Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega32 Welcher Sockel?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

ich möchte mir einen Atmega32 und den passenden Sockel dazu bestellen. 
Nun weiß ich die Maße vom mc nicht und kann daher nicht wirklich sagen, 
ob der Sockel passen wird. Hab jetzt den ausgewählt: 
https://www.conrad.de/de/p/assmann-wsw-a-40-lc-tt-ic-fassung-rastermass-15-24-mm-polzahl-40-1-183817.html
Wegen der Breite von ca 17 mm bin allerdings skeptisch. Ist der Atmega32 
wirlklich so breit?

Beste Grüße
Markus

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Ist der Atmega32 wirlklich so breit?

Ja, DIP40 Gehäuse. Der Mega32 ist allerdings sehr alt, die Nachfolger 
sind die Megaxx4, wie der Mega644 oder der Mega1284

von Christian H. (netzwanze) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Wegen der Breite von ca 17 mm bin allerdings skeptisch. Ist der Atmega32
> wirlklich so breit?
>
> Beste Grüße
> Markus

Schau in Datenblatt. Da sind auch die Maße genannt.
Der Sockel passt. Ich würde aber ein teureres Modell mit gedrehten Pins 
bevorzugen.

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für nen 5x5x5 LED Cube komm ich damit aber locker zurecht, oder?
Außerdem steht da auch was von 16 Mhz intern beim Atmega. Bedeutet das, 
ich benötige gar keinen externen 16 Mhz quartz?

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:
> Schau in Datenblatt. Da sind auch die Maße genannt.

Hab ich natürlich gemacht, stand aber net drin. 
(https://asset.conrad.com/media10/add/160267/c1/-/en/000154081DS02/datenblatt-154081-microchip-technology-atmega32-16pu-embedded-mikrocontroller-pdip-40-8-bit-16-mhz-anzahl-io-32.pdf)

Christian H. schrieb:
> Ich würde aber ein teureres Modell mit gedrehten Pins
> bevorzugen.

gedrehte Pins?

von Jack V. (jackv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:
> Ich würde aber ein teureres Modell mit gedrehten Pins
> bevorzugen.

… oder für das billige Modell einen angemessenen Preis bezahlen: 
https://www.reichelt.de/ic-sockel-40-polig-doppelter-federkontakt-gs-40-p8224.html

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Außerdem steht da auch was von 16 Mhz intern beim Atmega. Bedeutet das,
>ich benötige gar keinen externen 16 Mhz quartz?

Da hast du was falsches gelesen.

MfG Spess

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Hab ich natürlich gemacht, stand aber net drin.

S.13

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>>Markus schrieb:
> Hab ich natürlich gemacht, stand aber net drin.

>S.13

Abgesehen davon das Markus anscheinend schon mit dieser absolut 
geschrumpften DB-Version überfordert ist, holt man sich Datenblätter 
beim Hersteller und nicht bei irgendwelchen Trittbrettfahrern. Beim 
ATMega32 hat das Datenblatt 346 statt 16 Seiten wie bei Conrad.

>https://www.reichelt.de/praezisionsfassung-40-polig-rm-2-54-mpe-001-2-040-6-p213788.html
>https://www.reichelt.de/ic-sockel-40-polig-superflach-gedreht-vergold-gs-40p-p8225.html

Bei einem Teil gibt es überhaupt kein Datenblatt  beim anderen nur ein 
halbes. Die Anzahl der Steckzyklen ist mit ca. 50 auch überschaubar. Die 
hätten fast  20 Jahre auf meinen org. ATMEL STK500 mit Sicherheit nicht 
übestande. Die 'billigen' halten immer noch sofest wie am ersten Tag

MfG Spess

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sockel ... ein Widerhall aus lange vergangenen Zeiten. Habe ich schon 
gefuehlte 20 Jahre nicht mehr verwendet. Weshalb wuerde man eine CPU 
ausbauen wollen ? Weil sie dermassen teuer ist ?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joggel E. schrieb:
> Weshalb wuerde man eine CPU ausbauen wollen ?
> Weil sie dermassen teuer ist ?

Zum Beispiel weil man sie beim Basteln kaputt gemacht hat.

In den 80er Jahren galten viele Sockel noch als kaufentscheidendes 
Qualitätsmerkmal.

: Bearbeitet durch User
von Nachdenklicher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Zum Beispiel weil man sie beim Basteln kaputt gemacht hat.

Oder, was gerade bei AVR-Beginnern regelmäßig vorkommt, weil man das 
Ding verfused hat und mit seinem ISP nicht mehr dran kommt.
Dann ist es doch schön, wenn man den Controller einfach aus dem Sockel 
ziehen und in sein STK500, seinen passenden "Eprom-Brenner" oder 
meinetwegen auch mit passender Beschaltung aufs Steckbrett flanschen 
kann und mittels geeigneter Methoden die Fuses wieder korrigiert. Oder 
selbst wenn man das nicht selbst kann, kann man sich hier jemanden 
suchen, der es richtet...

Bei meinen Basteleien werden alle bedrahteten ICs grundsätzlich 
gesockelt. Die paar Cents machen es da nun echt nicht aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.