Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Full Bridge mit MOSFETs?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus F. (agowa338)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mal eine Frage, ich konnte dazu nichts finde.
Was ist der Vorteil von MOSFETs in einer Full Bridge Schaltung?
Ich habe die Technischen Details zu einem Netzteil durchgelesen und dort 
wird als Topologie "Full bridge" genannt. Jedoch mit dem Zusatz dass 
hier MOSFETs zum Einsatz kommen 
(https://www.bequiet.com/de/powersupply/583)
Ich denke dass dort mit "Full Bridge" eine Full wave rectifier Schaltung 
gemeint ist, da diese mit einer "Half Bridge" (H-Bridge) verglichen 
wird.

Aber was ist hier jetzt der Unterschied diese mit MOSFETs anstelle von 
Dioden zu bauen?

von Luca E. (derlucae98)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus F. schrieb:
> Aber was ist hier jetzt der Unterschied diese mit MOSFETs anstelle von
> Dioden zu bauen?

Sehr geringe Verluste. Der Spannungsabfall über die Drain-Source-Strecke 
ist wesentlich geringer als die ~1V über jeder Diode.
Nennt sich dann aktiver Gleichrichter.

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es um Gleichrichter?
FETs können geringere Verluste haben. An Dioden fallen immer ein paar 
hundert Millivolt ab, bei Silizium zum Beispiel 0,7 V. Bei einem Ampere 
werden also an den zwei Dioden 1,4 W verheizt.
Bei zwei FET mit 100 mΩ Durchlasswiderstand (was schon eher viel ist) 
werden nur 0,2 W verheizt, also deutlich weniger.

von Klaus F. (agowa338)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, geringere Verluste macht Sinn, vor allem da es sich hier um ein 
Netzteil handelt also 100-240V mit max 1000W, also so zwischen 10A und 
4,16A.

Dann wären das 7W bis 2,92W nur an den 2 Dioden,
im Vergleich zu 1W bis 0,416W...

: Bearbeitet durch User
von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> im Vergleich zu 1W bis 0,416W...

Wie kommst Du auf diese Werte?

von Uwe S. (bullshit-bingo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus F. schrieb:
> Ok, geringere Verluste macht Sinn, vor allem da es sich hier um ein
> Netzteil handelt also 100-240V mit max 1000W, also so zwischen 10A und
> 4,16A.
>
> Dann wären das 7W bis 2,92W nur an den 2 Dioden,
> im Vergleich zu 1W bis 0,416W...

...und wenn man jetzt noch ausrechnen würde, was man am Ausgang so alles 
durch Synchrongleichrichtung sparen könnte...dann hätte man gleichzeitig 
auch erkannt, daß am Eingang zu 99,9% nur schnöde Dioden sind.

Ich glaube, dieser bekannte Inder auf YT spricht von Leuten wie dem TO:

https://www.youtube.com/watch?v=9dtPEk73X9U

von Klaus F. (agowa338)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
>> im Vergleich zu 1W bis 0,416W...
>
> Wie kommst Du auf diese Werte?

Die Rechnung ist Falsch, sehe ich jetzt auch, ich hatte die Werte von 
Dussel (Gast) falsch gelesen...

Beitrag #6318756 wurde vom Autor gelöscht.
von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus F. schrieb:
> Was ist der Vorteil von MOSFETs in einer Full Bridge Schaltung?

Die Frage ist sinnlos. Wenn du nach einem Vorteil fragst, dann mußt du 
auch dazusagen, im Vergleich wozu du den Vorteil suchst.

> Ich habe die Technischen Details zu einem Netzteil durchgelesen und dort
> wird als Topologie "Full bridge" genannt. Jedoch mit dem Zusatz dass
> hier MOSFETs zum Einsatz kommen
> (https://www.bequiet.com/de/powersupply/583)

> Ich denke dass dort mit "Full Bridge" eine Full wave rectifier Schaltung
> gemeint ist

Nein, ist es nicht. Full Bridge und Half Bridge sind Topologien für 
Gegentakt-Flußwandler. Guckstu Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gegentaktflusswandler#Ausf%C3%BChrungsformen

Was das Netzteil außerdem noch hat, ist (sind?) Synchrongleichrichter 
für die Ausgangsspannung(en). Hier paßt deine Frage:

> Aber was ist hier jetzt der Unterschied diese mit MOSFETs anstelle von
> Dioden zu bauen?

Geringere Verluste. Auch hilft Wikipedia weiter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichrichter#Synchrongleichrichter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.