Forum: PC Hard- und Software Win 7 freischalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Win 7 Pro 64bit soll ja nicht mehr lange unterstützt werden. Noch klappt 
die telefonische Aktivierung über die 0800-Nummer wenn man einen Rechner 
neu aufsetzt.

nur was tun wenn das so nicht mehr gehen sollte?

früher gab es eine Seite bei Microsoft wo man das ohne Telefon machen 
konnte. Nur scheint diese abgeschaltet.

welche Möglichkeiten bleiben dem Nutzer wenn man die Lizenznummer die 
auf dem Original-Aufkleber steht weiter nutzen möchte?

Gruss
Matthias

: Verschoben durch Moderator
von Felix (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Option ist, das OS in einer VM aufzusetzen und die VM dann sicher 
abzulegen.
Zweite Option wäre, Win7 auf einem Rechner zu installieren und mit einer 
Software ein Abbild zu erstellen.

Auf Dauer bleibt aber nur ein Umzug auf ein anderes OS, um neuere 
Software nutzen zu können.

von der Informant (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht im richtigen Unterforum/Rubrik posten!

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> nur was tun wenn das so nicht mehr gehen sollte?

Funst völlig normal! Evtl. sind ab und an Hinweise auf die nicht 
Aktivierung zu befürchten.
Updates zB. von hier holen:
http://winfuture.de/UpdatePack

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> Win 7 Pro 64bit soll ja nicht mehr lange unterstützt werden. Noch klappt
> die telefonische Aktivierung über die 0800-Nummer wenn man einen Rechner
> neu aufsetzt.
>
> nur was tun wenn das so nicht mehr gehen sollte?
>
> früher gab es eine Seite bei Microsoft wo man das ohne Telefon machen
> konnte. Nur scheint diese abgeschaltet.
>
> welche Möglichkeiten bleiben dem Nutzer wenn man die Lizenznummer die
> auf dem Original-Aufkleber steht weiter nutzen möchte?
>
> Gruss
> Matthias

Hatte exakt das Problem letztens bei einer Windows XP Installation, es 
gibt aktuell keine Möglichkeit mehr das zu aktivieren; irgendwelche 
Registry Hacks mal außen vor, wobei da auch nichts wirklich aktiviert 
wird, nur umgangen.

Aus diesem Grund habe ich mir danach direkt mal ein Windows 7 auf ne 
frische kleine SSD gelegt und die kompletten Updates durchgezogen. 
Anschließend habe ich ein Image davon gezogen und verwende das ab jetzt 
für "Neuinstallationen" bis irgendwann mal ein Problem mit geänderter 
Hardware eine erneute Aktivierung erforderlich macht. Wobei das in 
meiner relativ homogenen Dell Umgebung wohl noch ein Weilchen dauern 
wird. Im Zweifelsfall wird es dann entweder einen Hack für die 
Aktivierung geben oder Linux hat endlich mal das verdammte X Windows 
System vernünftig auf die Reihe gebracht. Aktuell wette ich da aber eher 
auf den Hack für die Reaktivierung.

: Bearbeitet durch User
von michael_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> nur was tun wenn das so nicht mehr gehen sollte?

Geht, wie kommst du darauf?
Dann bist du so alt, dass du es eh nicht mehr willst.

Tim T. schrieb:
> Hatte exakt das Problem letztens bei einer Windows XP Installation, es
> gibt aktuell keine Möglichkeit mehr das zu aktivieren; irgendwelche
> Registry Hacks mal außen vor, wobei da auch nichts wirklich aktiviert
> wird, nur umgangen.

Käse!
Hab ich vor zwei Wochen gemacht.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix schrieb:
> Eine Option ist, das OS in einer VM aufzusetzen

und da gibt es dann kein Problem mit Aktivierung?

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Evtl. sind ab und an Hinweise auf die nicht Aktivierung

funktioniert hat es ja bisher auch. Es wurde halt der Bildschirm schwarz 
und es kam die Meldung daß der Zeitraum für die Aktivierung abgelaufen 
sei. Wenn das stört so muss man halt was tun dagegen.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. schrieb:
> Anschließend habe ich ein Image davon gezogen und verwende das ab jetzt
> für "Neuinstallationen" bis irgendwann mal ein Problem mit geänderter
> Hardware eine erneute Aktivierung erforderlich macht

ja. So eine Handwareänderung kann leicht passieren, wenn z.B. die SSD 
wg. Defekt oder neuerem Modell getauscht wird. Und dann?

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. schrieb:
> Im Zweifelsfall wird es dann entweder einen Hack für die
> Aktivierung geben

na dann. Also gibts nun keinen Bedarf für eine Lösung?

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Matthias W. schrieb:
>> nur was tun wenn das so nicht mehr gehen sollte?

> Dann bist du so alt, dass du es eh nicht mehr willst.

bisher hat es nie besonders lange gedauert bis das Win 7 mal neu 
aufgesetzt werden musste. So sehr viel älter war ich da nicht. Und 
jedesmal wollte ich dann Win 7 wieder weil Win 10 auf dieser Hardware 
nicht mehr brauchbar performant arbeitet. Das sagten diverse andere.

eine neue Hardware kaufen mit dem Datensauger Win10 möchte ich aber so 
schnell nicht.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Updates zB. von hier holen: http://winfuture.de/UpdatePack

Danke Teo ! Das sieht so aus als ob es ein Win 7 SP 1 ist. Von SP 2 
hörte ich nie etwas. Keine Ahnung welcher Stand das dann ist.
"Die Windows 7 Update Packs werden seit Januar 2020 nicht mehr 
fortgeführt."

von michael_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Warum so eine windige Quelle?
Von MS gibt es den Sammelpatch.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Warum so eine windige Quelle?
> Von MS gibt es den Sammelpatch.

Danke für den Hinweis. Besser wäre wohl eine Art SP2.

Diese ganze patcherei ist doch Flickwerk. Wieso lässt man sich das 
gefallen? Wieso gibts nicht mal eine brauchbare bereinigte Endfassung? 
Auf diese hätte man schon anfangs ein Anrecht gehabt. Schließlich hat 
man doch dafür bezahlt.

Man kauft ja auch kein Paar Schuhe - die noch unausgereift sind - Löcher 
haben, drücken, der Lack abspringt, aber dann statt einem brauchbaren 
Paar 1000 Updates nachgeliefert werden. Mal ein Flicken da, ein Nagel 
dort, ein wenig Klebstoff hier, ein neuer Absatz, eine andere Einlage, 
ein wenig Farbe usw.

Nun hat sich der User an all den Wahnsinn gewöhnt und so wird er immer 
weiter ausgebaut.

von ...-. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt im Netz doch genug Anleitungen, wie man Windows 7 dazu bringt zu 
funktionieren, auch wenn die Registrierung nicht (mehr) funktioniert. 
Statt des umständlichen Gewurstels mit Rechten und Besitzern in W7 
selbst kann man das ganz easy und elegant auch mit einer 
Linux-Live-Version machen. In W7 den betreffenden Dienst abschalten und 
per Live-Linux die 3 betreffenden Dateien in C:\windows\system32 
umbennennen.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> ja. So eine Handwareänderung kann leicht passieren, wenn z.B. die SSD
> wg. Defekt oder neuerem Modell getauscht wird. Und dann?

Es gab verschiedene Lizenzmodelle daher wahrscheinlich auch verschiedene 
Reaktionen bei der Aktivierung. Der Einzeluser ist dann wohl am 
schnellten aus dem Rennen. Schade, wenn da eine wertvolle Maschine für 
einige 100k€ betroffen sein sollte.

...-. schrieb:
> In W7 den betreffenden Dienst abschalten

Der Hinweis war leider noch etwas unvollständig. :-) WGA?

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...-. schrieb:
> In W7 den betreffenden Dienst abschalten und
> per Live-Linux die 3 betreffenden Dateien in C:\windows\system32
> umbennennen.

danke für den Hinweis. Vielleicht sollte ich dazu mal konkret suchen.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...-. schrieb:
> Es gibt im Netz doch genug Anleitungen, wie man Windows 7 dazu bringt zu
> funktionieren, auch wenn die Registrierung nicht (mehr) funktioniert.

dann müssen wir wohl mal suchen.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> die 3 betreffenden Dateien in C:\windows\system32

dazu gibt es eine Menge Anleitungen und auch Videos auf youtube - 
entweder für Nutzung unter Win7 selbst oder mit Hilfe einer 
Linux-Live-DVD. Es gibt auch Warnungen so etwas nicht bei einem System 
zu machen wo noch Updates gewünscht werden.

eine echte "Freischaltung", so wie ich es mir erhoffte ist dieses 
Vorgehen nicht.

von Mikki M. (mmerten)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Über die normale Festnetznummer nicht 0800 funktioniert die 
Freischaltung nach wie vor.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mikki M. schrieb:
> funktioniert die Freischaltung nach wie vor.

über die 0800 ging es gestern auch noch. Nur eben wie lange noch.

von sid (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> Win 7 Pro 64bit soll ja nicht mehr lange unterstützt werden. Noch klappt
> die telefonische Aktivierung über die 0800-Nummer wenn man einen Rechner
> neu aufsetzt.
>
> nur was tun wenn das so nicht mehr gehen sollte?

Die Aktivierung geht noch immer für WinXP, die Chancen,
dass sie ersatzlos stillgelegt wird ist nahe Null.

Matthias W. schrieb:
> früher gab es eine Seite bei Microsoft wo man das ohne Telefon machen
> konnte. Nur scheint diese abgeschaltet.
ich hab noch vor ende März ein vista online aktiviert und
im April ein Win7 home da Neuisntallation nötig war (festplattensterben)

Da ist nix abgeschaltet, höchstens kurzfristig nicht erreichbar

'sid

von Benedikt M. (bmuessig)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, dass es ein Class-Action-Lawsuit gibt, wenn Windows XP und 
7 nicht mehr aktivierbar wären. Dafür ist ja beim Lizenzkauf auch gutes 
Geld bezahlt worden. Microsoft kann ja nicht einfach die erworbene 
Lizenz verwerfen.

von Thorsten R. (halogenfan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Im Zweifelsfall kann auch die US Telefonnummer anrufen, ich glaube nicht 
das der Dienst irgendwann mal eingestellt wird. Dem steht der bessere 
amerikanische Verbraucherschutz entgegen.

Ich hatte spät abends mal das Problem (nach Mainboard Tausch/Windows 7), 
dass an der deutschen Aktivierungsnummer keiner mehr dran gegangen ist. 
Ich habe es dann einfach weiter klingeln lassen bis eine Computerstimme 
gefragt hat, ob ich auch mit einem engl. sprachigen Mitarbeiter sprechen 
möchte. Dann bin ich weiter verbunden worden zum US Activation Center.

Da habe ich das Problem geschildert und mir wurde geholfen. Der US 
Mitarbeiter war sehr freundlich und alles unkompliziert.

So hat mich das US Gespräch auch nix gekostet.


https://www.microsoft.com/en-us/licensing/existing-customer/activation-centers

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> Tim T. schrieb:
>> Anschließend habe ich ein Image davon gezogen und verwende das ab jetzt
>> für "Neuinstallationen" bis irgendwann mal ein Problem mit geänderter
>> Hardware eine erneute Aktivierung erforderlich macht
>
> ja. So eine Handwareänderung kann leicht passieren, wenn z.B. die SSD
> wg. Defekt oder neuerem Modell getauscht wird. Und dann?

Wechsel der SSD ist keiner der Auslöser für eine Reaktivierung von 
Windows 7. Hatte das Image schon auf verschiedenen Samsung, Sandisk und 
Crucial, keine Probleme.

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten R. schrieb:
> Ich hatte spät abends mal das Problem (nach Mainboard Tausch/Windows 7),
> dass an der deutschen Aktivierungsnummer keiner mehr dran gegangen ist.
> Ich habe es dann einfach weiter klingeln lassen bis eine Computerstimme
> gefragt hat, ob ich auch mit einem engl. sprachigen Mitarbeiter sprechen
> möchte. Dann bin ich weiter verbunden worden zum US Activation Center.

Gleiche Variante hatte ich vor 2-3 Wochen, nur das ich beim 
englischsprachigen Support dann an irgendeinen Inder gekommen bin.

> Da habe ich das Problem geschildert und mir wurde geholfen. Der US
> Mitarbeiter war sehr freundlich und alles unkompliziert.

Bei mir wurde stupide drauf beharrt das Windows XP EOL ist und demnach 
nicht mehr aktiviert werden kann.

von ...-. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. schrieb:
> Bei mir wurde stupide drauf beharrt das Windows XP EOL ist und demnach
> nicht mehr aktiviert werden kann.

War bei mir auch so.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. schrieb:
> Bei mir wurde stupide drauf beharrt das Windows XP EOL ist und demnach
> nicht mehr aktiviert werden kann.

Einzellizenz? j/n

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Tim T. schrieb:
>> Bei mir wurde stupide drauf beharrt das Windows XP EOL ist und demnach
>> nicht mehr aktiviert werden kann.
>
> Einzellizenz? j/n

Gute Frage, ich hab die Schlüssel alle in einer Exceltabelle und einfach 
da einen rausgenommen. Dürfte aber ne Einzellizenz gewesen sein.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. schrieb:
> Bei mir wurde stupide drauf beharrt das Windows XP EOL ist und demnach
> nicht mehr aktiviert werden kann.

dasselbe ist doch daher auch bei Win7 zu vermuten? Was dann?

von Thorsten S. (thosch)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> welche Möglichkeiten bleiben dem Nutzer wenn man die Lizenznummer die
> auf dem Original-Aufkleber steht weiter nutzen möchte?

Ganz einfach:
Win 10 Installationstool bei M$ runterladen, damit einen bootfähiges 
Image auf einem USB-Stick erzeugen und von dem dann Win 10 installieren.
Freischalten der Installation dann mit dem Win7 Key vom Aufkleber, der 
wird akzeptiert für die gleiche Systemart.
Für Win10 pro braucht man also einen Win7 Pro Key.

Hab das schon auf 5 PCs so durchgezogen.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. schrieb:
> Bei mir wurde stupide drauf beharrt das Windows XP EOL ist und demnach
> nicht mehr aktiviert werden kann.

Ich hab vor einigen Tagen ein XP aktiviert. Über das Internet 
funktionierte es nicht mehr, aber telefonisch schon. Den Zahlencode 
erzeugen lassen, den mit Telefon eintippen und dann wird der 
Aktivierungscode angesagt. Funktioniert alles mit Sprachausgabe...

von Micha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> Felix schrieb:
>> Eine Option ist, das OS in einer VM aufzusetzen
>
> und da gibt es dann kein Problem mit Aktivierung?

Ich glaube es war so gemeint, dass du das jetzt registrieren und dann 
ewig benutzen kannst. Die "Hardware" der VM ändert sich nicht, bzw. du 
kannst sie entsprechend auswählen, d.h. du wirst es später nie neu 
registrieren müssen.

Und diese identische "Hardware" läuft auf beliebig vielen Rechnern, ein 
Schelm könnte das Image also beliebig oft verwenden.

von c-hater (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. schrieb:

> Wechsel der SSD ist keiner der Auslöser für eine Reaktivierung von
> Windows 7.

Unter bestimmten Bedingungen offensichtlich schon. Ich habe bei meinem 
Dell Latitude vor ca. 2..3 Jahren von einer 500GB HDD auf eine 480GB SSD 
gewechselt.

Dabei musste ich natürlich schonmal zwangsweise die Partitionsgrößen 
anpassen, außerdem waren die Partitionen auf der HDD auch nicht auf 4kB 
aligned, was ich bei der Gelegenheit auch gleich mit korrigiert habe.

Das jedenfalls hat genügt, das Windows7 sich für nicht mehr aktiviert 
erklärt hat.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> hat genügt, das Windows7 sich für nicht mehr aktiviert
> erklärt hat.

bei mir war es genauso als ich die Platte wechselte.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Die "Hardware" der VM ändert sich nicht, bzw. du
> kannst sie entsprechend auswählen, d.h. du wirst es später nie neu
> registrieren müssen.

danke für den Hinweis Micha. Es ist halt die Frage wie performant so ein 
Win7 noch ist wenn es in einer VM arbeitet die wohl auch Resourcen 
frisst.

Momentan läuft das Win7 auf dem alten Laptop noch brauchbar - Win10 
hingegen ist auf demselben Gerät kein Hit.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten S. schrieb:
> Für Win10 pro braucht man also einen Win7 Pro Key.

Win10 will ich gerade eben nicht. MS will daß ich das nehme. Deswegen 
auch all diese Aktionen. Den Laptop einfach weg nur weil Win10 nicht 
mehr performant da läuft kommt nicht in Frage.

von Alexander K. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe neulich noch Win-XP freigeschaltet.  Per Telefon. Geht 
einwandfrei.

Also mache ich mir bei Win-7 0 Sorgen.

Bevor einer fragt. Ich hab ein alten Rechner mit Wechselplatten (so 160 
- 250 GB) ausgestattet. Und auf einer davon ist Win-xp. Gut zum Testen 
alter Hardware. Die Kiste hat nämlich alles was moderne Rechner nicht 
mehr haben ;)

Gruß

   Pucki

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> bisher hat es nie besonders lange gedauert bis das Win 7 mal neu
> aufgesetzt werden musste.

mein W7 lief auf dem selben Rechner von 2014 bis Supportende.
zwischendurch machte die Platte 2017 einen auf Datenbrei und
ich hatte ein ca 6Monate zurück liegendes Image eingespielt.
Das lief dann bis zum Schluss.
Jetzt ist Ubuntu drauf.

Wenn man sich jedes Trial, jede Shareware und wat nich' alles
zum "mal gucken" installiert, kann ich das wohl verstehen,
dass eine Windowsinstallation nie alt wird.
Dann jede Meldung dass eine HP unsicher ist, wegdrücken...

BTW mein Windows hatte stets die Meldung unten rechts,
dass es noch aktiviert werden müsse.
Unter "Arbeitsplatz/Eigenschaften" nachgeschaut hiess es
"aktiviert"
Es kamen alle Updates, von denen ich auch längst
nicht jedes "empfohlene" installiert hatte.

Thema Registrierung umgehen:
Ich kannte es von XP so, dass nach dem Hack immer
noch ein Meldefenster kam (weiss nicht mehr was da stand)
Das System blieb beim Booten an dieser Stelle stehen.
Ist ein Rechner wichtig, der alleine komplett hochfährt,
wird dieser Reg-Hack keine Lösung sein.

von Thorsten S. (thosch)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> Win10 will ich gerade eben nicht. MS will daß ich das nehme. Deswegen
> auch all diese Aktionen. Den Laptop einfach weg nur weil Win10 nicht
> mehr performant da läuft kommt nicht in Frage.

Probier's doch aus!
Neue SSD ins Notebook, Win10 drauf und die Performance testen.
Die alte mit Win7 drauf wegbunkern, dann kannste jederzeit zurück.

Hatte bislang auf keinem Rechner Performance-Einbußen unter Win10 vs. 
Win7.

von Micha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> danke für den Hinweis Micha. Es ist halt die Frage wie performant so ein
> Win7 noch ist wenn es in einer VM arbeitet die wohl auch Resourcen
> frisst.
>
> Momentan läuft das Win7 auf dem alten Laptop noch brauchbar - Win10
> hingegen ist auf demselben Gerät kein Hit.

Unter KVM/Linux merkst du auf einigermaßen aktueller Host-Hardware kaum 
einen Unterschied zur nativ installierten Version. Bei mir läuft es auf 
einem Lenovo T540p mit i5-4200M und 8GB RAM ohne dass ich was davon 
merke. Laptop und CPU kamen 2013 auf den Markt.

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten S. schrieb:

> Ganz einfach:
> Win 10 Installationstool bei M$ runterladen, damit einen bootfähiges
> Image auf einem USB-Stick erzeugen und von dem dann Win 10 installieren.
> Freischalten der Installation dann mit dem Win7 Key vom Aufkleber, der
> wird akzeptiert für die gleiche Systemart.

Hast Du ein Tool um die Installation dann von W10 auf XP umzuwandeln, 
oder wie gehts Du dann weiter vor?

Ansonsten hättest Du ja statt XP/Win7 W10 installiert, und das war ja 
nun definitiv nicht gewünscht.

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
>
> Unter bestimmten Bedingungen offensichtlich schon. Ich habe bei meinem
> Dell Latitude vor ca. 2..3 Jahren von einer 500GB HDD auf eine 480GB SSD
> gewechselt.
>
> Dabei musste ich natürlich schonmal zwangsweise die Partitionsgrößen
> anpassen, außerdem waren die Partitionen auf der HDD auch nicht auf 4kB
> aligned, was ich bei der Gelegenheit auch gleich mit korrigiert habe.
>
> Das jedenfalls hat genügt, das Windows7 sich für nicht mehr aktiviert
> erklärt hat.

Du musst die 4 Byte Datenträgersignatur im MBR mitkopieren, sonst ist es 
natürlich ein anderer Datenträger für Windows. Hab exakt das Gleiche vor 
ein paar Jahren mit meinem Dell Latitude E5420 gemacht, 500GB Hdd raus 
und ne Samsung SSD pro 840 mit etwas weniger als 500GB rein. Vorher das 
Dateisystem mit parted oder irgendwas aus den ntfstools kleiner gemacht 
und dann per dd auf die SSD. anschließend wieder expandiert und Windows 
7 lief wie gehabt, ohne Neuaktivierung.

Weil das aber etwas mühsam war, hab ich letztens einfach Windows 7 auf 
einer 128GB SSD installiert und dann davon ein Image gezogen. So kann 
ich das dann per dd direkt auf eine andere SSD schieben und muss nur 
noch expandieren und nicht mehr vorher zusammenschrumpfen, etc.

: Bearbeitet durch User
von Benedikt M. (bmuessig)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten S. schrieb:
> Win 10 Installationstool bei M$ runterladen

Windows 10 ist furchtbar. Ich kann kein gutes Wort darüber verlieren.
Datenschutz, Funktionsverlust, Systemsteuerung weg, forcierte Updates, 
Cloud, Treiberprobleme, ...

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Bei mir läuft es auf
> einem Lenovo T540p mit i5-4200M und 8GB RAM ohne dass ich was davon

Danke Micha. Meine Hardware ist älter - von 2009.

von Micha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> Danke Micha. Meine Hardware ist älter - von 2009.

Ich glaube nicht, dass die 4 Jahre, die meiner neuer ist, einen 
wesentlichen Unterschied machen. Wobei es tatsächlich ein bisschen drauf 
an kommt welche Komponenten verbaut sind.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt M. schrieb:
> Windows 10 ist furchtbar. Ich kann kein gutes Wort darüber verlieren.

warum lassen wir uns das alles gefallen?
warum schlagen die Firmen nicht mal Krach - deren Produktivität leidet 
doch wohl auch darunter?
warum ist München wieder von Linux/OpenOffice weg und zu Win10?
warum gibt es so lange schon keinen brauchbaren Migrationspfad zu 
Alternativen? wurden alle möglichen Auswege sabotiert?

Windows forever?

wenn ich die Rechenleistung der heutigen PCs vergleiche mit dem was ich 
1988 hatte dann frage ich mich was das alles soll. Der alte MAC von 1984 
lief zunächst von Disketten. Die Platte auf dem IBM PC hatte dann 20MB. 
Das füllt man heute mit ein paar Digitalbildern.

damals war das eine Welt. Texte schrieb man mit Word5 und kam damit 
bestens zurecht - auch wenn man Bilder dann von Hand einkleben musste.

war das wirklich alles Fortschritt der dem Menschen nützte was danach 
geschah? Falls nein - warum haben wir all dies zugelassen? Warum hat 
sich nie etwas anderes etablieren können? Warum ist der Marktanteil von 
Win10 noch immer so hoch?

wo ist die Gegenbewegung? Sabotage?

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. schrieb:
> Weil das aber etwas mühsam war, hab ich letztens einfach Windows 7 auf
> einer 128GB SSD installiert und dann davon ein Image gezogen. So kann
> ich das dann per dd direkt auf eine andere SSD schieben und muss nur
> noch expandieren und nicht mehr vorher zusammenschrumpfen, etc.

Danke Tim !

von Alexander K. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> warum lassen wir uns das alles gefallen?

Weil du es willst.

Akzeptiere was du hast und gut ist. Ich bleibe bei mein Win-7.

Ach ja. Angeblich gibt es keine Updates mehr. Aber den blöden neuen 
Browser haben sie ein auch für dieses "Gefährliche System" noch 
untergejubelt.

Ein Schlingel wer da böses denkt. ;)

Gruß

  Pucki

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hängt davon ab was du eingestellt hast. Bei mir wurde gefragt, ob Edge 
installiert werden soll.

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Und diese identische "Hardware" läuft auf beliebig vielen Rechnern, ein
> Schelm könnte das Image also beliebig oft verwenden.

Darauf würde ich mich nicht verlassen. Zitat VMWare:

"Installieren Sie VMware Tools in der virtuellen Maschine, bevor Sie 
Windows aktivieren. VMware Tools verfolgen die Aktivierungsschlüssel. 
Ohne Installation der VMware Tools müssen Sie Windows bei jedem Start 
der virtuellen Maschine reaktivieren. "

Es ist also wohl nicht so dass die Installation in einer VM unbemerkt 
bleibt. Mag sein dass es klappt wenn der PC nicht mit dem Internet 
verbunden ist, aber das schränkt doch sehr ein.

Matthias W. schrieb:
> wenn ich die Rechenleistung der heutigen PCs vergleiche mit dem was ich
> 1988 hatte dann frage ich mich was das alles soll

Ich habe noch Algol mit Lochkarten programmiert, aber ich sehne mich 
wirklich nicht danach zurück. Solche Erzählungen helfen niemand weiter, 
bestimmt nicht bei der Frage W7 oder W10. Du kannst auch propagieren 
Mammuts mit dem Wurfspeer zu erlegen, aber nützt das was gegen Tönnies 
Fleischwaren?

Georg

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> warum ist München wieder von Linux/OpenOffice weg und zu Win10?

Warum will Hamburg unbedingt weg von Microsoft?
https://www.golem.de/news/digitale-souveraenitaet-hamburg-will-weg-von-microsoft-produkten-2006-148843.html

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:
> Warum will Hamburg unbedingt weg von Microsoft?

Danke Erwin - schau an !

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> aber nützt das was gegen Tönnies Fleischwaren?

die muss ja keiner essen. Oder gibts da einen Zwang?

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt M. schrieb:
> Thorsten S. schrieb:
>> Win 10 Installationstool bei M$ runterladen
>
> Windows 10 ist furchtbar. Ich kann kein gutes Wort darüber verlieren.
> Datenschutz, Funktionsverlust, Systemsteuerung weg, forcierte Updates,
> Cloud, Treiberprobleme, ...

Der neu geupdatete Edge saugt jetzt deine prvaten Browserdaten ohne 
nachzufragen aus dem Firefox ab!

Erst saugt er ab, dann nervt er mit einer VOllbild Willkommensparty.
An deren Ende kannste auf nein klicken, dann werden die abgesaugten 
Daten wieder "gelöscht", aber vorher wurden sie schon ohne Zustimmung 
abgeschnorchelt.

von bingo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe noch Algol mit Lochkarten programmiert,

Jau ich auch, auf einer TR-440, 64 kByte Kernspeicher, einfach geil, die 
Kiste steht heute im deutschen Museum in München.

von Max (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Warum so kompliziert?

Erstell Dir eine Batch Datei (z.B. activate.bat) und pack sie auf das 
Desktop:

reg add "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows 
NT\CurrentVersion\SoftwareProtectionPlatform\Activation" /v Manual /t 
REG_DWORD /d 0 /f

Danach Neustart und gut iss

Funktioniert bei Win10 und sollte auch bei Win7. Bei XP gab es ein 
bestimmtes Update, welches man entfernen musste, da dürfte Google 
weiterhelfen.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Der neu geupdatete Edge saugt jetzt deine prvaten Browserdaten ohne
> nachzufragen aus dem Firefox ab!
>
> Erst saugt er ab, dann nervt er mit einer VOllbild Willkommensparty.
> An deren Ende kannste auf nein klicken, dann werden die abgesaugten
> Daten wieder "gelöscht", aber vorher wurden sie schon ohne Zustimmung
> abgeschnorchelt.

Polier mal schön deinen Alu-Hut!
Leute, glaubt das nicht.
Was sich hier nur für Spinner rumtreiben!

von Gerhard O. (gerhard_)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es interessiert:

Ich startete gestern ein 2016 Jahrgang W7X32 in VMPlayer welches ich 
schon jahrelang nicht mehr benutzte. Beim Update mußten 194 Updates 
installiert werden. In der Mitte von den Updates wurde der 
Bildschirmhintergrund schwarz und W7 beschwerte sich trotz gültiger 
Lizenz nicht "echt" zu sein. Als die Updates komplett waren, klickte ich 
die Aktivierungsfunktion an und eine Minute später war mein Windows 
wieder "echt";-)

Ich brauche so ein W7 weil ich ein paar Programme mit LPT Dongle 
betreiben muß für die es unter X64 keine funktionsfähigen Treiber gibt.

von Micha (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Darauf würde ich mich nicht verlassen. Zitat VMWare:
>
> "Installieren Sie VMware Tools in der virtuellen Maschine, bevor Sie
> Windows aktivieren. VMware Tools verfolgen die Aktivierungsschlüssel.
> Ohne Installation der VMware Tools müssen Sie Windows bei jedem Start
> der virtuellen Maschine reaktivieren. "
>
> Es ist also wohl nicht so dass die Installation in einer VM unbemerkt
> bleibt. Mag sein dass es klappt wenn der PC nicht mit dem Internet
> verbunden ist, aber das schränkt doch sehr ein.

Ich benutze nix von VMware, daher kann ich über deren Gedöns nichts 
sagen.

von Alexander K. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso macht ihr euch das Leben so kompliziert.

Eine 2 GB Platte kostet unter 100 Euro. Und bei jeden moderne PC kann 
man via F-Taste die Bootplatte auswählen.

Also einfach das passende OS auf die jeweilige Platte machen, und da 
Starten.

Ich persönlich habe ein älteren (2 x 1.6 Ghz CPU, mit 8 GB Ram) nicht 
entsorgt sondern ihn mit allen voll gestopft was ich herum liegen habe.

Also Parallel + Serial-Karte, SCSI + Sata-Karte, IDE + USB 2.0 war on 
Board.
Ne 100 Mbit Netzwerkkarte auch.

Da ich bei Ebay ein paar alte IDE-Wechselrahmen gefunden habe für ganz 
kleines Geld, habe ich die mal eben gekauft.

Nun habe ich hier 5 Festplatten in der Größe zwischen 120 - 250 GB je 
Platte in die Rahmen eingebaut. Und eine Festplatte (die am Sata weil 
ich keine andere hatte fest eingebaut) Auf der sind von JEDER der 
Festplatten Images drauf.

Der Perfekte Testrechner. Wenn ein OS versaut ist, wird das Image 
einfach zurück gespielt. Brauche ich ein OS einfach den Schuber in den 
Rahmen rein schieben und den Rechner anmachen. (Wobei ich 3 Rahmen 
eingebaut habe und per Schalter aktivieren muss + F-Taste-Boot)

Kein Stress mit komischen VM's etc. Lizenzen auch nicht, da sauber 
aktiviert falls nötig. Die Linux-Versionen wollten das nicht ;)

Warum ich das Erzähle. Ich wollte nur mal zeigen das man nicht alles 
wegwerfen muss, sondern aus sein Sammelsurium etwas sehr nützliches 
machen kann.

Das einzige was ich außer den 15 Euro für die Rahmen investiert habe, 
war ein KVM-Switch von Flohmarkt für 10 Euro, damit ich nicht mit 2 
Tastaturen fummeln muss. 2 Monitore habe ich eh. Davon auch einer vor 
der Verschrottung gerettet. ;)

Gruß

   Pucki

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander K. schrieb:
> Ich wollte nur mal zeigen das man nicht alles
> wegwerfen muss, sondern aus sein Sammelsurium etwas sehr nützliches
> machen kann.

Danke für den Hinweis !

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Erstell Dir eine Batch Datei (z.B. activate.bat) und pack sie auf das
> Desktop

Danke für den Hinweis Max !

von Old P. (old-papa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander K. schrieb:
>
> Ach ja. Angeblich gibt es keine Updates mehr. Aber den blöden neuen
> Browser haben sie ein auch für dieses "Gefährliche System" noch
> untergejubelt.

Meiner hat erst gestern wieder "geupdatet". Ganz normal weil so 
eingestellt.
Selbst meine MP3-Datenhalde (Samsung M70 mit 19er Display) mit WinXP 
wird noch geupdatet.

Einfach mal ganz ruhig durch die Hose atmen, alles wird gut ;-)

Old-Papa

von Alexander K. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Einfach mal ganz ruhig durch die Hose atmen, alles wird gut ;-)

War ja nicht meine Aussage sondern die,die in der Presse von MS 
zitierte. !!!

Ich persönlich habe mich damit abgefunden, das die Software-Entwickler 
zur Erhaltung ihres Jobs mal ein paar Bugs einbauen. Ist doch wie die 
Pharma-Industrie. Erfinden die ein Medikament gegen Grippe verlieren die 
Milliarden an frei verkäuflichen Grippemittel. ;)


Gruß

  Pucki

von Old P. (old-papa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander K. schrieb:
>
> Ich persönlich habe mich damit abgefunden, das die Software-Entwickler
> zur Erhaltung ihres Jobs mal ein paar Bugs einbauen. Ist doch wie die
> Pharma-Industrie. Erfinden die ein Medikament gegen Grippe verlieren die
> Milliarden an frei verkäuflichen Grippemittel. ;)

... und jeden Tag ne andere Verschwörung.
Software ist nie fertig, die wird von Menschen gemacht und Menschen sind 
fehlerhaft.
Obendrein ändern sich die Anforderungen der Nutzer, also muss immer noch 
ein weiteres Gimmik untergebracht werden.

Old-Papa

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Software ist nie fertig, die wird von Menschen gemacht und Menschen sind
> fehlerhaft.

leider gibt es auch Hinweise daß durchaus absichtsvoll die einen Lücken 
geschlossen werden und andere wieder geöffnet. So endet das Spiel dann 
nie.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> also muss immer noch
> ein weiteres Gimmik untergebracht werden.

viele Gimmicks bringen dem Kunden schlicht nichts. Außer mehr Code, 
neuen Fehlern, weniger Performance und üblen Überraschungen.

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Captain Obvious schrieb:
> Old P. schrieb:
>> also muss immer noch
>> ein weiteres Gimmik untergebracht werden.
>
> viele Gimmicks bringen dem Kunden schlicht nichts. Außer mehr Code,
> neuen Fehlern, weniger Performance und üblen Überraschungen.

<Loriot>Ach, was?</Loriot>

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Mw E. schrieb:
>> Der neu geupdatete Edge saugt jetzt deine prvaten Browserdaten ohne
>> nachzufragen aus dem Firefox ab!
>>
>> Erst saugt er ab, dann nervt er mit einer VOllbild Willkommensparty.
>> An deren Ende kannste auf nein klicken, dann werden die abgesaugten
>> Daten wieder "gelöscht", aber vorher wurden sie schon ohne Zustimmung
>> abgeschnorchelt.
>
> Polier mal schön deinen Alu-Hut!
> Leute, glaubt das nicht.
> Was sich hier nur für Spinner rumtreiben!

Redest du von dir selber?
Guggemal hier und dann sei leise:
https://www.computerbase.de/2020-06/microsoft-edge-kopiert-browserdaten-aus-firefox/
In den Kommentaren ist dann vom Autor noch das zu lesen mit dem "erst 
kopieren und dann löschen".

edit:
Denn die Redaktion hat das auf mehreren ihrer PCs nachgestellt und 
beobachtet.

: Bearbeitet durch User
von Old P. (old-papa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
>
> leider gibt es auch Hinweise daß durchaus absichtsvoll die einen Lücken
> geschlossen werden und andere wieder geöffnet. So endet das Spiel dann
> nie.

"Hinweise" gibt es allenthalben, doch Beweise eben nicht. Ein Großteil 
dieser "Hinweise" kommen aus der Verschwörungsecke oder eben von Leuten, 
die gehört haben, das einer gehört hat, das einer gehört hat....

Old-Papa

: Bearbeitet durch User
von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander K. schrieb:
> Erfinden die ein Medikament gegen Grippe verlieren die
> Milliarden an frei verkäuflichen Grippemittel.

Natürlich, deswegen haben sie ja auch das Coronavirus erfunden. Weiss 
doch inzwischen jeder der im Internet mitliest.

Georg

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> deswegen haben sie ja auch das Coronavirus erfunden

es geht hier um die Freischaltung von Win7 - nicht um "Viren".

von klausi (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> es geht hier um die Freischaltung von Win7 - nicht um "Viren".

Win ist doch ein Virus?! ;-)

von Alexander K. (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
klausi schrieb:
> Win ist doch ein Virus?! ;-)

Nein.

Ein für einen Virus brauch man keinen Freischaltung ;)
Nur manchmal eine Abschaltung ;)

Gruß

  Pucki

von georg (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> es geht hier um die Freischaltung von Win7

Klar, aber ICH habe ja nicht hier Verschwörungstheorien über 
Grippe-Medikamente eingeführt. Davor ist man leider auch in einem 
Elektronik-Forum nicht mehr sicher. Für manche Menschen ist halt Windows 
und Pandemie alles eins, gib Gates keine Chance passt auch hier ins 
Forum. Und überhaupt ist die ganze Welt eine Verschwörung gegen die 
Kleinen.

Georg

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Klar, aber ICH habe ja nicht hier Verschwörungstheorien

ja Georg. Dann lass bitte solche Themen hier draußen. Wenn Dir das Thema 
wichtig ist mach bitte einen neuen Thread dazu auf. Dort kann das dann 
ausgiebig und auch kontrovers diskutiert werden. Hier bitte nicht !

ein Moderator mag bitte all diese nicht zum Thema passenden Beiträge 
entfernen.

von Matthias W. (matt007)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
klausi schrieb:
> Win ist doch ein Virus?! ;-)

das mag so sein - nur wo ist dann die virenfreie brauchbar nutzbare 
Alternative wo meine bisherigen Applikationen dann noch performant 
laufen?

von georg (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> Wenn Dir das Thema
> wichtig ist mach bitte einen neuen Thread dazu auf

Du kannst offensichtlich nicht lesen. Nochmal: ich habe das Thema nicht 
aufgebracht, also bin ich auch nicht der Adressat für deine Anpinkelei.

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.