Forum: HF, Funk und Felder 2.4GHz Antenne für Babyphone bauen/kaufen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Niclas S. (nic_s42)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
(Heute früh musste ich leider feststellen, dass meine Mutter für ihr 
Babyphone um ganze 170€ einen WLAN Repeater gekauft hat, da sie dachte, 
es würde auf WLAN laufen. Als sie zurückkam und ich das sah, sagte sie 
ebenso gleich, dass sie ihn wohl wieder zurückbringen wird.)
Das passierte, nachdem ich ihr sagte, das Teil wäre Funk.

Nun zu meiner Frage: Da sie mit dem Ding im Garten immer wieder 
Verbindungsabbrüche hat, wollte ich eine Antenne dranbauen. Es scheint 
auf 2.4GHz zu arbeiten, also sollte die Struktur einer WLAN Antenne ja 
passen.

Kann man sowas selbst bauen oder auch kaufen und dran bauen? Werde ich 
dadurch einen Unterschied in der Stabilität merken?

Die Antenne sollte omnidirektional sein, da sie sich immer hin und her 
bewegt wenn sie etwas tut.

von Alexander K. (pucki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja wenn dann brauchst du 2 Antennen. ;)

Ist immer so wenn 2 Teile miteinander reden sollen.

Aber bist du sicher das das Teil auf 2.4 GHz läuft. ?? Viele laufen auch 
auf den 433 Mhz Band. Da läuft ja eh alles drauf ;) Also besser 
überprüfen. Entweder Anleitung oder am Gerät.

Eine Antenne anklemmen geht eigentlich immer. Die Frage ist nur "mit 
oder ohne Lötkolben". ;)

Es stellt sich nur die Frage ob eine andere Antenne was bringt. Das 
Problem ist nämlich auch die Sendeleistung, also wie viel (m)Watt das 
Teil abgibt.

Gruß

  Pucki

: Bearbeitet durch User
von Niclas S. (nic_s42)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander K. schrieb:
> Naja wenn dann brauchst du 2 Antennen. ;)
>
> Ist immer so wenn 2 Teile miteinander reden sollen.
> Aber bist du sicher das das Teil auf 2.4 GHz läuft. ?? Viele laufen auch
> auf den 433 Mhz Band. Da läuft ja eh alles drauf ;) Also besser
> überprüfen. Entweder Anleitung oder am Gerät.
> Eine Antenne anklemmen geht eigentlich immer. Die Frage ist nur "mit
> oder ohne Lötkolben". ;)
>
> Es stellt sich nur die Frage ob eine andere Antenne was bringt. Das
> Problem ist nämlich auch die Sendeleistung, also wie viel (m)Watt das
> Teil abgibt.
>
> Gruß
>
>   Pucki

Also meinst du beim Empfänger und Sender?

Ich bin mir nicht so sicher, dass das auf 433 läuft... das Ding 
überträgt verschlüsseltes Video mit Ton :) Immerhin ist das eines der 
Besten, welches eine Kamera mit Infrarot Nachtsicht besitzt.
Weißt du, wie ich das prüfen könnte? Oszilloskop besitze ich keins. Am 
Gerät steht es auch nicht drauf, ebenso gibt es nichts darüber, dass es 
das WLAN stören könnte, da es eine eigene Channel Hopping Technologie 
besitzt.

Lötkolben stünde auch zur Verfügung.

Jedoch steht im Datenblatt etwas von 2.4GHz.. Siehe Anhang.

von Alexander K. (pucki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niclas S. schrieb:
> Also meinst du beim Empfänger und Sender?

Jepp meine ich.

Ist ja so wie bei Menschen. Der eine Brüllt wie ein Ochse und der andere 
hört ihn auch. Aber sein zartes Stimmchen ist nicht in der Lage so laut 
zu brüllen das der andere ihn hört.

OK Für Video und Ton ist die Quote das das auf 433 Mhz läuft sehr 
gering.
Und da ist im Datenblatt steht sind es sicher 2.4 Ghz.

Das löst aber nicht deinen anderen Probleme. Das Erhöhen der 
Sendeleistung kann möglicherweise illegal sein.

Eine neue Antenne allein kann viel bringen (und ist sicher legal) aber 
sie muss es nicht.

Gerade Babyphone sind dafür bekannt, das sie beim Nachbarn immer gern, 
was auch immer stören.

Du solltest ernsthaft überlegen ob es nicht eine bessere Lösung gibt.

Ich persönlich würde über eine preiswerte Audio/Video-fähige Wlan-Kamera 
nachdenken. Und die in mein Wlan hängen. Das Bild empfange ich dann  via 
Fritzbox etc. entweder über mein aktuelles Handy oder eins was ich 
ausgemustert habe.

Und so nebenbei, würde das Teil was deine Mutter gekauft hat (Ein 
Wlan-Repeater), dann prima helfen.  Und wenn du willst, kannst du sogar 
(je nach Modell) die Kamera vom ganzen Plani aus abrufen. ;)

Gruß

   Pucki

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander K. schrieb:
> Eine neue Antenne allein kann viel bringen

Oft ist die sogenannte Antenne ja nur ein Stück Leiterzug bemessen für 
die jeweilige Frequenz. Also einfach längeren Draht dran löten fällt aus 
wegen Verstimmung. Eine "bessere" Antenne hat auch meist ein 
Richtwirkung wie Deine Taschenlampe. Wenn Du aus dem Strahlungskegel 
raus bist, ist es finster. Die einfachste Lösung wäre: einen besseren 
Standort für Dein Gerät zu suchen. Eine Alufolie als Reflektor dahinter 
stellen wäre einen Versuch wert. Ernstere Eingriffe haben wahrscheinlich 
einen Garantieverlust Deines Geräts zur Folge.

von Michael M. (Firma: DO7TLA) (do7tla)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An ein 2,4GHz Babyfon lässt sich recht einfach eine Externe Antenne 
anschließen.

Dazu besorgt man sich aus dem W-Lan Bereich 2 Pigtails.(ein für den 
Empfänger und der andere für den Sender)
Am einen ende wird der MCX Stecker abgetrennt und das Antennenkabel ab 
isoliert und passend auf die Empfängerplatine gelötet.
Die SMA Einbaubuchse wird an passender Stelle ins Gehäuse gebaut.
Dann kann man an der SMA Buchse jede normale W-Lan Antenne anschließen.
Gleiches vorgehen auch am Sender.

Gleiche umbauten hab ich schon oft an 2,4GHz Videoempfänger vorgenommen.
Dadurch hatte ich immer ein sehr Stabiles sauberes ungestörtes 
Videobild.

: Bearbeitet durch User
von Babysitter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niclas S. schrieb:
> Hallo zusammen,
> (Heute früh musste ich leider feststellen, dass meine Mutter für ihr
> Babyphone um ganze 170€ einen WLAN Repeater gekauft hat, da sie dachte,
> es würde auf WLAN laufen.

Du klingst aber als Baby schon ganz schön erwachsen.

Ja, wo isser denn, der kleine Repeater? Dideldeldutz!

🤸‍♂️

von Niclas S. (nic_s42)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander K. schrieb:
> Ist ja so wie bei Menschen. Der eine Brüllt wie ein Ochse und der andere
> hört ihn auch. Aber sein zartes Stimmchen ist nicht in der Lage so laut
> zu brüllen das der andere ihn hört.

Stimmt, gutes Beispiel.

Alexander K. schrieb:
> Das löst aber nicht deinen anderen Probleme. Das Erhöhen der
> Sendeleistung kann möglicherweise illegal sein.

Gut, wie ich da nen Verstärker, der auf 2.4GHz arbeitet einbaue, ist 
sowieso fraglich.

Alexander K. schrieb:
> Eine neue Antenne allein kann viel bringen (und ist sicher legal) aber
> sie muss es nicht.
>
> Gerade Babyphone sind dafür bekannt, das sie beim Nachbarn immer gern,
> was auch immer stören.

Trotzdem kann man es ja mal versuchen, kostet nicht ansatzweise so viel 
:)
Wie gesagt, das Teil hat eigenes Frequency Hopping. Und in meiner 
Nachbarschaft verwendet sowieso schon fast jeder 5GHz WLAN... Ich kenne 
ebenso niemanden, der ein Gerät (außer vielleicht ein RC Auto oder 
Flugzeug) hat, welches auf 2.4GHz arbeitet.

Davon ganz abgesehen hasse ich meine Nachbarn sowieso, also warum nicht?

Alexander K. schrieb:
> Du solltest ernsthaft überlegen ob es nicht eine bessere Lösung gibt.
>
> Ich persönlich würde über eine preiswerte Audio/Video-fähige Wlan-Kamera
> nachdenken. Und die in mein Wlan hängen. Das Bild empfange ich dann  via
> Fritzbox etc. entweder über mein aktuelles Handy oder eins was ich
> ausgemustert habe.
>
> Und so nebenbei, würde das Teil was deine Mutter gekauft hat (Ein
> Wlan-Repeater), dann prima helfen.  Und wenn du willst, kannst du sogar
> (je nach Modell) die Kamera vom ganzen Plani aus abrufen. ;)

Naja... Das Babyphone hat sie jetzt schon gut so ein Jahr, und 170 € für 
einen Repeater den sie wieder zurückgeben kann + eine WLAN-Kamera ist 
auch nicht die beste Lösung. (In dem Set ist gerade mal ein einziger 
weiterer Access Point drinnen - für 170 €!)

Ich meine, cool wäre es schon, aber es ist eben eine Lösung für ein 
Problem, das gar nicht wirklich existiert.

Meine Mutter braucht einfach nur ein besseres Signal am Babyphone, das 
ist alles.

oszi40 schrieb:
> Eine "bessere" Antenne hat auch meist ein
> Richtwirkung wie Deine Taschenlampe. Wenn Du aus dem Strahlungskegel
> raus bist, ist es finster.

Das ist schon klar - jedoch würde dies nichts machen, da das Babyphone 
nur auf einer Seite des Hauses betrieben wird.

oszi40 schrieb:
> Ernstere Eingriffe haben wahrscheinlich
> einen Garantieverlust Deines Geräts zur Folge.

Ach, erzähl mir Keinen vom Pferd - nach einem Jahr wird das Zeug wohl 
keine Garantie mehr haben. Und meine Mutter vertraut mir ja, ich bin 
sozusagen ihr "Technikspezialist" :)

Michael M. schrieb:
> Dazu besorgt man sich aus dem W-Lan Bereich 2 Pigtails.(ein für den
> Empfänger und der andere für den Sender)
> Am einen ende wird der MCX Stecker abgetrennt und das Antennenkabel ab
> isoliert und passend auf die Empfängerplatine gelötet.
> Die SMA Einbaubuchse wird an passender Stelle ins Gehäuse gebaut.
> Dann kann man an der SMA Buchse jede normale W-Lan Antenne anschließen.
> Gleiches vorgehen auch am Sender.
>
> Gleiche umbauten hab ich schon oft an 2,4GHz Videoempfänger vorgenommen.
> Dadurch hatte ich immer ein sehr Stabiles sauberes ungestörtes
> Videobild.

Sehr gute Idee, dankeschön. Das werde ich dann mal versuchen.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eingangs hast du geschrieben:

Niclas S. schrieb:
> Die Antenne sollte omnidirektional sein, da sie sich immer hin und her
> bewegt wenn sie etwas tut.

An deiner Geschichte ist etwas faul.
Du scheinst ja schon ziemlich erwachsen zu sein und deine Mutter braucht 
ein Babyphone? Wofür?

Erst soll die Antenne omnidirektional sein und jetzt:

Niclas S. schrieb:
> da das Babyphone
> nur auf einer Seite des Hauses betrieben wird.

Deine Geschichte ist unschlüssig.

von Alexander K. (pucki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch vierbeinige Babys

Gruß

   Pucki

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander K. schrieb:
> Naja wenn dann brauchst du 2 Antennen. ;)
> Ist immer so wenn 2 Teile miteinander reden sollen.

Wenn man keine Ahnung hat, was ja Deine Paradedisziplin ist, besser Maul 
halten.

> Es stellt sich nur die Frage ob eine andere Antenne was bringt. Das
> Problem ist nämlich auch die Sendeleistung, also wie viel (m)Watt das
> Teil abgibt.

Wenn man keine Ahnung hat ...

------------

Eine Funkverbindung hat Sender und Empfänger, die beide an der Antenne 
hängen. Wenn man jetzt auf einer Seite eine bessere Antenne anbringen 
kann, wird das die Reichweite verbessern: Sowohl die abgestrahlte 
Sendeleistung als auch die empfangene Fekdstärke werden besser, die 
Antenne wirkt in beide Richtungen!

Man kann versuchen, zu basteln:
oszi40 schrieb:
> Also einfach längeren Draht dran löten fällt aus wegen Verstimmung.

Damit ist alles gesagt, ohne große Erfahrung im HF-Bereich wird das sehr 
wahrscheinlich scheitern.

von Niclas S. (nic_s42)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phasenschieber S. schrieb:
> An deiner Geschichte ist etwas faul.
> Du scheinst ja schon ziemlich erwachsen zu sein und deine Mutter braucht
> ein Babyphone? Wofür?

Für meinen kleinen Bruder eventuell...? Man darf ja wohl Geschwister 
haben, oder?

Phasenschieber S. schrieb:
> Deine Geschichte ist unschlüssig.

Naja... Sagen wir es am Besten so: Eine Antenne, die sich nicht auf 1° 
Sichtfeld konzentriert, aber durchaus in 180° verwendbar ist.
Sagen wir mal... eine Nierencharakteristik? Die sollte es ganz gut 
beschreiben.

Manfred schrieb:
> Damit ist alles gesagt, ohne große Erfahrung im HF-Bereich wird das sehr
> wahrscheinlich scheitern.

Wie schon gesagt wäre, fände ich eine Wlan Antenne (da 2.4GHz) mit 
Pigtail im Babyphone eigentlich ganz gut, teuer sind die auch nicht. das 
werde ich mir dann mal ansehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.