Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spannung von 5 auf 12V Arduino mittels MOSFET


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von P. Z. (philneo)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich glaube/befürchte ich habe ein Denkfehler und hoffentlich kann 
mir jemand auf die Sprünge helfen.
Ich habe mittels Arduino und SD Kartenmodul es hinbekommen Musik 
abzuspielen. Das maximale Spannungslevel beträgt, oh wunder 5V. Nun 
benötige ich jedoch das gleiche Signal mit einer Spannung von 10-12V, 
der max. Strom kann recht gering sein <50mA. Ich wollte einfach ein 
Mosfet nutzen um die Spannung zu Verstärken, leider ohne Erfolg. Nutze 
einen IRF3250 und am Drain sowie Gate habe ich einen Widerstand verbaut, 
abgreifen wollte ich zwischen Drain und Widerstand. Bekomme aber ein 
Signal raus kleiner 5V, woran liegt das bzw wie könnte ich es anders 
lösen.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Philip

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
P. Z. schrieb:
> Hallo, ich glaube/befürchte ich habe ein Denkfehler

Stimmt.

> Ich habe mittels Arduino und SD Kartenmodul es hinbekommen Musik
> abzuspielen. Das maximale Spannungslevel beträgt, oh wunder 5V.

Was nennst du "Spannungslevel"? Und was "Musik"?

> Nun benötige ich jedoch das gleiche Signal mit einer Spannung
> von 10-12V, der max. Strom kann recht gering sein <50mA.

Signal? Meinst du das Audio-Signal? Wo kommt das raus? Aus dem Arduino 
ja sicher nicht. Und bei einem Audio-Signal (bzw. generall AC Spannung) 
sagt man nicht "Spannungslevel", sondern Amplitude. Und die ist derzeit 
sicher deutlich kleiner als 5V.

Wofür brauchst du die höhere Amplitude? Was willst du da anschließen?

> Ich wollte einfach ein
> Mosfet nutzen um die Spannung zu Verstärken, leider ohne Erfolg.

Klar. So funktioniert das nicht.

Was du (wahrscheinlich) brauchst, ist ein NF-Verstärker wie z.B. LM386. 
Damit da mehr Signal rauskommt als aus deinem bisherigen Zeug, brauchst 
du aber auch eine höhere Betriebsspannung als 5V. Was hast du?

von Jann S. (pycta)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen davon, dass du mit einem günstigen Verstärkermodul aus der 
Bucht oder wenigstens einem OpAmp mit Minimalbeschaltung 
höchstwahrscheinlich besser kommst, als auf gut Glück einen diskreten 
Audioverstärker aufzubauen:

1. Schaltplan und Fotos vom Aufbau, sonst weiß keiner, was du da 
zusammengebaut hast
2. Dir ist bewusst, dass du schon eine 12V-Spannungsquelle benötigst?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P. Z. schrieb:
> Ich wollte einfach ein Mosfet nutzen um die Spannung zu Verstärken,
> leider ohne Erfolg. Nutze einen IRF3250 und am Drain sowie Gate habe ich
> einen Widerstand verbaut, abgreifen wollte ich zwischen Drain und
> Widerstand. Bekomme aber ein Signal raus kleiner 5V, woran liegt das
Stichwort "Drainfolger" oder "Sourceschaltung".
Die hat eine Spannungsverstärkung von 1 und zudem brauchst du mindestens 
Ugsth, um den Mosfet zum Leiten zu bringen.

> bzw wie könnte ich es anders lösen.
1. Nicht irgendwelche unbekannten Widerstände irgendwo hinfrickeln. 
Sondern zuallererst einen Schaltplan zeichnen und DENKEN und überlegen, 
was die Batueile bewirken könnten und wie sie das machen werden.

Oder besser, weil man da weniger denken muss:
2. Ein Verstärkermodul mit Gegentaktendstufe für einsfuffzig von EBAY 
dahinterflicken.

> Das maximale Spannungslevel beträgt, oh wunder 5V. Nun benötige ich
> jedoch das gleiche Signal mit einer Spannung von 10-12V, der max. Strom
> kann recht gering sein <50mA.
Der Strom hängt nach dem ohmschen Gesetz bei gegebener Spannung vom 
angeschlossenen Lastwiderstand ab. Was willst du da also anschließen?

: Bearbeitet durch Moderator

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.