucht? (Ich drucke in der 
Regel etwa 5-7°C über Herstellerempfehlung manchmal bis zu 10°)

Kannst Du eventuell mal ein Filamentprofil hier anhängen?
vielleicht kann ich darin einen 'Fehler' entdecken.

'sid

von was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3d schrieb:
> Kann mir einer so ein 3d Drucker empfehlen, der Nylon und Abs ohne
> Probleme druckt, und ein geschlossenes System hat.

Gibt's nicht, zumindest nicht im Consumer-Bereich.
Wenn du konkrete Probleme hast, wird ihnen hier geholfen (Englisch 
vorrausgesetzt): https://www.reddit.com/r/3Dprinting/

Nylon auf einem bezahlbaren Drucker? Machbar.
Ohne Frickeln? Vergiss es.

von 3d (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:
> Also antworte ich Dir indem ich Fragen stelle ('tschuldigung)
> Welchen Düsendurchmesser hast Du? (meine aktuelle ist 0.3)
> Welchen Filament Durchmesser benutzt Du? (1.75mm ist für hotprints
> besser als 3mm) Mit welcher Drucktemperatur hast Du es versucht? (Ich
> drucke in der Regel etwa 5-7°C über Herstellerempfehlung manchmal bis zu
> 10°)

1.75 verschiedene Hersteller.
O.4mm Düse.

Wie schon gesagt, PLA top, Abs gibts immer wieder mal Probleme, das 
könnte ich noch feintunnen, aber Nylon geht gar nicht, hab vieles 
versucht, Temperaturen abkühlen Vorschübe. 2 mal schön Düse verstopft, 
mittlerweile habe ich Nylon aufgegeben.

sid schrieb:
> Ich hab auch einen China Prusa Klon (geeetech i3 pro (B)?)
Denn habe ich auch von Geetech.

von 3d (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was schrieb:
> Nylon auf einem bezahlbaren Drucker? Machbar.
> Ohne Frickeln? Vergiss es.

Was ist mit Ultimaker und Co,
Du meinst sowas wird schon eher funktionieren:
https://www.igo3d.com/Sindoh-3DWOX-2X-3D-Drucker

von was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3d schrieb:
> Was ist mit Ultimaker und Co,

Ultimaker sind hervorragend was das automatische Bed-Levelling angeht.
Das ist Gold wert, aber das war's auch schon.

Genaue Teile bekommt man damit dennoch nicht, das Zeug schrumpft einfach 
zu stark und dagegen ist bei FDM einfach kein Kraut gewachsen.

Bei Teilen wo 2% und mehr falsche Dimensionen egal sind, geht's schon, 
aber wenn du Nylon willst, haben die Teile wohl eine Funktion, oder?

Bei SLS sieht das anders aus, denn da kann man den ganzen Bauraum bis 
zum Schluss knapp unter dem "Schmelzpunkt" halten (Ja, falscher Begriff, 
ich weiß).

Dadurch kann anschließend alles schön einheitlich auskühlen und das 
Schrumpfen ist vorhersehbar.

von sid (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3d schrieb:
> 1.75 verschiedene Hersteller.
> O.4mm Düse.
>
> Wie schon gesagt, PLA top, Abs gibts immer wieder mal Probleme, das
> könnte ich noch feintunnen, aber Nylon geht gar nicht, hab vieles
> versucht, Temperaturen abkühlen Vorschübe. 2 mal schön Düse verstopft,
> mittlerweile habe ich Nylon aufgegeben.
>
> sid schrieb:
>> Ich hab auch einen China Prusa Klon (geeetech i3 pro (B)?)
> Denn habe ich auch von Geetech.

Also mein Mk8 Extruder von Getech mit 0.3 mm Düse
kann ABS ohne Probleme; Nylon ist sooo viel schwieriger nicht zu 
drucken;
man muss halt ersteinmal die richtige Temperatur finden.
Häng mir mal deine Profile hier an (ABS und Extruder)

ich schau mir die gerne im Detail an, und drucke ggf mal n testfile,
falls ich nichts schwerwiegendes vorher sehe.
Dann kann ich Dir eventuell sagen woran es klemmt.

Mein erster Gedanke ist: zu kalte extrusion!
Kannst Du auch selber versuchen, hau 10° drauf und schau was passiert.
auf thingiverse müsste ein temperature-test-tower stl (inkl anleitung) 
liegen für ABS mindestens.
das ist ganz gut wenn man so garnicht weiss worauf man achten soll.

der selbstgdruckte Mk2 meines PrusaMendels kann wie gesagt Nylon (hat 
erschwerend 3mm filament... aber n gehohntes Hotend von german reprap 
was deutlich besser ist als nur gebohrt)
UNd der Unterschied sind in der Tat nur Temperatur und 
Filament-extrusionsfaktor (weil es etwas 'undersized' ist mit 2.80)

'sid

PS Autobedlevelling kann man nachrüsten beim i3pro von Geeetech (ja drei 
e...) hab ich aber [noch?] nicht ;))

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.