Forum: PC Hard- und Software Stromsparende SSDs für MacBooks


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Adam (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich suche für meine MacBooks (1 x Pro Retina 13" Ende 2013, 1 x Air 11" 
Mitte 2013) größere SSDs und habe gelesen, dass alternative SSDs im 
Betrieb wohl recht "warm" werden können (z.B. 6 Watt für eine Samsung 
EVO 970 beim Lesen). Über Akkulaufzeiten bei alternativen SSDs liest man 
auch nicht viel Gutes. Neben einer Adapter-Lösung scheint es noch 
"spezielle" SSDs wie z.B. die OWC AURA Serie zu geben, wobei das 
natürlich auch nur ein fest angelöteter Adapter sein kann.

Über stromsparende SSDs habe ich gelesen, dass diese zum Aufwachen 
teilweise länger benötigen (Idle Latency). Wie wirkt sich das in der 
Praxis aus? Dauert es beim Aufklappen des Laptops dann einfach z.B. 
150ms länger und ab da ist dann wieder alles gewohnt schnell? Dann wäre 
das für mich kein Problem.

Hat jemand eine Empfehlung für einen guten Adapter und eine gute 500GB 
SSD, die nicht so warm wird und die Akkulaufzeit nicht allzusehr 
verringert?

Viele Grüße
Adam

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende in meinen Macbooks seit ca. 6...7 Jahren ganz normale 
"Kaufhaus"-SSDs (meist SanDisk) von der Stange. Ich habe noch nie eine 
signifikante Auswirkung auf die Akku-Laufzeit bemerkt.

Mag sein, dass sich durch Messung Unterschiede feststellen lassen, aber 
man kann es auch übertreiben ...

von Halbwissen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
„ Wie wirkt sich das in der Praxis aus? Dauert es beim Aufklappen des 
Laptops dann einfach z.B. 150ms länger und ab da ist dann wieder alles 
gewohnt schnell? Dann wäre das für mich kein Problem.“

Ich weissage mal, dass jeh schneller der Chip der ssd getaktet ist und 
jeh mehr Ram die Ssd zusätzlich zu ihrem slc cache und zusätzlich zu den 
tatsächlichen speicherchips hat umso mehr Strom wird sie vermutlich 
benötigen.


Also eine Ssd mit 400+ Mhz Chip 2 Gb Ram, 512 Gb Slc und 4-6 Langzeit 
Speichereinheiten a X Gb wird vermutlich minimal mehr verbrauchen als 
eine Ssd mit langsamerem Chip die direkt in den Langzeitspeicher 
schreibt.


Den Grösten Nutzungsunterschied wirst du vermutlich beim kopieren 
Grosser Datein spüren.

Kopierst du ein 2 Gb file auf eine Ssd mit 20Gb Cache ist das ganze 
„superschnell“.

Kopierst du ein File mir 30 Gb auf eine Ssd mit nur 10 Gb Cache dann 
Hast du jeh nach Bauart der Langzeitspeichereinheiten einen heftigen 
Geschwindigkeitseinbruch und zwar wirklich bis zu ende 
geschrieben/kopiert wurde.

Ich behaupte aber auch, dass du, solange du nicht irgendwie ein 
„enthusiasten Monster“ an ssd einbaust, du immer besser fahren wirst als 
mit einer mechanischen Platte :)

von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adam schrieb:
> z.B. 6 Watt für eine Samsung
> EVO 970 beim Lesen

Das ist eine M.2 NVMe. Die werden in der Tat etwas wärmer, aber auch nur 
wenn man sie entsprechend belastet. Im Leerlauf ober bei "normaler" 
Belastung werden die auch nicht wiklich warm.
Hast du auf dem Laptop wirklich die Anwendung wo du die Leistung von dem 
Teil auch nur ansatzweise über mehrere Minuten benutzt wird?
Kann dein Laptop überhaupt M.2 NVMe?
Es gibt auch noch "M.2 SATA" und "2'5 SATA" und bei Laptops auch noch 
einige andere exoten...

von Guest (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Apple benutzt keinen Standard M.2, das ist ein proprietärer Anschluss. 
Du kannst NVMe's wie die Samsung da nicht einbauen. Es gibt eine 
Handvoll NVMe's von OWC oder Transcend die passen. Die sind natürlich 
auch entsprechend teuer.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adam schrieb:
> 1 x Pro Retina 13" Ende 2013, 1 x Air 11"
> Mitte 2013) größere SSDs

Auch MacBooks halten nicht ewig. Das Geld spart man besser für den 
anstehenden Neukauf.

Adam schrieb:
> Akkulaufzeiten

Nach 7 Jahren sind die Akkus komplett breit...

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgend W. schrieb:
> Das ist eine M.2 NVMe. Die werden in der Tat etwas wärmer, aber auch nur
> wenn man sie entsprechend belastet. Im Leerlauf ober bei "normaler"
> Belastung werden die auch nicht wirklich warm.

Hier mal, was eine WD-NVMe-SSD (SN750) als Stromverbrauch meldet
Supported Power States
St Op     Max   Active     Idle   RL RT WL WT  Ent_Lat  Ex_Lat
 0 +     5.50W       -        -    0  0  0  0        0       0
 1 +     3.50W       -        -    1  1  1  1        0       0
 2 +     3.00W       -        -    2  2  2  2        0       0
 3 -   0.0700W       -        -    3  3  3  3     4000   10000
 4 -   0.0025W       -        -    4  4  4  4     4000   40000

d.H. im Deep-Sleep verbraucht die mit 2,5mW weniger Strom als die 
Power-LED.
Braucht dann aber auch 40msec zum Aufwachen (Exit Latency).

und 5,5W unter Volllast: ja, die wird knackig warm.

Nochmal dieselbe Tabelle für eine Samsung 970 EVO:
Supported Power States
St Op     Max   Active     Idle   RL RT WL WT  Ent_Lat  Ex_Lat
 0 +     6.20W       -        -    0  0  0  0        0       0
 1 +     4.30W       -        -    1  1  1  1        0       0
 2 +     2.10W       -        -    2  2  2  2        0       0
 3 -   0.0400W       -        -    3  3  3  3      210    1200
 4 -   0.0050W       -        -    4  4  4  4     2000    8000

die ist also für "Race to Idle" besser geeignet als die Western Digital, 
die Aufwachzeit ist eher in der Größenordnung der Seek-Time einer 
rotierenden HDD.

Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass die Samsung, trotz höherer max. 
Leistungsaufnahme, für den Akkubetrieb marginal besser ist als die WD.
Nachgemessen hab ich da aber nix.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.