Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Arduino PWM Wandler


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Max (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

Ich möchte für eine Drehzahlsteuerung das 0-5V PWM Signal eines Arduinos 
in 0-10V Analogsignal wandeln. Dazu habe ich das Schaltbild im Anhang 
gefunden. Ich bin noch eine absoluter Anfänger was Elektrotechnik 
betrifft und würde mich daher um Anregungen zur Schaltung und den 
nötigen Bauteilen freuen.

Folgendes habe ich bereits herausgefunden:
- Ich darf die Schaltung mit maximal 32V versorgen - Habe mir also ein 
24V Schaltnetzteil besorgt.
- Der Kondensator wird maximal eben diese 24V abbekommen, deswegen würde 
ich einen 100µF Elko mit 25V Nennspannung verwenden.
- Für die Widerstände habe ich bedrahtete Metallschicht Widerstande 
gewählt mit je 0,1 % Toleranz (bei Reichelt, habe dort ansonsten nur 
wenig gefunden)
- Jetzt die große Frage: Das Bauteil, das als "5k Widerstand mit Pfeil" 
gekennzeichnet ist, ist das ein Poti?
Was macht das für einen Sinn hier ein regelbares Element einzubauen - 
Mein Steuersignal kommt ja vom Arduino
-> Meine Idee: Könnte ein digitaler Poti sein der vom 
Operationsverstärker geregelt wird und die Schaltung "feinfühliger" 
macht?
-> Egal wie, kann mir jemand hierfür ein konkretes Bauteil empfehlen?

Verkabeln würde ich das ganze erstmal auf einem Breadboard, gibt es 
irgendetwas das ich beachten muss?
Bitte entschuldigt meine laienhafte Ausdrucksweise, ich hoffe es ist 
soweit verständlich. Ich freue mich über jede Hilfe.

Grüße, Max

von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Der Kondensator wird maximal eben diese 24V abbekommen, deswegen würde
> ich einen 100µF Elko mit 25V Nennspannung verwenden.

Der Kondensator wird maximal 5V vom Arduino sehen.

Ein 100nF Keramikkondensator an die Betriebsspannung vom LM358 kann 
nicht schaden.

Max schrieb:
> : Das Bauteil, das als "5k Widerstand mit Pfeil" gekennzeichnet ist, ist
> das ein Poti?
> Was macht das für einen Sinn hier ein regelbares Element einzubauen

Jup, ist ein Poti. Aber eher ein Trimmer. Der ist zum Feinabgleich des 
Verstärkungsfaktors da. Brauchst du aber eigentlich nicht, denn...

Max schrieb:
> Für die Widerstände habe ich bedrahtete Metallschicht Widerstande
> gewählt mit je 0,1 % Toleranz

mfg mf

von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS
Max schrieb:
> Könnte ein digitaler Poti sein der vom Operationsverstärker geregelt
> wird und die Schaltung "feinfühliger" macht?

Nö. Der Opamp regelt seine Ausgangsspannung, heruntergeteilt mit den 
10k, Poti, 10k auf dem - Eingang so, dass am - Eingang dieselbe Spannung 
ansteht wie am + Eingang.

Sonst muss da nix geregelt werden...

von Max (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar, danke für die Antwort. Jetzt ist die Sache schonmal klarer.

Kann ich den 25V Elko trotzdem benutzen?
Und bezüglich Feinabgleich: Den Widerstände kann man ja wahrscheinlich 
nicht unbedingt vertrauen, was die Toleranz betrifft. Daher wäre der 
Trimmer vielleicht kein Schaden.
Kann mir jemand ein passendes Bauteil vorschlagen?

Ich habe folgenden gefunden:
https://www.reichelt.de/praezisionspotentiometer-25-gaenge-stehend-5-0-kohm-64w-5-0k-p2706.html?PROVID=2788&gclid=EAIaIQobChMIv42485yC6gIVze3tCh0PKgXQEAQYASABEgKMvfD_BwE&&r=1

Beste Grüße,
Max

von was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Kann ich den 25V Elko trotzdem benutzen?

Ja.

Max schrieb:
> Und bezüglich Feinabgleich: Den Widerstände kann man ja wahrscheinlich
> nicht unbedingt vertrauen, was die Toleranz betrifft.

???
Meinst du die Angabe machen die aus Jux?
Bau den Trimmer ein, deine Präzisionswiderstände schaden nicht, bringen 
hier aber auch nichts.
Normale 1% hätten es auch getan.

von was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Ich habe folgenden gefunden:
> 
https://www.reichelt.de/praezisionspotentiometer-25-gaenge-stehend-5-0-kohm-64w-5-0k-p2706.html?PROVID=2788&gclid=EAIaIQobChMIv42485yC6gIVze3tCh0PKgXQEAQYASABEgKMvfD_BwE&&r=1

Passt, aber vergiss nicht den richtigen Wert aus der Liste auszuwählen, 
der Titel ist irreführend

von Max (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar, danke für die Antworten!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.