Forum: PC Hard- und Software Merkwürdiges GPS-Problem


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze seit 2005 einen Acer n50 PDA mit einer Navilock BT-338 
GPS-Maus, die über Bluetooth angebunden ist.

Das hat bis vor einiger Zeit klaglos funktioniert. Das 
selbstgeschriebene Programm auf dem PDA zeichnet die Rohdaten im 
NMEA-Format als Textdatei auf.

Jetzt gibt es hin und wieder Ausfälle (unter freiem Himmel!), bei denen 
die GPS-Maus den Fix verliert. Es werden dann nur noch die 
MNEA-Datensätze ohne Positionsdaten gesendet.

Parallel habe ich z.Zt. auf einem Smartphone einen GPS-Tracker laufen, 
der in diesen Lücken (gestern waren es über 20 Minuten) einwandfreie 
Daten aufzeichnet.

Das Problem scheint also an der mittlerweile Uralten GPS-Maus zu liegen, 
die mit einen SiRF Star III Chipsatz arbeitet. (Ich habe 2 Stück davon, 
mit beiden gibt es dieses sporadische Problem.)

Ist irgend was bekannt, dass dieser Chipsatz nicht mehr ganz korrekt mit 
den heutigen GPS-Signalen klar kommt?

von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> (gestern waren es über 20 Minuten)

Ich schließe daraus, dass du alles länger als 12min laufen lässt, so 
kann man einen unvollständigen Almanach-Datensatz eigentlich 
ausschließen.

Kann es sein, dass ein Störer in der Nähe ist, der sporadisch aktiv ist 
und deine GPS-Mäuse stört?

Mit Störungen von Navstar-GPS: Welche Satelliten-Navigation Unterstützt 
das Telefon vs. die alte GPS-Maus?
Ich denke da an Navstar/Glonass/China/Japan

mfg mf

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim M. schrieb:
> Ich schließe daraus, dass du alles länger als 12min laufen lässt, so
> kann man einen unvollständigen Almanach-Datensatz eigentlich
> ausschließen.

Als ich gestartet bin hatte das Teil gefixt – darauf warte ich immer. 
Der Fix ging erst unterwegs verloren. Ich benutze die Geräte z.Zt. so 
häufig, dass die GPS-Maus innerhalb kurzer Zeit nach dem Einschalten 
fixt, der Almanach ist also noch aktuell.

Der Fehler ist aber auch schon ab und zu erst nach Stunden aufgetreten. 
Entweder ist es ein Hardwareproblem, oder der alte Chip hat Probleme mit 
den heutigen Signalen.

> Kann es sein, dass ein Störer in der Nähe ist, der sporadisch aktiv ist
> und deine GPS-Mäuse stört?

Ich bin – wie immer, wenn ich das Teil in Betrieb habe – mit dem Fahrrad 
gefahren. Da sollte das eigentlich auszuschließen sein. Dasselbe Problem 
hatte ich auch schon, ohne das Smartphone dabei gehabt zu haben – daran 
wird es also auch nicht liegen.

> Welche Satelliten-Navigation Unterstützt das Telefon vs. die alte GPS-Maus?

Die Maus kann nur GPS. Das Smartphone ist ein Samsung Galaxy S5 (ohne 
SIM-Karte) – woraus das seine Positionsdaten macht, habe ich noch nicht 
herausgefunden. Die Tracker-App ist der mendhak.gpslogger.

: Bearbeitet durch User
von Achim M. (minifloat)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> woraus das seine Positionsdaten macht,

Ich habe da eine App "AndroiTS GPS Test", die zeigt auf meinem Telefon 
USA, Russland, Japan und China an. Mein altes Telefon konnte nur USA und 
Russland.

Angehängt ein Screenshot der App.
mfg mf

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dir fehlen allerdings noch die Europäer.

von Roland F. (rhf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
> ...oder der alte Chip hat Probleme mit den heutigen Signalen.

Mein Garmin GPSMAP 60CSx hat ebenfalls einen Sirf3-Chipsatz. Das ist oft 
in Gebrauch und es funktioniert einwandfrei. Ich glaube nicht das es am 
Chipsatz liegt.

rhf

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> SiRF Star III

So ganz dolle bin ich nicht in den Datenblättern. So ein 16 Jahre alter 
Receiver kann leider nicht alle Signale, besonders der jüngeren 
Satteliten, verstehen. Wird ein Empfang gestört oder stehen nicht 3 
Satelitten in Sicht... dann wird das nix.

Dein Mobiltelefon ist vielleich jünger und kann auch GLANOSS, QZSS und 
Galileo neben GPS verrechnen.

von auweia (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> nicht alle Signale, besonders der jüngeren  Satteliten, verstehen.

Wo stammt denn diese ziemlich pauschale Erkenntnis her?
Ganz sicher kann ein GPS-Empfaenger nur GPS-Signale empfangen.
Im freien ist der Zugewinn durch weitere Satelliten leicht zu
verschmerzen. Mein nicht gerade aktuelles Schlaufon empfaengt
z.B. auch an Bord einer Passagierflugzeugs noch genug GPS um
den Standort auf der (Navigon-)Karte anzuzeigen. Die gemessene
Geschwindigkeit haelt es ueber 300 km/h wohl fuer unplausibel
und zeigt sie nicht an. Und das nur mit GPS-Daten.

> ein Hardwareproblem

Leg das Ding auf die Fensterbank und logge die Positionsdaten.
Am besten noch parallel mit einem Terminalprogramm.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
auweia schrieb:
> Leg das Ding auf die Fensterbank und logge die Positionsdaten.
> Am besten noch parallel mit einem Terminalprogramm.

Der Fehler tritt nur sehr sporadisch auf. In den NMEA-Daten sind dann 
überhaupt keine Satelliten aufgezählt.

Roland F. schrieb:
> Mein Garmin GPSMAP 60CSx hat ebenfalls einen Sirf3-Chipsatz. Das ist oft
> in Gebrauch und es funktioniert einwandfrei.

OK, das ist gut zu wissen.

Es bleibt also eigentlich nur ein Hardwarefehler in der betagten Maus.


Die Acer n50 – auch so eine Krücke mit PocketPC alias Windows Mobile – 
von denen ich mittlerweile 4 habe, zeigen auch Alterserscheinungen, die 
systematisch zu sein scheinen. Z.B. merken zwei davon unterwegs 
irgendwann, dass sie gerade aufgeladen werden und beginnen das mit der 
grünen LED zu signalisieren.

Wenn man ein sauberes System-Backup einspielt, ist der Effekt wieder für 
eine Weile weg.

Es wird höchste Zeit, dass meine neue Smartphone-App zum selben Zweck 
endlich fertig wird…

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Galaxy S5 unterstützt GPC, GLONASS und Beidou.

Fragt sich nur, ob es die drei Systeme auch parallel benutzt.

Die Navilock BT-821G GPS-Maus kann GPS und GLONASS, aber nicht gemischt; 
es kommen immer nur Daten von einem System.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Fragt sich nur, ob es die drei Systeme auch parallel benutzt.

Siehe "GPSTest" von barbeauDev.
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.android.gpstest&hl=de

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Fragt sich nur, ob es die drei Systeme auch parallel benutzt.
>
> Siehe "GPSTest" von barbeauDev.
> https://play.google.com/store/apps/details?id=com.android.gpstest&hl=de

> Dual-frequency GNSS requires device hardware support and Android 8.0
> Oreo or higher.

OK, damit ist das S5 raus: Android 6.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Zurück zu PDA und GPS-Maus.

Die Ursache des Problems ist die GPS-Maus. Zum Einen stimmt irgendwas 
mit BT nicht, was zur Folge hat, dass der BT-Treiber im PDA anfängt zu 
spinnen und Speicherlecks und Hänger Produziert. Außerdem scheint das 
System dabei einen Schlag zu bekommen und es fängt mit den komischen 
Blinkereien mit der Ladelampe an, obwohl der PDA nicht geladen wird.

Zum Anderen scheint der SIRF-III-Chip ebenfalls aus dem Konzept zu 
kommen und es sieht so aus, als hätte er den Almanach weggeschmissen.

Seit ich meine Software auf die BT-821G mit Glonass angepasst habe, 
läuft der PDA wieder klaglos und macht keine Speicherlecks mehr.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>> Dual-frequency GNSS requires device hardware support and Android 8.0
>> Oreo or higher.
>
> OK, damit ist das S5 raus: Android 6.

Auch Geräte vor Android 8 können mehrere GNSS Quellen wie GPS und 
Glonass gleichzeitig nutzen, so die Hardware das hergibt. Etwa das 
Galaxy S5neo mit Android 6 und das Galaxy Tab S2 mit Android 7.

Bei obiger Aussage geht es nicht um mehrere GNSS Systeme. 
Single-frequency GNSS berücksichtigt pro Satellit nur die 
Standard-Frequenz. Mindestens GPS und Galileo senden aber auf mehreren, 
die auch von handelsüblichen Empfängern genutzt werden können. Bestimmte 
Lokalisierungsfehler sind dadurch reduzierbar. Und das geht erst ab 
Android 8, ist zudem vom Gerät abhängig.

In der GPStest App wird das dann in der Spalte "CF" als L5 und E5a statt 
L1 und E1 angezeigt. Mein Pixel 3 zeigt die Spalte, kann aber nur L1/E1, 
während das Tab die Spalte nicht anzeigt.

https://www.xda-developers.com/dual-frequency-gnss-important-location-feature-your-phone-probably-missing/

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mittlerweile hunderte Tracks aus meinem Beobachtungsgebiet 
beisammen. Wenn man die in Google Maps einblendet, zeigen sich immer mal 
wieder dieselben teilweise grotesken Fehler.

Der irrste, den ich schon einige male beobachtet habe, passiert auf 
einem Waldweg in Ost-West-Richtung. Der aufgezeichnete Track liegt dann 
ca. 100 m nördlich in unwegsamem Gebiet.

Ein Dauerbrenner ist ein Weg, der nahe zweier Hochspannungsleitungen 
verläuft und die dann mit einem ~120° Knick kreuzen.

Der aufgezeichnete Track liegt dort immer neben der Straße.

Was das S5 da aufzeichnet, muss ich mir mal genauer ansehen.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ein Dauerbrenner ist ein Weg, der nahe zweier Hochspannungsleitungen
> verläuft und die dann mit einem ~120° Knick kreuzen.

Mein altes Nokia C5 verlor bei Hochspannungsleitungen oft die 
Verbindung. Bei neueren Handys trat das nicht mehr auf.

: Bearbeitet durch User
von Fanz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Das hat bis vor einiger Zeit klaglos funktioniert.

Wie lange?

Ich habe hier eine "BLUMAX 710 SIRF STAR III BLUETOOTH GPS"-Maus. Vor 
ziemlich genau einem Jahr funktionierte die nur noch sporadisch (10%). 
Wie lange der Fehler bereits bestand, weiss ich nicht genau (eher Monate 
als Jahre). Grund war meiner Meinung nach, dass die Satelliten ab 2019 
einen bestimmten Zähler mit 13 statt 10 Bit übertragen. Die Umstellung 
geschieht/geschah nach und nach. Die Firmware meiner alten GPS-Maus hat 
sich geweigert umgestellte Satelliten zu verwenden. Da es keine 
aktuellere Firmware gab, habe ich eine fremde Firmware (mit "SIRF STAR 
III"-Chipsatz) eingespielt. Die Maus läuft seit dem wieder (für meine 
Zwecke!) einwandfrei. Ob der Bluetooth-Teil noch funktioniert weiss 
nicht. Die Info-LEDs funktionieren jedenfalls nicht mehr. Außerdem haben 
sich Baudrate und die Nachrichten geändert. Das war egal, da ein eigener 
µC direkt an den TX-Daten vom SIRF-Chipsatz angeklemmt wurde und 
SW-Anpassungen möglich waren.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Fanz schrieb:
> Wie lange?

Seit 2005.

von Franz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Seit 2005.
:-)

Ich meinte wie lange der Fehler bereits von Dir unbemerkt bestehen 
könnte.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das begann schleichend in den letzten ~ 3 Jahren. Zuerst war der 
Speicher immer so knapp, dass ich mit der BT-338 gerade so hingekommen 
bin, um die Daten im RAM zu halten. Für die BT-821G hat der Speicher auf 
langen Touren nicht gereicht – die sendet deutlich mehr Daten. Ursache: 
Speicherlecks in der System-Speicherverwaltung und damit immer weniger 
Platz im RAM-Dateisystem.

Außerdem stürzte das Programm sporadisch im Windows GUI ab und dauernd 
Empfangsprobleme auf BT (mein Programm piepst, wenn eine Leseoperation 5 
mal hintereinander fehlschlug). Die Ursache habe ich nie gefunden.

Es wurde langsam immer schlimmer und dieses Jahr häuften sich die 
Datenausfälle, weil die Maus zeitweise die Satelliten komplett verlor.

Nachdem ich jetzt den PDA komplett neu aufgesetzt habe und auf die 
BT-821G umgestiegen bin, gab es keine Abstürze oder Ausfälle mehr. Die 
Empfangsprobleme sind auch weg und der zur Verfügung stehende Speicher 
im Dateisystem schrumpft nicht mehr kontinuierlich.

Die alte n50-Möhre – für die es schon lange keine Akkus mehr gibt – 
läuft jetzt wieder klaglos mit extern drangebasteltem LI-Rundakku. Sieht 
aus, wie eine Dynamid-Stange mit drangeflanschtem Rechner…

: Bearbeitet durch User
von Franz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das waren jetzt eine ganze Reihe von Fehlern.

Bezüglich der Empfangsprobleme bei meiner BT-Maus konnte ich den 
Zeitpunkt etwas genauer bestimmen. Der Fehler war im Dezember 2018 noch 
nicht vorhanden. Im Juni 2019 war der Empfänger selbst im Notfall 
praktisch wertlos.

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann wird Dein BT-338 nicht mehr 
gebraucht und dürfte nun in Schublade neben den ganzen Althandys seine 
letzte Ruhe finden.

Uhu U. schrieb:
> Die alte n50-Möhre – für die es schon lange keine Akkus mehr gibt –
> läuft jetzt wieder klaglos mit extern drangebasteltem LI-Rundakku. Sieht
> aus, wie eine Dynamid-Stange mit drangeflanschtem Rechner…
Du must nun halt etwas mehr Zeit am Flughafen einplanen.

Beitrag #6318518 wurde vom Autor gelöscht.
von Franz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seltsamerweise waren sämtliche Zeitangaben in den Nachrichten vorhanden 
und korrekt. Vielleicht aber nur deshalb, weil die Firmware noch einen 
'alten' brauchbaren Satelliten für die Zeit hatte, für die Navigation 
aber nicht genug. Ich bin jetzt nicht mehr so drin, aber damals fand ich 
diese 13-Bit-Geschichte passender.

von Kutte R. (kutte)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franz schrieb:
> Ich bin jetzt nicht mehr so drin, aber damals fand ich
> diese 13-Bit-Geschichte passender.

ist genau anders rum: früher waren es 10 Bit, jetzt sind's mehr (Google 
Suche alle 4 Wörter: gps time week rollover.  Hat also mit Deinem 
Problem wohl nichts zu tun.
Kutte

von Franz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kutte R. schrieb:
> gps time week rollover

Das hätte aber alle Satelliten von jetzt auf gleich betreffen müssen. 
Tatsächlich funktionierte die Navigation noch, nur halt sporadisch. 
Evtl. fand ich deshalb das Rollover als Ursache unplausibel.

Was ich eigentlich sagen wollte: Der SiRF Star III Chipsatz funktioniert 
auch heute noch wunderbar, wenn die Firmware die Daten richtig 
interpretiert. Und, eine fehlende aktuelle Firmware kann man (mit etwas 
Glück) durch eine Firmware eines völlig anderen Herstellers ersetzen.

von Kutte R. (kutte)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franz schrieb:
> Evtl. fand ich deshalb das Rollover als Ursache unplausibel

hab' ich doch geschrieben.
Kutte

von Franz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups

@Falk
Dein GlobalSat BT-338 und mein Blumax GPS-710 haben fast die gleiche 
Firmware:

BT-338 : "GSW3.2.2_3.1.00.12-SDK003P1.01a"
GPS-710: "GSW3.2.2_3.1.00.12-SDK003P1.01a"

Die Version ist gleich, die Firmwares sind aber nicht binärgleich.

Bei mir läuft seit einem Jahr die "GSW3.6.0_3.6.00.00-F35P1.00" der 
"Vincotech GmbH" auf dem Blumax GPS-710.

von Franz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nochmal ups
Ich meinte @Uhu nicht @Falk.

von Programmierer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Es wird höchste Zeit, dass meine neue Smartphone-App zum selben Zweck
> endlich fertig wird…

Was macht die denn besonderes? Es gibt doch unzählige GPS Tracking und 
Navigations Apps, auch explizit zum Rad fahren...

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Programmierer schrieb:
> Was macht die denn besonderes? Es gibt doch unzählige GPS Tracking und
> Navigations Apps, auch explizit zum Rad fahren...

Das ist in der Hauptsache ein Exkursionsprotokoll, in das über Menüs 
Beobachtungen in standardisierter Form mit ein paar wenigen Klicks 
eingegeben werden können.

Der Tracker läuft im Hintergrund und das Protokoll holt sich bei einer 
Eingabe Ort und Zeit beim Tracker ab.

Das Komplizierteste daran ist ein Peilmechanismus, mit dem man die 
Richtung, aus der ein Vogelruf kam, leicht eingeben kann und dazu die 
geschätzte Entfernung.

Nichts aufregendes, vereinfacht die Eingabe unterwegs aber sehr. Aus 
diesen Daten wird dann eine Datenbank erzeugt, in der man die 
Beobachtungen leicht wieder findet und Auswertungen machen kann.

Außerdem werden die Daten hinterher in ein Google-Maps Luftbild 
eingeblendet, so dass man Ort und Beobachtung visualisiert erhält.

: Bearbeitet durch User
von Roland F. (r_fischer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt so als hättest du evt. ein Problem mit der Datenänderung
die vom GPS Betreiber vor einiger Zeit vorgenommen wurden.
hier ein Link zum entsprechenden Heise Artikel:
https://www.heise.de/autos/artikel/Navi-Update-wegen-GPS-Zeitumstellung-am-6-April-4364693.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.