Forum: PC Hard- und Software Android: Kompass kalibrieren – wie funktioniert das?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Uhu U. (uhu)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was passiert bei der Kalibrierung des Magnetometers? Wie funktioniert 
das?

Der Screenshot stammt von einem Galaxy S5, das sich dadurch 
"auszeichnet" bei jedem Shutdown die Magnetometer-Kalibrierungsdaten 
wegzuschmeißen. Man muss also nach jedem Start neu kalibrieren, wenn man 
die Kompassfunktion braucht – siehe Anleitung im Anhang.

Die Bewegung des Gerätes auf der 8 (oben) funktioniert nicht sehr 
zuverlässig. Die Drehung des Gerätes um die 3 Achsen ist zwar 
komplizierter auszuführen, dafür aber recht zuverlässig – vorausgesetzt, 
man führt sie korrekt aus.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die Bewegung des Gerätes auf der 8 (oben) funktioniert nicht sehr
> zuverlässig. Die Drehung des Gerätes um die 3 Achsen ist zwar
> komplizierter auszuführen, dafür aber recht zuverlässig – vorausgesetzt,
> man führt sie korrekt aus.

Die Idee hinter der 8 ist eigentlich eine Bewegung um 3 Achsen, was in 
Form einer 8 mangels Radwerk im Handgelenk einfacher ist, als getrennt. 
Allerdings kommt das auf einem 2D-Display schlecht rüber. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Wie funktioniert das?

Schätzungsweise, indem das Maximum gesucht wird und dabei parallel der 
Lagesensor abgefragt. Danach hast du eien Zuordnung zwischen Lagesensor 
und Magnetfeld.

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte mir vorstellen, dass bei der Drehung das Maximum gesucht 
wird. Der Sensor weiß ja nicht, wie stark das Signal absolut ist und 
durch das Drehen kann Norden gefunden werden, eben an dem Punkt der 
Drehung, an dem das Magnetfeld am stärksten ist. Im Süden ist auch ein 
Maximum, aber eben umgekehrt gepolt.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Drehung um die 3 Achsen ist einleuchtend. Die 8 nicht. Die spielt 
sich in einer Ebene ab.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die Drehung um die 3 Achsen ist einleuchtend. Die 8 nicht. Die spielt
> sich in einer Ebene ab.

Nicht jene, die irgendein Manual mir dazu beibrachte.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Nicht jene, die irgendein Manual mir dazu beibrachte.

Ah ja. Hast du irgend einen Link auf die Beschreibung?

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Nicht jene, die irgendein Manual mir dazu beibrachte.
>
> Ah ja. Hast du irgend einen Link auf die Beschreibung?

Leider nein. Es geht aber darum, in die Horizontalbewegung eine 
Kippbewegung einzubauen.

von A. Z. (donvido)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.