Forum: Compiler & IDEs MPLAB X IDE v5.40


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Holger S. (holger12345)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe MPLAB X IDE v5.40 bei mir installiert. Soweit ich weiß, wird 
doch der MPASM-Assembler mit installiert. Bei mir scheint aber irgendwas 
zu fehlen. Angeschlossen habe ich das PICkit 3, welches auch erkannt 
wird.
Danke schon mal.

von zitter_ned_aso (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
lies mal dort die release notes.

ich glaub' mich erinnern zu können, dass mpasm nicht mehr unterstützt 
wird.

von zitter_ned_aso (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
weil 32 bit

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zitter_ned_aso schrieb:
> lies mal dort die release notes.
>
> ich glaub' mich erinnern zu können, dass mpasm nicht mehr unterstützt
> wird.

Nö, wird nur nich mehr automatisch installiert. Steht doch alle in den 
Release Notes!³

von zitter_ned_aso (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"MPASM is a 32-bit Windows application and will not run on 64-bit 
operating systems. A 64-bit PIC Assembler will be available with the 
MPLAB XC8 toolchain but will require migration."

steht bei mir ;-)

von Boris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer mit MPLABx noch in Assembler programmieren will, muss den vom XC8 
namen.
Aber Achtung:
sind einige Änderungen dabei. Alte .asm Dateien werden so nocht 
übersetzt.

von Holger S. (holger12345)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Antworten. In den nächsten Tagen werde ich den XC8 mal 
installieren, und mir die Release Notes mal ansehen.

von c-hater (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
zitter_ned_aso schrieb:

> "MPASM is a 32-bit Windows application and will not run on 64-bit
> operating systems. A 64-bit PIC Assembler will be available with the
> MPLAB XC8 toolchain but will require migration."
>
> steht bei mir ;-)

Das mag sein, hört sich für mich aber für wie eine Ausrede eines 
unfähigen Herstellers an. Bisher hat noch jedes 64Bit-Windows ein 
Subsystem zur Ausführung von 32Bit-Anwendungen. Und vermutlich wird sich 
das so bald auch nicht ändern...

Zum Vergleich: das Win16-Subsystem wurde erst in den 
64Bit-Windowsversionen entfernt und die erste praktisch tatsächlich 
einsetzbare war wohl WindowsVista. XP 64 war praktisch nur als Umgebung 
für große Datenbanken und größere CAD-Systeme in Gebrauch.

von Moby (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Was die AVRs und speziell deren Asm-Programmierung betrifft ist auch 
noch viel Luft nach oben. Leider werden entsprechende Projekte aus AS7 
nicht importiert, die programmintern erstellten Projekte könnten auch 
übersichtlicher gemanaged werden. Interessanterweise ist MPLAB-X bei der 
.hex Erstellung (mit avrasm2) wesentlich schneller als AS7 zugange, auch 
kann der billige Microchip-SNAP Debugger verwendet werden. Die 
zäh-überladene Programmoberfläche samt völlig unzureichender 
Skaliermöglichkeiten derselben ist allerdings keine Empfehlung.

von zitter_ned_aso (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst mit mplab ide AVR's in Assembler programmieren?

von Moby (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
zitter_ned_aso schrieb:
> du kannst mit mplab ide AVR's in Assembler programmieren?

Ja. Der avrasm2 wird meines Wissens aber nicht mitinstalliert. Den nutze 
ich von einem parallel installierten AS7, mit dem ich auch weiterhin 
hauptsächlich arbeite.

von zitter_ned_aso (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komisch, ich weiß dass XC8 mal mit arvasm2 ausgeliefert wurde. Aber 
jetzt (XC8 Version 2.20) steht da

"Absence of AVR Assembler The AVR Assembler is no longer included with 
this distribution"

http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/xc8-v2.20-full-install-release-notes-AVR.pdf

Ich verstehe diese Firma überhaupt nicht. Bei eigenen PICs fliegt 
MPASM-Assembler raus. Bei AVR's fliegt avrasm raus.

von zitter_ned_aso (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moby schrieb:
> Den nutze
> ich von einem parallel

In der Console oder mit MPLAB-GUI?

von Moby (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zitter_ned_aso schrieb:
> Moby schrieb:
> Den nutze
> ich von einem parallel
>
> In der Console oder mit MPLAB-GUI?

IDE/GUI. Kann bei der Projekterstellung ausgewählt werden.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zitter_ned_aso schrieb:
> Bei eigenen PICs fliegt
> MPASM-Assembler raus. Bei AVR's fliegt avrasm raus.

Das nenne ich mal konsequent.
Wer macht denn noch was ernsthaft in Assembler.

Beitrag #6308115 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Holger S. (holger12345)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt den XC8 Version 2.20 installiert. Angeschlossen habe ich 
das PICkit 3 mit dem 44-Pin Demo Board. Das Löschen des PIC auf dem 
Board funktioniert, aber das Assemblieren eines Beispielprojektes geht 
immer noch nicht. Ich habe nochmal einige Screenshots angefügt.

von zitter_ned_aso (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier kannst du die "alte" Vorversion runterladen, wo MPASM noch dabei 
war:
https://www.microchip.com/development-tools/pic-and-dspic-downloads-archive

von Teo D. (teoderix)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XC8 is der C(++) Compiler......

von zitter_ned_aso (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich es verstanden habe, ist da jetzt pic-as als Assembler dabei. 
Mit einer anderen Syntax als MPASM.

Also die Vorversion von MPLAB nehmen, wo MPASM wohl noch dabei war. Oder 
auf pic-as als Assembler umsteigen und Unterschiede lernen. Oder in C 
programmieren.

Ist schon heftig wie sie da einfach so alte Tools wegwerfen und etwas 
anbieten, was andere Syntax hat. Aber ich weiß nicht wie groß da die 
Unterschiede sind. Vielleicht nur minimal.

von Holger S. (holger12345)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt MPLAB X Version 4.20 installiert, damit geht das 
Assemblieren wie früher. Danke für Eure Unterstützung. Ich spendier Euch 
mal ein Fass Bier.

von Holger S. (holger12345)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Update:

Ich habe es nochmal mit der Version 5.00 versucht, damit geht das
Assemblieren und Programmieren auch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.