Forum: Markt Hameg-1007 Oszi


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von P. Z. (philneo)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
was haltet ihr für einen fairen Preis für ein Gut erhaltenes Hameg 1007.
Finde leider keinen aktuellen Preis.
Vielen Dank Philip
PS bin der Käufer wenn.

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf es einfach, wird schon passen.

von Dominic F. (do_dome)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
250 EUR

von X. Y. (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Dominic F. schrieb:
> 250 EUR

niemals
Um knapp 400,- bekommt man ein brandneues DSO mit 200Mhz.

50-100 Euro

von Sam W. (sam_w)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
eBay sagt kürzlich für ca. 170 €.
Bis maximal 200 € für ein gepflegtes Gerät mit Zubehör fände ich noch 
angemessen. Die Frage ist jedoch oft, ob man die analoge Bandbreite 
braucht, oder nicht mit einem günstigen DSO besser beraten ist.
Hängt von den genauen Anwendungen ab, kann man nicht pauschal sagen.

: Bearbeitet durch User
von P. Z. (philneo)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sam W. schrieb:
> eBay sagt kürzlich für ca. 170 €.
> Bis maximal 200 € für ein gepflegtes Gerät mit Zubehör fände ich noch
> angemessen. Die Frage ist jedoch oft, ob man die analoge Bandbreite
> braucht, oder nicht mit einem günstigen DSO besser beraten ist.
> Hängt von den genauen Anwendungen ab, kann man nicht pauschal sagen.

Es wäre halt mein erstes Oszi, manchmal wäre es halt praktisch neben dem 
Studium eins zu haben.
Ich habe es für 100Euro angeboten bekommen. Suche schon etwas länger und 
meist kommen nur 203-X unter den Hammer im Preisbudget <150€.
Habe bzw, sehe kein Nachteil ob analog (Fehlende Erfahrung) oder 
digital. Dachte digital hat nur den erheblichen Vorteil, dass man das 
Signal aufnehmen kann, was hier ja auch der Fall ist. Lasse mich aber 
sehr gerne belehren falls ich einen Fehler habe. Außerdem fand ich die 
Bandbreite von 100Mhz als einstig sehr praktisch.
Aktuelle Hauptanwendungen, Arduinoschaltungen, Filter, meine Teslaspule 
und Audiomodulation.
Liebe Grüße
Philip

von P. Z. (philneo)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ausserdem hätte ich noch ein HM205-3 für 80 im Auge. Was aber !"Meiner 
unqualifizierten Meinung nach" dem 1007 unterlegen ist?

: Bearbeitet durch User
von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Für 100 Euro dürfte ein gut erhaltenes Gerät ein Schnäppchen sein. Das 
1007 hat meines Wissens eine deutlich höhere Beschleunigungsspannung als 
die üblichen "kleinen" Hamegs. Es macht daher ein besseres und 
schärferes Bild auch bei stärkerer Dehnung oder selteneren 
Triggerauslösung.
Die Geräte sind gut, ich habe noch ein älteres 705er.

P. Z. schrieb:
> Aktuelle Hauptanwendungen, Arduinoschaltungen, Filter, meine Teslaspule
> und Audiomodulation.

Bei Teslaspule würde ich aufpassen, ein Durchschlag und die 
Eingangsstufe ist im Eimer.
Audiomodulation ist etwas wo man selten ein widerholbares stabiles Bild 
bekommt. Da ist eine DSO ggf. besser.
Auch bei Arduinoschaltungen ist ein modernes DSO ganz schnell im 
Vorteil, vor allem wenn du übliche Übertragungsprotokolle analysieren 
willst.

von Sam W. (sam_w)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
P. Z. schrieb:
> Ich habe es für 100Euro angeboten bekommen.

Für ein vollfunktionsfähiges Gerät ist das ein super Preis :-)
Mit dem 1007er hat man ein bisschen "Digitaloszi" dabei, das ist 
richtig.
Für einfache Anforderungen ohne beinahe beliebigen Zoom in das Signal 
etc. reicht das oft.

Das HM 1007 war zu seiner Zeit eines der Spitzengeräte von Hameg, das 
darf man nicht vergessen. Mein erstes Oszi war ein gebrauchtes HM 1005, 
wie ich finde ein sehr gutes Analogoszi.

: Bearbeitet durch User
von Old P. (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Also, bei 100 Euro kann man derzeit beim 1007er nicht soviel falsch 
machen.
Klar, die DSO-Verliebten hier werden die Nase rümpfen, doch meistens 
haben die nichtmal eins.

Für erste Gehversuche durchaus ein gutes Oszilloskop, irgendwann kommt 
dann ein MSO der deutlich höreren Preisklasse mit LA, TFT und PiPaPo ins 
Haus, das Hameg kann aber noch immer gute Dienste leisten.
Ich habe auch noch ein paar analoge oder halbdigitale hier und nutze 
diese wenn es nötig ist oder eben ausreicht.

Old-Papa

von Michael M. (michaelm)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
P. Z. schrieb:
> Ich habe es für 100Euro angeboten bekommen.

Ich würde bei 100,- zuschlagen. Habe selbst neulich für ein 1005-3 150,- 
bekommen.

von Jochen F. (jamesy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Der Preis ist sehr gut, und die Analogbandbreite ist eher um die 130 MHz 
angesiedelt. Ich habe auch eins hier stehen, sozusagen als Erinnerung.
Ich war einer der Entwickler vom 1007, allerdings auch vom 205-3.
Daher ist es möglich, daß ich "ein wenig" voreingenommen sein könnte ;-)

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf es einfach, es passt schon.

von Ludwig K. (hellas)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Preis brauchst du nicht weiter drüber nachzudenken.
Wenn es funktionert und auch optisch in einem einwandfreien Zustand ist, 
kauf das Gerät. Ich selber habe noch den kleinen Bruder, den 407 in 
Benutzung. Das reicht für die meisten Dinge im Bastlelalltag vollkommen 
aus. Meinen DSO-Henkelmann nutze ich da kaum. Der spielt seine Vorteile 
nur als tragbares Gerät aus ;-).

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.