Forum: Haus & Smart Home El.Tischgrill Regelung ist Schwindel


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Nach zwei Jahren sollte ein Tischgrill wieder seinen Dienst tun.
Vorher ging er einigermaßen.

Aber die Würschtel wurden kaum warm.
Der Drehschalter war auf Max., aber es taktete mehr aus statt an.

Nun aufgeschraubt und es erschien der übliche Bimetall-Drehregler.
Aaaaber dieser war nicht thermisch mit der Heizspirale gekoppelt.
Wie bei Kaffeemaschinen, Bügeleisen ...

Hing einfach so isoliert in dem Plastegehäuse.
Grillen bei 0°C, wird das Würschtel heiß.
Scheint die Sonne drauf, ist das Würschtel kalt.
Nix mit Regelung!

Ich habe die Madenschraube in der Welle nach oben gedreht.
Jetzt ist Dauer-An.

Was für ein Scheiß wird da verkauft!

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Das Ding ist ja auch keine Temperatureinstellung, sondern ein 
Leistungssteller: Impulspaketsteuerung durch Selbsterwärmung.
Wahrscheinlich hats die Heizspirale im Schalter zerlegt...

von OldMan (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Was für ein Scheiß wird da verkauft!

Das wird schon lange so gemacht. Auch bei den billigen Bügeleisen ist
der Thermoschalter nicht direkt mit der Heizplatte verbunden, sondern 
ist darüber montiert.
Auch die ach so tollen Tischbackofen oder wie auch immer die Dinger 
genannt werden, sind so aufgebaut, dass der Thermoregler keine direkte 
thermische Verbindung zum Ofenteil hat. Der sitzt ausserhalb, meist 
rechts oben,
der Röhre und bekommt nur Strahlungswärme ab.
Wenn Du dir mal mit einer Lupe den Aufdruck auf solch einem "Regler" 
anschaust, dann wirst Du sehen können, dass der Temperaturbereich meist
nur die Hälfte dessen beträgt, was an Temperatur im Heizungsbereich 
erzielt
werden soll.
Bei den "Backöfen/Grillöfen" die bis 250 Grad gehen, sind diese "Regler" 
mit
125 bis 140 Grad gestempelt / geprägt.

Was Deinen Grill betrifft, da ist mit Sicherheit der Schaltkontakt 
verschmutzt. Mit einem grobem Papierstreifen (Recycling Papier) oder 
1000er Schmirgel 1 bis 2 mal bei geschlossenem Kontakt durchziehen und 
die Sache funktioniert wieder 3 Monate.

michael_ schrieb:
> Ich habe die Madenschraube

Auch ein Lösung, nur nicht ganz so schön. Den wieder zu justieren kannst
Du jetzt abhaken.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Aaaaber dieser war nicht thermisch mit der Heizspirale gekoppelt

Das ist er auch bei den Ceranfeld-Energiereglern nicht, sondern er hat 
seine eigene Heizung. Das ergibt poor man's Wellenpaketsteuerung.

Vielleicht vermutet Jens richtig und eben diese Heizwicklung ist kaputt.

Allerdings haben Elektrogrills noch nie getaugt, zu wenig Leistung, z.B. 
2kW gegenüber den 7kW meines Gasgrills, nur wenn der ganze Grillrost mit 
Fleisch abgedeckt ist, kann sich im Luftstau genug Wärme bilden.

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Jens M. schrieb:
> Wahrscheinlich hats die Heizspirale im Schalter zerlegt...

Da gibt es keine Heizspirale!
Nur flache, federnte Bleche.
Glaub mir, ich kenne diese Dinger.

OldMan schrieb:
> der Röhre und bekommt nur Strahlungswärme ab.

Bei dem Grill bekommt er ja nicht mal Strahlungswärme.
Außer von der Sonne :-)

OldMan schrieb:
> michael_ schrieb:
>> Ich habe die Madenschraube
>
> Auch ein Lösung, nur nicht ganz so schön. Den wieder zu justieren kannst
> Du jetzt abhaken.

Wozu?
Ich möchte gebrutzelte Würschtel essen.
Die 2kW sind doch das Mindeste.
Siehe:

MaWin schrieb:
> Allerdings haben Elektrogrills noch nie getaugt, zu wenig Leistung, z.B.
> 2kW gegenüber den 7kW meines Gasgrills,

Reicht gerade mit 2kW für Dinner für Zwei.
Das Szenario und Gestinke mit der Holzkohle hatte ich satt.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

> Aber die Würschtel wurden kaum warm.
> Der Drehschalter war auf Max., aber es taktete mehr aus statt an.
Zur Not kann man dann immer noch Brennspiritus drüberschütten
und das ganze anzünden damit die Grillparty in die Gänge kommt.

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Vorher ging er einigermaßen.

Also auch schon nicht so wie er sollte??


michael_ schrieb:
> Der Drehschalter war auf Max.

...auf Max Mustermann? Dann kann es nicht funktionieren.


michael_ schrieb:
> Was für ein Scheiß wird da verkauft!

Keine Ahnung, woher sollen wir wissen was Du gekauft hast?

: Bearbeitet durch User
von A-Freak (Gast)


Lesenswert?

Wenn die Heizung im Schalter defekt ist dann macht der genau das 
Gegenteil, nämlich dauernd 100% auf die Herdplatte oder den Grill. Ich 
tippe auch auf wegoxydierte Schaltkontakte.

von Leon B. (leonb)


Lesenswert?

Ich denke da hätte man wohl mehr Geld investieren müssen.. Klingt aber 
in jedem Fall danach als solltest du einen neuen kaufen..

Beitrag #6322515 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Wir haben einen schon an die 40Jahre alten Tefal Kontaktgrill bei dem 
man die Platten gegen Waffelplatten hätte tauschen können.
Bei dem wird Ober- und Unterseite getrennt geregelt mittels tatsächlich 
an den Beheizten Platten anliegendem Fühler.
Ein anderes Modell Kontaktgrill, mit größerer Grillfläche welches wir 
mal nachgekauft hatten, ist ganz schnell wieder verschwunden weil dort 
lediglich ein Temperaturfühler "im Raum hinter den Heizplatten" 
positioniert war. Und wenn dem warm genug war blieb das Nachheizen aus, 
auch wenn das Steak nur noch schmorte.
Also beim Kauf unter Anderem darauf achten dass die Grillkontaktplatte 
durch einen direkt anliegenden Fühler geregelt wird.
Manche wussten das früher schon...

MfG

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Leon B. schrieb:
> Ich denke da hätte man wohl mehr Geld investieren müssen.. Klingt aber
> in jedem Fall danach als solltest du einen neuen kaufen..

Was hat das mit Geld zu tun?
Ich habe schon viel gesehen, aber dass ein Thermoregler die Sonnenwärme 
detektiert, hätte ich nicht erwartet.
Einen anderen habe ich vor kurzen gekauft.
Ist aber an einem anderen Ort und war sehr, sehr preiswert.
Ich werde den aufschrauben, auch wenn wieder so eine dämliche 
Spezialschraube  das verzögert.

Nochmal was zu "mehr Geld investieren".
Fast die gleiche Heizung wie im letzten Grill kostete für einen Nachbar 
im Fischräucherofen 35EUR als Ersatz.
Mein letzter Billiggrill kostete 18EUR inkl. Versand.

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Ich habe jetzt mal den dev. Heizer vom Fischräucherofen geöffnet.
Auch da hängt der Regler voll in der Luft.

Aber der Gute Wille ist zu sehen.
In der Verlängerung ist ein Loch im Blech vorgesehen, was direkten 
Kontakt zu der Heizung hat.
Aber 1cm Abstand verhindern einen thermischen Kontakt.

Technischer Nonsons.

von Jemand (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Technischer Nonsons.

Danach wird heute nichts mehr konstruiert oder gefertigt, das ist dir 
doch sicher klar?
Was ewig hält bringt kein Geld, und je dümmer der Käufer desto besser 
das Geschäft ...
Wovon träumst du eigentlich des Nachts ?

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Von Dir!
Ist aber immer ein Alptraum.

von Elektrofan (Gast)


Lesenswert?

Ich kenne nur ein paar billig-Geräte (ca. 20 €).
"Billig" heisst: die kommen ganz ohne "Display" aus, 'können'
noch nicht einmal Alexa, Internet oder WLAN ...

Die haben jeweils ein Thermostat drin, und die funktionieren
alle (immer noch) ...

Wenn sie das irgendwann mal nicht mehr tun sollten, schalte ich ggf.
die Heizspiralen einfach direkt ein/aus
(alternativ über eine Diode ...).

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Elektrofan schrieb:
> Die haben jeweils ein Thermostat drin, und die funktionieren
> alle (immer noch) ...

Ja, die stehen aber auf max.
Hab das jetzt probiert, wenn die auf 1/3 stehen, klackern die bei 20° 
Umgebungstemperatur.
Lecker Fleisch gegrillt mit 20°C :-)

von John Ruskin (Gast)


Lesenswert?

> michael_ schrieb:
>> Was für ein Scheiß wird da verkauft!
DASS du sowas kaufst spricht ja auch Bände.

Wegen solchen wie du arbeitet die EU an der Vorbereitung vom 
"Einkaufs-Führerschein": technische Geräte mit Komplexität über einem 
Brottoaster dürfen dann nur noch von Leuten mit bestandener Prüfung 
gekauft werden.

Was bin ich froh nicht dein Nachbar zu sein.

von Quatschkopp (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Jens M. schrieb:
>> Wahrscheinlich hats die Heizspirale im Schalter zerlegt...
>
> Da gibt es keine Heizspirale!
> Nur flache, federnte Bleche.
> Glaub mir, ich kenne diese Dinger.
>
> OldMan schrieb:
>> der Röhre und bekommt nur Strahlungswärme ab.

Lager hier nicht dumm rum, sondern zeige uns die Fakten!

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Jens M. schrieb:

> Das Ding ist ja auch keine Temperatureinstellung, sondern ein
> Leistungssteller: Impulspaketsteuerung durch Selbsterwärmung.

Ja, solche "Regelungen" sind seit Jahrzehnten üblich, dort wo
es zweckmäßig ist. Für eine "echte Regelung" würde man ja ein
Einstechthermometer brauchen, und das würde den Aufwand stark
erhöhen. Ausserdem könnte man dann nur jeweis ein Fleischstück
gleichzeitig brasten.

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Ich habe die Madenschraube in der Welle nach oben gedreht.
> Jetzt ist Dauer-An.

Der ultimative Grill-Härtetest ist bestanden :-)
Bei 2000W gibt es nichts zu regeln.
Weniger sollte ein Elektrogrill nicht haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.