Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Miele Staubsauger - Motor defekt?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Chrisitan K. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Staubsaugermotor läuft nicht mehr...

Der Motor hat drei Anschlüsse, der blaue und der schwarze sind mit den 
Power Anschlüssen der Steuerplatine verbunden (der Stecker ist auf der 
Platine oben mittig etwas nach links.

Der braune Anschluss ist vmtl. der Drehzahl Sensor (am Stecker mit sehr 
dünner Leiterbahn angeschlossen)

Ich messe am Motor hochohmig zwischen Blau und Schwarz, daher vermute 
ich einen Motor-Defekt?

Blau ist fest mit dem Schuko Stecker verbunden...

von Alexander K. (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir Spontan einfällt.

Der Anschluss in der Mitte des Foto ist schief drin.

Und messe mal ob da Saft am Motor ankommt. Das entscheidet wo man weiter 
suchen muss.

Gruß

  Pucki

von Christian K. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich nur fürs Foto so hingelegt, die Stecker waren fest drin und 
sehen auch alle gut aus (nix verschmort)

von Karl B. (gustav)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Chrisitan K. schrieb:
> Der Staubsaugermotor läuft nicht mehr...

Hi,
Weches Modell? Evtl. kann man nach Serviceunterlagen im Netz suchen.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Chrisitan K. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke es ist klar, ich habe alles unter Spannung genommen und 
zwischen blau und schwarz 230V gemessen, dort wo es hochohmig ist. Der 
Motor wird hin sein...

Er ist aber friedlich gestorben, man riecht und sieht nichts...

von Peter P. (peterpo)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Chrisitan K. schrieb:
> Der Staubsaugermotor läuft nicht mehr...

Zufällig ohne Beutel gesaugt??

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chrisitan K. schrieb:
> Er ist aber friedlich gestorben, man riecht und sieht nichts...

Ist das ein Motor mit Kollektor und Kohlen? Wenn ja: hast du die schon 
gefunden und geschaut, ob es da Kontaktprobleme gibt?

von was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Motor mal (spannungsfrei) ein stück gedreht und dann nochmal versucht?

Wenn er dann wieder zuckt, sinds mit ziemlicher sicherheit die Kohlen.

Wenn nicht, sind es nur wahrscheinlich die Kohlen :)

von michael_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter P. schrieb:
> Zufällig ohne Beutel gesaugt??

Da würden nur die Lager pfeifen.

von Christian K. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde den morgen mal versuchen auseinander zu nehmen...

Scheint irgenwie alles verpresst zu sein, habe jetzt leider keine Zeit 
mehr

von Christian K. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gedreht habe ich, keine Wirkung

von Peter P. (peterpo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Peter P. schrieb:
>> Zufällig ohne Beutel gesaugt??
>
> Da würden nur die Lager pfeifen.

Wenn sich Haare zwischen Kohle und Kollektor ziehen ist das die ideale 
Isolierschicht. Diesen Fall habe ich hier selbst gehabt.

von Kurt A. (hobbyst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Miele Motoren ist ein Snuberless Triac im Motor eingebaut. Genau 
beim Anschlussstecker ist ein kleines Modul dran. Die Kühlfahne des 
Triacs wird durch den Saugluftstrom gekühlt. Eventuell ist dieser 
defekt.
Es sind 3 Kabel zum Motor. Am Motor sollten 4 Kontakte sein. Die beiden 
äusseren Kontakte sind direkt mit der Motorenwicklung verbunden.
Hier ein Video.
https://m.youtube.com/watch?v=7weO36adFfE

: Bearbeitet durch User
von archäologie (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt A. schrieb:
> Eventuell ist dieser
> defekt.

Wenn die Widerstandsmessung im Motor scheitert dann sollte ist der Triac 
nicht das Problem. Auch lässt sich der Motor direkt mit 230V versorgen 
um testweise jegliche Probleme mit der Steuerplatine auszuschließen.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter P. schrieb:
> Wenn sich Haare zwischen Kohle und Kollektor ziehen ist das die ideale
> Isolierschicht. Diesen Fall habe ich hier selbst gehabt.

Aber sicher nur von isländischen schwarzen Doggen.
Gut, da kann ich nicht mitreden :-)

von Christian K. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Motor läuft wieder! Ich danke für alle Tips. Es ist tatsächlich das 
Leistungstriac im Motor verbaut und auf dessen Platine hat sich eine 
Lötstelle verabschiedet (siehe Fotod)

von Dyson (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Schmeiss den weg und kauf dir was vernünftiges.

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI

>Schmeiss den weg und kauf dir was vernünftiges.

Aber wichtig: Keinen Dyson!!!

MfG Spess

von ToM (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Warum keinen Dyson?

Sollte Unser nächster werden.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube wenn's jetzt sogar schon im Miele kalte Lötstellen gibt, 
ist's egal wessen Scheiße man kauft.

Ich bin bei solchen Geräten dazu übergegangen, das billigste 
Schrottmodell zu kaufen. Wenn das nach zwei Jahren planmäßig den Arsch 
hochreißt, kauft man für ein paar Euro das nächste. So hat man immer 
einen neuen Staubsauger, die Umwelt freut sich, die Plasteverbrenner in 
Afrika auch und ich hab endlich eingesehen, daß überall probieren die 
Welt zu verbessern nichts als Ärger bringt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.