Forum: Markt Sampling Oszilloskop Tektronix CSA803c + SD24 +SD14


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dieter J. (djac)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sampling Oszilloskop Tektronix CSA803c in sehr gutem Zustand. helles und 
konstrastreiches Display.

Dazu gehören zwei Einschübe:
1x SD24 TDR-Messkopf 20 GHz, 2 Kanäle

1X SD14 mit 2 Tastköpfen 3 GHz, 100KOhm, 0,475pF

bekannte Mängel: Der Lüfter läuft etwas unrund, einen Ersatzlüfter lege 
ich bei.

Privatverkauf, keine Gewährleistung.

Preis 1200€, Versand 16,50€

von Apollo M. (Firma: @home) (majortom)


Bewertung
-14 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter J. schrieb:
> Sampling Oszilloskop Tektronix CSA803c
> Preis 1200€, Versand 16,50€

Super Teil?!
Nur, maximal praktisch unbrauchbar zu einem Preis, da müssen sicher 
Drogen im Spiel sein.

Für 100€ plus geschenkten Tisch, da fett und schwer, und dann auch nur 
zum rumspielen ... zu mehr taugt das Ding doch nicht.

Ich empfehle die Tonne oder verschenken, aber auch das wäre schone eine 
Strafe für den Beschenkten.

von Martin S. (gibsea106)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Apollo M. schrieb:
> Für 100€ ...

Angehängte Preisinfo ist von hier:
http://w140.com/tekwiki/wiki/CSA803

von F. M. (foxmulder)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apollo M. schrieb:
> Ich empfehle die Tonne oder verschenken, aber auch das wäre schone eine
> Strafe für den Beschenkten.

LOL
Also, 1200€ wäre mir auch zu viel -kein wirklicher Bedarf- abwr 
verschenken oder 100€ ist ein Witz.
Und eine Strafe ist so ein Teil sicher nicht, ich drnke eher dass du 
keine Ahnung hast wofür man so etwas verwendet.
Natürlich, für den Bastler der mit 50Mhz DSO am Küchentisch bastelt ist 
der Anwendungszeck begrenzt..

von Michael G. (mjgraf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:

> Angehängte Preisinfo ist von hier:
> http://w140.com/tekwiki/wiki/CSA803

Dir ist schon klar, dass (a) der Neupreis vor 30 Jahren wenig über den 
Zeitwert heute aussagt, und (b) der "2018 value" in Deinem Screenshot 
der inflationsbereinigte Neupreis ist und nicht der Zeitwert im Jahr 
2018?

von Martin S. (gibsea106)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> Dir ist schon klar, ...
Natürlich ist mir das klar.

LG Martin

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ist halt der Ferrari unter den Oszis, aber was will die Masse 
damit? Es wird ne Weile dauern, bis sich ein passender Käufer findet, 
aber selbst ein 20 GHz Teil hat hier vor vielen Monaten einen neuen 
Besitzer gefunden.

von Dieter J. (djac)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich kann dieses Scope kein DSO ersetzen, es ist nur eingeschränkt 
alltagstauglich. Vor allen Dingen aus zwei Gründen:

1. Das Scope braucht immer eine externe Triggerung (außer bei 
TDR-Messungen), selbst wenn man den SD-14 benutzt. Dieser geht bis 3 GHz 
und hat eine Eingangskapazität von nur 0,475pF und einen 
Eingangswiderstand von 100kOhm. Für die Triggerung kann man hier das zu 
messende Signal meist nicht verwenden, dazu verwendet man dann ein 
Taktsignal oder ähnliches.

2. Sowohl die Eingänge des SD-24 (Grenzfrequenz 20GHz), wie die 
Triggereingänge haben 50Ohm.

Haupteinsatzgebiet dieses Scopes sind TDR-Messungen sowie Messungen von 
kurzen Anstiegszeiten (Das SD-24 hat eine eigene Anstiegszeit von 17ps). 
In zweiter Linie ist aber auch die Darstellung der Signalform einer 
hochfrequenten Spannung interessant.

Da das Gerät über eine GPIB-Schnittstelle verfügt, lässt sich der 
Kurvenverlauf auslesen und per Software z.B. die Leistung bei komplexen 
Signalen genau berechnen. Oder bei Sinus einfach den Readout des 
Amplitudenwertes auslesen und das Gerät so als Powermeter bis 20 GHz 
verwenden.

Natürlich ist die Technik heute weiter und es gibt DSO's mit 
Grenzfrequenzen von 20 und mehr GHz, aber für Hobbisten auch gebraucht 
nicht bezahlbar.

Für jemand, der sich in diesen Frequenzbereichen herumtreibt ist das 
Gerät also durchaus interessant.

Gruß Dieter

von M. K. (matthias_k33)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Apollo M hat keine Ahnung von solchere Kisten oder hat ihre Kisten  mit 
Unkenntnisse gegrillt bzw. nicht bedienen könnte.


Das ist kein DSO klassische Sinn, sondern "Analog-Sampling-Oszi mit 
angebaute ADC"  Solchere Kisten hat sehr niedrige Abtastrate 
(bestensfalls  in der Regel 100kS/s) Dafür ist Auflösung in der Regel 
höher als 8 bit.

Was mache wir mit solchere Kisten?  Geheimnisse in Schaltung /Gerät: 
Extrem hohe Bandbreite und sehr gute  Übersteuerungsfestigkeit und 
Rauscharmut.  Ideal für Eye-Diagram-Messung zur Beurteilung von 
Signalqualität. Und es ist bezahlbar für ihre Bandbreite (natürlich kann 
man damit nur repetive Signal  verwenden)

Kabelradar in kurze Leitung,  sub-cm-Auflösung packt diese Tek locker.

Also, kein 08/15 DSO/Oszi, man müsste wissen, wie , was , wozu.
Wer diese Tek ohne  ESD Schutz herumantieren bzw. transportieren, 
bekommt von mir Hieb mit Klauenhammer. Ziemlich ESD-empfindlich. (Liegt 
daran, dass "Sample&hold" mit  Diode von <0,1pf und Ur =< 4V aufgebaut 
ist)

Ich habe nicht wenige "Sampling"-Oszi in Sammlung /Nutzung.
Sampling-Oszi ist auch erste Oszi, der man "digital" steuern und Daten 
ins digitale Werte verarbeiten könnte. (Tektronix  567   und  568 & 230, 
beide in meine Sammlung )
Ich habe nicht diese Tek, dafür Konkurrenzprodukt: HP 54750A mit 2x 
54751A, aus Universität-Schrott gezogen.


Verzeiht mich bitte für mässige Grammatik.

Grüss
Matt

EDIT: Übersteuerungsfestigkeit ist NICHT  Überlastfestigkeit.
Probiert mal  DSO mit 1Vpp Rechtecksignal ins  Bereich mit 1mV/DIV und 
100mV/DIV speisen. Es wird in 1mV/DIV bereich stark verzerrt. Denn 
Verstärker braucht  länger aus dem Übersteuerung ins normale Zustand zu 
kommen.  Das diese Problem hat Sampling-Oszilloskop NICHT.

: Bearbeitet durch User
von Dieter J. (djac)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
UPDATE: Eine nochmalige Überprüfung des Gerätes hat leider ergeben, dass 
ein Kanal des SD-14 nicht zuverlässig arbeitet. Periodisch sind immer 
mal wieder starke Störungen zu beobachten. Der andere Kanal und beide 
Kanäle des SD-24 arbeiten hingegen fehlerfrei. Wegen dieses Fehlers 
erfolgt eine Preisreduktion.

neuer Preis 1080€

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.