Forum: Markt Lieferzeit Reichelt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Holger R. (holgerr)


Lesenswert?

Moin
hab am Donnerstag 18.03.2021 nur einen Router bei Angelika bestellt.
Kam eine Email vom Versand-Boten, nicht DHL, daß das Paket am Sa. 
20.03.2021 zugestellt werden soll. Paket kam aber erst am 23.03.2021.

Meine Erfahrung ist bei Reichelt
Liegt nicht immer an Reichelt.
Große Einzel-Teile gehen schnell.
Bastel-Teile wie IC, R, C, und sonstige Kleinteile dauern länger.
HolgerR

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Von meiner Bestellung vom 23.02 fehlt bis heute alles. Sogar die AB.

von Holger D. (hodoe)


Lesenswert?

Moin, bei Reichelt ist einiges im Argen.

Wochenende bestellt. Mitteilung, dass ein Teil nicht lieferbar ist. Dann 
kommt, dass die Ware losgeschickt wird. Das fehlende Teil später.

Am Mittwoch habe ich eine weiterer Bestellung aufgegeben.

Freitag kommen drei Pakete:
1. Die Bestellung von Mittwoch. Top, da kann man nicht meckern!
2. Die Teile vom Wochenende.
3. Das Teil, welches nicht lieferbar war. Hätte auch gut in den anderen 
Karton gepasst ....

DPD ist übrigens für uns nicht das Problem. Die liefern von Norderstedt 
aus und wir sind ziemlich am Anfang der Ausgabekette.


Holger

von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Die Erfahrungen sind wirklich unterschiedlich :)

Am 19.03., also Freitag abends, bestellt, gerade eben alles korrekt und 
ordentlich verpackt angekommen, trotz DPD. Aber mit DHL läuft es einfach 
viel runder. DPD legt das Paket einfach vor die Tür, von der Straße gut 
sichtbar, ggf. im Regen. Wozu trage ich auf der unglaublich 
umständlichen Internetseite einen Ablageort ein?

Kann vielleicht eine Reichelt-Petition machen, damit man DHL/DPD wählen 
kann, auch gerne gegen Aufpreis?

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Bauform B. schrieb:
> damit man DHL/DPD wählen kann

Kann man bereits - wenn an DHL Packstation.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Kann man bereits - wenn an DHL Packstation.

Oder per Nachnahme, wenn's die Mehrkosten und den Zusatzaufwand wert 
ist.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Bei mir ergab sich, dass der Auftrag komplett verschütt gegangen ist.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Update: Fax ging verschütt. Willkommen 2021.

Heute kam die Ware. Dafür sehr schnell.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Update: Fax ging verschütt. Willkommen 2021.

Bei dir oder bei Reichelt? :D

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Weiß ich nicht. Hab die Info nicht bekommen. Nur, dass es nicht 
angekommen ist.

Beitrag #6633873 wurde vom Autor gelöscht.
von Johannes W. (johannes_a_w)


Lesenswert?

Heute um 10 Uhr online PC-Komponenten und Kabel bestellt, Versand mit 
DHL 5 Stunden später - ich kann mich nicht beklagen.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Weiß ich nicht. Hab die Info nicht bekommen. Nur, dass es nicht
> angekommen ist.

Meine Aussage war auf das "Willkommen 2021" gemünzt. Weil Faxe empfangen 
ist ja das eine. Faxe versenden das andere ;)

von Jochen A. (lok01)


Lesenswert?

Donnerstag bestellt, heute geliefert. Also alles wie gewohnt.

von Holger R. (holgerr)


Lesenswert?

Dienstag nachts bestellt, heute Samstag 27.03.2021 gekommen.
Kleinteile. Also normal.
HolgerR

von Holger R. (holgerr)


Lesenswert?

Dienstag nachts bestellt, heute Samstag 27.03.2021 gekommen.
Kleinteile. Also normal.

Donnerstag Autoteile für FIAT 500 in Polen bestellt.
Heute gleichzeitig mit Angelikas Lieferung per DPD bekommen.
Die Autoteile waren natürlich nicht komplett.
HolgerR

: Bearbeitet durch User
von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Holger R. schrieb:
> Donnerstag Autoteile für FIAT 500 in Polen bestellt.
> Heute gleichzeitig mit Angelikas Lieferung per DPD bekommen.
> Die Autoteile waren natürlich nicht komplett.

Müssen erst noch geklaut werden... :D

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Reinhard S. schrieb:
> Holger R. schrieb:
>> Donnerstag Autoteile für FIAT 500 in Polen bestellt.
>> Heute gleichzeitig mit Angelikas Lieferung per DPD bekommen.
>> Die Autoteile waren natürlich nicht komplett.
>
> Müssen erst noch geklaut werden... :D

Nein, sie SIND aus der Lieferung geklaut worden.

von Holger D. (hodoe)


Lesenswert?

übrigens ist Angelika lange raus

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Am Freitagabend (26.03.2021 um 18:37 Uhr) bestellt, soeben (29.03.2021 
um 14:46 Uhr) die Versandbestätigung erhalten.

von Edgar S. (Firma: keine) (heinbloed1)


Lesenswert?

Hi Leute !

Der Laden kotzt mich echt an. Am 23.3. bestellt, heute am 1.4. hat der
Saftladen wenigstens die Versanddaten an DPD übermittelt. Das Zeugs wird
frühestens am 6.4. geliefert. Ein Bekannter hatte ungefähr zur gleichen
Zeit bei Mouser bestellt. Der hat sein Zeug schon lange. Das wars dann,
ich bestelle jetzt auch nur noch bei Mouser.

von Richard B. (r71)


Lesenswert?

Edgar S. schrieb:
> ich bestelle jetzt auch nur noch bei Mouser

Ich habe bei Mouser 2 Wochen warten dürfen.
Das war erst vor eine Woche!

von Eppelein V. (eppelein)


Lesenswert?

> Tja, so kannte ich das über viele Jahre (Jahrzehnte?) Nicht immer in
> 48h, aber in einer Woche immer (oder gar nur 24h)
>
> Old-Papa

Kann ich nur bestätigen.
Letztens wieder etwas mehrfach bestellt. Waren wurden innerhalb einer 
Woche zugestellt.

MfG
Eppelein

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Richard B. schrieb:
> Edgar S. schrieb:
>
>> ich bestelle jetzt auch nur noch bei Mouser
>
> Ich habe bei Mouser 2 Wochen warten dürfen.
> Das war erst vor eine Woche!

Da muss man bei Mouser echt aufpassen, woher die Ware kommt. Frankreich 
geht, manchmal auch USA. Dazu die üble Verfügbarkeit. Heute noch 30.000 
auf Lager, nach der Bestellung dann die Email, dass der Artikel 
ausverkauft ist.

2 Wochen sind bei Mouser durchaus möglich.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Richard B. schrieb:
> Edgar S. schrieb:
>> ich bestelle jetzt auch nur noch bei Mouser
>
> Ich habe bei Mouser 2 Wochen warten dürfen.
> Das war erst vor eine Woche!

Ich auch. Aber das lag an Fedex und dem Wintersturm. Mouser hatte 
innerhalb weniger Stunden das Paket draussen.

Bisher kam jede Bestellung aus den USA. Trotzdem normalerweise 3 Tage 
bis es an der Haustür ist.
Und dass die Lieferbarkeitsanzeige nicht stimmt hatte ich noch nie.

: Bearbeitet durch User
von Edgar S. (Firma: keine) (heinbloed1)


Lesenswert?

Hi Leute !

Was mich seit einiger Zeit bei R. nervt ist die Preispolitik. Da gibt
es bestimte Bauelemente bei denen der Preis permanet steigt, innerhalb
weniger Jahre um ca. 300%. Ich glaube da probiert jemand aus was der 
Markt
hergibt. Ich werde das Paket garnicht mehr annehmen und bei Mouser
bestellen.

: Bearbeitet durch User
von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Edgar S. schrieb:
> Da gibt es bestimte Bauelemente bei denen der Preis permanet
> steigt, innerhalb weniger Jahre um ca. 300%.

Bei den Museumsstücken, die hier im Forum so beliebt sind, ist das 
völlig normal. Das sind Liebhaberpreise und 300% ist doch human. Sei 
froh, dass du die Teile überhaupt bekommst.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Edgar S. schrieb:
> Ich werde das Paket garnicht mehr annehmen und bei Mouser
> bestellen.

Bist du immer so launisch? :D Ich würd ja feiern, wenn Mouser bei dir 
auch die 2 Wochen braucht...

von Matthias S. (dachs)


Lesenswert?

26.04. 16:00 bestellt, heute 28.04. 11:00 am Ablageort, so wünscht man 
sich das.

Matthias

von Serge W. (musikfreund)


Lesenswert?

Wow, Versand per DHL kostet jetzt 2.- extra. DPD 5,95  DHL 7,95

Dazu viele Halbeiter teurer geworden, vieles nicht lieferbar oder erst 
in Wochen. Sorry, so macht das keinen Spaß mehr. Ich jammere nicht, aber 
schon traurig, was aus R. geworden ist :/

Grüße, Serge

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Serge W. schrieb:
> Dazu viele Halbeiter teurer geworden, vieles nicht lieferbar oder erst
> in Wochen. Sorry, so macht das keinen Spaß mehr.

Warum sollte es bei Reichelt anders sein als bei allen anderen seriösen 
Lieferanten?

von Serge W. (musikfreund)


Lesenswert?

Andreas S. schrieb:
> Warum sollte es bei Reichelt anders sein als bei allen anderen seriösen
> Lieferanten?

Keine Ahnung, was aufm Weltmarkt gerade los ist. Klar, Reichelt kann 
nichts dafür, wenn sie keine Ware bekommen. Das war vllt 
missverständlich formuliert.

von Marek N. (bruderm)


Lesenswert?

Serge W. schrieb:
> Wow, Versand per DHL kostet jetzt 2.- extra. DPD 5,95  DHL 7,95


Immerhin verlangt DHL für ein 10 kg-Paket 8,49 € Online-Porto und sogar 
9,49 € in der Filiale. [1]
Offensichtlich scheint die Mischkalkulation für Reichelt gut aufzugehen, 
da die meisten Pakete wohl deutlich unter 10 kg sein werden.


[1] 
https://www.dhl.de/de/privatkunden/pakete-versenden/deutschlandweit-versenden/preise-national.html

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Marek N. schrieb:
> Offensichtlich scheint die Mischkalkulation für Reichelt gut aufzugehen,
> da die meisten Pakete wohl deutlich unter 10 kg sein werden

Damit sich das lohnt, müssten die aber schon sehr deutlich unter 10 kg 
liegen; bereits ab 5 kg werden die genannten € 8,49 verlangt.
Und man sollte auch nicht den Fehler begehen, Versandkosten 
gleichzusetzen mit "Ersatz des Portos".

von Marek N. (bruderm)


Lesenswert?

Stimmt, Sie haben Recht!
Das 5 kg-Paket kostet ja bei DHL "noch" 5,99 € online bzw. 7,49 € 
Filialpreis.
Und "Bär-Verpackungen" und der Hersteller des Knüll-Papiers möchte ja 
auch noch was haben für seine Beisteuerung.

Wir sehen: Alles etwas komplizierter, als es auf den ersten Blick 
scheint.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Dazu kommt, dass die DHL-Preise für Privatkunden umsatzsteuerfrei sind, 
Reichelt aber von seinen Versandkosten noch 19% abführen muss.

Wird auch oft übersehen.

von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Serge W. schrieb:
> Wow, Versand per DHL kostet jetzt 2.- extra. DPD 5,95  DHL 7,95

Das wäre mal eine gute Nachricht, wenn man denn wählen könnte. DHL 
bekommt man doch nur, wenn die Lieferung an eine Packstation geht, oder?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Bauform B. schrieb:
> Serge W. schrieb:
>> Wow, Versand per DHL kostet jetzt 2.- extra. DPD 5,95  DHL 7,95
>
> Das wäre mal eine gute Nachricht, wenn man denn wählen könnte. DHL
> bekommt man doch nur, wenn die Lieferung an eine Packstation geht, oder?

Oder es in den Kommentar schreibt. Oder per Erziehung: Pakete via DPD 
nicht annehmen/abholen. Das halte ich inzwischen grundsätzlich so. Egal 
welcher Shop.

: Bearbeitet durch User
von Thomas O. (kosmos)


Lesenswert?

Amazon scheint 2,55€ für ein DHL Paket zu bezahlen, die Markplace 
Verkäufer fast 3€. Und so ein Karton wird nicht die Welt kosten. Bei 
Reichelt wird das soviel kosten weil die immer soviel Luft mitversenden. 
Selbst ab 10 Paketen gibts für Geschäftkunde schon ordentlich Rabatt. 
Reichelt will meiner Meinung damit kleine Bestellungen vermeiden.

von Serge W. (musikfreund)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bauform B. schrieb:
> Das wäre mal eine gute Nachricht, wenn man denn wählen könnte. DHL
> bekommt man doch nur, wenn die Lieferung an eine Packstation geht, oder?

Nein, man kann auswählen, siehe Foto

von Serge W. (musikfreund)


Lesenswert?

Marek N. schrieb:
> Und "Bär-Verpackungen" und der Hersteller des Knüll-Papiers möchte ja
> auch noch was haben für seine Beisteuerung.

Ja schon, aber ich denke nicht, dass Reichelt Endkundenpreise bezahlt. 
Außerdem sind die Versandkosten schon immer nach Gewicht gestaffelt bei 
denen, sprich die 7,95 sind bis 10Kg, siehe deren 
AGB/Versandkonditonen.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Thomas O. schrieb:
> Reichelt will meiner Meinung damit kleine Bestellungen vermeiden.

Zu diesem Zweck locken andere Anbieter mit kostenfreiem Versand ab x 
Euro. Ich gebe zu, dass ich dann versuche, diesen Betrag x zu erreichen, 
um die Versandkosten zu sparen. Reichelt bietet das nicht.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> ich dann versuche, diesen Betrag x zu erreichen, um die Versandkosten zu
> sparen. Reichelt bietet das nicht.

Dafür gibt es bei reichelt Rabatt je nach Umsatz. Bei Conrad gibt es 
wimre allenfalls Staffelpreise.

von Serge W. (musikfreund)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Bei Conrad gibt es
> wimre allenfalls Staffelpreise.

Die hatten aber auch schon immer eine Versandpauschale, egal ob das Zeug 
im Maxibrief oder per Spedition kommt.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Serge W. schrieb:
> Die hatten aber auch schon immer eine Versandpauschale, egal ob das Zeug
> im Maxibrief oder per Spedition kommt.

Und Du kannst sicher sein: Wenn Du da je 1 x 1N4001 - 4007, BC 547 B - 
550 C und noch 20 weitere derartige Positionen bestelllst, zahlt 
reichelt gewaltig drauf. Das Zeug fällt nicht von allein in 
verschließbare Tütchen mit Deinem Namen drauf, und diese Tütchen fallen 
nicht vom Himmel in den Karton oder Briefumschlag. Kommisionierung und 
Verpackung kosten Geld; da ist es sinnlos, allein die Preise für Porto 
und Verpackungsmaterial zu betrachten.

: Bearbeitet durch User
von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

> Das 5 kg-Paket kostet ja bei DHL "noch" 5,99 € online bzw. 7,49 €
> Filialpreis.

Kein Versender zahlt diese exorbitant überteuerten Mondpreise. Bei 1000 
Paketen pro Jahr (im Segment < 10 kg pro Paket) hätten wir in unserer 
alten Firma irgendwas um die 4 Euro bezahlt bei DHL. Mit 3,11 Euro für 
Pakete bis 2,5 kg war UPS deutlich günstiger.

> Und "Bär-Verpackungen" und der Hersteller des Knüll-Papiers möchte ja
> auch noch was haben für seine Beisteuerung.

Standardkartons kosten um den Euro pro Stück.

> Wir sehen: Alles etwas komplizierter, als es auf den ersten Blick
> scheint.

Nö, ist es nicht. Es ist sogar relativ unkompliziert. Man geht zu 
diversen Versendern und sagt, wie viele Pakete man welcher 
Gewichtsklasse hat, und bekommt am gleichen Tag ein individuelles 
Angebot.

DHL ist unfassbar teuer, UPS bei weitem am günstigsten (bei 1000 Paketen 
< 10kg p.a.), aber nur dann, wenn keine Privatzustellung. Denn die ist 
das, was DHL so teuer macht, aber von anderen Versendern gar nicht 
gewünscht ist.

Drum hängen - trotz der hohen Preise - alle an DHL. Herpes ist 
erstaunlicherweise kaum billiger.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Und Du kannst sicher sein: Wenn Du da je 1 x 1N4001 - 4007, BC 547 B -
> 550 C und noch 20 weitere derartige Positionen bestelllst, zahlt
> reichelt gewaltig drauf. Das Zeug fällt nicht von allein in
> verschließbare Tütchen mit Deinem Namen drauf, und diese Tütchen fallen
> nicht vom Himmel in den Karton oder Briefumschlag. Kommisionierung und
> Verpackung kosten Geld; da ist es sinnlos, allein die Preise für Porto
> und Verpackungsmaterial zu betrachten.

Stimmt, das muss man so sehen, recht aufwändig. Und ich schätze diese 
Tütchen sogar, benutze sie anschließend für Schräubchen und andere 
kleine Sachen, die mir sonst schneller verloren gehen würden. Ggfls. mit 
kleinem Merkzettel dazu. Hilfe, was kann ich spießig sein...

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Serge W. schrieb:
>> Die hatten aber auch schon immer eine Versandpauschale, egal ob das Zeug
>> im Maxibrief oder per Spedition kommt.
>
> Und Du kannst sicher sein: Wenn Du da je 1 x 1N4001 - 4007, BC 547 B -
> 550 C und noch 20 weitere derartige Positionen bestelllst, zahlt
> reichelt gewaltig drauf. Das Zeug fällt nicht von allein in
> verschließbare Tütchen mit Deinem Namen drauf, und diese Tütchen fallen
> nicht vom Himmel in den Karton oder Briefumschlag. Kommisionierung und
> Verpackung kosten Geld; da ist es sinnlos, allein die Preise für Porto
> und Verpackungsmaterial zu betrachten.

Nun ist Reichelt aber genau auf solche Bestellung spezialisiert. Deshalb 
haben große Distris oft Mindestbestellmengen pro Bauteil und/oder hohe 
Versandkosten bis zu einem bestimmten Bestellwert.

Also genau dieses Kleinvieh ist doch gerade das Geschäftsmodell von 
Reichelt und das Handling ist eher in die Bauteilpreise als in die 
Versandkosten eingepreist.

von Serge W. (musikfreund)


Lesenswert?

Daher bestelle ich meist in gängigen VPEs, dann geht es auch schneller 
mit der Bestellung. Zum Beispiel Halbleiter wie Spannungsregler gleich 
stangenweise (50St= 1 Stange) und ich bestelle auch kein Kleinvieh, hab 
ich noch nie gemacht. Sammle meinen Warenkorb (auch bei Amazon) bis es 
sich lohnt und genug zusammen ist.

von Serge W. (musikfreund)


Lesenswert?

Ok, manchmal passiert es, dass die Stückzahl nicht korrekt übernommen 
wird und ich dann einen BC548 bekomme statt 100 ;)

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Serge W. schrieb:
> Ok, manchmal passiert es, dass die Stückzahl nicht korrekt übernommen
> wird und ich dann einen BC548 bekomme statt 100 ;)

Ìch hatte es bei reichelt tatsächlich schon mal (ist aber lange her), 
dass einige Posten nicht lieferbar waren und dann überraschend nicht im 
Paket waren und ich dann nach Erhalt, 5 Euro Mindermengenzuschlag 
bezahlen sollte. Aber an sich ein gutes Geschäftsmodell und probieren 
kann man es ja.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Kein Versender zahlt diese exorbitant überteuerten Mondpreise. Bei 1000
> Paketen pro Jahr (im Segment < 10 kg pro Paket) hätten wir in unserer
> alten Firma irgendwas um die 4 Euro bezahlt bei DHL. Mit 3,11 Euro für
> Pakete bis 2,5 kg war UPS deutlich günstiger.

Ja, von einem befreundeten Unternehmer weiß ich, dass er mit seinem 
Paketaufkommen von vielleicht 200-500 Paketen pro Jahr bei UPS einen 
Rabatt von 75% bekommt und keine Abholgebühr bezahlen muss.

> Standardkartons kosten um den Euro pro Stück.

Einen nicht unerheblichen Anteil machen dabei die Entsorgungskosten 
gemäß Verpackungsverordnung aus. Einige Hersteller bieten Kartons 
wahlweise mit und ohne bereits abgeführte Entsorgungskosten an. Ersteres 
bietet sich insbesondere für kleinere Unternehmen an, da hierdurch die 
eigene Registrierung mit Mengenmeldungen usw. entfällt.

> DHL ist unfassbar teuer, UPS bei weitem am günstigsten (bei 1000 Paketen
> < 10kg p.a.), aber nur dann, wenn keine Privatzustellung. Denn die ist
> das, was DHL so teuer macht, aber von anderen Versendern gar nicht
> gewünscht ist.

Bei UPS kommen als weiteres Kostenrisiko bei Auslandssendungen die sog. 
Außengebietszuschläge mit ca. 30 EUR hinzu; man sieht vorab auch nicht 
hinreichend zuverlässig, ob für das gerade anzumeldende Paket solch ein 
Zuschlag anfällt. Dieser Zuschlag wird wohl teilweise im Ermessen der 
zustellenden Niederlassung oder des Fahrers erhoben. Da habe ich schon 
so manche äußerst unliebsame Erfahrung machen müssen. Bei Paketen nach 
Frankreich kann man sich schon fast sicher sein, dass alles, was nicht 
zum Kerngebiet von Paris gehört, zuschlagpflichtig ist.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Serge W. schrieb:
> Ok, manchmal passiert es, dass die Stückzahl nicht korrekt übernommen
> wird und ich dann einen BC548 bekomme statt 100 ;)

Damals(tm) bei der Bundeswehr passierte einem Kameraden ein eklatanter 
Fehler. Er schrieb eine Bestellanforderung für 500 Urlaubsscheine. 
Einige Wochen später bekam er einen Anruf von einem Bahnhofsmitarbeiter, 
der nachfragte, wann denn jemand vorbeikäme, um den Güterwaggon zu 
entladen. Der Fehler bestand darin, dass der Besteller versehentlich 500 
Kartons mit Urlaubsscheinen bestellte.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Also genau dieses Kleinvieh ist doch gerade das Geschäftsmodell von
> Reichelt und das Handling ist eher in die Bauteilpreise als in die
> Versandkosten eingepreist.

Nur bei den Widerständen, die ich bei meinem letzten Beitrag übersehen 
habe: Dort gibt es tatsächlich Staffelpreise je nach Gurtlänge. Warum 
das bei anderen Bauteilen anders ist, weiß nur Ulf.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Oder es in den Kommentar schreibt. Oder per Erziehung: Pakete via DPD
> nicht annehmen/abholen. Das halte ich inzwischen grundsätzlich so. Egal
> welcher Shop.

Warum bestellst du dann erst via DPD wenn du es doch nicht holst? Zuviel 
Langeweile und sadistische Freude daran, andere unnütz arbeiten zu 
lassen?

Martin S. schrieb:
> Denn die ist
> das, was DHL so teuer macht, aber von anderen Versendern gar nicht
> gewünscht ist.

Aber die anderen Versender bieten Privat doch auch an? UPS mags 
anbieten, führts dann aber nicht aus und lässt das Paket lieber dreimal 
zurückgehen.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Reinhard S. schrieb:

> Warum bestellst du dann erst via DPD wenn du es doch nicht holst? Zuviel
> Langeweile und sadistische Freude daran, andere unnütz arbeiten zu
> lassen?

Ich bestelle nicht wissentlich per DPD du Genie. Bei Amazon z.B. weiß 
man vorher nicht mit was das Paket geliefert wird. Und bei Reichelt ja 
bisher auch nicht. Shops die als einzige Liefermethode DPD anbieten 
meide ich natürlich sofort.

von Volker A. (pfriemler)


Lesenswert?

Ich habe auch sehr ambivalente Erfahrungen mit reichelt seit einem Jahr.

Zuerst brauchte eine Bestellung 16 Tage (3 Tage bei reichelt, dann 5 
Tage bis ins Auslieferungslager bei Berlin, dort blieb es eine Woche 
liegen, trotz Wunschzustellung und dass jeden Tag der Woche Fahrzeuge in 
der Straße waren. Mir war entgangen, dass reichelt neuerdings per DPD 
versendet.
Auf meine Beschwerde wurde mir zugesichert, dass ich künftig wieder per 
DHL beliefert werden.

Dann habe ich eine größere Bestellung aufgegeben, eigentlich aber nur 
wegen zweier kleiner Keramikschwinger (<1 cm2 groß). Diese waren dann 
nicht in der Lieferung, stattdessen zwei USB-Headsets. Da ich die 
kleinen Dinger nicht so dringend brauchte, habe ich RÜckgabe der 
Headsets und Storno der Schwinger angeboten und einen von reichelt 
spezialisierten Rücksendeschein bekommen sowie die Zusicherung, dass die 
nächste Bestellung portofrei erfolgt.
Man bedankte sich für meine Ehrlichkeit. EIne Woche später bekam ich ein 
2kg-Paket mit den beiden Keramikschwingern drin. Folgerichtig war auch 
die nächsten Bestellung nicht portofrei. Zusicherung und Vereinbarung 
wurden schlicht ignoriert.

Dann bekam ich die Mitteilung, dass ein vergriffenes Teil wieder 
lieferbar ist. Ich mache also mal wieder eine neue Bestellung fertig, 
finde alle Teile lieferbar in 1-2 Werktagen - und bekomme die 
Mitteilung, dass meine Bestellung aus logistischen Gründen in zwei 
Sendungen erfolgt. Bevor das eine Paket eintrudelt, erhalte ich eine 
Mail, in der man mir die Lieferung des inzwischen wieder vergriffenen 
Teils für den 31.12.2021 ankündigt.

Ich bin seit 1994 Kunde bei denen. Aber das ist der Tiefpunkt.

Alternativen? Pollin/voelkner haben drastisch kleinere Sortimente. 
Ladeneinkauf bei Conrad war schon vor Corona ein Witz, die 
Bauteiletheken haben selbst Standardbauteile oft nicht vorrätig. Da lobe 
ich mir noch SEGOR, leider sind die so weit weg von mir, dass die 
Fahrtkosten einem Versand entsprechen.

Die meisten Spezialbauteile in kleinen Mengen bekomme ich inzwischen 
relativ problemlos bei irgendwelchen halbprivaten Versendern in der 
Bucht. Einen Spezialhybridverstärker aus einem Yamaha-Klavier, den ich 
durch eine dämliche schlechte Kabelsicherung bei der Reparatur durch 
einen Kurzschluss eingebüsst habe, habe ich in zwei Tagen aus einem Ort 
südlich von Berlin für beinahe kleines Geld bekommen. Aber auch 
irgendwelche exotischen Transistoren oder anderen Bauteile hatte ich in 
fünf Tagen aus Spanien oder Griechenland hier.

zum r.: Seit Angelika den Laden nicht mehr schmeißt, haben die aus 
meiner Sicht massiv abgebaut, nicht nur im Service, sondern auch im 
Sortiment. Die haben die Lager voller 0815-Technik (von der Glühbirne 
bis zum Bohrschrauber) zu nicht konkurrenzfähigen Preisen, aber viele 
Spezialbauteile, was früher Spezialität war, haben sie kaum noch oder 
man findet sie über die umständliche, fehlerintolerante und noch dazu zu 
jeder Tages- und Nachtzeit unerträglich langsamen Suchfunktion das Teil 
am Ende doch nur über die Kategorien. Immerhin gibt es zu fast allen 
Bauteilen gutes Informationsmaterial. (Conrad verzichtet seit mehr als 
einem Jahrzehnt sowohl auf eine brauchbare Suchfunktion als auch auf 
detaillierte Informationen zu den Teilen.)

Mouser hat natürlich alles, aber für Privatkundenmengen ist das 
natürlich alles nix.

Was tun? (sprach schon Genosse L.)

von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Volker A. schrieb:
> Seit Angelika den Laden nicht mehr schmeißt, haben die aus
> meiner Sicht massiv abgebaut, nicht nur im Service,
> sondern auch im Sortiment.

Naja, eine Holding AG ist kein Familienbetrieb; "denkt denn keiner an 
die Aktionäre?". Aber es herrscht doch noch erfreulich viel Chaos ;)

> Die haben die Lager voller 0815-Technik (von der Glühbirne
> bis zum Bohrschrauber) zu nicht konkurrenzfähigen Preisen, aber viele
> Spezialbauteile, was früher Spezialität war, haben sie kaum noch oder
> man findet sie über die umständliche, fehlerintolerante und noch dazu zu
> jeder Tages- und Nachtzeit unerträglich langsamen Suchfunktion das Teil
> am Ende doch nur über die Kategorien.

Dafür sind die Kategorien inzwischen sehr viel aufgeräumter und auch die 
Daten dafür werden immer besser. Und mal ehrlich: bei welchem Shop 
funktioniert denn die Stichwortsuche? Programmier das mal, dass es so 
wie Google funktioniert... Außerdem staune ich immer wieder, wie 
spezielle Teile nicht nur im Sortiment, sondern auf Lager sind; zuletzt 
Stecker von Wago und die Erni-SMC. Für mich ist Reichelt inzwischen 
besser als Bürklin.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Reinhard S. schrieb:
>
>> Warum bestellst du dann erst via DPD wenn du es doch nicht holst? Zuviel
>> Langeweile und sadistische Freude daran, andere unnütz arbeiten zu
>> lassen?
>
> Ich bestelle nicht wissentlich per DPD du Genie. Bei Amazon z.B. weiß
> man vorher nicht mit was das Paket geliefert wird.

Laut Forenberichten von 2019 kann man bei Amazon DPD für sich sperren 
lassen.

> Und bei Reichelt ja
> bisher auch nicht.

Reichelt hat ja nun seit längerem standardmäßig & offiziell per DPD 
verschickt, falls du es mitbekommen hast. Da könnte man durchaus davon 
ausgehen, das das so geliefert wird.

Volker A. schrieb:
> Dafür sind die Kategorien inzwischen sehr viel aufgeräumter und auch die
> Daten dafür werden immer besser.

Viel schlechter ging ja auch nicht mehr. Aber wenn man bspw. in der 
Netzwerktechnik noch diverse Schreibweisen von "1000Base-T" hat oder 
zweimal die Kategorie "Schraubendreher" dann leider halt die Übersicht.

> Und mal ehrlich: bei welchem Shop
> funktioniert denn die Stichwortsuche? Programmier das mal, dass es so
> wie Google funktioniert...

Hatte Google nicht auch mal im Angebot, die eigene Suchtechnik beim 
Kunden aufzustellen? Wäre schneller UND besser :)

Zum Thema: Gestern abend 21:00 bestellt, heute Mittag raus an DHL. Wie 
vor Corona.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Reinhard S. schrieb:

> Laut Forenberichten von 2019 kann man bei Amazon DPD für sich sperren
> lassen.

Da wäre ich an Details interessiert. Habe davon noch nie gehört. Und ich 
bezweifle dass dies für Marketplace Verkäufer dann ebenso gilt.

> Reichelt hat ja nun seit längerem standardmäßig & offiziell per DPD
> verschickt, falls du es mitbekommen hast. Da könnte man durchaus davon
> ausgehen, das das so geliefert wird.

Nun da wurde eben berichtet man könne per Kommentar auch DHL fordern.
Aber ich habe einfach seither nicht mehr bei reichelt bestellt. Ist 
einfacher.

von Volker A. (pfriemler)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Nun da wurde eben berichtet man könne per Kommentar auch DHL fordern.
> ... bei reichelt ...
Ein paar Beiträge weiter oben war ein Screenshot zu sehen. Man kann 
wahlweise per DPD (5,95) oder per DHL (7,95) bestellen. Hatte ich 
vorgestern auch, habe auf DPD gelassen - wird trotzdem mit DHL geliefert 
laut Versandinfo von 5.5. 7:21 (bestellt 3.5. 17:00). "übergeben" laut 
Meldung dürfte aber ein Gerücht sein, DHL hat sie auch 12h später nur 
"elektronisch angekündigt". "Versandetikett erstellt" trifft es da schon 
eher.
Aber das machen viele anderen ja inzwischen auch so.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Volker A. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Nun da wurde eben berichtet man könne per Kommentar auch DHL fordern.
>> ... bei reichelt ...
> Ein paar Beiträge weiter oben war ein Screenshot zu sehen. Man kann
> wahlweise per DPD (5,95) oder per DHL (7,95) bestellen.

Das ist aber jetzt erst ganz neu.  Wurde ja auch so vorgestellt.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Reinhard S. schrieb:
>
>> Laut Forenberichten von 2019 kann man bei Amazon DPD für sich sperren
>> lassen.
>
> Da wäre ich an Details interessiert. Habe davon noch nie gehört. Und ich
> bezweifle dass dies für Marketplace Verkäufer dann ebenso gilt.

> Einfach Amazon anschreiben oder anrufen und Problem schildern. Dann wird
> dieser Anbieter für einen persönlich gesperrt. Ich hoffe viele Kunden nutzen
> diese Möglichkeit damit dieser Anbieter darauf reagiert.

Quelle:
https://de.reclabox.com/beschwerde/187392-dpd-zeitfracht-schwaebisch-hall-dpd-kann-man-bei-amazon-sperren-lassen

Logischerweise nicht praktisch ausprobiert.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.