Forum: Haus & Smart Home wie beschalten?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ernst N. (ernst_n)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe eine Solartrackerschaltung mit 2 LDR's, die leider in der 
Übergangsphase zwischen Motor rechts (oder links) und Motor aus, da 
beide LDR's gleiche Lichteinstrahlung haben, zwischen den stabilen 
Zuständen eine Zeitlang flattern ( H/L/H...).
Das ist ziemlich unangenehm, da in der Zeit das Richtungs- Relais 
ein/aus schaltet und der Motor nicht genau weiß, soll er laufen, soll er 
nicht ;).

E1 E2  A1 A2     Die Schaltung ist 'low'aktiv
0  0   1  1
0  1   0  1
1  0   1  0
1  1   1  1

Dafür habe ich eine funktionierende Schaltung, mir fällt nur nichts für 
das Verhindern des 'Zwischenflattern' ein. Ein Versuch mit 2 Monoflops 
(4098)
hat in erst einmal nichts gebracht, da der entsprechende Ausgang nach 
der
RC Zeit auch wieder H wird, er sollte aber dann auch für die Zeit 
Eingangs L bleiben.
Habt ihr eine zündende Idee?
Gruß Ernst

von foobar (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe keine Schaltung.

Solch ein "Flattern" verhindert man normalerweise mit eine passenden 
Hysterese.

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernst N. schrieb:
> da
> beide LDR's gleiche Lichteinstrahlung haben, zwischen den stabilen
> Zuständen eine Zeitlang flattern ( H/L/H...).

Hi,
analog mit Fensterkomparator und definiertem Tot-Bereich.
TCA965 abgekündigt :-(
Beitrag "Fensterkomparator gesucht"
Man muß nicht in der Mottenkiste Ausgrabungen vornehmen.
(Mit mehreren Komparatoren geht's auch-.)
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/tps3701.pdf?ts=1591632819825
foobar schrieb:
> Solch ein "Flattern" verhindert man normalerweise mit eine passenden
> Hysterese.
oder größere Zeitkonstante bei Monoflop wählen.

ciao
gustav

von foobar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Hysterese.
>
> oder größere Zeitkonstante bei Monoflop

das Monoflop hilft nur, wenn der Umschaltbereich innerhalb der 
Zeitkonstante wieder verlassen wird.  Wenn der Messwert an der 
Schaltgrenze hängenbleibt, flattert der Ausgang nur langsamer.  Mit 
Hysterese bleibt der Ausgang stabil, bis der Bereich wieder verlassen 
wird.

von Ernst N. (ernst_n)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, wenn man 2 Mal das gleiche Bild nimmt, ist schwer was zu erkennen.
Da die schnellen Taktwechsel nicht immer gleich lang sind, ist eine 
Hysterese keine Option.
Ob die Highphase mit der 1. Flanke beginnt, ist nicht so entscheidend, 
wichtig ist aber, das die Phase erst mit dem Ende des Einzyklus auch 
wieder auf 'L' fällt.
Ich benötige immer noch eine zündende Idee.
MfG. Ernst

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernst N. schrieb:
> Da die schnellen Taktwechsel nicht immer gleich lang sind, ist eine
> Hysterese keine Option.

Deine Schaltung liegt quer und es fehlt der Teil, der aus dem analogen 
LDR-Signal die gezeigten Digitalsignale macht.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernst N. schrieb:
> Hi, ich habe eine Solartrackerschaltung mit 2 LDR's, die leider in der
> Übergangsphase zwischen Motor rechts (oder links) und Motor aus, da
> beide LDR's gleiche Lichteinstrahlung haben, zwischen den stabilen
> Zuständen eine Zeitlang flattern

Tja, warum nicht einfach die richtigere Schaltung nehmen, linear 
geregelt, ohne Relais sondern mit (Leistungs-)OpAmp. Da lauft der Motor 
langssmer wenn man sich dem Ziel nähert und er bleibt szrhen so lange 
die Differenz unter der Anlaufspannung liegt. Bei mehr Leistung auch per 
PWM.
1
  +---+---+---- +12V
2
  |   |   |
3
  R   R   | R mit ähnlichem Widerstandswert wie die LDRs im Licht
4
  |   |   | OpAmp, leistungsstark genug für den Motor, z. B. L272
5
  +---)--|+\              möglichst ein OpAmp ohne phase reversal
6
  |   |  |  >--(M)-- Masse
7
  |   +--|-/
8
  |   |   |
9
 LDR LDR  |
10
  |   |   |
11
  +---+---+---- -12V

von Ernst N. (ernst_n)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Hilfen.
Hat sich erledigt.
Gruß, Ernst.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernst N. schrieb:
> Hat sich erledigt.

Lass die Nachwelt doch nicht dumm sterben, sondern schließe den Thread 
mit der Lösung ab.

von Ernst N. (ernst_n)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt keine Lösung, nur Uninformation.
Ich hatte mir im Internet eine fertige Solartrackerschaltung bestellt.
In dem Röhrchen mit den LDR's ist schon eine Schaltung drin (chinesische 
Geheimschaltung).
Da die verbauten Relais 12V gekennzeichnet sind, habe ich angenommen, da 
die VCC Stecker verbunden sind, sei es auch eine 12V Ue.
Nö, bei 12V haben die Optokoppler erst Wärme, dann Rauchzeichen 
abgegeben und starben wohl den Heldentod.
Ersetzt habe ich die Schaltung mit AZ 2 Relais.
Die hat 5V Relais und auch 5V Ue.
Aus dem LDR Röhrchen kommen bereits 'H', 'L' raus, ungefähr 0,9V L und 
3,5V H.
Die Schaltpunkte habe ich unter einer (lacht bitte nicht, ich bin 
sensibel)
Leuchtstoffröhren-Tischlampe geprüft. Tja, Die LDR-Schaltung ist wohl 
sehr empfindlich. Unter Tageslicht 'flattert' der Schaltpunkt auch nicht 
mehr so heftig.
Danke noch einmal und nichts für ungut.
PS. War doch ganz gut, das ich mein uraltes USB-Scope DS1M12 nicht 
entsorgt hatte, denn überraschenderweise hat Meilhaus dafür einen WIN10 
USB-Treiber ins Netz gestellt.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernst N. schrieb:

> Es gibt keine Lösung, nur Uninformation.

Ja, von Dir. Vermutlich hast Du nen Wackelkontakt eingebaut.

> Ich hatte mir im Internet eine fertige Solartrackerschaltung bestellt.
> In dem Röhrchen mit den LDR's ist schon eine Schaltung drin (chinesische
> Geheimschaltung).

Genau, in Deutsch nennt man die Hysterese. :-)

von Ernst N. (ernst_n)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für Deinen konstruktiven Beitrag.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernst N. schrieb:

> Vielen Dank für Deinen konstruktiven Beitrag.

Ja, solche "Sonnenfolger" sind nun wirklich keine Raketentechnik.
Da braucht man keine "chinesische Geheimschaltung".

von Ernst N. (ernst_n)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke nie daran, Ironie kommt schriftlich nicht gut rüber.
Aber nun ist es wirklich genug.
MfG. Ernst

von Axel R. (axlr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast die Relais direkt an die Optokoppler gebastelt?

von Ernst N. (ernst_n)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, das hat AZDelivery getan.
Schaltung 2Relais-Modul.
Ich nehme mal an, das in der LDR-Schaltung noch OPAmp's verbaut sind, da 
da ja ein LDR nicht unbedingt ein TTL-Signal erzeugt.

: Bearbeitet durch User
von der Informant (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!


Aussagekräftigen Betreff wählen

von Ernst N. (ernst_n)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, wo de recht hast, haste recht...
Nächste Mal versuch ich es besser.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.