Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Laserbearbeitung Edelstahl


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Der T. (_techniker_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kennt jemanden einen günstigen Dienstleister, der mit ein paar Spikes 
für meinen Rasenmäher-Roboter schneiden  bohren  senken / entgraten 
kann?

Ich dachte dabei an so etwas:
https://i.ebayimg.com/images/g/nYkAAOSwcIperuL0/s-l640.jpg

Gewünschtes Material: Edelstahl V2A oder V4A, 3mm
Menge: 1 Satz

Ich habe hier schon ein paar in meiner Gegend angefragt, aber bei denen 
besteht kein Interesse.. :-(

Gerne auch ein Dienstleister aus China oder so. Vorlage als DXF könnte 
ich erstellen.

Danke für jeden Tipp. :-)

von Worx (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe kürzlich Laserteile bei Laserteile4you.de bestellt. Preis fand 
ich ok allerdings gibts bei kleinen Stückzahlen einen 
Mindermengenzuschlag.

Für welchen Roboter solls denn sein?
Bei einem Worx L100 oder kompatibel hätte ich ggf. Interesse

von Tom H. (toemchen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.cutworks.com/de/

Für Einzelteile teuer (die Bearbeitungskosten werden darin versteckt) 
aber ab zwei Stück (brauchst Du ja) gehts dann.
Für meine Begriffe ganz gute Website zum Hochladen und Bearbeiten der 
Daten, und Bestellen der Teile.

von Der T. (_techniker_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viking (=Stihl) iMow 422

Die Seite gucke ich mir mal an - Danke :)

von Arno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Dritte im Bunde, den ich kenne, wäre www.laserteileonline.de

Ist erstaunlich unkompliziert heutzutage :)

MfG, Arno

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edelstahl 3mm bei dem Durchmesser  na koste es was es wolle, Verschnitt 
egal. Dein Problem sind nicht die Preise der Anbieter, sondern die 
unmöglich teure Konstruktion.

von Jack V. (jackv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss es Laserschneiden sein? Billiger, möglicherweise gar bei ’nem 
lokalen Anbieter, könnte es sein, wenn man’s per Wasserstrahl schneiden 
ließe – sieht auch nicht so viel schlechter aus.

von T.M .. (max)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte zuletzt laserhub.com entdeckt, zwar noch nichts bestellt, aber 
das Hochladen und Kalkulation erstellen lassen und die große Auswahl an 
Materialen sehen ziemlich gut aus

von bernte (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
würde dach nicht auch ein kettenblatt vom Fahrrad ranpassen
die gibt es schließlich in etlichen größen auch einzeln zu kaufen

oder einfach mal im fahrradladen vorbeischauen und zwei alte schrottige 
kurbelgarnituren schlachten

von Alex (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.geerscutting.com

Senken und entgraten musst du evtl. aber selbst.

schönen Gruß,
Alex

von Dominik S. (dasd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Edelstahl 3mm bei dem Durchmesser  na koste es was es wolle, Verschnitt
> egal. Dein Problem sind nicht die Preise der Anbieter, sondern die
> unmöglich teure Konstruktion.

Vielleicht eine 2-teilige Ausführung andenken?

von W.P. K. (elektronik24)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik S. schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Edelstahl 3mm bei dem Durchmesser  na koste es was es wolle, Verschnitt
>> egal. Dein Problem sind nicht die Preise der Anbieter, sondern die
>> unmöglich teure Konstruktion.
>
> Vielleicht eine 2-teilige Ausführung andenken?

Ich würde sogar eher 4 bis 8 Teile nehmen. Uns dann so designen, dass 
sie sich an den Kanten gegenseitig halten (quasi wie ein Puzzle-Stein). 
Pro Teil eine Schraube in der Mitte. Dann sind sie klein (=wenig 
Verschnitt) und man hat viele gleiche Teile (=günstig).

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Davon abgesehen, das ich das beim steilen Garten meiner Eltern einfach 
mit ein paar Edelstahl-Spaxschrauben in den Rädern gelöst habe:

Schau auch mal nach Betrieben in Deiner Nähe, die Plasmaschneiden 
anbieten. Das ist meist günstiger und für die geforderte Genauigkeit 
wohl mehr als ausreichend (+/- 0,1mm). Wir schneiden hier dünne Bleche 
für Gehäuse unter Wasser zu und die Schnittkanten kommen schon sehr nah 
ans Lasern ran und verzundern nur sehr wenig - aber es ist natürlich 
viel schneller. Bei 1mm Edelstahl sind 200m/s kein Problem.

: Bearbeitet durch Moderator
von Worx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Dein Problem sind nicht die Preise der Anbieter, sondern die
> unmöglich teure Konstruktion.

Was meinst du damit?

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Worx schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Dein Problem sind nicht die Preise der Anbieter, sondern die
>> unmöglich teure Konstruktion.
>
> Was meinst du damit?

Vermutlich meint er den sehr großen Verschnitt, den dieses "Zahnrad" 
erzeugt. Es lässt sich ja leicht ausrechnen, wieviel Prozent des 
Materials eines rechteckigen Abschnitts verloren gehen.

Wobei 3mm-Edelstahlblech nicht wirklich teuer ist. Bei 200x200x3mm liegt 
man noch unter einem Kilo, das sollte selbst mit Aufschlag nicht mehr 
als 5 Euro kosten.

von Vordenker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Worx schrieb:
> Was meinst du damit?

Unverhältnismäßig viel Materialauschuss.

von Walter S. (avatar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Bei 1mm Edelstahl sind 200m/s kein Problem.

nicht schlecht, sind ja immerhin bei 1m Schnittlänge 200 Teile pro 
Sekunde ;-)

: Bearbeitet durch User
von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter S. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Bei 1mm Edelstahl sind 200m/s kein Problem.
>
> nicht schlecht, sind ja immerhin bei 1m Schnittlänge 200 Teile pro
> Sekunde ;-)

Oh :-) Ich kaufe ein zusätzliches "m" ;-)

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Walter S. schrieb:
>> Chris D. schrieb:
>>> Bei 1mm Edelstahl sind 200m/s kein Problem.
>>
>> nicht schlecht, sind ja immerhin bei 1m Schnittlänge 200 Teile pro
>> Sekunde ;-)
>
> Oh :-) Ich kaufe ein zusätzliches "m" ;-)
Das ist etwa zwanzigmal die Fluchtgeschwindigkeit der Erde, 200 m/ms.

Ein bisschen Spaß muss sein, wenn ich schon nichts zum Thema beitragen 
kann. ;-)

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Vermutlich meint er den sehr großen Verschnitt, den dieses "Zahnrad"
> erzeugt

Ja. Ich meine auch noch die Dicke von 3mm weil man zu faul ist, die 
Zacken einfach mit der Kombizange umzubiegen. Ich hatte wohl aus 
schmalrm dünnen Band einen Ring gebogen und darin Zacken aus Schrauben, 
Pop-Nieten oder Fussballstollen geschraubt. Aber noch besser gefällt mir 
bentes ausgenudeltes Fahrradkettenblatt.

von c.m. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom H. schrieb:
> https://www.cutworks.com/de/
>
> Für Einzelteile teuer (die Bearbeitungskosten werden darin versteckt)
> aber ab zwei Stück (brauchst Du ja) gehts dann.
> Für meine Begriffe ganz gute Website zum Hochladen und Bearbeiten der
> Daten, und Bestellen der Teile.

Da habe ich vor ein paar Wochen auch was bestellt.
Einfach DXF hochladen, Material und Materialstärke auswählen - ich hatte 
4mm Alu und 3mm FWW Stahl - mit Paypal zahlen und ab gehts.
V2A und V4A haben sie afair bit 3mm auch im Angebot. Ich hab mir schon 
überlegt ob ich mir die Zahnbecherablage im Bad unterm Spiegel schneiden 
lasse und die doofe Glasplatte ersetze.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.