Forum: Platinen Steckerserie die Board-to-Board und Wire-to-Board kompatibel ist (an gehäuse schraubbar)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von fggffghgjghj (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine Steckerserie, die Wire-to-Board und Board-to-Board 
Bauteile beinhaltet, die untereinander steckbar sind. Das wichtigste 
jedoch ist, dass die Wire-to-board Stecker an eine Gehäusewand 
verschraubbar sind.

z.b. sowas mit zusätzlichem PCB Stecker.
https://www.directindustry.com/prod/hirose-electric-europe-bv/product-20697-1609280.html

Das einzige, was mir einfällt ist so ein D-Sub Stecker. Würde ich aber 
gerne vermeiden, wenn es eine elegantere Serie gibt.

Strom und Spannung ist erstmal egal.

Dankeschön

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fggffghgjghj schrieb:
> wenn es eine elegantere Serie gibt

Da müsstest du uns erst mal erklären, was an einem Stecker elegant oder 
nicht ist. Suchst du einen Designer-Stecker? Mit viel Gold, vielleicht 
auch mit Brillanten verziert? Oder einfache Klavierlack-Optik?

Nicht so ganz unwichtig wären ja auch Angaben wie Spannung, Strom, 
Anzahl der Kontakte, aber das kannst du dir auch für spätere 
Salamischeiben aufheben.

Georg

von fggffghgjghj (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man keine Antwort parat hat, dann sollte man auch nicht den 
Klugscheißer spielen, danke.

An meinem Posting ist ersichtlich, dass es erstmal nur um eine Serie 
geht.

von Karsten B. (kastenhq2010)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst du genau an die Gehäusewand schrauben? Den Stecker mit Kabel, 
der von außen an's Gehäuse gesteckt wird oder die Buchse auf der 
Leiterplatte? Zur mechanischen Stabilität oder damit das ganze dicht 
wird?

von Max G. (l0wside) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du mal eine Skizze machen? Ich verstehe das Problem nicht.

von Toby P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fggffghgjghj schrieb:
> Strom und Spannung ist erstmal egal.

und die Polzahl?

von Hennes (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

fggffghgjghj schrieb:
> Wenn man keine Antwort parat hat, dann sollte man auch nicht den
> Klugscheißer spielen, danke.

Prinzipiell hast du vollkommen Recht und Georg hat sich selbst schon mit 
seinen zweiten Halbsatz mehr als disqualifiziert.
Sein erster Halbsatz ist hingegen sinnvoll:

Was ist dir an D-Sub nicht "elegant" genug?
Oder besser, was meinst du mit eleganter?

Frei (im sinnvollen Rahmen) wählbare Kontaktanzahl?
Mechanisch und elektrisch "einzigartiges" und sicheres System - das ist 
bei D-Sub ja wirklich nicht gegeben, da D-Sub ja für so ziemlich alles 
mögliche schon genutzt wurde und wird?

Einfacher eine bestehende mechanische Verbindung zu lösen?
Irgendwelche Kontakte die vorauseilend bzw. nacheilend sind?
Mehr (?) mechanische Stabilität?
Einfache ohne Nutzung von Spezialwerkzeug  mechanische Verarbeitung - 
z.B. wie die Litzen (Kabel, Adern...) angeschlossen werden?
Das sie tatsächlich optisch etwas mehr hermachen (Aber natürlich nicht 
so übertrieben wie es rotzfrech von Georg formuliert wurde)?
Oder...?

Mit PCB Stecker meinst du das das der Stecker (Männchen und 
Weibchen?)auf einer Platine auflötbar und sicher Monierbar sind?

Es würde schon helfen wenn du da ein wenig mehr zu erzählen würdest - 
wobei trotzdem die Formulierung von Georg unter aller Sau, unhöflich und 
überheblich.

Hennes

von my2ct (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fggffghgjghj schrieb:
> Wenn man keine Antwort parat hat, dann sollte man auch nicht den
> Klugscheißer spielen, danke.
>
> An meinem Posting ist ersichtlich, dass es erstmal nur um eine Serie
> geht.

Auch eine Serie gibt es nicht für beliebige Kontaktzahle, Stromstärken 
und Spannungsfestigkeit. Also erzähle was du wirklich suchst, aber spare 
dir so patzige Antworten. Und das shut-up "danke" kannst du dir gleich 
mal sparen.

von fggffghgjghj (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Polzahl: 2-10

von Karsten B. (kastenhq2010)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An welcher Stelle genau willst du jetzt bei Gehäuse an Gehäuse etwas 
schrauben?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toby P. schrieb:
> fggffghgjghj schrieb:
>> Strom und Spannung ist erstmal egal.
>
> und die Polzahl?

Alles egal. Hauptsache ihr seid mit raussuchen beschäftigt.

von Max G. (l0wside) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sub-D mit Flachbandleitung drängt sich auf, das erfüllt alle 
Voraussetzungen. Sieht halt nach 80er Jahre aus.

Ansonsten sieht es gefühlt ziemlich mager aus, wenn du nicht eine 
zusätzliche Leiterplatte spendieren willst. Wire-to-board gibt es eine 
ganze Menge. Willkürliches Beispiel: 
https://www.molex.com/molex/products/family/hdac_64_single_row?parentKey=wire_to_board_connectors 
(nicht geschraubt, sondern geklipst).

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Sub-D hat man allerdings Probleme Stecker zu finden die mehr als 200 
Steckzyklen können. Wenn das allerdings ausreicht....

von Toby P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Alles egal. Hauptsache ihr seid mit raussuchen beschäftigt.

Wer antwortet kriegt auch ne Antwort.

fggffghgjghj schrieb:
> Polzahl: 2-10

M12 Rundsteckverbinder oder Standard IDC mit optionalen 
Frontdurchführungen.

M12 braucht nur eine Bohrung, kostet aber. IDC und D-Sub brauchen 
Ausschnitte.

DIN Stecker gingen auch.

von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DIN 41612 2-Rehig, gibts als Backplane, Board-to Board und IDC für 
Stadard-Flachbandkabel, und ist verschraubbar bzw Panel-montierbar.

fchk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.