Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tipps & Tricks Hebebühne


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Flo (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
noch bin ich zu unerfahren um das geplante Projekt umzusetzen. Hier 
haben vielleicht einige Kollegen spannende Tipps.

Stellen Sie sich ein Tisch mit vier (elektro.) Beinen vor. Alle Beine 
können hoch und runter - ändern die Höhe. Am besten sind die Beine sogar 
einzel steuerbar.

Ich habe keine Ahnung wie ich anfangen soll - wo kann ich recherchieren, 
was soll ich bestellen,... suche vergeblich nach Antworten.

mfg

: Verschoben durch Moderator
von Flo (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung wegen doppelt-Post.
Ich habe vor eine Beagle-Bone Controller zu verwenden. Außerdem habe ich 
ein wenig Erfahrung mit Assembler und auch Elektrotechnik. 
C-Programmierung habe ich weitestgehend unter Griff.

mfg.

von was (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tisch? Hebebühne? Was denn nun?
Und was ist deine Frage?

von MaWin (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
was schrieb:
> Tisch? Hebebühne? Was denn nun?
> Und was ist deine Frage?

Dieselbe wie vor 6 Monaten und 1 Jahr. Er kommt einfach nicht weiter, 
weil er sich weigert, zu akzeptieren, dass es teuer wird. Es gibt 
übrigens genügend höhenverstellbare Schreibtische im Handel. Die 
Mechanik ist also allen klar ausser Ihm.

von Flo (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hebebühne:
4m x 2m
rechts sind 2 (Beine/Säulen/Ständer oder wie es sonst heißt)
links sind 2 Beine
oben kommt eine Platte die alle Säulen verbindet (jetzt sieht es aus wie 
ein Tisch)

bps. Steuerbar:
- links1_hoehe:  0 cm ~ 300 cm
..
- rechts2_hoehe: 50 cm ~ 150 cm
..

von Flo (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> was schrieb:
>> Tisch? Hebebühne? Was denn nun?
>> Und was ist deine Frage?
>
> Dieselbe wie vor 6 Monaten und 1 Jahr. Er kommt einfach nicht weiter,
> weil er sich weigert, zu akzeptieren, dass es teuer wird.

verwechselst mich mein Freund.

>  Es gibt übrigens genügend höhenverstellbare Schreibtische im Handel. Die
> Mechanik ist also allen klar ausser Ihm.

Ja MaWin, die Mechanik ist klar aber ich kann es "noch" nicht. Mir geht 
es weder um das Preis noch um die Größe, Aussehen,...

Ich brauche die Erfahrung.

von Zeno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flo schrieb:
> Hebebühne:
> 4m x 2m
> rechts sind 2 (Beine/Säulen/Ständer oder wie es sonst heißt)
> links sind 2 Beine
> oben kommt eine Platte die alle Säulen verbindet (jetzt sieht es aus wie
> ein Tisch)
>
> bps. Steuerbar:
> - links1_hoehe:  0 cm ~ 300 cm
> ..
> - rechts2_hoehe: 50 cm ~ 150 cm
> ..

Und warum rechts eine andere Höhe wie linkS? Wozu so das denn gut sein, 
da rollen ja die Eier vom Tisch.

Ach ja und einen µC braucht man da ganz bestimmt nicht. Je ein Taster 
für hoch/runter reichen da völlig.

von was (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Flo schrieb:
> Ich brauche die Erfahrung.

Im Gedankenlesen? Da bist du hier falsch

von Flo (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
> Und warum rechts eine andere Höhe wie linkS? Wozu so das denn gut sein,
> da rollen ja die Eier vom Tisch.
danke, du verstehst mich :) Das Prinzip brauche ich leider für andere 
Gegenstände als Eier :)
> Ach ja und einen µC braucht man da ganz bestimmt nicht. Je ein Taster
> für hoch/runter reichen da völlig.
µC brauche ich für die Schlater. Die soll ausrechnen wohin das Ei fallen 
soll:).
(Wollte etwas automatisches..ohne menschliche Einflüsse).

>> Ich brauche die Erfahrung.
> was schrieb: Im Gedankenlesen? Da bist du hier falsch
Gedankenlesen? haha du bist lustig :)

von was (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst nicht formulieren was du willst, wie soll man dir also helfen?

von Flo (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Du kannst nicht formulieren was du willst, wie soll man dir also helfen?
Sorry, meine Gedanken verständlich auszudrücken fällt mir schon immer so 
schwer.
Du magst Recht haben, vielleicht habe ich mich schwach und undeutlich 
ausgedrückt. Kannst gerne Fragen was dir nicht klar ist -> ich versuche 
es besser zu formulieren.

von Ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum Kein Scherenmechanismus?
Welche Belastung kommt auf den Tisch und wie stabil muß er sein?
Gingen auch zwei Säulen? Wären schon mal leichter synchron zu halten.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja echt furchtar. Sag einfach was er werden soll.
Was GENAU willst du mit diesem "Tisch" anstellen.

Bilder sagen manchmal mehr als hundert Worte. Lerne erst eine halbwegs 
akkurate technische Skizze zu erstellen, das brauchst du für dein 
Projekt sowiso.

von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht gleich was vernünftiges nehmen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hexapod

von wer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flo schrieb:
> Du magst Recht haben, vielleicht habe ich mich schwach und undeutlich
> ausgedrückt. Kannst gerne Fragen was dir nicht klar ist -> ich versuche
> es besser zu formulieren.

Das Problem ist, du stellst hier deinen halbgaren Lösungsansatz vor 
statt einfach dein Problem zu nennen.

Das führt zu nichts, auch nicht nach 1000 Rückfragen.

von Paul (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst muss du dir klar werden, wie schnell deine 
Änderungsgeschwindigkeit sein soll.

Von 0 auf 300cm in 1s? In 10s? In 100s?

Danach kannst du ausrechnen/abschätzen welche Massen du bewegen willst.
1kg, 10kg, 100kg?

Dann weißt du welche Leistung deine Antriebe haben müssen um in X 
Sekunden Y Kilo um Z Zentmeter zu bewegen.

Wenn du das definiert hast, dann musst du die Mechanik auslegen und dir 
überlegen welcher Sensor (Poti, Ultraschall, Laser etc) schnell genug 
die aktuelle IST Position an deinen µC übergeben bekommst.

Wenn du das alles hast, dann muss du definieren wie schnell und wie 
genau die SOLL Position abgefahren werden muss. Das Systemverhalten 
bringst du dann als Regler (PI, PID etc) in deinen µC und seuerst danach 
deine Motoren an.

Fertig ist die Eierhebebühne.

Wenn du die Fragen geklärt hast und eingeschätzt hast, ob das Projekt im 
preislichen und für dich zeitlichen Rahmen bleibt, dann melde dich gern 
wieder.

VG Paul

von hann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zwar schon für mehrere zum Teil sehr unterschiedliche 
Hebebühnen Steuerungen konzipiert, hier habe ich aber nicht 
herausgefunden, was eigentlich genau gebaut werden soll.
Sehr hilfreich wäre eine möglichst exakte Beschreibung der 
Anforderungen. Danach kann man sich über die Art der Realisierung 
Gedanken machen.

von Jan H. (j_hansen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer schrieb:
> Das Problem ist, du stellst hier deinen halbgaren Lösungsansatz vor
> statt einfach dein Problem zu nennen.
>
> Das führt zu nichts, auch nicht nach 1000 Rückfragen.

Volle Zustimmung. Was willst du machen? Einen großen Papierplan 
ausrichten oder einen PKW hochheben?

Flo schrieb:
> bps. Steuerbar:
> - links1_hoehe:  0 cm ~ 300 cm
> ..
> - rechts2_hoehe: 50 cm ~ 150 cm

Nachdem deine Platte auch eine Dicke haben wird, wird das mit 0cm 
schwierig.

Flo schrieb:
> Sorry, meine Gedanken verständlich auszudrücken fällt mir schon immer so
> schwer.

So schwer kann es doch nicht sein zu schreiben was du damit bezweckst. 
Du wirst doch wohl eine Anwendung haben wofür du deinen komischen Tisch 
brauchst.

von bronko (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Vlt. könntest du auch ein Modell bauen, z.B. aus Lego, mit nem 
3D-Drucker, ...

So werden Fehler nicht so Kostenintensiv und du könntest uns besser 
zeigen, was du vor hast.

Gruß

von Flo (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Irgend W. schrieb:
> https://de.wikipedia.org/wiki/Hexapod
Danke, woow - sieht echt cool aus :) und macht genau das was ich will. 
Die teuere und komplizierte Variante :)

Udo S. schrieb:
> Bilder sagen manchmal mehr als hundert Worte. Lerne erst eine halbwegs
> akkurate technische Skizze zu erstellen, das brauchst du für dein
> Projekt sowiso.
hann schrieb:
> Sehr hilfreich wäre eine möglichst exakte Beschreibung der
> Anforderungen. Danach kann man sich über die Art der Realisierung
> Gedanken machen
Hi, habe heute kaum Zeit. Werde in den nächsten Tagen eine Skizze 
erstellen und die technischen Anforderungen und Wünsche genauer 
beschreiben. Habe nicht gedacht das ich hier professionelle Ratschläge 
bekomme ;) Danke euch

bronko schrieb:
> Vlt. könntest du auch ein Modell bauen, z.B. aus Lego, mit nem
> 3D-Drucker, ...
leider kenn ich mich 3D-Programme nicht aus :( Dankeschön für dein Tipp.

Paul schrieb:
> Wenn du die Fragen geklärt hast und eingeschätzt hast, ob das Projekt im
> preislichen und für dich zeitlichen Rahmen bleibt, dann melde dich gern wieder
Danke. Über vieles habe ich mir nur im groben Gedanken darüber gemacht. 
„Preis“ ist jedoch sehr sehr wichtig. Ich plane das Projekt richtig und 
versuche es (wahrscheinlich übermorgen) fachlicher mit Skizze 
rüberzubringen.
mfg.

von sid (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spannend..
insbesondere der teil mit den einzeln steuerbaren Beinen und vor allem 
Höhen..

Dir ist klar, dass Du den Abstand der beine zueinander variieren musst 
um das bei gleichbleibend dimensionierter "Tischplatte" ordentlich auf 
den Boden zu bekommen, oder?

Also stellt sich mir die Frage des Anwendungsfalls

okay, eine Montageplattform für Hanglage kommt mir in den Sinn,
das wird aber fix montiert, da muss sich nix verstellen,
im Gegenteil, da DARF sich nix verstellen.

Wie auch immer.. prinzipiell ist es so einfach wie kaum etwas zweites:
Teleskop Beine sind schnell aus vierkant Stahlrohren gemacht;
schlicht ne gewindestange in das Äussere und ne Mutter in das Innere,
und schon kann ein Schrittmotor die Gewindestange drehen und man hat 
einen provisorischen Linearantrieb.
Ich für meinen Teil würde die äusseren Rohre (Beine)
miteinander verschweissen (querstreben)
Aber selbst dann ist die Einzelverstellung eher Fluch als Segen mMn.
wenn es um Höhenausgleich des Bodens geht, dann kannst Du besser
ein manuell verstellbares Segment pro Bein nutzen und eine separate 
Höhenverstellung für alle vier.
Aber das ist nur meine Meinung ;)

'sid

von hann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flo schrieb:
>> https://de.wikipedia.org/wiki/Hexapod
> Danke, woow - sieht echt cool aus :) und macht genau das was ich will.
> Die teuere und komplizierte Variante :)

Ein Hexapod ist aber kein Anfängerprojekt. Es gibt dazu deutlich 
einfachere Mechanikkonzepte, die ähnliche Bewegungsabläufe erzeugen. Für 
einen optimalen Lösungsansatz mußt Du aber erst einmal Deine 
Anforderungen definieren.

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Flo schrieb:
> Mir geht es weder um das Preis noch um die Größe, Aussehen,...

Flo schrieb:
> „Preis“ ist jedoch sehr sehr wichtig.

Was denn nun?

von hann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flo schrieb:
> Hi, habe heute kaum Zeit. Werde in den nächsten Tagen eine Skizze
> erstellen und die technischen Anforderungen und Wünsche genauer
> beschreiben.

Bisher ist es offensichtlich nicht gelungen.
Das Projekt scheint wohl beendet zu sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.