Forum: Offtopic Warum haben Geräte heute keine Bezeichnung mehr?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hausfreund (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum, ich habe eine spezielle Frage. Ich habe sie hier nach 
Analog gepostet, die Geräte um die es geht sind ziemlich Analog. Bei 
Offtopic müsste ich mich anmelden, ich bitte um Verzeihung. Ich habe 
hier eine Stereoanlage, Yamaha Verstärker AX-500 und Sharp Tapedeck 
RT-31. Beides schon recht in die Jahre gekommen. Mir geht es nun um die 
Bezeichnungen AX-500 und RT-31. Warum finde ich an aktuellen 
Konsumgütern, ich möchte den Begriff absichtlich so weit fassen, solche 
Bezeichnungen nicht mehr? Zum Beispiel passiert mir folgendes, daß ich 
bei jemand zu Besuch bin, und irgendetwas in dem Haushalt gut finde und 
auch kaufen möchte. Tja und da liegt dann der Hund begraben, ausser 
eventuell dem Firmennamen wie Bosch, Miele etc. ist nichts in Erfahrung 
zu bringen.

: Verschoben durch Moderator
von Michael M. (Firma: DO7TLA) (do7tla)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Typenbezeichnung steht heutzutage gar nicht mehr auf dem Gerät 
selber.
Man muss schon immer auf das Typenschild schauen, da steht die 
Modellbezeichnung oft noch drauf.

von Yam (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich beispielsweise mal auf die Yamaha Seite gehe:
https://de.yamaha.com/de/products/audio_visual/hifi_systems/index.html
Dann sind da sehr wohl genau solche Bezeichnungen. Von Bosch lese ich da 
aber nix.

von Paul (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Weil das heutzutage alles umgelabelter Chinamüll ist. Sprich, das 
gleiche Gerät wird unter verschiedenen "Marken" verkauft. Dabei kann es 
auch passieren, dass innerhalb weniger Wochen etwas andere Bauteile 
verbaut werden. Eben das, was der Chinese gerade billig einkaufen 
konnte.

von Horst S. (petawatt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehäuse nur mit Firmenname und häufig wechselndem Inhalt von diversen 
Herstellern aus China. Ist ja nicht neu. Hatte vor mehreren Jahren 2 TV 
von Grundig mit gleicher Typbezeichnung. Ein Tausch über Kreuz von 
Komponenten war aber nicht möglich, da die Chassis grundverschieden 
waren. Also dann doch gleich die Typbezeichnung nur noch auf das 
Leistungsschild.

Grüße von petawatt

von Hausfreund (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch ein weiteres Beispiel, zwei Waschmaschinen von Bosch, in 
einem Keller nebeneinander, beide mit deutlich unterschiedlichen 
Funktionen, aber beide haben die selbe Typbezeichnung MAXX 6 
Varioperfekt

Warum?

von Hausfreund (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Zahnpasta PRO-EXPERT gibt es auch nicht mehr zu kaufen. 
Anscheinend wechseln sie zweimal im Jahr die Bezeichnung um der 
Kundschaft vorzugauckeln das sie das laufend weiterentwickeln?!

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hausfreund schrieb:
> aber beide haben die selbe Typbezeichnung MAXX 6 Varioperfekt
>
> Warum?

Nur 1 WEEE Registrierung.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hausfreund schrieb:
> das sie das laufend weiterentwickeln?!

Eher dass der Scheiss vom Letzten Jahr wirklich so mies war, dass sie 
ihn zurückziehen mussten und gegen neuen Müll ersetzen.

von Yam (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird das hier jetzt wieder so eine Mid40er-Mecker-Runde?

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hausfreund schrieb:
> Ich habe noch ein weiteres Beispiel, zwei Waschmaschinen von Bosch, in
> einem Keller nebeneinander, beide mit deutlich unterschiedlichen
> Funktionen, aber beide haben die selbe Typbezeichnung MAXX 6
> Varioperfekt
>
> Warum?

Naja, die eine wird eben das Nachfolgemodell der anderen sein.

Stell mal einen aktuellen VW Golf neben einen von 1974 oder schau dir
die ersten beiden Bilder auf der Wikipedia-Seite an:

  https://de.wikipedia.org/wiki/VW_Golf

Da sind sich die beiden Waschmaschinen doch sehr viel ähnlicher.

von Sven D. (sven_la)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hausfreund schrieb:
> Ich habe noch ein weiteres Beispiel, zwei Waschmaschinen von Bosch, in
> einem Keller nebeneinander, beide mit deutlich unterschiedlichen
> Funktionen, aber beide haben die selbe Typbezeichnung MAXX 6
> Varioperfekt
>
> Warum?

MAXX 6 Varioperfekt ist keine Typbezeichnung sondern meint 
Funktionen/Ausstattung. Wohl 6 Kilogramm Wäsche und Varioperfekt keine 
Ahnung eventuell variert es von Tag zu Tag ob das Waschergebnis perfekt 
ist. Die genaue Gerätebezeichnung dürfte auf dem Aufkleber innen an der 
Tür stehen oder eventuell hinter der Klappe fürs 
Flusensieb/Ablassschlauch.

von Michael W. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Yam schrieb:
> Wird das hier jetzt wieder so eine Mid40er-Mecker-Runde?

Wenn DU weder das Alter noch die Geräte hast, über die sich zu meckern 
lohnt - warum hältst Du Deinen nicht einfach raus...?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"varioPerfect: zeit- oder energieoptimierte Programme mit perfektem 
Waschergebnis"


So Werbesprech von BSH.

von npn (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Hausfreund schrieb:
>> aber beide haben die selbe Typbezeichnung MAXX 6 Varioperfekt
>>
>> Warum?
>
> Nur 1 WEEE Registrierung.

Da müssen wir froh sein, daß der Autohersteller Tesla nicht nur "Auto" 
anmeldet, damit nur 1 Registrierung nötig wird ;-)

von lupi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

also gibt es auch noch andere denen das störend aufgefallen ist. Mir 
geht es genauso. Eine Typenbezeichnung ist heutzutage keine genaues 
Identifikationsmerkmal mehr. Das ist unschön, aber so ist das nunmal.

von Niemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lupi schrieb:
> Eine Typenbezeichnung ist heutzutage keine genaues
> Identifikationsmerkmal mehr.

Der Murks muß ja nur noch die max. Gewährleistung durchhalten, dann ist 
es nur noch bei Defekt kostengünstig zu entsorgen, weil Reparaturen sich 
entweder nicht lohnen oder es die Teile vom Originalgerät gar nicht mehr 
gibet!
Oder was willst du mit der genauen Typenbezeichnung anfangen, bei ebay 
oder Kleinanzeigen das gleiche noch mal kaufen?

von TR.0LL (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hausfreund schrieb:
> Warum finde ich an aktuellen
> Konsumgütern, ich möchte den Begriff absichtlich so weit fassen, solche
> Bezeichnungen nicht mehr?

Weil man so den Verkauf und die Suche nach Ersatzteilen erschweren kann.

von End 40 (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Yam schrieb:
> Wird das hier jetzt wieder so eine Mid40er-Mecker-Runde?

lol der war gut und so treffend -leider.

Ähnliches hatte ich auch bei mir schon festgestellt und versuche das 
aktiv zu verhindern.
Etwas überlegen macht es mir aber einfach in den meisten Bereichen kein 
Meckerkpf zu werden- nur beim TV der öffentlich rechtlichen Programmen, 
vor allem den dritten- kann ich nicht aufhören zu meckern und immer 
wieder auf die "Gute alte Zeit meiner Kindheit bis Jugend" zu verweisen.
Überall anders nutze ich den Verstand, Fakten und verzichte auf die 
Nostalgiebrille.

Trauig: Im echten Leben ist es aber auch so - Arbeitskollegen genau des 
von dir  angesprochenen Alters, also sogar wenige Jahre jünger als ich, 
die immer noch  der DM und den angeblich geringen Preisen hinter 
trauern, meinen das wir ein schlechtes Gesundheitssystem haben , auch im 
Jahr 2020 noch Homophobe Tendenzen haben, über unsere ach so schlimmen 
Politiker und die Kanzlerin klagen, über die Mieten meckern usw.
Vergessen wird dann gerne: Kaufkraft, Zinsniveau, Arbeitsbedingungen, 
was in anderen Staaten so abläuft, das sie 3-4 mal im Jahr in Urlaub 
fahren können  usw.

End 40

von Auseinanderpflücker (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
End 40 schrieb:

> ..die immer noch  der DM und den angeblich geringen Preisen hinter
> trauern,
Na, dann sieh Dir mal den Inflationsrechner an:
https://inflationsrechner.list-of.info/

> meinen das wir ein schlechtes Gesundheitssystem haben

SEHEN, daß wir ein schlechtes Gesundheitssystem haben, weil immer mehr 
(Haus) Ärzte fehlen

, auch im
> Jahr 2020 noch Homophobe Tendenzen haben,

Es gibt (noch) keine PFLICHT, etwas Widernatürliches schön und gut zu 
finden.

> über unsere ach so schlimmen
> Politiker und die Kanzlerin klagen, über die Mieten meckern usw.

Wer sosnst ist für kapitale Fehlentscheidungen verantwortlich?

> Vergessen wird dann gerne: Kaufkraft, Zinsniveau, Arbeitsbedingungen

Kaufkraft ist in anderen EU-Ländern höher, Zinsniveau??? welches Niveau?
Arbeitsbedingungen? Immer mehr prekäre Beschäftigung, Hire & Fire
,
> was in anderen Staaten so abläuft, das sie 3-4 mal im Jahr in Urlaub
> fahren können

unbelegte Behauptungen. Viele können fahren -mit dem Kamm über den Kopf. 
Sonst nichts.

von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
End 40 schrieb:
> das sie 3-4 mal im Jahr in Urlaub fahren können

Die Großverdiener vielleicht. Ich konnte mir seit 17 Jahren keine 
Urlaubsreise mehr leisten. Und so geht es vielen.

von Hans (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Waaas? 40jährige trauern der DM und den damaligen Preisen nach? Ich 
dachte das trifft nur die Generation 70+. Also ich bin ja schon über 50 
und ich merke das bei mir nicht.

von lupi (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte ON Topic bleiben. Es geht hier nicht um Generationenkonflikte 
sondern Typenbezeichnungen. :)

von Auseinanderpflücker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lupi schrieb:
> Bitte ON Topic bleiben. Es geht hier nicht um Generationenkonflikte
> sondern Typenbezeichnungen. :)

Wenn ich meine Bezeichnung für manche Typen hier bringe, werde ich 
sofort Opfer des allgegenwärtigen Radiergummis.
:)

von End 40 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ja Hans, so ist es - einfach nur traurig...

Aber siehe auch was  "Auseinanderpflücker" so an Meinung vertritt:

Nur so als Hinweis an den Pflücker:
 Hättest du gerne ein Gesundheitssystem wie in den "Entwicklungsländern" 
(Ironie) Italien, Spanien ganz Osteuropa?

Willst du solch fähige Politiker wie Trump, Bolsonaro, die Truppe die in 
Ungarn, Polen, Weißrussland der Ukraine ... ?

Obwohl bei deiner ekelhaften Abwertung einer (wohl noch so manch 
anderer) Gruppe passen die Politiker und deren Kranke Einstellung schon 
ganz gut zu dir.

von Auseinanderpflücker (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
End 40 schrieb:
> Hallo
>
> Ja Hans, so ist es - einfach nur traurig...
>
> Aber siehe auch was  "Auseinanderpflücker" so an Meinung vertritt:
>
> Nur so als Hinweis an den Pflücker:
>  Hättest du gerne ein Gesundheitssystem wie in den "Entwicklungsländern"
> (Ironie) Italien, Spanien ganz Osteuropa?

Das ist kein Hinweis, sondern eine Frage. Ich hätte gerne ein 
Gesundheitssystem wieder, in dem es z.B. Polykliniken gab und man 
nicht MONATE auf einen Facharzttermin warten muß, wenn man nicht zu den 
Patienten 1. Klasse gehört.

>
> Willst du solch fähige Politiker wie Trump, Bolsonaro, die Truppe die in
> Ungarn, Polen, Weißrussland der Ukraine ... ?

Du möchtest, daß in einem Roman, der den Umfang von "Krieg und Frieden" 
erreichen würde, auf jeden Einzelnen der Genannten eingehe? Vergiss es. 
Die Zwermürbungstaktik kannst Du stecken lassen.

>
> Obwohl bei deiner ekelhaften Abwertung einer (wohl noch so manch
> anderer) Gruppe passen die Politiker und deren Kranke Einstellung schon
> ganz gut zu dir.

Welche Abwertung meinst Du?
Ich habe lediglich die Tatsache erwähnt, daß ich den Enthusiasmus für 
die o.g. Gruppe in keiner Weise teile. Das wird auch nie passieren!

von René H. (mumpel)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Weil das heutzutage alles umgelabelter Chinamüll ist.

Bitte nicht pauschalisieren. Es gibt auch noch hochwertige Technik mit 
ebenso hochwertigen Bauteilen. Natürlich findet man das nur beim 
Audio-Fachhändler, und nicht in den Super-Billig-Audioabteilungen der 
Elektrodiscounter.

: Bearbeitet durch User
von zusammensetzer (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Auseinanderpflücker schrieb:

> Gesundheitssystem wieder, in dem es z.B. Polykliniken gab und man
> nicht MONATE auf einen Facharzttermin warten muß

Na Hauptsache in deinen Polykliniken kann auch schwerste Amnesie 
behandelt werden!

In unserem Nest gab es zu Zonenzeiten weder einen Zahnarzt noch eine 
Apotheke.
Der Allgemeinarzt saß in einem eigentlich abbruchreifen Haus mit 
bröckelndem Putz und stinkender Ofenheizung. Und das war nicht nur hier 
so, sondern Normalzustand in der ostzonalen Provinz!

Zu jeder nennenswerten Behandlung, das fing schon beim Röntgen an, war 
die Fahrt in die nächste Kreisstadt fällig. Nein Fehler, nicht die 
Nächste, sondern die Zuständige - hier 20km weiter entfernt. Es war ja 
nicht etwa so, daß jeder dort hin hätte gehen können, wo er wollte...
Computertomograph Kernspin..? Gabs bestenfalls in 2 Regierungs-, 
Polizei- Militärkenhäusern, Leipzig, Berlin.

Nie im Leben nicht möchte ich diese Zustände wieder haben.

Wer sich das wünscht, kann eigentlich nur zur damaligen Bonzenelite 
gehört haben.
Bei denen steckt der Frust über lieb gewordene, mit der Wende verloren 
gegangenen Privilegien noch immer so tief in den Knochen, daß ihnen 
keine noch so dreiste Lüge zu blöd ist, um immer wieder bei jeder sich 
bietenden Gelegenheit vorgetragen zu werden.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
End 40 schrieb:
> Yam schrieb:
>> Wird das hier jetzt wieder so eine Mid40er-Mecker-Runde?
>
> lol der war gut und so treffend -leider.

im Meckern sind wir Meister!
Ich möchte in keinem anderen Land leben, 70 Jahre Frieden, ausreichenden 
Rentenbezug über Jahrzehnte kaum einer muss mit 70 wie in USA 
Papiertüten füllen im Supermarkt.
Viele meckern, aber uns geht es super, selbst die Selbstständigen die 
wenig oder nie in die Rentenkasse eingezahlt haben (vielleicht das 
Kopfkissen mit Schwarzgeld voll an der Steuer noch vorbei) bekommen 
Altersaufstockung, darüber meckere ich auch, ich kenne da ein paar 
privat auch.
Fensterputzer Kneipenbesitzer Schwarzarbeiter o.ä.
Von mir als immer Angestellter wurde jeder Cent versteuert, jeder Cent 
an die Rentenkasse über Jahrzehnte abgeführt, bei meinem Vater auch, der 
nach 49 Jahren immer 30% über Tarif verdiente und als Rentner weniger 
bekam als die Mindestpension von Beamten nach 18 Dienstjahren.
Ja hier ist nicht alles gut, aber so schlecht wie anderswo ist es nicht.

Ich werde von meiner Rente vermutlich jeden Monat 6 neue Flach TV kaufen 
können, im Gegensatz zu 1974 nicht mal einen Farb TV vom Nettogehalt.
Dummerweise braucht man nicht jeden Monat einen neuen Flach TV alles 
Andere ist bereinigt viel teurer geworden.
Autos aus 15000 DM sind heute eher 30000 € fällig.
Pizza aus 5 DM siehts heute eher nach 8-10€ aus.
Handgerollte Brötchen vom Bäckermeister selbst gerührt und gebbacken 
fast ausgestorben.

trotzdem den Meisten geht es gut, für Brot und Spiele ist ja selbst bei 
den "Bildungsfernen" gesorgt -> römisches Reich.

von michael_ (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Ich möchte in keinem anderen Land leben, 70 Jahre Frieden,

Einspruch.
Deutsche Kampfbomber haben Jugoslawien in Schutt und Asche gelegt.
Glück nur, dass die nicht die Raketen für einen Gegenschlag hatten.

Es gibt genug Laptop, wo unter der gleichen Bezeichnung verschiedene 
Displays , Chipsätze oder Hauptplatinen verbaut sind.

Yalu X. schrieb:
> Stell mal einen aktuellen VW Golf neben einen von 1974 oder schau dir
> die ersten beiden Bilder auf der Wikipedia-Seite an:
>
>   https://de.wikipedia.org/wiki/VW_Golf
>
> Da sind sich die beiden Waschmaschinen doch sehr viel ähnlicher.

Nö!
Golf sieht für mich seit Jahren immer gleich aus.
Und ich wette, der neue E-Golf sieht wieder genau so bieder aus.
Und dann in den Lieblingsfarben weiß oder mausgrau.
Ja nicht auffallen.

von MaWin (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Ich konnte mir seit 17 Jahren keine Urlaubsreise mehr leisten.

Doch, auch du könntest.

Malloca am Saisonende kostete (realer Urlaub) 19.95 EUR RyanAir hin, 
19.95 zurück, und 7.50 EUR pro Tag für die Unterkunft (Gesamtpreis/die 
Anzahl der Leute in der Reisegruppe), sowie 4 EUR Beteiligung am 
gemeinsam gemieteten Ford Focus. Für Essen, Sprit etc. dasselbe wie in 
Deutschland, wo du es sparst. 200 EUR für 2 Wochen Urlaub.

Das kann sich jeder leisten. Das teuerste ist die Zugfahrt in 
Deutschland zum Flughafen, satte 59 EUR hin&zurück.

Man muss nur Schnäppchenjager sein, und Reisezeit und -Ort nach den 
Preisen einrichten. Wer dafür zu faul ist - bleibt eben zu Hause.

von X. Y. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> End 40 schrieb:
> das sie 3-4 mal im Jahr in Urlaub fahren können
>
> Die Großverdiener vielleicht. Ich konnte mir seit 17 Jahren keine
> Urlaubsreise mehr leisten. Und so geht es vielen.

Nun, wen juckts?
Mit dem Zug nach Bayern/Paris/Hamburg geht um wenig Geld, genau wie 
Italien und Kroatien.
Es muss ja nicht immer Hawaii oder Seychellen sein.

Im Gegensatz zur DDR könnte man nun wegfahren, wenn man es sich leisten 
kann.

Und keiner zwingt euch "arm" zu sein....ändert es halt.

von ZF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hausfreund schrieb:
> Mir geht es nun um die
> Bezeichnungen AX-500 und RT-31. Warum finde ich an aktuellen
> Konsumgütern, ich möchte den Begriff absichtlich so weit fassen, solche
> Bezeichnungen nicht mehr?
Das ist die Fortsetzung dessen, was Marketingleute früher 
Innovationsführerschaft nannten: Immer kürzere Produktzyklen. In der 
Unterhaltungselektronik in der zweiten Hälfte der 80er und den 90ern zum 
Beispiel von Sony angestrebt, jedes halbe Jahr neue Produkte, die sich 
geringfügig von den Vorgängermodellen unterschieden. Hat sich bis heute 
weiter gesteigert Heute sind Haushaltsprodukte zudem so billig und so 
beliebig, dass eine Produktbezeichnung keinen (Wiedererkennungs)Wert am 
Markt für den Hersteller mehr hat. Damit hat er dann auch die praktische 
Möglichkeit jederzeit nach Belieben Änderungen an seinen Produkten 
vorzunehmen.

Auseinanderpflücker schrieb:
> Das ist kein Hinweis, sondern eine Frage. Ich hätte gerne ein
> Gesundheitssystem wieder, in dem es z.B. Polykliniken gab und man
> nicht MONATE auf einen Facharzttermin warten muß, wenn man nicht zu den
> Patienten 1. Klasse gehört.
Und ich hätte gerne die Mauer wieder, damit die Jammerlappen in der Zone 
endlich wieder wie früher schon am nächsten Tag ohne Termin in einen der 
MRTs der nahen Polyklinik können, statt wie heute das Internet 
volljammern zu müssen. Solchen Westdreck wie Internet wird es dann in 
der Zone nämlich endlich wieder nicht mehr geben. Soll ja so schön wie 
früher sein.

zusammensetzer schrieb:
> Wer sich das wünscht, kann eigentlich nur zur damaligen Bonzenelite
> gehört haben.
> Bei denen steckt der Frust über lieb gewordene, mit der Wende verloren
> gegangenen Privilegien noch immer so tief in den Knochen, daß ihnen
> keine noch so dreiste Lüge zu blöd ist, um immer wieder bei jeder sich
> bietenden Gelegenheit vorgetragen zu werden.
Nicht nur Bonzenelite. Auch die, die damals schon nichts konnten, aber 
trotzdem für Rekrutenschikanierung oder Luftraumüberwachung oder 
Norddeich Radio belauschen oder Gofferom uffmachn! grunzen verwendet 
wurden, und nebenbei noch ein paar Berichte über "Freunde", Familie, 
Nachbarn und Kollegen verfasst haben. Damals gefürchtet, heute verlacht. 
Das ist ein gesellschaftlicher Abstieg der weh tut, egal wie viele 
Bananen, Farbfernseher, Telefone und Autos man sich heute selbst von 
Stütze kaufen kann.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Malloca am Saisonende kostete (realer Urlaub) 19.95 EUR RyanAir hin,
> 19.95 zurück

ohne Gepäck?
Die meisten Schnäppchen Tarife waren Mogelpackungen und nicht immer sind 
"one way Ticket" buchbar ohne teuren Rückflug, habe ich nie gefunden, 
hin billig, zurück teuer.
Gepäck kommt extra, Ticket/Boardkarte extra und weil ich einmal 
versäumte den Rückflug im Netz zu bestätigen und die Boardkarte 
downzuloaden (war nicht sehr toll beschrieben auf der Webseite) musste 
ich in Griechenland zum Counter ein Papierticket holen für satte 60€. 
Die kennen alle Tricks und noch viel mehr.
In Ähhhhgibten konnte man nicht mal 2 oneway Tickets buchen, Kairo hin 
Hurghada zurück, war unmöglich für Pyramiden mit Badeurlaub zu 
verknüpfen.
In jedem Fall sollte man dort abfliegen wo man ankam, das hiesse 
stundenlang im Bus was ich mir nicht antat.

Selbst eine halbe Weltreise nach Asien mit Abstecher auf die Malediven 
ging nur mit

Zubringerflug nach Frankfurt, dann nach Colombo, dann nach Kuala Lumpur, 
dann nach CiangMai, nach Bangkok, nach Colombo, nach Male, nach Colombo, 
nach Frankfurt und wieder Zubringer nach Hause.

Weil es keine direkten one ways gab oder buchbar waren, ausser mit dem 
rund um die Welt Ticket, etwas teurer! (damals im 5-stelligen Bereich!)

MaWin schrieb:
> Man muss nur Schnäppchenjager sein,

ja auf dem Papier, wer will denn morgens um 4 Uhr am Flughafen sein?
Ich nicht!
Wer will denn abends um 23 Uhr ankommen und am nächsten Tag um 6 Uhr 
morgens wieder zurückfliegen?

Das waren immer die Schnäppchen die ich real fand!

von ZF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> ohne Gepäck?
> Die meisten Schnäppchen Tarife waren Mogelpackungen und nicht immer sind
> "one way Ticket" buchbar ohne teuren Rückflug, habe ich nie gefunden,
> hin billig, zurück teuer.
> Gepäck kommt extra, Ticket/Boardkarte extra und weil ich einmal
> versäumte den Rückflug im Netz zu bestätigen und die Boardkarte
> downzuloaden (war nicht sehr toll beschrieben auf der Webseite) musste
> ich in Griechenland zum Counter ein Papierticket holen für satte 60€.
> Die kennen alle Tricks und noch viel mehr.
Klar haben die Billigtickets Fallstricke, da muss man sich gut 
vorbereiten, wenn man keine Fehler machen will. Aber wer auf 
Massentourismus steht, der bekommt den so billig wie noch nie. Ich kann 
mich nicht erinnern, dass "normale Leute" vor 40 Jahren nur für ein 
Wochenende nach Mallotze geflogen sind. Heute Jugendsport.

> Selbst eine halbe Weltreise nach Asien mit Abstecher auf die Malediven
Na, jetzt wird es aber anspruchsvoll. Früher war eine halbe Weltreise 
mit Abstecher nicht billiger.

MaWin hat hier schon recht, wer Urlaub will, der kann den heute billig 
bekommen, wenn er sich ein bisschen Mühe gibt. Selbst das Zelt ins Auto 
zu packen und Spritkosten zu teilen ist immer noch nicht verboten. Und 
wenn es ins Ausland gehen soll: Kaum ein Pass öffnet ohne vorheriges 
Visum so viele Schlagbäume wie ein deutscher.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ZF schrieb:
> Und ich hätte gerne die Mauer wieder, damit die Jammerlappen in der Zone
> endlich wieder wie früher schon am nächsten Tag ohne Termin in einen der
> MRTs der nahen Polyklinik können,

Klar doch!
1995 hatte in der BundiRepublik jeder Landarzt oder Bergdoktor ein MRT 
in seiner Garage stehen.

von Nichtverzweifelter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Worum gings noch gleich?

Ahh ja, um Typbezeichnungen von elektrischen Geräten...

Stimmt...

von ZF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Klar doch!
> 1995 hatte in der BundiRepublik jeder Landarzt oder Bergdoktor ein MRT
> in seiner Garage stehen.

Nicht 1995, nicht in der BundiRepublik, nicht in der Garage, sondern 
damals, als auf MRTs noch Typenbezeichnungen standen und Zonenpaul noch 
glücklich war, weil die medizinische Versorgung in der Zone die Beste 
der Welt war. Nicht so wie heute, wo die Genossen sich um nichts mehr 
kümmern.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es ist schon ein Kreuz mit den Typenbezeichnungen. Früher, als alles 
besser war, hießen Konsumergeräte z.B. "Merseburg" oder "Köln" oder 
"Wladiwostok". Heute heißen die z.B. "D49F287N4CW". Kann sich doch kein 
Schwein merken!

von René H. (mumpel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Kann sich doch kein Schwein merken!

Woher willst Du das wissen? Du bist doch ein Mensch, und kein Schwein. 😉

von Mario L. (latroe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab zwar nicht alles hier genau durchgelesen, aber....

Es gibt oft von Herstellern ,Produkte, die von der Hardware ziemlich 
identisch sind.
Der Unterschied ist dann meistens Softwareseitig.

Habe selber mal einen Multifunktions Drucker von Epson gekauft.
War ein Angebot vom Mediamarkt.
Bewertungen alles soweit gut.

Von dem Drucker gab es 3 Revisionen.
Eine lite version bei der USB Port nicht nutzbar war.

Eine Standard Version wo alles funktioniert

Und eine Mediamarkt exklusiv Version. Diese Version hat nur einen 
Patronentyp akzeptiert, obwohl es noch Hardware kompatible Patronen zu 
einem günstigeren Preis gab. Diese günstigeren Orginal Patronen haben in 
der Standard u lite Version funktioniert,  aber nicht in der Mediamarkt 
Version.

Es ist oft so das Produkte sich nur durch Software Kastration 
unterscheiden.

von Bernd G. (Firma: Bannerträger des Fortschritts) (berndg)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Paul schrieb:
Weil das heutzutage alles umgelabelter Chinamüll ist.

Nein, das stimmt nicht, wenn du bei mir kaufst, dann ist es Сделано в 
Германии.
Der Chinese labelt es dann zu seinem Eigenprodukt um. So geht die Chose!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.