Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Flexible Kabel für Lötstation


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Vasili G. (vasilis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe eine Lötstation, die ein ziemlich starres Kabel(H03VV-F; 3 x 
0,5mm²) hat und ich es ersetzen möchte. Da wollte ich mal fragen, 
welches Kabel ihr empfiehlt. Durfte mal mit einem ERSA i-Tool 150W 
Lötkolben arbeiten, dessen Kabel mir sehr gefallen hat, hat jemand eine 
Ahnung, was das für ein Kabel ist?

Danke im voraus

von was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
feindrähtiges Silikonkabel. Flexibel, hitzebeständig.

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.aliexpress.com/item/4000716688839.html

gibts beim gleichen Händler in verschiedenen Querschnitten. Ist genau so 
wie das Kabel an meiner Ersa Analog 80. Kann ich weiterempfehlen.

von W.S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was schrieb:
> feindrähtiges Silikonkabel.

Das ist zwar gut gesagt, aber es macht Probleme beim Beschaffen.
Thomas O. hat zwar ein gute Ali-Adresse angegeben, aber das dauert 
inzwischen fast ewig.

Die hier haben auch was:
http://www.daims-kabelshop.de
aber die richtig interessanten und tatsächlich hochflexiblen Sorten sind 
Einzeladern. Da hat man dann Probleme, daraus ein Lötkolben-Kabel selber 
zusammenzubauen.

W.S.

von was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W.S. schrieb:
> Das ist zwar gut gesagt, aber es macht Probleme beim Beschaffen.

Such mal Servolitze auf eBay o.ä.

von Vasili G. (vasilis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was schrieb:
> Such mal Servolitze auf eBay o.ä.

Bekomme nur einzelne Litzen angezeigt, aber wäre schon besser, wenn es 
in einem Kabel 3 Leiter sind.

von wer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was schrieb:
> Such mal Servolitze auf eBay o.ä.

Grad selber geschaut, ich find nur bis 0.34mm² verseilt, 0.5mm² gibt's 
nur verdrillt oder eben als Einzelader.

Aber du brauchst ja eher keine 5 Meter, da kann man sich auch mal 5 
Minuten hinsetzen und selber verseilen/pflechten. Flexibler wird's 
nicht.

Ansonsten PVC Servolitze, gibt's auch in 0.5mm² verdrillt. Das ist 
immernoch extrem flexibel, aber eben nicht so hitzebeständig.

von Vasili G. (vasilis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer schrieb:
> selber verseilen/pflechten

Passt das denn, wenn die Einzeladern nur verdrillt sind ohne, dass sie 
nochmal isoliert sind als ganzes Kabel?

von wer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vasili G. schrieb:
> Passt das denn, wenn die Einzeladern nur verdrillt sind ohne, dass sie
> nochmal isoliert sind als ganzes Kabel?

Keine Ahnung, du hast uns nicht verraten, um welche Spannung es geht. 
Bei einem 48V oder weniger System gibt's kein Problem, bei einem 230V 
System schon.

von W.S. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vasili G. schrieb:
> Passt das denn, wenn die Einzeladern nur verdrillt sind ohne, dass sie
> nochmal isoliert sind als ganzes Kabel?

Ja, im Prinzip geht das. Aber es macht Mühe, sowas so hinzukriegen, daß 
es schön gleichmäßig ist und das auch beim Bewegen bleibt.

Probiere sowas doch einfach mal mit zwei oder drei gewöhnlichen Litzen 
aus. Entweder verdrillt oder geflochten - dann kriegst du ein Gefühl 
dafür, was da geht und was nicht.

Einfach ein Stück fertiges mehradriges Kabel zu haben, das auch noch 
wirklich hochflexibel ist, ist angenehmer.

W.S.

von Erwin E. (kuehlschrankheizer)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest einzelne Silikonlitzen in einen Silikonschlauch einziehen. 
Das Ergebnis ist sehr leicht, dünn und flexibel. Die Herausforderung 
dabei ist, die Litzen in den Schlauch zu bekommen...
In meinem Fall habe ich zwei hochlexible 24 AWG Silikonlitzen in einen 
5mm Schlauch gezogen. Bisher ist das Ergebnis sehr überzeugend. Wie 
lange das hält, kann ich nicht sagen, bisher ist aber kein Verschleiß 
feststellbar.

von Vasili G. (vasilis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin E. schrieb:
> Bisher ist das Ergebnis sehr überzeugend.

Super Arbeit, habe nun das Kabel vom vorherigen Post aus aliexpress 
gekauft, scheint zu passen, zumal ich nicht in Eile bin und die 
Lieferzeit in Kauf nehme. Aber eine Frage bleibt noch. Wie realisiere 
ich die Zugentlastung? Wo bekomme ich diese Teile her und wie werden die 
am Kabel befestigt/gecrimpt?

Danke sehr.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.