Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 12V 1A Verbraucher im Wechselbetrieb schalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gerne einen 12V 1A (LED) Verbraucher ausschalten sobald ein 
zweiter 12V 1A Verbraucher eingeschaltet wird.
Das Problem würde ich gerne mit einem einfach IC (ähnlich ISP762T) 
lösen. Allerdings finde ich (durch Unerfahrenheit mit elektronischen 
Komponenten) nicht genau den IC den ich brauche.
Zur praktischen Problemerklärung: Ein LED Bremslicht soll ausgeschaltet 
werden wenn der LED Blinker an ist (Das Bremslicht überstrahlt sonst den 
Blinker). Es also nur im Zeitraum des blinkens das Bremslicht kurz 
ausgeschaltet werden.

Nach meinem Verständnis sollte ein IC ISP762T welcher als "Umschalter" 
ausgeführt ist dieses Problem lösen können. Ich würde ungern mit 
einzelnen Transistoren und Widerständen arbeiten da ich alles in einem 
relativ kleinen Lampengehäuse unterbringen muss.

Ich würde mich über eure Hilfestellung und Anregungen freuen :)

Gruß
Andy

von was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bekommt der Blinker denn Dauerspannung solange er blinken soll? Oder 
kommt das Blinken durch An/Aus-Schalten im 0,5 Sekundetakt zustande?

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast vergessen zu erwähnen, das diese Frickelei nicht im deutschen 
Straßenverkehr benutzt wird, ja noch nichtmal in einem Fahrzeug verbaut 
wird, das im dt. Straßenverkehr benutzt wird, denn die Betriebserlaubnis 
und damit sämtlicher Versicherungsschutz ist futsch.
Wobei so eine überstrahlende Lampe wahrscheinlich eh illegales 
Nachrüstgelumpe ist, oder?

LED-Lampen sind doch schon reichlich sicher mittels Steuergerät/CAN 
gesteuert, da könnte es Probleme geben, die Lampen umzuschalten: das 
Steuergerät könnte Fehler sammeln.
Ansonsten würde es sich natürlich einfach anbieten, die Spannung an den 
orangen LEDs mittels Relais abzugreifen und den roten die Spannung über 
den Öffner abzuschalten.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:

> Ein LED Bremslicht soll ausgeschaltet
> werden wenn der LED Blinker an ist

Aha, also ein gelbroter Blinker. :-(

von was (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ganz eine andere Frage, welcher LED Blinker/Bremslicht braucht 12W?
Haben Flugzeugträger jetzt auch Blinker?
Betreibst du Modellbau im Maßstab 10:1?

von Andreas (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
was schrieb:
> Bekommt der Blinker denn Dauerspannung solange er blinken soll?
> Oder kommt das Blinken durch An/Aus-Schalten im 0,5 Sekundetakt
> zustande?

Der blinker wird durch An/Aus zentral geschaltet, hat also keine 
dauerversorgung.
Ich bräuchte also einen Unterbrecher welcher öffnet/unterbricht bei 
"logisch 1 = 12V" vom blinker.

von Andreas (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
was schrieb:
> Mal ganz eine andere Frage, welcher LED Blinker/Bremslicht braucht
> 12W?
> Haben Flugzeugträger jetzt auch Blinker?
> Betreibst du Modellbau im Maßstab 10:1?

Er hat 10W da viel Lichtleistung durch einen Farbfilter verlohren geht.
Eine runway Befeuerung wird wohl mit erheblich mehr Leistung aufwarten

von Andreas (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Du hast vergessen zu erwähnen, das diese Frickelei nicht im
> deutschen Straßenverkehr benutzt wird, ja noch nichtmal in einem
> Fahrzeug verbaut wird, das im dt. Straßenverkehr benutzt wird, denn die
> Betriebserlaubnis und damit sämtlicher Versicherungsschutz ist futsch.
> Wobei so eine überstrahlende Lampe wahrscheinlich eh illegales
> Nachrüstgelumpe ist, oder?

tatsächlich arbeite ich als ing (mechanisch) im Automobilbau. 
Zulassungsrelevanzen sind mir geläufig.
Bei dem Vorhaben handelt es sich um eine reine Studie. Im übrigen gibt 
es ähnliche Schaltungen in Sereienfahrzeugen. Taggahrlicht wird wärend 
aktivem Blinker abgeschaltet um ihn klarer erkennbar zu machen (wenn 
auch meistens nicht alternierend)

> LED-Lampen sind doch schon reichlich sicher mittels Steuergerät/CAN
> gesteuert, da könnte es Probleme geben, die Lampen umzuschalten: das
> Steuergerät könnte Fehler sammeln.
> Ansonsten würde es sich natürlich einfach anbieten, die Spannung an den
> orangen LEDs mittels Relais abzugreifen und den roten die Spannung über
> den Öffner abzuschalten.

Das ist genau mein Grundgedanke. Würde das nur gerne nicht mit einem 
mechanischen Relais lösen. Mechanisch ist mir die Schaltung klar 
(Maschinenbauer halt :D )

von was (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> Im übrigen gibt
> es ähnliche Schaltungen in Sereienfahrzeugen.

Einen Blinker, der das BREMSlicht unterdrückt? Das will ich sehen. Das 
Bremslicht hat nunmal oberste Priorität.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> Er hat 10W da viel Lichtleistung durch einen Farbfilter verlohren geht.

LED Blinker brauchen eine Farbfilter

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> Er hat 10W da viel Lichtleistung durch einen Farbfilter verlohren geht.

LED Blinker brauchen keinen Farbfilter

von Andreas (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
was schrieb:
> Andreas schrieb:
> Im übrigen gibt
> es ähnliche Schaltungen in Sereienfahrzeugen.
>
> Einen Blinker, der das BREMSlicht unterdrückt? Das will ich sehen. Das
> Bremslicht hat nunmal oberste Priorität.

och bitte, ich bin es aus einfach gestrickten autoforen ja wirklich 
gewohnt. Ich fände es schön wenn meine initiale frage im fokus stehen 
dürfte.
"...ähnliche schaltungen...für tagfahrlicht..."
Ja, du magst recht haben das es genau eine solche schaltung nicht gibt 
(auch wenn das bremslicht auf der anderen seite ja nach wie vor 
dauerhaft leuchtet)
In den USA blinken übrigens die meisten Fahrzeuge mit dem bremslicht. 
Heißt: Bremslicht wird unterdrückt (nur damit du es sehen darfst) Wird 
damit die priorität des blinkens über die der verzögerungsanzeige 
gestellt?
Ich weiß das ich selber schuld bin wenn ich diskussionen am leben halte 
:(

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> tatsächlich arbeite ich als ing (mechanisch) im Automobilbau.
> Zulassungsrelevanzen sind mir geläufig.

Und du kannst keinen deiner Kollegen fragen wie man das richtig macht? 
Mögen dich deine Kollegen nicht?

von Andreas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um "USA blinker" vs "mein Studienobjekt Blinker" zu vergleichen (weil: 
passt ganz gut)
USA bei bremsen und blinken gleichzeitig: 50% bremslicht, 50% aus auf 
abbiegeseite
Studienobjekt bei bremsen und abbiegen gleichzeitig:50% bremslicht, 50% 
gelblicht auf abbiegeseite
Dritte Bremsleucht gibt es übrigens auch noch. Ich müsste fast mal mit 
unseren "lichtjungs" sprechen ob  evtl. sogar schon eine solche 
schaltung zugelassen ist.

von Andreas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> Andreas schrieb:
> tatsächlich arbeite ich als ing (mechanisch) im Automobilbau.
> Zulassungsrelevanzen sind mir geläufig.
>
> Und du kannst keinen deiner Kollegen fragen wie man das richtig macht?
> Mögen dich deine Kollegen nicht?

puh.
Also: Ich hatte mir das ganz früher auch so vorgestellt das der 
autobauer alles selbst baut. Muss dich enttäuschen, ist nicht mehr so.
Man muss da bei den richtigen zulieferern fragen und die kennen oft nur 
komplettsysteme und keine einzelne insellösung (nennen wir sie 
bastellösung)
Ich fände es schön wenn wir den nebenkriegsschauplatz schließen können.
Hast du einen tipp wie ich einen unterbrecher mit einer 
transistorschaltung (besser einfacher IC) umsetzen kann?

von Andreas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Andreas schrieb:
> Er hat 10W da viel Lichtleistung durch einen Farbfilter verlohren geht.
>
> LED Blinker brauchen keinen Farbfilter

das gelb muss durch einen roten farbfilter (rotes glas) durch und wird 
dabei gedämpft. (design/styling) Das gibt es übrigens tatsächlich in der 
serie (cadillac ATS und CTS z.b.)
Was ist mit euch los?
Wird hier jeder der eine ernsthafte frage mit technischem hintergrund 
stellt erstmal zusammengestaucht. Die anonymität des internets lässt 
viele leute etwas barsch werden scheint mir

von Frank B. (frank501)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> Im übrigen gibt
> es ähnliche Schaltungen in Sereienfahrzeugen. Taggahrlicht wird wärend
> aktivem Blinker abgeschaltet um ihn klarer erkennbar zu machen (wenn
> auch meistens nicht alternierend)

Bloss weil`s beim Tagfahrlicht schon so gemacht wird, wird es nicht 
besser.
Es ist schon schlimm genug, vorne ein Licht auszuschalten, um einen 
Konstruktionsfehler zu vertuschen.
Und dann den selben Konstruktionsfehler auch noch beim Bremslicht zu 
wiederholen ist schon mehr als grenzdebil.

Aber wahrscheinlich winkt der Gesetzgeber dank genug 
̶l̶̶o̶̶b̶̶b̶̶y̶̶a̶̶r̶̶b̶̶e̶̶i̶̶t̶  Korruption sowas genauso durch wie 
die dämlichen Lauflichtblinker, die die Aufmerksamkeit nicht auf die 
eigentliche Funktion lenken sollen sondern lediglich auf die "ich fahre 
ein ach so tolles Auto" Marke.


Andreas schrieb:
> In den USA blinken übrigens die meisten Fahrzeuge mit dem bremslicht.
> Heißt: Bremslicht wird unterdrückt (nur damit du es sehen darfst) Wird

Und weil es in den USa so gemacht wird, muss es hier genauso gemacht 
werden?
Leute fresst mehr Scheiße, Millionen Fliegen können sich nicht irren.

von Andreas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
äh, ja.
Also...ich freue mich über jeden Tipp bezüglich eines "elektronischen" 
Unterbrechers der ca. 1A schalten kann und google in der Zwischenzeit 
noch etwas.

Ich mag die Laufblinker rein subjektiv auch nicht so wirklich, finde 
aber schon das seine Meinung etwas verträglicher kundtun kann

von Andreas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe jetzt mit suchbegriffen wie "normally closed" einen IC gefunden 
der halbwegs in meine Richtung geht
--> AQY412S
--> Datenblatt 
https://static6.arrow.com/aropdfconversion/7a286568220c60a35a911259e592d059b2c9a4eb/3986206128809448semi_eng_gu1b_aqy41_s.pdf

Max Schaltstrom ist allerdings nur 500mA (bei 60V DC) sowie das 
Eingangssignal sind 5V (soweit ich das verstehe)
--> Ist mein Verständnis richtig das die Logik dieses ICs, abgesehen von 
den Leistungsdaten, mein Problem lösen könnte?

von Ozvald K. (ozvaldk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> --> Ist mein Verständnis richtig das die Logik dieses ICs, abgesehen von
> den Leistungsdaten, mein Problem lösen könnte?

Es sieht danach aus, allerdings bei 1 Ohm Ron hast du 1 Volt 
Spannungsabfall bei 1A. Brauchst noch einen Widerstand für Eingang (wie 
Optokoppler), dann bist du bei 2 Bauteilen. Theoretisch könnten man 
dasselbe mit 1 PNP Transistor und 2 Widerständen auch lösen (3 
Komponenten). Bei Transistor hättest du weniger Verlust, da Uce bei 
durchgeschaltetem Zustand wäre sicher weniger als 1V.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> Max Schaltstrom ist allerdings nur 500mA (bei 60V DC) sowie das
> Eingangssignal sind 5V (soweit ich das verstehe)

Die Eingangsspannung beträgt ~1,25V und es müssen >3mA fließen. Du 
brauchst also einen Vorwiderstand, daß sich bei 12V ~5mA einstellen.
Für 1A kannst Du 2 OptoMOS parallel schalten und deren LEDs in Reihe.

von Andreas (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

danke euch. Ich habe noch einen anderen IC gefunden welcher 1A bzw. auch 
1,5A kann. (LCB717 / LCB710)
https://www.mouser.de/datasheet/2/240/LCB717-1773776.pdf
https://www.mouser.de/datasheet/2/240/LCB710-1548000.pdf
Da das geschaltete Bremssignal etwas weniger Leistung hat werde ich wohl 
den LCB710 nehmen.
Ich habe mir jetzt mal einen kleinen Schaltkreis aufgezeichnet und die 
Widerstandswerte ausgerechnet.
Tut ihr mir den Gefallen und schaut da mal kurz drüber ob es etwas zu 
verbessern gibt? (Schaltplan im Anhang)

Eingangsspannung 12-13,8V:
--> LCB710 Eingangsspannungsabfall 1,2V
--> Eingangsstrom ca. 0,5-0,6mA bei 21kohm Vorwiderstand
--> LED(pakete) in dieser Konstellation 5 ohm, 3 watt Vorwiderstand (ich 
weiß das Vorwiderstände nicht die allerschönste Lösung sind)

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Plus der Batterie an die Lampe, minus der Lampe an Plus Relais, Minus 
Relais an Masse.
Und der LED-Vorwiderstand sollte eher so 4k7 sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.