Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Aluminiumgewinde schneiden (3,2 mm Stange)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hermann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Ebay habe ich 3 mm Aluminiumstangen gekauft, jedoch Stangen mit 3,2 
mm Durchmesser erhalten. Was sagen die Mechaniker unter euch: kann ich 
auf einer 3,2 mm Stange ein M3 Außengewinde schneiden? Wenn ja, wie 
kühle/schmiere ich? Spiritus oder Schneidöl?

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann schrieb:

> Auf Ebay habe ich 3 mm Aluminiumstangen gekauft, jedoch Stangen mit 3,2
> mm Durchmesser erhalten. Was sagen die Mechaniker unter euch: kann ich
> auf einer 3,2 mm Stange ein M3 Außengewinde schneiden?

Normalerweise sollte der Durchmesser vorm Gewindeschneiden sogar
etwas geringer als der Nenndurchmesser des Gewindes sein.
Also nein!

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Schneideisen kann das due 0.1mm mehr schon wegschneiden, aber obwohl 
Aluminium mit Spiritusschmierung leicht zu zerspanen ist, dreht sich 
dein 3.2mm Stab unter dem Schneiddruck auch leicht ab. Ebenso wie du 
noch nie eine M3 Aluschraube gesehen haben wirst.

von Arno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausprobieren, schmieren mit Spiritus.

Kann gutgehen, kann auch gut sein, dass du dabei das Alu abdrehst.

Auf 4mm-Alu schneide ich regelmäßig Gewinde bis 10cm Länge, das sind 
aber auch wirklich 4mm. Und eins von 20 reiße ich ab.

MfG, Arno

von Hermann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Beiträge. Die Stangen werde ich zurückgeben.

MaWin schrieb:

> Ebenso wie du noch nie eine M3 Aluschraube gesehen haben wirst.

https://www.alu-schrauben.shop/m3-blank

von MaWin (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann schrieb:
> https://www.alu-schrauben.shop/m3-blank

Und, schon jemals eine in freier Wildbahn gesehen ?

Die einzige Aluschraube, die mir begegnet ist, war am Kamerastativ.

von Hermann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Hermann schrieb:
>> https://www.alu-schrauben.shop/m3-blank

> Und, schon jemals eine in freier Wildbahn gesehen ?

Nein. Die oben verlinkten Schrauben will ich erst bestellen. Welche 
Probleme siehst du? Haben die irgendeinen Haken?

von Feinmechaniker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ebenso wie du
> noch nie eine M3 Aluschraube gesehen haben wirst.

Ich schon. Eigentlich fast täglich.
Aber die werden auch nicht geschnitten, sondern gerollt.

M3 mit einem Schneideisen würde ich auch nicht machen wollen.

von Feinmechaniker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann schrieb:
> Nein. Die oben verlinkten Schrauben will ich erst bestellen. Welche
> Probleme siehst du? Haben die irgendeinen Haken?

Schrauben mit Haken gibt es auch ;)

Im Ernst: Je nach Anwendung würde ich Dir empfehlen, eloxierte Schrauben 
zu verwenden. Und zwar möglichst keine Schmuckfarbe, sondern "natur" - 
also silber.
Durch das Eloxal wird die Oberfläche um ein vielfaches härter. Ob das 
was bringt, hängt natürlich auch von der Schichtdicke ab, aber 
insbesondere bei mehrfacher Montage/Demontage dürfte die Schraube dann 
länger halten.

Bei Schmuckfarben ist die Schichtdicke sehr gering, denn je härter man 
eloxiert, desto unschöner wird die Farbe.

von M. Agnet (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Vor dem Zurückschicken (falls keine professionellen Ansprüche gestellt 
werden: In den Akkuschrauber spannen, Feile dranhalten und auf den 
Bolzendurchmesser ab"drehen".

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann schrieb:

> Welche Probleme siehst du? Haben die irgendeinen Haken?

Nun, Du brauchst ein sehr zartes Händchen, wenn Du die anziehst.

von Flip B. (frickelfreak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist eine Blindniete passender. M3 Aluschrauben sind extrem 
fragil.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann schrieb:
> Welche Probleme siehst du

Die Frage wäre vor allem: wozu gerade aus Aluminium ?

von 2 Cent (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[OT]:
Feinmechaniker schrieb:
- schrieb einiges, und mehr:
> Bei Schmuckfarben ist die Schichtdicke sehr gering, denn je härter man
> eloxiert, desto unschöner wird die Farbe.
Also wenn farbig leuchtend, oder leuchtend farbig, dann nicht mehr 
Al-Eloxhart.
Aha! Am Ende einleuchtend, den Grund kapiert sogar ich habe. Bunte 
Farbstoffe oder Pigmente sind butterweich im Vergleich zu Elox, neben 
der Problematik diese aneinanderzupappen.

[Flutschi slime, aber ehrlich gemeint]
Danke für diese Erklärung, es ist gut jemanden wie dich hier im Forum zu 
haben :D


[Topic endlich]:
Hermann schrieb:
> Die Stangen werde ich zurückgeben.
Gute Entscheidung. Mit irgendeinem M3-Schneideisen an 3,2mm ranzugehen 
ist immer problematisch.
Viel Erfolg beim schneiden von M3 Aussengewinde auf Aluminium, dir ist 
hoffentlich bekannt das Aluminium nicht gleich Aluminium ist. Da gibts 
durchaus verschieden harte Sorten.

von Feinmechaniker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 Cent schrieb:
> Also wenn farbig leuchtend, oder leuchtend farbig, dann nicht mehr
> Al-Eloxhart.

Korrekt - es mag Ausnahmen oder sehr spezielle Techniken geben, aber das 
wäre zumindest die Regel.

Meine Erfahrung mit schwarz ist bspw. dass 33-35µm Schichtdicke noch mit 
einem tiefen schwarz einhergeht. Wenn es härter eloxiert werden soll, 
verändert sich der Farbton schon Richtung braun und wird später 
braun-goldig-beige. Ein flottes Autotuning-Lila wird bei zunehmender 
Eloxalhärte eher pflaumig-matt.

Schutzfunktion und Optik stehen sich hier leider genau gegenüber.

Wenn die Farbe keine Rolle spielt, dann kann mit etwas technischem (und 
finanzliellem) Aufwand auch komplett durcheloxieren. Es gibt Anwendungen 
in der Seefahrt bzw. Marinetechnik, da gibt man sich den Luxus. Hält 
ewig, lässt sich aber mit kaum einem Werkzeug mehr bearbeiten.

Und weil wir in einem Elektronik-Forum sind:

Vorsicht: Eloxiertes Alu leitet keinen Strom. Man muss das Eloxal 
ankratzen, damit eine elktrische Verbindung hergestellt werden. Evtl. 
wichtig beim Thema "Masse" oder "Schutzleiter".

Beitrag #6315409 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Murmeltier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flip B. schrieb:
> Vielleicht ist eine Blindniete passender.

Wenns eine ist, heißt das Ding Blindniet. Blindniete sind mehrere ;)

von W.S. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ebenso wie du
> noch nie eine M3 Aluschraube gesehen haben wirst.

Dem kann abgeholfen werden. Siehe Bild.
Nicht alles, was jemand nicht kennt, gibt's auch nicht.

Hermann schrieb:
> kann ich
> auf einer 3,2 mm Stange ein M3 Außengewinde schneiden?

Sender Eriwan: Im Prinzip ja...ABER..
Bei Übermaß kann das Schneideisen durchaus mit dem Zuviel an Material 
fertig werden, aber da es ja auch bei Abweichungen von der Mitte noch im 
Material schneidet, findet keinerlei selbständige Zentrierung statt.
Deswegen mußt du befürchten, mit deinem Gewinde schief zu kommen.
Man kann das abmildern, indem man sich eine Führungsbuchse dreht, die 
dafür sorgt, daß die Alustange das Schneideisen genau mittig und genau 
in 90° Winkel trifft.
Aber angenehm ist das alles nicht.

W.S.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W.S. schrieb:
> Dem kann abgeholfen werden.

Bist du Hermann ?

Warum versuchst du einen Satz zu korrigieren, über dessen Adressaten du 
nichts weisst ?

W.S. schrieb:
> gibt's auch nicht

Darum ging es nicht und das wurde nie behauptet, sonden um die 
Wahrscheinlichkeit daß Hermann noch nie eine M3 Aluschraube in der Hand 
hatte. Und die ist sher hoch.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Feinmechaniker schrieb:
> Meine Erfahrung mit schwarz ist bspw. dass 33-35µm Schichtdicke noch mit
> einem tiefen schwarz einhergeht. Wenn es härter eloxiert werden soll,
> verändert sich der Farbton schon Richtung braun und wird später
> braun-goldig-beige. Ein flottes Autotuning-Lila wird bei zunehmender
> Eloxalhärte eher pflaumig-matt.

Knalltüte schrieb im Beitrag #6315409:
> Blödsinn!

Aber sowas von!

https://www.anoditec.de/welche-farben-sind-moeglich.html

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feinmechaniker schrieb:
> Aber die werden auch nicht geschnitten, sondern gerollt.
> M3 mit einem Schneideisen würde ich auch nicht machen wollen

Ich würde so etwas auch bestellen. Es geht zwar auch auf M2, aber Spaß 
macht das nur bei AW7075 oder ähnlichen Legierungen.

Wir verarbeiten hier Aluminium in M3 hauptsächlich als 
Gewindeschweißbolzen (Foto). Das ist z.B. bei Frontplatten angenehm, die 
keine Bohrung haben sollen (dürfen).

Aber es ist erstaunlich, wie stabil bereits solche dünnen "Bölzchen" 
sind.

M3-AluminiumSCHRAUBEN hatte ich selbst auch erst ein- oder zwei Mal in 
der Hand. Das sind schon seltene Anwendungen - oder es ist rein optisch 
durch eine schöne Eloxaloberfläche der Schräubchen.

P.S.: Die Färbung der Eloxalschicht hat weniger mit der Dicke zu tun, 
sondern hängt stark vom verwendeten Elektrolyt, den Prozessbedingungen 
und vor allem der Legierung ab.

von Ich (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich las hier den Unsinn das eloxiertes Aluminium keinen Strom leitet.

Das ist natürlich falsch.

Richtig ist dagegen das die Oxydschicht einen sehr hohen Widerstand 
aufweist.

Nur zur Rchtigstellung Herr Moderator.

von Feinmechaniker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Aber sowas von!
>
> https://www.anoditec.de/welche-farben-sind-moeglich.html

Hä?

Vielleicht waren euch das ja oben zuviele Wörter und es war euch zu 
anstrengend zu lesen, daher noch mal kurz:

Natürlich kann man in allen möglichen bunten Farben eloxieren. Das hab 
ich doch geschrieben. Aber wenn hart-eloxiert wird, leidet nunmal die 
Farbe.
Da ändert auch ein gegoogeltes Bildchen mit dem man sich also 
Ober-Fachmann ausgeben will nix dran.

Und wenn Du Dich mal weiter durch die FAQ Deines Super-Eloxierers 
klickst, wirst Du auch feststellen, dass der maximal 20µm empfiehlt.
Das ist weit weg von Harteloxal...

von michael_ (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Ich las hier den Unsinn das eloxiertes Aluminium keinen Strom leitet.
>
> Das ist natürlich falsch.
>
> Richtig ist dagegen das die Oxydschicht einen sehr hohen Widerstand
> aufweist.
>
> Nur zur Rchtigstellung Herr Moderator.

Alle hier wissen, was gemeint ist.
Nur du nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.